Gelöst

o2 Neuvertrag bei Media Markt abgeschlossen. Tarif teurer als bei Abschluss.


Sehr geehrte Damen udn Herren,

 

Ich habe am 30.06.2014 im Media Markt im Rahmen eines Angebots einen Neuvertrag abgeschlossen. Das Angebot war 34,99 Euro monatlich bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten inklusive eines Media Markt Gutscheins im Wert von 270 Euro. Nun lief der Vertrag am 28.09.2014 an und ich bekam eine Bestätigungsemail auf der plötzlich ein monatlicher Betrag vion 39,99 aufgeführt war. Als ich die Kundenhotline anrief wurde mir nur gesagt, dass ich das im Media Markt vor Ort klären kann und man mir nicht weiter helfen könne. Ich bin zum Media Markt vor Ort gefahren und die oder der Kollege war am heutigen Tag nicht anwesend. Man kann mir aber auch nicht sagen, ob das morgen der Fall wäre. Auch kein anderer Mitarbeiter dort fühlte sich zuständig für Belange der o2 Kunden. Ich kann mir kaum vorstellen, dass das so gewollt ist. Ich fuhr noch zu einem anderen Media Markt und auch dort will oder kann man mir nicht weiterhelfen, obwohl, oh wunder dort ein Mitarbeiter von o2 anzutreffen war. Jetzt steh ich hier mit meinem Problem und würde gerne wisse, ob ich das anderweitig regeln kann oder täglich im Media Markt vorbei schauen muss, um das zu bekommen, was ich auch abgeschlossen habe? Nicht mehr und nicht weniger.

 

Ich hoffe mir kann hier geholfen werden.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Steffen Kundt

icon

Lösung von Ivoo 1 October 2014, 12:54

Zur Antwort springen

Zu diesem Thema können keine neuen Antworten hinzugefügt werden. Du kannst gern ein eigenes Thema erstellen.

12 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Die Verkäufer dort sind keine o2-Mitarbeiter.

Die vermitteln letztendlich nur Verträge für MediaMarkt.

 

Was ist dir denn genau angeboten worden? Welcher Tarif etc.?

Ivoo schrieb:

oh wunder dort ein Mitarbeiter von o2 anzutreffen war.
Das ist ein weitverbreiteter Irrtum, dass die in den Elektronikmärkten anzutreffenden Verkäufer Mitarbeiter von o2 seien, bloß weil sie ein T-Shirt, eine Mütze oder Was-weiß-ich-für-Klamotten anhaben, auf denen "o2" aufgedruckt ist. Das sind ganz normale Verkäufer des jeweiligen Marktes.

Hallo, wenn du doch einen neuen Vertrag abschließt, musst du doch etwas schriftliches vorliegen haben. Denn du musstest auf diesen Papieren ja auch unterschreiben. Oder nicht?  Denn da müsste ja der Preis von unter 35 € drauf stehen. 

 

Grüße Manu 

Benutzerebene 6
Sehr geehrte/r Ivoo,

 

scheint häufiger vorzukommen, dass die Mitarbeiter von Saturn oder MediaMarkt nicht ganz so aufmerksame Kunden über den Tisch ziehen, habe vor ein paar Minuten erst ein ähnliches Thema gelesen.

 

O2 kann da nicht wirklich helfen, du solltest dir erstmal den von dir unterschriebenen Vertrag genau ansehen und dir dann mal den Mitarbeiter krallen, der dir den angedreht hat, falls da plötzlich ein ganz anderer Preis als besprochen steht. Vielleicht ändert er es dann doch noch.

 

... und beim nächsten Mal dann nochmal gut durchlesen, bevor du unterschreibst.

 

Mit freundlichen Grüßen

Vielleicht fehlt noch ein young- oder studi-Rabatt?

Hoffentlich gibt es Belege oder Zeugen für das Angebot?

Also es mag ja sein, dass ich nicht ganz unschuldig bin und mehr aufpassen sollte. Aber es wird immer wieder gern der Kunde als schuldiger dargestellt, nur weil er "nicht aufgepasst hat".

Und es kann nicht sein, dasss die: "Naja es ist jetzt halt passiert haltung eingenommen wird".

Für mich als Kunde, der einen Vertrag bei o2 abgeschlossen hat, darf es keine Rolle spielen, ob ich das bei einem stellvertretenden Media Markt mitarbeiter tue oder bei einem o2 Kollegen selbst. o2 ist für mich als Kunde o2. Statt dessem schickt man den Kunden an eine einzige Anlaufstelle, an der selten jemanden antreffen kann. Das ist für mich nicht nachvollziehbar und bindet keine Kunden.

 

Ich kann auf alle Fälle nachweise, dass es ein Tarif für 35 Euro ist, denn zu dem Zeitpunkt war das Ganze in dem Media Markt Prospekt, der einen Gutschein beinhaltet. Dieser Gutschein wurde mir am 30.06. mit der Vertragsbnummer auf dem Gutscheinbeleg ausgezahlt. Demnach kann ich beweisen, dass der Vertrag in zusammenhang mit dem Angebot abgeschlossen wurde und in diesem Angebot steht 34,99 Euro.


Für mich als Kunde, der einen Vertrag bei o2 abgeschlossen hat, darf es keine Rolle spielen, ob ich das bei einem stellvertretenden Media Markt mitarbeiter tue oder bei einem o2 Kollegen selbst. o2 ist für mich als Kunde o2. Statt dessem schickt man den Kunden an eine einzige Anlaufstelle, an der selten jemanden antreffen kann. Das ist für mich nicht nachvollziehbar und bindet keine Kunden.

Es war ja niemand anderes dabei. O2 kann doch nicht einfach unterzeichnete Verträge ändern. Daher musst du dahin.

 


 

Ich kann auf alle Fälle nachweise, dass es ein Tarif für 35 Euro ist, denn zu dem Zeitpunkt war das Ganze in dem Media Markt Prospekt, der einen Gutschein beinhaltet. Dieser Gutschein wurde mir am 30.06. mit der Vertragsbnummer auf dem Gutscheinbeleg ausgezahlt. Demnach kann ich beweisen, dass der Vertrag in zusammenhang mit dem Angebot abgeschlossen wurde und in diesem Angebot steht 34,99 Euro.

Genau das spricht ja dafür, das vor Ort zu klären. O2 hat mit dem Gutschein rein gar nichts zu tun und kann ihn daher weder einordnen noch als Beweis für das Gespräch ansehen.

Ich glaube Sie haben nicht verstanden dass es nichts mit dem Gutschein zu tun hat.

 

Traurig das Ganze hier. Für mich keine Hilfe und damit Zeitverschwendung.

Natürlich geht es nicht um den Gutschein. Versuche mal bitte einfach die rechtliche Situation zu verstehen.

Ja. Aber O2 sollte schon schauen, wer seine Produkte verkaufen darf oder nicht. Es ist nicht normal , dass einige Informationen einfach still geschwiegen werden. Man unterschreibt irgend etwas. In meinem Fall muss ich extra irgendwelche o2 Go sch... Vertrag dazu zahlen, was irgendwo in den 7-9 Seiten drin steckte. Klar ich habe es unterschrieben, aber es war nicht die Rede davon: DAS IST VERTAUENSBRUCH UND SCHWINDEL. Dass sich jetzt O2 daraus hält, finde ich unverantwortlich für ein seriöses Unternehmen. Strategisch schlau ist das Ganze auch nicht: Man verdient ein paar Hunderte dazu , dann IST ABER DER KUNDE FÜR IMMER WEG !!!In meinem Fall bin ich nach 10 Jahren WEG !

Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Deswegen gibt es die Möglichkeit der Händlerbeschwerde und der Vertragsanfechtung.

Billx schrieb:
Strategisch schlau ist das Ganze auch nicht: Man verdient ein paar Hunderte dazu , dann IST ABER DER KUNDE FÜR IMMER WEG !!!In meinem Fall bin ich nach 10 Jahren WEG !

Ja, und die, die das gleiche Problem bei einem anderen Anbieter haben, wechseln eventuell zu o2. Auf dem Mobilfunkmarkt wirkt das nicht so wie du es dir vorstellst.

Benutzerebene 7
Auch wenn die Informationen schwammig waren: Ich lese heraus, dass deine Grundgebühr korrekt ist, jedoch noch ein zweiter Vertrag, ein o2go abgeschlossen wurde? Falls es kein o2go24 ist kannst du die Surfflat deaktivieren und auch den ganzen Vertrag kündigen, der hat eine monatliche Laufzeit.
Ansonsten bleibt lediglich die Vertragsanzweiflung, falls ich es jedoch richtig verstanden habe und ein Vertrag mit deiner Unterschrift existiert tendieren die Chancen nachvollziehbarerweise gegen null.

Grüße, Katja