Gelöst

Homespot: Telefonie Ein-/Ausgehende Anrufe nicht möglich (zeitweise)


Benutzerebene 1

Hallo,

ich habe den Tarif My Home M und den Homespot. Angeschlossen ist ein analoges Telefon. die Telefonie hat bereits funktioniert, wenn auch mit den beim Homespot bekannten Problemen (Echo...).

Aktuell sind keine eingehenden und ausgehenden Anrufe möglich, weder auf der zugehörigen Mobil-Nr des Homespot, noch auf der portierten Festnetznummer.

Die Verbindung ist nicht die beste, obwohl laut Netzabdeckung ein sehr guter Empfang in Innenräumen vorhanden sein soll. Der Homespot steht am Fenster welches dem Sendemast zugewandt ist.

Datenverbindung funktioniert, manchmal mit Aussetzern.

 

 

Könnt Ihr bitte prüfen woran die Störung der Telefonie liegt?

Viele Grüße

KrE45

 

icon

Lösung von KrE45 9 Februar 2021, 18:44

upps, gerade noch in die Live-Störungsmeldung geschaut.

Ergebnis: Eine Basisstation in der Nähe funktioniert im Moment nicht einwandfrei.

Da hoffe ich mal, dass die Störung bald behoben ist.

Zur Antwort springen

74 Antworten

Benutzerebene 1

upps, gerade noch in die Live-Störungsmeldung geschaut.

Ergebnis: Eine Basisstation in der Nähe funktioniert im Moment nicht einwandfrei.

Da hoffe ich mal, dass die Störung bald behoben ist.

Benutzerebene 7

Hallo @KrE45 ,

 

Willkommen hier bei uns in unserer Community. Großartig, dass du nun ein Teil unserer Community bist! :snowflake:

Super, dass du bereits selber wegen der Einschränkung von Basisstationen geschaut hast.Klappt es inzwischen wieder wie gewohnt?

 

Viele Grüße,

Andrea

Benutzerebene 1

Hallo Andrea,

leider ist die Störung noch vorhanden.

Per SMS ist am 14.2.21 diese Meldung bei meinem Homespot (auf Grund meiner Störungsmeldung) eingegangen.

NETZSERVICE
Lieber o2 Kunde,diese Info betrifft das Mobilfunknetz in talring, krefeld. Wir bedauern, dass Sie das Netz nach wie vor nur eingeschränkt nutzen können. Wir arbeiten intensiv daran, die Störung zu beheben. Innerhalb der nächsten 9 Tage melden wir uns mit aktuellen Informationen.Entstörungsinfo abmelden: http://s.alertsonline.de/tNdDcXFreundliche Grüße, Ihr o2 Team

 

Ich habe über die Hotline eine Störungsmeldung gemacht, die unter unbekannter Fall-Nr. (ich habe die Nr. nicht gelöscht, sie ist in der SMS NICHT enthalten) bearbeitet wird.

Zitat aus der SMS vom 16.02.21:

TECHNIKTEAM
Lieber o2 Kunde,die von Ihnen gemeldete Service-Beeinträchtigung wird unter der Fall-Nr.:  bearbeitet.Freundliche Grüße, Ihr o2 Team

Die Probleme mit der Telefonie bestehen leider weiter unverändert…

Viele Grüße

KrE45

 

Benutzerebene 7

Hi @KrE45 ,

 

wegen des Echos hatte ich dir vorhin eine PN geschrieben.

Das offene Ticket deckt die Fälle mit Störgeräuschen ab, ein gernellerer Fehler beim Gesprächsaufbau müsste über eine andere Meldung erledigt werden.

 

Welcher Fall liegt nun im Details vor? Klappt es zu 100% mit den Anrufen nicht?

 

Viele Grüße,
Kurt

Benutzerebene 1

Hallo Kurt,

die Anrufe an uns funktionieren manchmal, manchmal nicht.

Ich habe noch keine Übereinstimmung mit den Störungsmeldungen des Mobilfunknetzes feststellen können. Die Störung des Mobilfunkmastes/-netzes bestand bis heute nachmittag. Anrufe funktionierten soweit wir dies feststellen konnten auch während der Störung allerdings mit Echo-Effekt. Auch nach der Behebung der Störung ist der Echo-Effekt weiter vorhanden (siehe meine PN an Dich).

Mein Vorschlag: ich melde mich wieder wenn ich feststelle, dass Anrufe (Ein- oder Ausgehend) nicht funktionieren.

Viele Grüße

Mark

Benutzerebene 1

Hallo,

und wieder ein Update von der Funktionalität der Telefonie mit dem Homespot von heute Mittag:

  • Eingehender Anruf vom Festnetz → ich konnte den Anrufenden nicht hören :sob:
  • abgehenden Anruf versucht → funktioniert nicht :sob:
  • Neustart Homespot gemacht
  • ein (!) abgehendes Gespräch geführt → hat funktioniert :grinning:
  • zwei weitere abgehende Gespräche versucht → Verbindung kam zustande, aber ich konnte den Angerufenen nicht hören :sob:

Ich habe auf mein Handy gewechselt. Zu mehr reichen meine Nerven heute nicht mehr.

Die Basisstation hatte in der Zeit keine Störung…

Viele Grüße

KrE45

Benutzerebene 7

Hallo @KrE45 ,

 

vielen Dank für deine Rückmeldung an uns. Die Tickets meines Kollegen @o2_Kurt von gestern sind aktuell noch offen und müssen erst einmal von unserer Technik bearbeitet werden. Das kann ein paar Tage dauern. :confused:

Bitte habe Geduld.

 

Viele Grüße,

Andrea

Hallo,

habe für meine 90-jährigen Schwiegereltern vor 4 Wochen den Homespot bestellt, da die neue Ganztagspflegerin Internet braucht und auch ein Telefon anschließbar ist.

Aber das Raustelefonieren ist Glücksache. Oft kommt eine Durchsage, dass "dieser Dienst in meinem Tarif nicht beinhaltet ist"

Das ist natürlich nicht akzeptabel. Die Pflegerin konnte z B. letzte Woche nur mit ihrem Handy den Notarzt alarmieren.

Gott sei Dank existiert noch der Festnetzanschluss der Telekom (den wir eigentlich kündigen wollten) und wir haben jetzt das Telefon wieder dort eingesteckt.

O2 habe ich bereits 2x tel. den Fehler geschildert und es wurde ein Ticket eröffnet, dessen Nummer mir aber nicht bekannt gegeben wurde.

Bei Nachfrage hieß es, "ist in Arbeit".

Unsere Überlegung ist jetzt, den Vertrag mit O2 wegen Nichterfüllung fristlos zu kündigen.

V.G. Flakko

Oft kommt eine Durchsage, dass "dieser Dienst in meinem Tarif nicht beinhaltet ist"

Das deutet auf eine 2G/3G-Verbindung hin. Die Telefonie scheint auf VoLTE eingegrenzt zu sein. In solchen Fällen wurde im Einzelfall die Beschränkung auch schon aufgehoben. Ich würde da gezielt darauf hinweisen, sonst wissen die nicht was zu tun ist. Bestehe auf Angabe der Ticketnr..

War der Notruf ein Anruf bei der 112?

Benutzerebene 7

Hallo @Flakko ,

 

trotzdem heiße ich dich herzlich willkommen in unserer o2 Community :grinning:

 

Das ist ärgerlich, wenn der Notruf nicht funktioniert.

Ich habe gesehen, dass die Kollegen bereits eine Fehlermeldung aufgenommen haben. Wobei hier nicht davon die Rede war, dass der Notruf nicht funktioniert.

Kannst du bitte nochmal beantworten welche Notrrufnumemr die gewählt hast und wann das war ?

Am besten wäre auch noch die ungefähre Uhrzeit.

 

Vielen Dank. :hibiscus:

 

Gruß, Solveig

Hallo,

der Versuch bei der (ich glaube) 112 anzurufen war am 12.03. So um 19h rum.

Die Störungsmeldung habe ich ja auch schon ca. 1 Woche vorher übermittelt. Da wurde nur versucht zu telefonieren.

Anfangs berichtete die Schwiegermutter, dass es nur Ortsgespräche (sie wählt auch die Ortsvorwahl) beträfe, aber danach kam sie auch zu uns in München oft nicht mehr durch.

Gerne würde ich die Ticketnummer mit Meldedatum erfahren.

 

MfG

Flakko

Keine Sorge - o2_Solweig ist da dran und das geht dann auch schneller als über Ticket. Wichtige Infos gehen bei telefonischen Störungsmeldungen oft verloren wie “Notruf”. Oder es wurde nur gesagt “Notarzt”, was nicht unbedingt 112 bedeutet. 

Sollte es wirklich die 112 betreffen (bitte noch mal nachfragen), dann gibt es aus meiner Sicht einen schweren Designfehler im Produkt, denn normalerweise ermöglicht die Wahl von 110/112 sogar Verbindungen über Fremdnetze. 

Benutzerebene 7

Hallo @Flakko ,

 

kannst du bitte nochmal nachforschen, ob es die 112 war oder vielleicht doch die Rufnummer des Arztes direkt ?

Ich frage nur deshalb sio penetrant nach, weil es dann für den Techniker ein anderes Fehlerbild ist.

 

Habt ihr nachdem die Gespräche nicht rausgingen schon irgendetwas unternommen ? Neustart des Homespots ?

 

Ich schicke dir die Ticketnummer mit dem Meldedatum per privater Nachricht.

 

Gruß, Solveig

Hallo,

habe jetzt nochmal nachgefragt.

Die Schwiegermutter hatte an diesem betreffenden Tag (12.03. 19h) 7 mal versucht bei uns anzurufen, (nicht die 112) wobei immer eine Durchsage kam so ähnlich wie “dieser Dienst ist nicht möglich” oder “ nicht in Ihrem Tarif enthalten”

Als Ergänzung zu meiner Fehlermeldung ist nochmals anzumerken, dass es nicht nur Ortsgespräche, sondern alle Gespräche betrifft. Einen frühere Gesprächsversuch habe ich dem Mitarbeiter mit Zeit und Tel.Nr, tel. mitgeteilt.

 

MfG, Flakko

Das ist leider “normal”, da man aus gut gemeinten Qualitätsaspekten versucht nur VoLTE-Verbindungen zu ermöglichen. Kommt es am Ort wegen Störungen oder Wartungsarbeiten aber zu Einschränkungen, dann erfolgt eine Zurückschaltung auf UMTS oder 2G. Dann ist keine Telefonie mehr möglich. Wurde schon öfters bemängelt und auch ebensooft wieder freigeschaltet auf Anfrage. 
Leider ist zu vermuten das Notrufe auch auf diesem Wege blockiert werden. Das wurde möglicherweise beim Produktdesign übersehen. Es gibt neben 110/112 auch noch andere wichtige Nummern wie die Corona-Hotline, die ebenfalls in dem Fall bei 2G/3G blockiert wird. 

Ich bin guter Dinge, das man das auch in diesem Fall lösen kann. Sagt zumindest meine Kristallkugel. 

Das ist leider “normal”, da man aus gut gemeinten Qualitätsaspekten versucht nur VoLTE-Verbindungen zu ermöglichen.

Hallo,

das mit den gut gemeinten Qualitätsaspekten verstehe ich jetzt nicht ganz, allenfalls das "gut gemeint"!

Es ist doch bekannt, dass der, der am anderen Ende der Leitung spricht, ein unzumutbares Echo seiner eigenen Worte hört. Da kann man doch nicht von Qualität sprechen! Das erinnert mich an unsere Ersten Sahahraexpeditionen Ende der 80er Jahre im Süden Algeriens, als wir von dort zu Hause anriefen.   Aber das ist ein anderes Problem, um das es mir jetzt nicht geht. 

Unser Problem ist das geschilderte, dass man oft nicht raustelefonieren kann und das darf nicht sein und entspricht nicht der zugesicherten Leistung..

MfG

Flakko

Ganz einfach - stell Dir vor es ist 2022 und UMTS ist längst abgeschaltet. Es gibt nur noch GSM-Telefonie und VoLTE. Der Homespot-Nutzer streamt oder gamed gerade. Was passiert, wenn die Freundin gleichzeitig Ihre Mutter anrufen will? Es besteht dann die Möglichkeit, das das Telefonat zu einem Fallback auf GSM führt und das stoppt jeglichen Datenverkehr über LTE. Der Gamer bekommt einen Nervenzusammenbruch und tobt. 

Dieses Szenario wollte man wohl vermeiden. Gut gemeint, aber im Endeffekt nicht durchdacht:
1. passiert das auch bei ankommenden Gesprächen und die sind noch weniger kontrollierbar
2. verhindert man Notrufe oder andere wichtige Telefonate
3. schränkt das die Geräteauswahl unnötig ein
4. und man hat vergessen dies dem Kunden mitzuteilen.

Dieses “Feature” hätte als Option ins Kundenportal oder als Schalter an den Homespot gehört. Vielleicht wollte jemand auch nur testen ob man mit LTE überhaupt weit genug ist. Keine Ahnung. 
Jedenfalls vermute ich einen gut gemeinten Gedankengang, der leider nicht ausreichend umgesetzt wurde. 
 

Benutzerebene 7

Hi @Flakko ,

 

kurze Zwischenmeldung:

Die Störungsmeldung ist weiterhin in Bearbeitung, leider haben wir noch keine weiteren Infos erhalten.

Das Problem des Echos haben wir auch bereits an anderer Stelle weitergeben, aucn dort warten wir leider noch auf Rückmeldung.

 

Viele Grüße,
Kurt

Benutzerebene 7

Hallo @Flakko ,

 

mittlerweile solltest du eine SMS von den Kollegen der Technik erhalten haben.

Ist diese bei dir angekommen?

 

Hat es sich mittlerweile verbessert?

Magst du uns da kurz eine Rückmeldung zu geben?

 

Liebe Grüße Maria

Hallo,

wohin ist die SMS gegangen?

Wir haben den Homespot aus obigen Gründen nicht mehr in Betrieb und würden den gerne außerordentlich kündigen. Besteht hier eine Change?

Es ist uns zu riskant, dass unsere 90-jährigen Eltern bei einem Notfall mal nicht telefonieren können, wie es der Fall war.

MfG, Flakko

 

Wenn Ihr nicht aus dem Vertrag kommt, dann würde ich um Freischaltung von 2G und 3G bei der Telefonie bitten und einen anderen Router kaufen. Damit wäre die Leistung wenigstens nutzbar. Das Telefonie über Mobilfunk weit unsicherer ist als Festnetz ist eigentlich klar und wird auch noch viele Jahre so bleiben. 
Oder der Vertrag wird auf einen neuen Vertragsinhaber überschrieben?

Benutzerebene 7

HI @Flakko ,

 

direkt auf den HomeSpot. Wenn der nicht eingeschaltet war, ist das natürlich ärgerlich.

Über Kündigungen können wir hier nicht entscheiden, dies müsste über die Fachabteilung, und damit leider schriftlich laufen.

 

Eine Besserung beider Problematiken wird bald erwartet. Für das Echo soll ein Update für den HomeSpot folgen, auch die Telefonie, welche abgehend zu dieser Fehlermeldung führt, soll  von Netz- und HomeSpot-Seite bald verbessert werden.

 

Damit will ich dich jetzt nicht krampfhaft überzeugen. Wenn es für euch nicht klappt, dann reicht auf jeden Fall ein Schreiben ein. Die technische Seite haben wir aber nicht vergessen, das wollte ich damit sagen :hugging:

 

Viele Grüße,

Kurt

Guten Tag,

 

nachdem ich vor ein paar Tagen schon das Problem mit dem Echo anmerken musste, steigt so langsam mein Puls und ich werde zunehmend unzufriedener!!,

Jetzt geht kein Wlan mehr und auch das telefonieren ist wie bereits oben beschrieben nicht mehr möglich. Entweder es kommt eine Ansage oder der Gesprächspartner kann einen nicht mehr hören.

Nachdem ich mich heute schon bei der O2 Hotline diesbezüglich „beschwert“ habe, ist ein Ticket eröffnet worden. Nachdem das Gespräch beendet war, erhalte ich eine SMS, dass die Störung behoben sei. Es ist jedoch nichts behoben und die Probleme bestehen weiterhin.

Ich bitte um eine zeitnahe Behebung, da ich beruflich auf eine gute Internetverbindung und ein funktionierendes Telefon angewiesen bin.

Zudem möchte ich gerne wissen, wie lange eine Widerspruchsfrist gilt? Wir haben den Homespot jetzt seit 15 Tagen laufen und ich bin jetzt schon so unzufrieden, dass ich über einen erneuten Wechsel nachdenke.

Gruß

Benutzerebene 7

Hallo @PIXelli 

Willkommen in unserer o2 Community. Die gesetzliche Widerrufsfrist beträgt 14 Tage, daher wirst du den Vertrag jetzt so nicht mehr widerrufen können.

Was die SMS betrifft (nach dem du dich an der Hotline gemeldet hast) möchte ich um Verzeihung bitten. Ich gehe bei deinem beschriebenen Fehlerbild davon aus, dass deine Fehlermeldung an ein Sammelticket gehängt wurde, da schon mehrere Kunden dieses Echofehlerbild beschrieben haben. Sobald deine individuelle Meldung dann zum Sammelticket hinzugefügt ist wird das Ticket selber als gelöst geschlossen, was dann durchaus für Verwirrung sorgen kann. 

Aktuell kann ich dich bezüglich der Echo Problematik nur um Geduld bitten. 

Das Internet bzw. WLAN funktioniert mittlerweile wieder, oder hast du da auch noch Herausforderungen?

VG Matze  

Hallo O2_Matze,

danke für deine Rückmeldung.

Das mit der Widerrufsfrist  habe ich mir schon gedacht. Wenn jedoch O2 nicht leistet, was im Vertrag steht, habe ich sicherlich das Recht auf eine Sonderkündigung und da stehe ich kurz davor! Es ist ewtas versprochen worden, was nicht eingehalten wird.
Seit einer Woche haben wir nichts mehr, kein Internet, kein Fernsehen, kein Telefon (Festnetz) und auch kein Handyempfang mehr. Ganz plötzlich geht nichts mehr und dann bekommt man gesagt, die Störung ist behoben. Irgendwie stimmt da etwas nicht.

Den Homespot habe ich resetet, neugestartet und an die verschiedenste Stellen gestellt. Nichts ändert sich dadurch. Und die Hotline kann ich auch nicht anrufen, da auch mein Mobilnetz nicht funktioniert.

was nun? Bin für jeden Vorschlag dankbar!

Deine Antwort