Gelöst

Tarifwechsel o2 classic dsl in my home


Wieso kann man denn als Bestandskunde nicht einfach in einen anderen Tarif wechseln?! Laut Verfügbarkeitscheck gibt es bei uns dsl 16000 oder my home mit 50 mbit. Ich kann in keins von beiden wechseln und bekomme nur dsl 2000! Das ist einfach nur noch ein Trauerspiel. Hauptsache Neukunden, Neukunden, Neukunden!Bestandskunden sind ja vollkommen egal. Gerade in dem letzten Jahr sollte man da definitiv etwas fortschrittlicher und kundenorientierte sein! 

icon

Lösung von blablup 7 Januar 2021, 13:45

Der beschränkende Faktor bei dir nicht der Tarif, sondern der Ausbauzustand. Daher würde ein Wechsel des DSL-Tarifs keine Änderung an der Anschlussgeschwindigkeit bewirken. 

Einen “16000 Anschluss” gibt es nicht. Die Angabe “bis zu 16.000 kbit/s” sagt lediglich aus, dass als Anschlusstechnologie nur ADSL2+ und kein VDSL2 zur Verfügung steht. Die maximale Datenrate für Anschlüsse auf Basis von ADSL2+ liegt bei 16.000 kbit/s. Die an der Anschlussadresse tatsächlich nutzbare Datenrate hängt maßgeblich von Faktoren wie Länge und Querschnitt der Teilnehmeranschlussleitung sowie der daraus resultierenden Leitungsdämpfung ab. Da die meisten Kunden nicht direkt in oder an einer Telekom-Vermittlungsstelle wohnen ist es somit völlig normal, dass daher nicht die vollen 16.000 kbit/s an der ggf. weit entfernen Anschlussadresse des Kunden genutzt werden können. 

Ein Wechsel von DSL zu Mobilfunk wird von o2 nicht angeboten. Du kannst natürlich deinen DSL-Vertrag fristgerecht kündigen und einen Mobilfunkvertrag neu abschließen, sofern das Mobilfunknetz an deiner Adresse entsprechend ausgebaut ist. Bei Mobilfunk gibt es aber überhaupt keine zugesicherte Mindestdatenrate, der o2 Homespot Router ist wirklich nicht empfehlenswert, es gibt wohl keine öffentlich IPv4-Adresse und IPv6 steht gar nicht zur Verfügung. 
Ich würde eher empfehlen, über einen Telekom Hybrid-Tarif nachzudenken. Hybrid-Produkte bietet o2 nämlich nicht an. 

Anmerkung:
Sofern es dir stur und sinnlos um einen Tarifwechsel geht: Der DSL-Tarif o2 my Home S hat eine Mindestdatenrate von 0,3 Mbit/s. Ein Tarifwechsel in diesen Tarif sollte also möglich sein, macht aber überhaupt keinen Sinn. 

Zur Antwort springen

4 Antworten

Benutzerebene 7

Man kann als Bestandskunde einfach in einen anderen DSL-Tarif wechseln, sofern die tarifliche Mindestdatenrate gemäß o2 Verfügbarkeitsprüfung an der Anschlussadresse voraussichtlich erreicht wird. Einfach o2 Hotline anrufen und Tarifwechsel beauftragen.

Wenn an deiner Anschlussadresse allerdings nicht zwischenzeitlich ausgebaut wurde, wird sich die nutzbare Geschwindigkeit aber auch durch einen Tarifwechsel nicht erhöhen. Wenn für DSL nur max. 16 Mbit (also ADSL2+) ausgelobt werden, fand anscheinend kein Ausbau statt und an der erzielbaren Geschwindigkeit dürfte sich nichts ändern. Das gilt für Neukunden ganz genauso.

Laut der o2 hotline kann ich keinen Tarifwechsel vornehmen! das kuriose an der Sache ist das laut dem Verfügbarkeitscheck eine 16000er Anschluss bei uns möglich ist, ich aber immer nur den 2000er Anschluss angeboten bekomme. Deswegen wollte ich eigentlich meinen laufenden DSL Vertrag in einen o2 my Home M mit HomeSpot Router umwandeln. Aber auch das ist laut der o2 Hotline nicht möglich! Wieso gibt es denn den Verfügbarkeitscheck wenn ich nicht das angeboten bekomme was mir dort angezeigt wird? Haben die MA bei der o2 Hotline einen anderen Verfügbarkeitscheck?

Wäre echt schön wenn man das einfach über die Hotline beauftragen könnte, so wie du es geschrieben hast, aber dem ist leider Gottes nicht so!

Benutzerebene 7

Der beschränkende Faktor bei dir nicht der Tarif, sondern der Ausbauzustand. Daher würde ein Wechsel des DSL-Tarifs keine Änderung an der Anschlussgeschwindigkeit bewirken. 

Einen “16000 Anschluss” gibt es nicht. Die Angabe “bis zu 16.000 kbit/s” sagt lediglich aus, dass als Anschlusstechnologie nur ADSL2+ und kein VDSL2 zur Verfügung steht. Die maximale Datenrate für Anschlüsse auf Basis von ADSL2+ liegt bei 16.000 kbit/s. Die an der Anschlussadresse tatsächlich nutzbare Datenrate hängt maßgeblich von Faktoren wie Länge und Querschnitt der Teilnehmeranschlussleitung sowie der daraus resultierenden Leitungsdämpfung ab. Da die meisten Kunden nicht direkt in oder an einer Telekom-Vermittlungsstelle wohnen ist es somit völlig normal, dass daher nicht die vollen 16.000 kbit/s an der ggf. weit entfernen Anschlussadresse des Kunden genutzt werden können. 

Ein Wechsel von DSL zu Mobilfunk wird von o2 nicht angeboten. Du kannst natürlich deinen DSL-Vertrag fristgerecht kündigen und einen Mobilfunkvertrag neu abschließen, sofern das Mobilfunknetz an deiner Adresse entsprechend ausgebaut ist. Bei Mobilfunk gibt es aber überhaupt keine zugesicherte Mindestdatenrate, der o2 Homespot Router ist wirklich nicht empfehlenswert, es gibt wohl keine öffentlich IPv4-Adresse und IPv6 steht gar nicht zur Verfügung. 
Ich würde eher empfehlen, über einen Telekom Hybrid-Tarif nachzudenken. Hybrid-Produkte bietet o2 nämlich nicht an. 

Anmerkung:
Sofern es dir stur und sinnlos um einen Tarifwechsel geht: Der DSL-Tarif o2 my Home S hat eine Mindestdatenrate von 0,3 Mbit/s. Ein Tarifwechsel in diesen Tarif sollte also möglich sein, macht aber überhaupt keinen Sinn. 

Benutzerebene 7

Hallo @Wolle_85 und willkommen hier in unserer o2 Community :-)

Gerade in der aktuellen Zeit ist es mehr als nur verständlich, dass man eine möglichst schnelle Internet Anbindung haben möchte. Wenn du bei uns bei der Internet-Verfügbarkeit nachschaust, werden dir erst einmal alle Tarife angeboten, die sich dort grundsätzlich buchen lassen. Nach einem Klick auf das kleine “i” wird dir die dort zu erwartende maximale Geschwindigkeit je nach Technologie angezeigt.

Einen Wechsel von einem DSL-Anschluss auf einem über Mobilfunk/LTE realsiierten bieten wir aktuell nicht an, zur Zeit lässt sich dies dann tatsächlich nur über einen eigenen Vertrag abbilden.

Gruß,

Lars

Deine Antwort