Frage

02 Verarsche! Reinste Abzocke!


Guten Tag!

Ich bitte um Hilfe da ich über E.Mail und Post keine Antwort auf meine Fragen bekomme! Ich kriege lediglich gesagt dass mein Vertrag noch 12 Monate geht! Aber keiner verliert ein Wort über die Option die ich ANGEBLICH bestellt habe!

 

Es wurde mir monatlich Geld in Höhe von 4,12 (netto) abgezogen, für eine Leistung die nicht erbracht wurde und auch nie bestellt wurde. Es handelt sich um die Abbuchung für die Option auf Internet Security.

Ich habe nie meine Einwilligung zu diesem Paket gegeben und wurde nie über solch ein Paket informiert.

Dem Alice bzw. O2 -Unternehmen kann keine Bestätigung meinerseits vorliegen.

Da mir die ersten 3 Monate erstattet wurden, und meine Rechnungen sich somit nicht veränderten, ist mir diese zusätzliche Buchung nicht eher aufgefallen.

Es besteht da der Verdacht auf Betrug!!

 

Es ist schade wie das Unternehmen mit langjährigen Kunden umgeht.

 

 

Briefe per Post sind zwecklos, eine Antwort habe ich nie erhalten!


Zu diesem Thema können keine neuen Antworten hinzugefügt werden. Du kannst gern ein eigenes Thema erstellen.

20 Antworten

Harte Vorwürfe!

 

Seit wann wartest du denn auf eine Antwort?

Hallo,

Es wurde mir monatlich Geld in Höhe von 4,12 (netto) abgezogen, für eine Leistung die nicht erbracht wurde und auch nie bestellt wurde. Es handelt sich um die Abbuchung für die Option auf Internet Security.

Ich habe nie meine Einwilligung zu diesem Paket gegeben und wurde nie über solch ein Paket informiert.

Das Alice bzw. O2 -Unternehmen kann keine Bestätigung meinerseits vorliegen.

Da mir die ersten 3 Monate erstattet wurden, und meine Rechnungen sich somit nicht veränderten, ist mir diese zusätzliche Buchung nicht eher aufgefallen.

 

Auf Post wird nicht reagiert, und per E-Mail erhalte ich auch keine Antwort darauf.

Statt dessen habe ich eine Vertragsänderung per Mail erhalten in der mir gesagt wurde dass nun meine Vertragslaufzeit 12 Monate beträgt!

Das ist doch wohl ein Scherz oder?

Einmal reicht.

 

sorry.

also vor 2 wochen hab ich die post rausgeschickt. vor 2 tagen habe ich die mails rausgeschickt worauf ich nur antworten auf die vertragslaufzeit bekam.

Man brauch nur ein mal zu googeln und sieht das dieses "Missgeschick" wohl bei so einigen entstanden ist. Logisch das man dann misstrauisch wird.

 

 

Miaderock schrieb:
Man brauch nur ein mal zu googeln 

 

Stimmt, dann erkennt man, dass du deinen Text aus dem Internet kopiert hast.

 

Hast du den Vertrag damals online abgeschlossen?

 

Die Option ist schriftlich kündbar -  4 Wochen zum Monatsende. Ich denke, o2 wird sich bei dir melden. 14 Tage ist zwar lang, kann aber vorkommen.

wenn ich es kündige, bestätige ich dass ich den evbrtrag abgeschlossen habe. ich habe aber NIE eine option auf internet security bestellt.

Den Vertrag habe ichs chonh seit mind. 2 Jahren (Alice MAX Flat) und nun wird mir plötzlich eine zusatzoption auf internet security dazu gebucht.

 

ich müsste eine rückerstattung bekommen. zu mal diese option nicht genutzt wurde, die existiert gar nicht bei mir.

Miaderock schrieb:
wenn ich es kündige, bestätige ich dass ich den evbrtrag abgeschlossen habe.

Dann kündige eben hilfweise die Option.

Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Ist es nicht so, dass diese Option standardmäßig dabei ist und wenn man sie nicht möchte, bei der Bestellung den Haken entfernen muss? Die Option ist sonst 3 Monate kostenlos und danach kostenpflichtig. Mann muss sie also nicht extra bestellen, sondern abbestellen. Allerdings dürfte das Paket auch irgendwo im Vertrag auftachen, und wenn das nicht der Fall ist, dann ist das natürlich ein Reklamationsgrund.

Das ist bei Neubestellungen - online - so.

 

Es häufen sich aber die Nachrichten, dass diese Option einfach nach 2 oder 3 Jahren Laufzeit des Vertrages, aufgetaucht ist. Keine Ahnung, was da läuft und ob die Kunden zufällig was anderes am Vertrag geändert haben, dass diese Option einfach dazu kam.

Hallo,

 

mir ist dasselbe passiert. Gleich zweimal. Bin seit circa 2004 bei O2 Kunde, hatte zuletzt Handy und Internet bei O2. Im vergangenen Jahr hatte ich das Problem mit dem Handy-Vertrag. Da stellte ich irgendwann fest, dass meine Rechnungen dauerhaft deutlich höher ausfielen als sonst. Als ich die Rechnungen dann mal genauer in Betracht nahm, stellte ich fest, dass man mir einfach ohne mein Wissen ein Internet-Pack zugebucht hatte - für stolze 15 Euro pro Monat! Die von der Hotline behaupteten, ich hätte ja "der Auftragsbestätigung" nicht widersprochen, und somit sei alles rechtens. Man hatte mir das Pack ohne mich zu fragen dazugebucht, weil ich einmal eine sehr hohe Rechnung wegen Internetnutzung hatte. Das war wohlgemerkt einmalig, weil ich in diesem Monat kein DSL daheim hatte, da noch auf der Suche nach einem neuen Anbieter.

Ich hatte NIE eine Auftragsbestätigung bekommen. Und ich hatte auch nie einen Auftrag ausgelöst, der hätte bestätigt werden müssen. Das ist eine ganz dreiste Nummer seitens O2. Am Ende bot man mir wie Ihnen an, mir einen Teil der Kosten zu erstatten. Ich nahm das Angebot zähneknirschen an. O2 kalkuliert hier knallhart damit, dass die meisten Kunden wegen 20 oder 40 Euro nicht klagen werden - eine absolute Sauerei.

 

Aber damit nicht genug. Anfang des Jahres bekam ich das gleiche Problem erneut - diesmal mit meinem O2-DSL-Vertrag. Plötzlich bemerkte ich auf meiner Rechnung, dass mir seit sieben Monaten Zusatzkosten für die besagte Internet-Security abgezogen wurden, rund 5 Euro brutto jeden Monat. Dass ich den Mist nie bestellt hatte, brauch ich wohl nicht mehr zu betonen. Brauch ich gar nicht, hab so was längst auf dem Rechner. Auf meine Beschwerde stornierte man den Posten zwar sofort, wollte mir aber eben keine 35, sondern nur 20 Euro erstatten. Beim Kundenservice tischte man mir unglaublich dreiste Ausreden auf, etwa: "Wir hatten Ihnen am 24.4.2012 eine Auftragsbestätigung an Ihr O2-Konto geschickt"! Wo denn da hin, bitte? In meinem O2-DSL-Konto gibt es kein Postfach, die Info-Mails gehen alle an mein Privatpostfach, und da ist logischerweise nie irgendwas eingegangen. Ich hebe meine Mails mindestens zwei Jahre auf, ist aus dieser Zeit alles noch da - nur keine O2-Auftragsbestätigung. Als ich darauf bestand, nie etwas bestellt zu haben, was hätte bestätigt werden müssen, wurde dreist behauptet, ich hätte am 24. 4.2012 über mein O2-Konto diese Bestellung ausgelöst - und jetzt stünde hier "Aussage gegen Aussage".

Für meine Begriffe eine Nummer, die Methode hat, und eine absolut dreiste Abzocke von Kunden obendrein.  Es ist eine Schande, dass diese Abzocker das quasi vor aller Welt Augen einfach so praktizieren können, ohne dass da irgendwer die Kunden stärkt. Wehren kann sich hier nur, wer Zeit, Geld und Muße hat, sich monatelang wegen eines Kleckerbetrages vor Gericht zu streiten. Meines Erachtens nach ist das eine Schweinerei ohne Gleichen! Ich habe meine beiden Verträge mittlerweile gekündigt. So geht's nicht.

Bei mir ist es so gewesen, obwohl ich nie irgendwo einen Haken gesetzt hatte. In der Bestätigung meines Originalauftrages tauchte auch nirgends eine solche Option auf. Dennoch wurde sie plötzlich 11/2 Jahre, nachdem ich den Vertrag abgeschlossen hatte, dazugebucht. Und man behauptet, ich hätte sie über mein Mein-O2-Konto online bestellt! Das kann gar nicht sein, weil ich dazu gezielt nach solch einer Option hätte suchen müssen - und das wüsste ich ja wohl noch. Alles Lug und Trug bei O2. Hier wird ein Reibach auf Kosten der Kunden veranstaltet. Wenn O2 das im Jahr mit einem Bruchteil seiner Kunden macht - pro Nase 20 Euro Gewinn pro Streitfall, weil man ja nie alles zurückerstattet - macht das unterm Strich am Jahresende locker eine sechsstellige Summe. Und das Ding ist: Man kann dagegen auch mit einem Wechsel nichts machen, weil alle es aufgrund des hohen Preis- und Konkurrenzdrucks so machen. Ein kranker Markt, sag ich da nur, wenn am Ende der Kunde draufzahlt, wo er doch eigentlich König sein sollte.

Hi Freunde,

ich finde ihr solltest etwas weniger inflationär mit Floskeln wie "Abzocke" und "Betrug" umgehen.

Betrug finden wir im § 263 des Strafgesetzbuches, solche Anschuldigungen sollte man nicht einfach so raushauen. Ich kann verstehen, dass ihr verärgert seid, wenn ihr nach Jahren eine Option entdeckt die ihr nicht (mehr) wissentlich bestellt habt, da bin ich völlig auf eurer Seite, aber dann immer sofort Betrug und Abzocke zu schreien bringt keinen weiter und ist völlig kontraproduktiv.

Ihr könnt in sochen Fällen immer uns Mods per PN anschreiben, mit euren Daten schauen wir uns das gerne an und helfen dann wo wir können. Oft lassen sich diese Fälle völlig logisch und einfach erklären. 

Beste Grüße, Matze

 

Zur Lage:1. Rechnungen sofort überprüfen (Widerspruchsfrist 14 Tage)

              2. Briefe per Einwurfeinschreiben besser per Einschreibe+Rückschein oder per Mail

              3. Hatte nur 1x Ärger mit o2 wegen Rechnung, habe an Hauptstelle getextet und

                  nach 7 Tagen hatte ich Guthaben wegen Falschberechnung erhalten, das ist jetzt

                  fast 4 Jahre her.

Fee66 schrieb:
Zur Lage:

Ob deine Hinweise nach 4 Monaten noch beim TE ankommen?

Was noch dazu kommt, Erfahrungen sind 4 Jahre alt. Seit dem ist einiges passiert und nichts ist schnelllebigiger als die Mobilfunk/DSL-Branche.

 

@Fee66 Herzlich Willkommen im O2-Kundenforum

 

Gruß Sandroschubert

o2_Matze schrieb:
Hi Freunde,

ich finde ihr solltest etwas weniger inflationär mit Floskeln wie "Abzocke" und "Betrug" umgehen.

Betrug finden wir im § 263 des Strafgesetzbuches, solche Anschuldigungen sollte man nicht einfach so raushauen. Ich kann verstehen, dass ihr verärgert seid, wenn ihr nach Jahren eine Option entdeckt die ihr nicht (mehr) wissentlich bestellt habt, da bin ich völlig auf eurer Seite, aber dann immer sofort Betrug und Abzocke zu schreien bringt keinen weiter und ist völlig kontraproduktiv.

Ihr könnt in sochen Fällen immer uns Mods per PN anschreiben, mit euren Daten schauen wir uns das gerne an und helfen dann wo wir können. Oft lassen sich diese Fälle völlig logisch und einfach erklären. 

Beste Grüße, Matze

 

Ach, wie soll man das denn sonst nennen? 

Ihre Dreckigen Abzocker euch müsste man auf die Strasse werfen, weil ihr ohne grund versucht 2 mal zu Kassieren **bleep** kinder.

Benutzerebene 7
Abzeichen +2
MA2014 schrieb:
Ihre Dreckigen Abzocker euch müsste man auf die Strasse werfen, weil ihr ohne grund versucht 2 mal zu Kassieren **bleep** kinder.

Amen !

Benutzerebene 2
Gibt es auch eine Story? Oder willst du nur haten?