Warum O2
Warenkorb
Service

Wo ist der Service geblieben? Kein DSL-Anschluss nach zahlreichen Ausreden...


Der Frust könnte größer nicht sein.

Ich wollte einfach nur mein O2 DSL beim Umzug mitnehmen - laut dem Umzugsservice bei Mein O2 kein Problem. Am angegebenen Umschalttermin passierte nichts…

Anruf beim Service: man hätte gerade Probleme mit der Technik, der Umzugswunsch wäre nicht angekommen. Neuer Termin für den Umzug: nichts passiert. Erneuter Anruf beim Service (wieder über 30 min): man hätte nur den Tarif geändert - an der alten Adresse. 

Kleiner Lichtblick: freie Daten auf dem Mobiltelefon, für das Home Office auch keine Hilfe.

Nächsten Freischalttermin am Telefon erhalten - es passiert nicht. Stattdessen nennt der Service im Chat einen weiteren Freischalttermin (mittlerweile sind über 4 Wochen vergangen). 

Am Freischalttermin: nichts passiert. Nächster Anruf beim Service: der Anschluss wäre nicht frei, man bräuchte den Namen und Provider meines Vormieters, der hätte möglicherweise nicht rechtzeitig gekündigt. Die Kündigung ist 5 Monate her, am Vormieter liegt es nicht.

Nächster Anruf beim Service: es müsse ein Techniker kommen.

Heute: Technikertermin zwischen 12 und 18 Uhr - ich habe mir Urlaub genommen, denn Home Office geht ja nicht… 

Der Techniker erscheint nicht.

Nächster Anruf beim Service: der Termin wäre abgesagt worden - natürlich nicht bei mir. Grund: Es könne gar kein V-DSL an dieser Adresse angeboten werden - für meinen Vormieter und die anderen Mieter im Haus allerdings kein Problem - wohl nur für O2. Urlaubstag ist weg - für nichts!

Meine letzte Hoffnung: ein HomeSpot. Versuche gerade, den per Chat zu bekommen.

Lese gerade “es ist wriklich schwer, uber Chat zu verstehen...” von der Servicemitarbeiterin…

O2 hat immer wieder in den Gesprächen technische Probleme angegeben. Immerhin technisch einwandfrei funktioniert wohl die Abbuchung: denn DSL bekomme ich zwar nicht, bezahle es aber sehr wohl.


4 Antworten

Benutzerebene 7

Hallo @Feddersen112 , 

das liest sich ja nicht so schön, tut mir sehr leid für diese Herausforderungen.

Hattest du denn eine schriftliche Bestätigung zum Umzug erhalten?

Normalerweise bekommt man auch eine Benachrichtigung, wenn der Termin nicht eingehalten werden kann.

Hattest du mal bei dir in den E-Mails im Spam-Ordner geschaut, ob da vielleicht eine E-Mail hingewandert ist?

Das kann leider manchmal passieren.

Bevor du dir einen neuen Vertrag bestellst, würde ich an deiner Stelle deinen bisherigen DSL-Vertrag erst kündigen, damit du nicht nachher doppelt bezahlst.

Vorausgesetzt natürlich, dass wir an deiner neuen Adresse wirklich kein VDSL liefern können.

Wenn wir uns die Thematik einmal näher anschauen sollen, gebe gerne bescheid.

 

Liebe Grüße

Manuela

Benutzerebene 7

Hallo @Feddersen112 ,

mensch, das ist nicht gut gelaufen, was du berichtest. Kannst du zwischenzeitlich wieder im Homeoffice über den Homespot arbeiten? Oder konntest du eine andere Lösung finden mit der Kundenbetreuung?

Wenn du weitere Unterstützung brauchst, melde dich gerne bei uns in der Community und halte uns auf den Laufenden :-)

Schau doch mal in unser digitales Wohnzimmer vorbei. Aktuell tauschen wir uns über Podcasts, Sport und über Online-Games aus. 

Viele Grüße

Jennifer

Hallo @o2_Jennifer 

leider ist noch immer keine Lösung in Sicht. Mittlerweile sagt O2 ganz offiziell, dass sie mir keinen Anschluss anbieten können. Das Beste dabei: die Gebühr wird mir trotzdem weiterhin berechnet, bis ich eine Sonderkündigung mit Anmeldebescheinigung am Wohnort per Post schicke. Die Bescheinigung bekomme ich aufgrund Corona-bedingter Engpässe des Bürgeramts erst Ende Mai.

So eine Praxis müsste man sich mal in einem “normalen” Geschäft vorstellen:

“Ich hätte gern 10 Brötchen”

- “Gern, das macht dann 3 Euro”

- “Wo sind denn meine Brötchen?”

- “Hier haben wir gar keine Brötchen”

- “Dann geben Sie mir doch bitte mein Geld zurück”

- “Das geht nur mit schriftlicher Sonderkündigung, außerdem müssen Sie jetzt jeden Monat 10 Brötchen bezahlen, die wir Ihnen aber nicht liefern können”

 

Was ich mir sehr gewünscht hätte: eine professionelle Prüfung, ob ein Anschluss bei mir möglich ist, anstatt insgesamt 4 (!) Freischaltterminen und einem Technikertermin, an dem NICHTS passiert ist. 

Einfach mal offen kommunizieren, dass der Anschluss von O2 nicht möglich und den Vertrag kündigen. Dann könnte ich mich sofort um einen neuen Anbieter bemühen.

Stattdessen mehr als zwei Monate ohne Internet - kein Homeoffice - zahlreiche Stunden in der Hotline und ein verschenkter Urlaubstag für den Techniker, der nicht kam.

Völlig unnötig! 

Benutzerebene 7

Hallo @Feddersen112 ,

Das ist sehr unglücklich verlaufen und kann hier deinen Frust verstehen. In Einzelfällen kann es passieren, dass erst vor Ort festgestellt wird, dass eine Schaltung nicht möglich ist. 

Ich schaue mir deinen Fall genauer an und melde mich bei dir per PN von @o2_Support . :-)

Viele Grüße

Jennifer

Deine Antwort