Gelöst

Datenweitergabe an Regierung wegen Corona


Guten Tag,

 

ich habe gelesen, dass nun die Standortdaten etc. wegen der Corona-Thematik an die Regierung weitergegeben werden.

Meine Daten gehen Niemanden etwas an, schon garnicht unseren Überwachungsstaat.

Hiermit widerspreche ich der Weitergabe jeglicher Daten im Zusammenhang mit meinem Mobilfunkvertrag.

 

Beste Grüße

 

Oli

icon

Lösung von o2_Larissa 2 April 2020, 16:25

Hay hay @Olitrolli,

 

derzeit ist Telefónica Deutschland nicht involviert, die Anfrage seitens der EU richtete sich an die Telefónica S.A. in Spanien. Auch scheint bisher nicht festgelegt, um welche Daten es sich handelt und wofür diese weitergegeben werden sollen.

Telefónica Deutschland kann Daten über die mehrfach datenschutzgeprüfte Plattform DAP anonymisieren und aggregieren, so dass diese nur einen Überblick zulassen, keine detaillierte Beobachtung. Eine De-Anonymisierung ist nicht möglich.

Datenschutz hat für uns oberste Priorität, die Entscheidung liegt daher immer  bei unseren Kunden. Ein Widerspruch ist selbstverständlich jederzeit möglich: https://www.telefonica.de/dap/selbst-entscheiden.html

 

Liebe Grüße

Larissa

Zur Antwort springen

2 Antworten

Hay hay @Olitrolli,

 

derzeit ist Telefónica Deutschland nicht involviert, die Anfrage seitens der EU richtete sich an die Telefónica S.A. in Spanien. Auch scheint bisher nicht festgelegt, um welche Daten es sich handelt und wofür diese weitergegeben werden sollen.

Telefónica Deutschland kann Daten über die mehrfach datenschutzgeprüfte Plattform DAP anonymisieren und aggregieren, so dass diese nur einen Überblick zulassen, keine detaillierte Beobachtung. Eine De-Anonymisierung ist nicht möglich.

Datenschutz hat für uns oberste Priorität, die Entscheidung liegt daher immer  bei unseren Kunden. Ein Widerspruch ist selbstverständlich jederzeit möglich: https://www.telefonica.de/dap/selbst-entscheiden.html

 

Liebe Grüße

Larissa

Benutzerebene 5

@Olitrolli das Forum wird Ihnen diesbezüglich nicht viel weiterhelfen können und ohne Angaben zur Ihrem Vertrag, welche Sie hier eh nicht öffentlich angeben sollten, kann auch ein Moderator von O2 nichts für Sie machen.

Wenn, dann sollten Sie den Status zur Weitergabe von Daten über diese Seite von Telefonica Bestimmen Sie einfach selbst über Ihre Daten abfragen und ggf. ändern.

 

Unabhängig davon ist jeder ISP verpflichte sich an geltenden Gesetze und Bestimmungen zu halten. Somit muss O2 ggf. anonymisierte Daten weiter geben, im Fall von COVID-19 an das RKI und ggf. HHI aber nicht an die Bundesregierung, wenn dies gesetzliche so entschieden wird. Doch auch dabei spielt das GG inklusive Fernmeldegeheimnis und die Rechtsprechungen vom EuGH eine wesentliche Rolle.

 

Auf Ihre Aussage “schon garnicht unseren Überwachungsstaat” will ich jetzt besser mal nicht eingehen.

Deine Antwort