Warum O2
Warenkorb
Service

O2 Homespot Port Forwarding & DynDns



Kompletten Beitrag anzeigen

37 Antworten

Aber ein LTE Router für 180 Euro ist ja eher preisgünstig…

die freunde über den günstigen preis wert nicht solange wie der äger über die schlechte qualtät

Ja wirklich gut ist die nicht. Ich habe aber auch nichts wirklich besseres erwartet, bin also nicht enttäuscht. Ich bin lediglich enttäuscht darüber, dass man von mir 50€ für ein Feature verlangt, welches nicht funktionsfähig ist.

Weiß nun aber auch nicht weiter, ich werde die 50€ zurückverlangen und den Server den ich hosten wollte bei einem Bekannten unterstellen.

Die Frage ist ob der HomeSpot das eventuell nicht nutzen kann.

Ich bin mir sicher das mit der öffentlichen IP ist kein Hexenwek.

Ich meine eine öffentliche IP habe ich ja. Ich kann mich von Aussen ja mit dem Homespot verbinden, das Problem liegt ja an der Weiterleitung zu entweder der DMZ oder über einfaches Port Forwarding an eine beliebige IP im Netz.

OK…

Also die Fritzbox ich dafür nicht wirklich DER optimale Router.

Denn sorichtig Routen kann Sie nicht. Doppel NAT ist da ungünstig.

Du musst die Fritzbox so einrichtet das Sie den HomeSpot als WAN Zugang erkennt.

Der HomeSpot leitet alle Anfragen an die Fritzbox…

Und was hast Du jetzt an der HomeBox eingestellt? Die leitet jetzt den Port an einen PC?

Hast Du das Netz vom HomeSpot als Route in der FB eingetragen?

Der HomeSpot leitet alle Anfragen an die Fritzbox…

Ne, soweit komme ich ja noch nicht einmal. Denn sonst würde der Homespot ja nicht wieder an irgendeine Adresse weiterleiten, wenn ich dort von Außen auf Port 80 zugreife.

 

Du musst die Fritzbox so einrichtet das Sie den HomeSpot als WAN Zugang erkennt.

WIe lasse ich die Fritz Box den HomeSpot denn als WAN erkennen?

 

Der HomeSpot leitet jetzt alle Aufrufe über gewisse Ports an die Fritz Box weiter. Ob das nötig ist weiß ich nicht, da die IP der Fritz Box ja schon als DMZ eingestellt ist.

 

Das Netz vom Homespot in der FB eingetragen? Die Fritz Box routet doch selbst nicht mehr, in dem Modus in dem sie jetzt eingestellt ist, oder nicht?

Du must die FB so einrichten als wäre sie an ein “Kabelmodem” eingerichtet.

Dann ist der HomeSpot quasi das Internet. Dann sagt die FB auch die IP am HomeSpot.

Dann diese IP als DMZ einrichten. Jetzt kannst Du an der FB die Ports auf einen PC im Netz der Fritzbox weiterleiten. Meine Befürchtung ist das der Port 80 vom HomeSpot abgefangen wird. Leider eine Krankheit der O2 Produkte… Dann ggf. mal den Port 81 nehmen. Ich bilde mit ein das die FB eigendlich auch den Port umlenken kann. also Port 81 rein vom Internet und dann auf 80 Intern.

Benutzerebene 2

Du must die FB so einrichten als wäre sie an ein “Kabelmodem” eingerichtet.

Dann ist der HomeSpot quasi das Internet. Dann sagt die FB auch die IP am HomeSpot.

Dann diese IP als DMZ einrichten. Jetzt kannst Du an der FB die Ports auf einen PC im Netz der Fritzbox weiterleiten. Meine Befürchtung ist das der Port 80 vom HomeSpot abgefangen wird. Leider eine Krankheit der O2 Produkte… Dann ggf. mal den Port 81 nehmen. Ich bilde mit ein das die FB eigendlich auch den Port umlenken kann. also Port 81 rein vom Internet und dann auf 80 Intern.


Ich habe es genau so probiert - leider ohne Erfolg!

Hallo,

gibt es hier schon neue Erkenntnisse?

Ich versuche seit einiger Zeit meine NAS (Synology) zu erreichen. Habe schon eine öffentliche IP geordert und Portweiterleitungen/DMZ eingerichtet, komme aber einfach nicht zum NAS durch. Nutze ich quickconnect komme ich auf die NAS von außen (das geht aber laut meinen Infos aus dem Netz auch ohne Weiterleitungen, da Service der Synology). Ich würde gern noch meinen eigenen VPN Server nutzen, erreichte dieses aber eben auch nicht.

Kann der homespot Router keine Portweiterleitung (obwohl der Menüpunkt da ist) ? 

Nach meinem Verständnis müsste Portweiterleitung mit öffentlicher IP eigentlich auch im LTE-Netz gehen.

Bekommt man es hin, wenn man einen ordentlichen Router an den Homespot anschließt?

 

Danke und Grüße

hugofix

 

 

Benutzerebene 7

Hallo @hugofix ,

 

ich persönlich bin leider zu wenig in der Materie und konnte es noch nicht selber mit dem HomeSpot testen.

Ich verlinke jetzt ganz frech mal in deinen Thread hier:

https://hilfe.o2online.de/mobiles-internet-lte-homespot-21/heute-vpn-verbindung-nur-aus-wlan-netz-moeglich-homespot-unlimited-521204

..da @ausdemdorf da super kommentiert hat!

 

Viele Grüße,

Kurt

@o2_Kurt 

oh ja das kann man sicherlich verlinken, denn letztlich kann ich bestätigen, dass eine Portweieterleitung in dem HomeSpot-Router geht. Allerdings das Hauptmedium o2-Netz das Problem ist obwohl ich dafür Geld in die Hand genommen habe.

 

Grüße

hugofix

Ich habe genau das gleiche Problem, und bin sicher es liegt an der Firmware von diesem verdammten HomeSpot. Ich habe auch die 50€ ausgegeben, und trotzdem komme ich nur bis zum HomeSpot und nicht weiter. Egal welche Weiterleitungseinstellungen ich wähle, oder sogar uPnP oder DMZ, kein erfolg. 

 

Dein Beitrag hilft mir zu sehen ich bin nicht alleine...

Deine Antwort