Warum O2
Warenkorb
Service
Frage

Umzug in Wohnung mit inklusive Internet deshalb o2 fristgerecht gekündigt, trotzdem weiterhin Abbuchungen


O2 ist eine reine Geldmacherei und steht da noch offen dazu , ich fühle mich von vorne bis hinten verarscht und bin richtig sauer . Kundencenter sagt jedes Mal sie können nichts dafür aber geändert wird auch nichts, dabei erklärt er mir noch wieso Juli abgebucht wird, gehts noch ?!

ich habe nicht das große Geld um für 2 internetzugänge zu zahlen und es wird noch ein Nachspiel geben.

da verspricht man einem nach Umzug muss ich nichts mehr zahlen und jetzt kam ein Brief, dass man aus Kulanz nur bis 4. Juli rechnet ! Wahrscheinlich kommt noch ein Brief aus Kulanz zum 4. August!

Mich und wahrscheinlich nicht nur mich habt ihr Geldmacher als Kunden verloren !


16 Antworten

Benutzerebene 7

Hallo @Geller vielen Dank für deinen ersten Beitrag in der Community.
Für welchen Zeitraum hattest du denn deinen DSL Vertrag abgeschlossen. Hattest du versucht deinen Vertrag mit umziehen zu lassen? 
Wäre eine Schaltung denn möglich gewesen?

LG
Michael

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

Du hast einen Vertrag, der ist gültig. Umzug beauftragen, wenn o2 nicht schalten kann, 3 Monatsbeiträge und raus bist du aus dem Vertrag.

 

kann o2 Schalten, dann musst du zum Laufzeitende kündigen. 

Hallo @Geller 

Du berichtest hier

und jetzt kam ein Brief, dass man aus Kulanz nur bis 4. Juli rechnet 

das bedeutet du solltest jetzt schon eine letzte Abschlussrechnung erhalten haben.

Kannst du das soweit bestätigen? 

Magst du uns dazu mal auf den aktuellen Stand der Dinge bringen?  😃

Lieben Dank Matze 

Der aktuelle Stand ist , ich müsste einen Monat ins Leere zahlen , obwohl ich lang genug vor Umzug gekündigt habe, und noch meinen Mietvertrag geschickt habe, wo explizit erwähnt ist, dass Internet inklusive dabei ist. 
Jetzt kommt der Wucher soll ich auf einmal noch 105€ Als Abschluss zahlen 😂

Fazit: nie wieder O2

@Geller 

hi, war der DSL Vertrag noch in der Mindestlaufzeit?

 

@Geller Die Kolleg:innen in der Fachabteilung bearbeiten diese Kündigungen sehr gewissenhaft, aber wenn du da einen Fehler vermutest schauen wir uns 

das auch gerne mal für dich an und prüfen, ob da soweit alles in Ordnung ist. 

VG Matze

... noch meinen Mietvertrag geschickt habe, wo explizit erwähnt ist, dass Internet inklusive dabei ist. 
Jetzt kommt der Wucher soll ich auf einmal noch 105€ Als Abschluss zahlen 😂

Äh, ja, kann sein - aber Kritik ist nur dann angebracht, wenn hier etwas nicht nach den Regeln des BGB oder TKG erfolgt. Einfach nur schimpfen um damit vielleicht einfacher aus einem Vertrag zu kommen ist einfach nicht drin!

In Gebäuden mit “Internet inklusive” wird i.d.R. auch anderes Internet nicht geduldet, z.B. Studentenwohnheime mit Uni-Netz. Dann beantragt man den Umzug gem. TKG und wenn der nicht möglich ist, dann ist man aus dem Vertrag raus. So ist der richtige und gesetzmäßige Ablauf.

Haben wir in der Familie gerade die Woche wieder gehabt.  Formal Umzug gefordert an unversorgbare Adresse = Kündigungsbestätigung kam per Mail nach 24h. Das zuvor unsinnige Telefonstunden stattfanden ist eine andere Sache und es war auch ein anderer Anbieter.

Haben wir in der Familie gerade die Woche wieder gehabt. 

Formal Umzug gefordert an unversorgbare Adresse = Kündigungsbestätigung kam per Mail nach 24h.

Das zuvor unsinnige Telefonstunden stattfanden ist eine andere Sache und es war auch ein anderer Anbieter.

Puuh, das klingt nach Stress. Freut mich aber, dass ihr das lösen konntet. 

VG Matze 

Ja und nein …

Sollte nur ein Hinweis darauf sein, das man oft viel leichter weiter kommt, wenn man sich an grundlegende Formalien hält. So hat auch unser binnen 20 Minuten geschriebener Brief (Fax) mehr bewirkt wie 2h telefonieren. Genaugenommen wurde dadurch ein Vertrag sogar einen Monat zu früh aufgelöst, da alles sehr frühzeitig erfolgte.

In dem Fall vom TE scheint auch nicht die beste Vorgehensweise erfolgt zu sein. Da hätte das Forum vor dem Schimpfen helfen können. 😉

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Du hast einen Vertrag, der ist gültig. Umzug beauftragen, wenn o2 nicht schalten kann, 3 Monatsbeiträge und raus bist du aus dem Vertrag.

 

kann o2 Schalten, dann musst du zum Laufzeitende kündigen. 

 

 

@Denner  es ist nur noch 1 Monat Kündigungsfrist → auch bei Sonderkündigungsrecht, dementsprechend wird auch nur noch 1 Monat berechnet. Vorausgesetzt, die Unterlagen sind vollständig.

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

@Bollermann bezweifle ich, aufgrund der 105€ Entschädigungsforderung.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Denner  du bezweifelst das "1 Monat " oder "Unterlagen vollständig "?

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

Ich vermute der TE hat einfach gekündigt, ohne den Umzug beauftragt zu haben, weil ihm am Telefon gesagt wurde, dass das einfach so geht. Sieht man hier immer wieder.

@Denner Der 1 Monat gilt bei einer gewährten Sonderkündigung gem.TKG. Hier scheint es um eine vorzeitige Vertragsauflösung aus Kulanz zu gehen, vermutlich weil die Voraussetzungen für eine Sonderkündigung nicht gegeben sind.

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

Nur weil er dort Internet inklusive hat, bedeutet ja nicht, dass o2 nicht schalten kann. 
 

ansonsten denke ich es mir wie @bs0, da man für einen Umzug keinen Mietvertrag einreichen muss. 
 

das mit 1 statt 3 Monaten war mir in der Tat neu. 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Hallo @Denner  seit 1.12.2021 ist das Sonderkündigungsrecht (gemäß TKG) der neuen  regulären Kündigungsfrist von 1 Monat angepasst. 

 

Bei Kulanz sieht es scheinbar anders aus. Wobei wir ja nicht wissen, was genau war .. zb wann die Ummeldebestätigung eingereicht, wie lange nach Umzug nicht bezahlt bzw ob der evtl Leihrouter zurück gesendet wurde, sodass 105€ doch gerechtfertigt sind. 🤷🏻‍♀️ 

 

 

 

 

 

 

 

Hi zusammen. 

Sofern @Geller das möchte kann er hier gerne weitere Infos zum Ablauf inklusive von uns erhaltener Mails oder Briefe als Screenshot hochladen.

Wichtig ist nur bitte immer jegliche Kundendaten oder Mitarbeiternamen unkenntlich machen.  

VG Matze 

Deine Antwort