Warum O2
Warenkorb
Service
Gelöst

Rufnummernmitnahme (3 Nummern)


Benutzerebene 1

Hallo!

Ich habe vor Kurzem einen Glasfaseranschluss bei O2 bestellt. Zurzeit haben wir noch einen DSL-Anschluss bei der Telekom. Unsere drei Festnetz-Rufnummern sollen mit übernommen werden. Im Vertrag, der mir jetzt per E-Mail zugeschickt wurde, ist aber nur unsere Hauptrufnummer angegeben. Das Feld “alle Nr. der Anschlüsse portieren” ist angekreuzt. Kann ich hier sicher sein, dass auch unsere anderen beiden Rufnummern mit zu O2 übernommen werden?

Ich habe hier im Forum gelesen, dass man für die Nutzung mehrerer Rufnummern die Option “ISDN Komfort” buchen müsste. Dieses Feld ist in unserem Vertrag nicht angekreuzt.

Muss ich diese Option jetzt noch dazubuchen, um alle drei Rufnummern nutzen zu können? Reicht es, wenn ich das Formular “Rufnummernmitnahme (Portierung)” mit meinen drei Nummern ausfülle und an O2 schicke? Wird dann die benötigte Option automatisch dazugebucht?

 

Viele Grüße,

Martin

icon

Lösung von o2_Andrea 9 April 2022, 13:45

Zur Antwort springen

19 Antworten

Hallo,

wo hast du denn bestellt? Bei der Bestellung gibt man gleich die ISDN Option mit an.

LG

Benutzerebene 1

Hallo,

bestellt habe ich bei einem Mitarbeiter von UGG während einer Begehung unseres Grundstückes. Das Glasfaserkabel ist noch nicht verlegt. Unsere Gemeinde soll erst in den nächsten Wochen oder Monaten ans Glasfasernetz angeschlossen werden. Den Vor-Ort-Termin hatte ich vorher telefonisch vereinbart. Während des Gesprächs bzw. während er das Vertragsformular ausfgefüllt hat, habe ich dem Kollegen von UGG unsere drei Festnetz-Rufnummern genannt. Er wollte wissen, welche davon die Hauptrufnummer ist. Eine ISDN-Option o.ä. hat er nicht erwähnt.

 

Viele Grüße,

Martin

Hallo,

da wirst du um die ISDN Option nicht rum kommen. Rufe morgen die Kundenbetreuung 089787979400 an und lasse dich zur DSL Aktivierungshotline durchstellen. Vielleicht können sie dir die ISDN Option noch mit reinpacken.

LG

Benutzerebene 1

Hallo,

gestern habe ich bei der genannten Nummer angerufen. Allerdings scheint mein neuer Vertrag noch nicht im System von O2 angekommen zu sein. Jedenfalls konnte keiner meiner 5 oder 6 Gesprächspartner meine Auftragsnummer oder meinen Namen finden. Der Vertrag wurde am 22.02. abgeschlossen. Eine Kundennummer habe ich noch nicht. Entsprechend konnte mir auch niemand weiterhelfen. Ich wurde immer nur zum nächsten Sachbearbeiter/in weiterverbunden. Jeweils mit 4-10 Minuten Wartezeit. Die letzte Dame hat dann vorgeschlagen, dass ich die gewünschten Änderungen (ISDN Komfort und die zusätzlichen Rufnummern) in meinen Vertrag reinschreiben und diesen geänderten Vertrag an glasfaser@telefonica.com schicken soll. Das habe ich gestern getan. Jetzt warte ich auf eine Reaktion...

 

Viele Grüße,

Martin

Benutzerebene 7

Hallo @RMB56 ,

Willkommen hier bei uns in der Community.

Bitte entschuldige, dass es länger dauert bis wir hier antworten können.

Hast du bereits eine Rückmeldung von den Kolleg:innen erhalten?

Danke auch an @Vilureef für die Unterstützung.

Viele Grüße,

Andrea

Benutzerebene 1

Hallo @o2_Andrea, @Vilureef und alle anderen,

der Vorgang ist leider noch nicht abgeschlossen. Und Ich fühle mich mittlerweile wie in einer Endlosschleife gefangen. Aber von vorne:

Nach meiner oben genannten E-Mail am 04.03. mit dem Wunsch einer Vertragsänderung, habe ich als Antwort erhalten: “Ihren Wunsch entsprechend haben wir den o2 Vertrag storniert...” (sic!). Dem habe ich natürlich sofort widersprochen.

Daraufhin kam am 10.03. eine E-Mail mit einer neuen Vertragszusammenfassung, in der aber der zuvor gewährte “Rabatt auf den Glasfaser Erschießungspreis” (sic!) in Höhe von 129,99 € gefehlt hat. Ja, da fehlte tatsächlich ein “L”. Inzwischen muss auch jemandem bei O2 aufgefallen sein, dass dort ein “L” fehlt, denn in der neuen Vertragszusammenfassung heißt es “Erschießlungspreis” (sic!). 🤦 Hmm, nun ja, egal, ich habe jedenfalls erneut widersprochen. Und nun beginnt die Endlosschleife:

Es folgt eine E-Mail von O2, in der steht, dass es technische Probleme mit meinem Auftrag gäbe, man mich telefonisch aber nicht erreichen konnte. Einige Stunden später ruft dann tatsächlich jemand von O2 an: Die von mir zu Portierung angegebenen Rufnummern wären der Telekom unbekannt. Nach einem Vergleich der Rufnummern, stellen wir schnell fest, dass bei einer der Rufnummern eine Ziffer falsch ist. Ich habe danach nochmal alle Unterlagen und das Portierungsformular überprüft. Aber alle Rufnummern stimmen hier. Ich weiß nicht, wie O2 auf diese falsche Rufnummer kommt. Egal, Problem gelöst. Dachte ich jedenfalls.

Danach kommt eine E-Mail mit einer neuen Vertragszusammenfassung. Aber hier stimmt nun noch weniger als zuvor. Es ist der falsche Tarif, nur die Hälfte des Rabatts auf die monatliche Grundgebühr im ersten Jahr und von Erschießungspreis, Erschießlungspreis oder Erschließungspreis steht gar nichts mehr drin. Nach einem erneuten Einspruch fängt die Endlosschleife wieder von vorne an: Es kommt die E-Mail “technische Probleme”, gefolgt von dem Anruf “Rufnummernkorrektur” und der erneut falschen Vertragszusammenfassung. Und das immer wieder und wieder. Und täglich grüßt das Murmeltier.

In der letzten Iteration der Vertragszusammenfassung ist mir noch aufgefallen, das hier nun als Wunschtermin der 13.04.2022 angegeben wurde. Vorher stand immer ein Termin im September drin. Ich möchte aber keinen DSL-Anschluss von O2 im April. Ich möchte ans Glasfasernetz angeschlossen werden. Mir wurde gesagt, dass das Verlegen der Glasfaserkabel in unserer Gemeinde/Straße in einigen Wochen beginnen würden. Bis der Glasfaseranschluss dann tatsächlich genutzt werden kann, würde es aber noch einige Monate dauern. Realistisch wäre wohl Ende des Jahres. Und erst dann möchte ich zu O2 wechseln, nicht schon im April.

Mittlerweile habe ich übrigens auch eine Kundennummer bei O2. Ich weiß nur nicht, ob das eine gute Nachricht ist…

Wenn jemand weiß, wie ich hier wieder rauskomme, ist jede Hilfe sehr willkommen.

 

Mit verzweifelten Grüßen

Martin

Benutzerebene 7

Hallo @RMB56,

dein Communityaccount ist leider nicht mit dem Auftrag verknüpft, darum kann ich dazu nichts sehen.

Ich schreibe dir einmal eine private Nachricht von o2_Support .

Viele Grüße,

Andrea

Benutzerebene 7

Hallo @RMB56 ,

vielen Dank für deine Rückmeldung in der privaten Nachricht. Schön, dass doch noch alles korrekt angekommen ist. 😉

Komme gern wieder auf uns zurück, wenn es irgendwo zwickt.

Viele Grüße,

Andrea

Benutzerebene 1

Leider zu früh gefreut. Nach über zwei Wochen wurde ich heute Morgen wieder angerufen, weil meine Rufnummer nicht portiert werden könnte. Anschließend kam die E-Mail “Ihr o2 Internet- und Festnetzauftrag”. Die Vertragsinformationen im Anhang beinhalten wieder den falschen Tarif und der Bereitstellungspreis wird nicht erstattet. Ich verstehe das nicht. Am 4. April hatte ich doch nach 6 Wochen endlich eine korrekte “Vertragszusammenfassung” erhalten. Warum fängt das jetzt wieder von vorne an?

Wie geht es jetzt weiter? Soll ich wieder per E-Mail widersprechen?

Viele Grüße,

Martin

Benutzerebene 7

Hallo @RMB56 ,

vielen lieben Dank, dass du uns auf den Laufenden hältst. 💙

Vorweg: bitte den Auftrag nicht stornieren. Ich habe die Portierung der drei Rufnummern vorliegen in dem jetzigen Auftrag und der Wechsel auf den korrekten Tarif erfolgt dann nach Aktivierung deines DSL-Anschlusses.

Dein Fall liegt in der Bearbeitung und auf Wiedervorlage in der Fachabteilung. 😊 Die Schaltung erfolgt zum 20. Mai 2022. Ich kann verstehen, wenn du auf Grund deiner bisherigen Erfahrungen misstrauisch bist.

Welchen Bereitstellungspreis meinst du genau? Denn bei deinem Vertrag gibt es drei Posten: 

  • Einmaliger Anschlusspreis 69,99€
  • Glasfaser Erschließungspreis 129,99 €
  • Bereitstellungspreis Router 49,99 €

Laut deinen Unterlagen werden der Erschließungspreis in Höhe von 129,99 € sowie die Bereitstellung für deinen Mietrouter in Höhe von 49,99 € erlassen. 😊

Viele Grüße

Jennifer

Benutzerebene 1

Hallo @o2_Jennifer,

vielen Dank für deine Antwort.

Ich habe jetzt die Kündigungsbestätigung von der Telekom erhalten und dass mein Vertrag am 20. Mai beendet wird. Von O2 habe ich diese Woche die Mitteilung erhalten, dass es zu einer Verzögerung in der Auftragsbearbeitung käme und man mir leider noch keinen Termin für einen Freischalttermin meines Anschlusses nennen könne. D.h. ab kommenden Freitag habe ich kein Internet und Telefon mehr.

Zu keinem Zeitpunkt habe ich einen DSL-Anschluss bei O2 beauftragt, da meine Unzufriedenheit mit dem Vectoring-DSL der Grund für meinen Wechsel zu O2 war, dem bisher einzigen absehbaren Glasfaser-Anbieter in meinem Wohnort. Ich habe bei UGG den Glasfaser-Anschluss mit einem Glasfaser-Tarif von O2 beauftragt. Der Providerwechsel von der Telekom zu O2 sollte stattfinden, sobald mein Grundstück/Haus ans Glasfasernetz angeschlossen wurde, was wohl gegen Ende des Jahres passieren soll.

Dennoch hoffe ich, dass O2 mir einen DSL-Anschluss zeitnah freischaltet, damit ich wenigstens überhaupt Internet und Telefon habe, da mein Telekom-Vertrag ja vorzeitig von O2 gekündigt wurde.

Der in den Vertragszusammenfassungen immer wieder angegebene falsche Tarif hängt möglicherweise damit zusammen, dass hier mit DSL nur max. 100 MBit/s möglich sind. Mein Wunschtarif “O2 my Home XL” (250 MBit/s) wurde immer wieder heruntergestuft zu “O2 my Home L”. Und da sich O2 offensichtlich dafür entschieden hat, mir jetzt DSL zu verkaufen, statt in einem halben Jahr Glasfaser, kann der XL-Tarif jetzt auch noch nicht gebucht werden. Für diesen günstigeren L-Tarif sind wohl auch nur 5 € Rabatt auf die Grundgebühr im ersten Jahr vorgesehen. Die eigentlich in meinem Vertrag vereinbarten 10 € Rabatt werden wohl den teureren Tarifen vorbehalten sein.

Beim Abschluss des Glasfaser-Vertrages (dem einzigen Vertrag, den ich unterschrieben habe), wurde vereinbart, dass mir der Glasfaser-Erschließungspreis (129,99 €) und der Anschlusspreis (69,99 €) erstattet werden. Außerdem wurde festgestellt, dass ich bereits einen geeigneten Router besitze (für DSL und Glasfaser) und ich deshalb keinen neuen Router kaufen oder mieten muss. Die entsprechende Option ist in dem mir vorliegenden Vertrag auch nicht angekreuzt.

Wie gesagt wurde mir das alles anfangs ja auch korrekt bestätigt. Durch meinen Vertragsänderungswunsch (Rufnummernportierung, siehe Anfang des Threads) ist da aber offensichtlich einiges durcheinandergeraten, möglicherweise auch durch die irrtümliche Stornierung durch O2 am 9. März. Auch am 4. April wurde mir alles korrekt in einer Vertragszusammenfassung bestätigt, obwohl alle anderen Vertragszusammenfassungen, die ich in den letzten drei Monaten erhalten habe, falsche Daten enthielten.

Ich hoffe, dass mein Anschluss am 20. Mai tatsächlich freigeschaltet wird, aber wegen o.g. E-Mail, dass es zu Verzögerungen kommt, und weil ich bis jetzt (sechs Tage vorher) noch keine Zugangsdaten o.ä. erhalten habe, bezweifle ich das.

Viele Grüße,

Martin

Du hast schon die richtigen Punkte mit möglichen Fehlern erkannt. Ich würde mich morgen ans Telefon hängen und wegen Schaltungstermin o2 nachfragen. Wenn der nicht bekannt ist, dann dringend um Weiterversorgungsantrag bei der Telekom bitten bis Schaltung durch o2 erfolgt!!! 

Mein Gefühl - die FTTH-Vorgänge über UGG sind noch nicht genügend oft bei o2 durchgelaufen und da wird gerne auf Standardvorgehensweise DSL geschaltet. Ist mir auch passiert. Da sollte ich mir erst eine Telekom-Kupferleitung legen lassen um Glasfaser zu bekommen. 🙄😄 Das hätte mich 900€ gekostet für eine reine Telefonleitung und vor 2100 garantiert nie Glasfaser bekommen. 😣

Und wozu erst DSL schalten? Dann fallen garantiert auch die horrenden Anschlusspreise zusätzlich an. Wetten?

Benutzerebene 7

Hallo @RMB56 

was für ein spannender - jedoch für dich nerviger Sachverhalt. Ich hoffe, dass sich der Knoten bald löst. 

Zum einen kann ich bestätigen, dass der Anschluss hier zwar auf o2 my Home L vorerst geschaltet wird, aber er wird über den Glasfaseranschluss geschaltet.

Hast du denn von UGG einen Termin zum Verlegen von Glasfaser erhalten? Denn seit heute habe ich bei dir stehen, dass ein neuer Termin zum 02.08.2022 angesetzt wurde. 

Danke dir für deinen  Hinweis bezüglich des Routers, das deckt sich mit dem, was ich vorliegen habe. Hier wird sich nach Schaltung sicherlich eine schnelle Lösung finden lassen. :-)

@Klaus_VoIP gibt einen wichtigen Hinweis zur Weiterversorgung an. Bei Terminverschiebungen bei Anbieterwechsel, werden immer beim alten Anbieter angefragt und dann vom alten Anbieter bestätigt, damit eine Weiterversorgung gewährleistet werden kann.

Hier schaue ich morgen bei dir wieder in den Datensatz, ob sich zwischenzeitlich was getan hat. 

Viele Grüße

Jennifer

Benutzerebene 7

Da bin ich auch schon wieder @RMB56 . 😊 Der Status in deinem Datensatz hat sich bis jetzt noch nicht verändert bezüglich der neuen Terminanfrage. Hattest du denn von der Telekom schon was bekommen bezüglich Freitag? 

Damit nichts weiter bei dir anbrennt, melde dich bitte unter der kostenfreien Rufnummer: +49 (0) 800 442 24 24 dort erreichst du die Kollege:innen der UGG.

Viele Grüße

Jennifer

Benutzerebene 1

Hallo @o2_Jennifer und @Klaus_VoIP,

vielen Dank für die nützlichen Hinweise. Bei der Hotline sagte man mir, dass eine Weiterversorgung  bereits veranlasst worden wäre und ich auch nach Vertragsende den Telekom-Anschluss weiternutzen könnte.

Von der Telekom habe ich eine Kündigungsbestätigung mit dem Datum des Vertragsendes (20. Mai) erhalten. Bei nochmaligem Lesen ist mir folgender Satz aufgefallen:

Wenn der tatsächliche Umschaltzeitpunkt zu Ihrem neuen Anbieter später ist als unser Kündigungstermin, bleibt der Anschluss bis dahin in unserem Netz.

Damit dürfte die o.g. Weiterversorgung gemeint sein, richtig?

Ich melde mich dann am Montag nochmal, ob ich noch online bin oder nicht. Aber mit diesen Informationen gehe ich schon sehr viel zuversichtlicher ins Wochenende.

Viele Grüße

Martin

Genau - der Umschaltzeitpunkt ist entscheidend. Trotzdem ist es immer gut noch mal nachzufragen, denn vereinzelt geht es auch schief mit der Weiterversorgung und das ist dann oft tragisch. Mit der Zusage sollte jetzt aber alles laufen!

Daumendrück!!! 😉

Benutzerebene 7

Hallo @RMB56 , 

das liest sich tatsächlich so, als wenn die Telekom weiter versorgen wird 😊

Wie sieht es bei dir aus, dein bisheriger Anschluss läuft bisher normal weiter und du hast Internet zu Hause?

 

Liebe Grüße

Manuela

Benutzerebene 1

Hallo @o2_Manuela, @o2_Jennifer und @Klaus_VoIP,

ich werde tatsächlich weiterhin von der Telekom mit Internet versorgt. Alles funktioniert wie gewohnt: 100 MBit/s Downstream, 30 MBit/s Upstream und die Festnetznummern sind auch noch erreichbar.

Wollen wir hoffen, dass es so bleibt bis o2 übernimmt.

Nochmal vielen Dank an alle Beteiligten.

Viele Grüße,

Martin

Benutzerebene 7

Hallo @RMB56 , 

das ist schön zu lesen, das freut mich! 😊

Danke für deine Rückmeldung.

Bei Fragen oder Unklarheiten sind wir gerne weiterhin für dich da.

Melde dich sehr gerne.

Bis dahin schaue dich doch auch noch weiterhin bei uns um, wenn du magst.

Von Testberichten und Testgeräten bis zum gemütlichen Digitalen Wohnzimmer ist eigentlich immer für jeden was dabei.

 

Liebe Grüße

Manuela

 

Deine Antwort