News

IFA 2018 - Vernetzt euch!

IFA 2018 - Vernetzt euch!
Benutzerebene 7
Vom 31.08. bis zum 05.09.2018 fand erneut die traditionsreiche Funkausstellung in Berlin statt und wir durften für euch dabei sein. Wie bereits letztes Jahr beobachtet wurde, stand Smart Home auch in diesem Jahr ganz groß auf dem Programm. Mit endlosen Geräten und Gadgets wurde veranschaulicht, wie wir unsere Umwelt weiter mit smarten Technologien vernetzen können, um unseren Alltag zu erleichtern oder auch nur ein wenig unterhaltsamer zu gestalten. Hier findet ihr eine Auswahl unserer Highlights.

Wohin man schaut, gefühlt kann alles per Sprachassistent gesteuert werden. Findet lediglich heraus, ob euer schlaues Gerät Siri, Google oder Alexa spricht und eurem Autausch sind keine Grenzen gesetzt. Besonders auffallend war die Anzahl an smarten Lautsprechern. So hat Google den Home Max für den deutschen Markt vorgestellt. Nicht nur, dass er wunderbar Musik abspielen kann, über den Home Max können auch andere smarte Geräte wie z.B. Lampen oder Thermostate geregelt werden.



Auch Huawei zeigte sich mit einem smarten Lautsprecher, dem AI Cube, welcher über Alexa gesteuert wird. Das Besondere an ihm: Du kannst ihn mit einer SIM-Karte ausstatten und er wird zum mobilen W-LAN-Router.

Für alle die mit dem Haushalt ein wenig hinterherhinken, stellte die IFA reichliche Helferlein vor. Unter anderem den Saugroboter Deebot Ozmo Slim10. Aufgrund seines extrem flachen Designs, schafft er es sogar unter dein Sofa und beseitigt dort den ein oder anderen Schandfleck (komm, wer saugt da schon regelmäßig?). Und wenn er schon dabei ist, wischt er den Boden gleich mit. Auch er ist über Google und Alexa per Sprachsteuerung bedienbar.

Etwas worüber ich mir vorher nie Gedanken gemacht habe: Smarter Schlaf. Philips präsentierte SmartSleep, ein Stirnband, welches dafür sorgt, dass Tiefschlafphasen verlängert werden und man so erholter in den Tag startet. Sogenannte Delta-Wellen, welche in der Tiefschlafphase auftreten, werden von dem Stirnband erkannt und verstärkt, sodass diese Phase verlängert wird. Am Morgen werden die Schlafdaten anschließend an die zugehörige SleepMapper-App übertragen und man kann seinen Schlaf entsprechend auswerten.



Mit der Vernetzung wird es besonders einfach, wenn man ein Top-Smartphone dafür in der Tasche hat. Zu den Highlights gehörte auf der IFA 2018 das Xperia XZ3 von Sony. Dieses ist augestattet mit einem OLED-Display, der ein besonders tiefes schwarz ermöglicht und generell Farben sehr gut wiedergibt. Mit dem 6 Zoll-Display und der leicht gewölbte Rückseite liegt es super in der Hand. Lediglich bei der Ablage auf flachen Flächen, sollte man ein wenig aufpassen, dass es sich nicht spontan verabschiedet.



Was waren eure Highlights und welche Geräte würdet ihr gerne bei uns testen? Lasst uns hier wissen, welche Geräte ihr testen möchtet und vielleicht findet sich dies bald unter unseren Testgeräten.



0 Antworten

Keine Antworten

Deine Antwort