Warum O2
Warenkorb
Service

Offizielle Produktbeschreibungen der einzelnen Mobilfunktarife bei O2


Benutzerebene 3

Wir haben ja bei O2 inzwischen ein sehr komplexes Tarifökosystem verglichen mit meiner Anfangszeit wo es eigentlich Genau ZWEI Modelle gab Prepaid und Postpaid. Inzwischen haben sich beide Bereiche wie ein riesiger Baum aufgefächert.

Wir haben im LTE-Bereich diverse Geschwindigkeitskategorien

Biszu 500Mbit (500 DL / 50 UL typisch 58,3 DL = 11,66% / 23,4 UL = 46,8%),

Biszu 300 Mbit (300 DL / 50 UL typisch 58,3 DL = 19,43% / 23,4 UL = 46,8%), 

Biszu  225 Mbit (250 DL / 50UL typisch 58,3 DL = 25,91% / 23,4 UL = 46,8%),

Biszu 50 Mbit (50 DL, 32 UL typisch 36,6 DL = 73,2% / 20,1 UL = 62,81%),

Biszu 10Mbit(10 DL/ 5 DL typisch 9,6DL = 96% / 4,7 UL= 94%),

Biszu 2Mbit ( im Mittel 2 DL/1 UL muss wohl auch bedeuten es kann schneller sein)

 

Dazu haben wir von O2 bereitgestellte Netzabdeckungskarten für die einzelnen Technologien mit einer Qualitativen Angabe zur Netzabdeckung deren Skalierung mehrere Stufen “Sehr gut” “gut” “eingeschränkt” “nicht vorhanden” enthält ohne den Bewertungsmaßstab (quantitativ) offenzulegen.

Müsste nicht für JEDE Geschwindigkeitsklasse eine eigene Netzabdeckungskarte bereitstehen?

Das was für einen 2Mbit Vertrag eine “Sehr gute” Versorgung darstellt, kann schon für einen 10 Mbit Vertrag eine “eingeschränkte” Versorgung bedeuten. geschweige den für die Verträge mit höheren Datenübertragungsgeschwindigkeiten. Nur zur Erinnerung die Kunden zahle3n auch für die Verträge  (Unlimited 10 MB 39,99€, Unlimited 2MB 29,99€, Unlimited 500MB 59,99)

Insofern kann mitnichten ein “Sehr gut” für einen 2 Mbit Vertrag einem “Sehr gut”  für einen 500 Mbit Vertrag entsprechen , umgekehrt aber schon.

Warum verrechnet O2 eigentlich den Datenverbrauch, der durch den Speedtest entsteht? Sie hätten die Möglichkeit viele Daten zu dem Zustand Ihres Netzes zu bekommen um zielgerichtet zu verstärken/auszubauen. 

 

Verschoben zu Mobilfunknetz durch MXP_Alex


76 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen

Hallo @tomsun,

ich bin mir nicht sicher, aber die Netzabdeckungskarte zeigt die phsyikalische Empfangbarkeit an. Die ist ja grundsätzlich unabhängig von der Geschwindigkeit deines Tarifes. Angenommen du stehst in unmittelbarer Nähe einer Basisstation, aber neben dir stehen 10.000 andere Kundinnen und Kunden, dann hast du zwar physikalisch den besten Empfang, aber das Netz ist dennoch überlastet und du hast keine vernünftige Datenrate. 

Viele Grüße
Alex

Mods. zur Info 

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Man könnte das jeweilige Netz auch mit einer Prepaid Karte testen und sich erst dann für einen Vertrag mit 2/10/50/225/300/500mbits entscheiden 🤷🏻‍♀️

Benutzerebene 3

Man könnte das jeweilige Netz auch mit einer Prepaid Karte testen und sich erst dann für einen Vertrag mit 2/10/50/225/300/500mbits entscheiden 🤷🏻‍♀️

 

Kannst Du mit der Prepaid Karte ALLE Leistungsstufen testen?

Ich habe 20 Jahre auch nicht die Probleme gehabt (Ja ich weiß es gibt LTE noch nicht so lange, aber ich habe auch mit mit 2G angefangen und reiner Telefonie/SMS) , es fällt mir an dem neuen Wohnort auf, nachdem ich mal nicht im eigenen WLAN war.

Es geht eher um die Frage WAS bedeutet SEHR GUT / GUT / Eingeschränkt? 

In der Schule bekommt man mit 50% in der Regel eine 4 minus.

Bei meinem Standort ist einfach so das innerhalb von weniger als 100m sich die Übertragungswerte extrem verändern (von 110 auf unter 10) innerhalb der 5 Minuten wird nicht die Zelle gewechselt und es buchen sich auch nicht 100.000 Benutzer plötzlich ein.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Na ja .. wenn ich mit einer o2 Prepaid Karte zb nur

8-15 mbits erreiche, brauche ich keinen Unlimited Max… es reicht der smart ... 

 

 

Benutzerebene 3

Hallo @tomsun,

ich bin mir nicht sicher, aber die Netzabdeckungskarte zeigt die phsyikalische Empfangbarkeit an. Die ist ja grundsätzlich unabhängig von der Geschwindigkeit deines Tarifes. Angenommen du stehst in unmittelbarer Nähe einer Basisstation, aber neben dir stehen 10.000 andere Kundinnen und Kunden, dann hast du zwar physikalisch den besten Empfang, aber das Netz ist dennoch überlastet und du hast keine vernünftige Datenrate. 

Viele Grüße
Alex

Hallo Alex,

ich stimme Dir da vollkommen zu, trotzdem wird damit potentiellen Kunden eine Leistung suggeriert.

Was erwartest Du bei einer Auslobung von “Sehr gut im Freien” und “Sehr gut in Gebäuden” wenn Du einen Vertrag  mit 225/300/500 Mbit hast? Ja es wird ein typische Leistung in der Fußnote erwähnt die gilt aber ALLE Bereiche also auch für “gut”, “eingeschränkt” und “nicht vorhanden”. Ich würde eine Leistung im oberen Bereich zwischen typisch und Maximal erwarten wenn “Sehr gut” deklariert wird, bei “gut” im unteren Bereich zwischen “typisch” und Maximal, bei “eingeschränkt” unterhalb des typischen Wertes aber noch brauchbar. Wie gesagt wir reden nicht von Problemen an Sylvester kurz vor Mitternachjt an den Hamburger Landungsbrücken (da crasht jedes Netz) wir reden von einem permanenten Szenario in einem Wohngebiet in Hamburg, dass laut Eigenaussage von O2 für 4G tiefblau ist.

Wäre der Bereich als “eingeschränkt” für im Freien und als “nicht verfügbar” für im Gebäude deklariert, hätte man gesagt Shit happens.

Kontrollmessungen mit einem zweiten LTE Gertät haben die Messwerte die der Speedtest liefert bestätigt, in den Datensätzen zu den Karten soll alles in Ordnung sein, an den Zellen auch.

Cellmapper liefert im Gebäude -118dBm

LTE Reference Signal received Power -118dBm

LTE Reference Signal received Quality -17 dB

LTE Receive Signal Strength -113dBm

Band Name EU Digital Dividend

RX Frequency 796 MHz

Band Number 20

TX Frequency 837 MHz

LTE Cell identy 2586369

(EA/UA/A)RFCN 6200

LTE Physical Cell Identy 126

 

Vielleicht kann ein Experte daraus was ableiten, die weiteren LTE Zellen haben noch niedrigere dBm Werte  -122 -125

 

Benutzerebene 3

Na ja .. wenn ich mit einer o2 Prepaid Karte zb nur

8-15 mbits erreiche, brauche ich keinen Unlimited Max… es reicht der smart ... 

 

 

Stimmt absolut, wenn ich aber schon seit über 20 Jahren einen Vertrag habe und seit 4 Jahren einen Free mit 225 Mbit/s und davor einen O2O (welche LTE Geschwindigkeit der hatte weiß ich nicht) brauche ich keine Prepaidkarte.

Zu Haus bin ich in der Regel im Wlan, deshalb ist mir das nach dem Umzug auch nicht aufgefallen, wegen der anstehenden VVL stellte sich plötzlich die Frage ob ein Upgrade auf einen 300er Sinn macht, und ich bin aus allen Wolken gefallen als ich die Speedtest Ergebnisse gesehen habe.

Benutzerebene 7

Der umgekehrte Weg sollte nach meiner Meinung gegangen werden.

 

Die Angabe von theoretischen Werten sollten verboten werden. Taugen sowieso nichts,

 

Die Anbieter sollten dazu verdonnert werden, dass sie täglich max / min / Durschnitt der Leistungswerte der Masten auf ihrer Webseite angeben bzw. die Werte an die Bundesnetzagentur melden müssen.

 

Die Kunden müssten sich dann keine Märchen erzählen lassen, Mobilfunkanbieter müssten  dann tatsächlich einen Netzausbau vornehmen.Dort, wo es auch tatsächlich notwendig ist. Denn:

Leistung zählt und nicht großes Mundwerk oder Netztest, für die die Anbieter teure “Auszeichnungen” einkaufen müssen, um später zu protzen.

 

Anbieter, die ihr Netz mit Kunden vollpumpen und den Ausbau verschleppen, sollten sich so disqualifizieren.

Benutzerebene 7

 

Cellmapper liefert im Gebäude -118dBm

LTE Reference Signal received Power -118dBm

LTE Reference Signal received Quality -17 dB

LTE Receive Signal Strength -113dBm

 

Findest du auch im Internet:

LTE Reference Signal received Power => RSRP

LTE Reference Signal received Quality => RSRQ

LTE Receive Signal Strength => RSSI

 

https://www.lte-anbieter.info/technik/rsrp.php

https://www.lte-anbieter.info/technik/rsrq.php

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

Es geht eher um die Frage WAS bedeutet SEHR GUT / GUT / Eingeschränkt?

Die Netzabdeckungskarte zeigt dir die zu erwartende Netzabdeckung.

An Hand der Netzabdeckungskarte lässt sich nichts über die erwartbare Datenrate sagen, sondern nur ob du dort Netz hast, oder eben nicht.

 

Eine Übersicht der Balkenanzeige, kannst du dir unterhalb der Netzabdeckungskarte ansehen. Eingeschränkt bedeutet, dass du vermutlich keinen Empfang haben wirst.

 

Benutzerebene 3

Für “keinen Empfang” gibt es aber schon die Kategorie “Nicht verfügbar”!

Es geht darum dass offengelegt werden sollte was eine Qualitätsstufe aussagt.

Die Definition Netz = “Sehr gut” , kein Netz = “fast sehr gut” ist weder zielführend noch kundenfreundlich.

Bereiche mit Versorgungsraten von größer 200 Mbit im DL werden in der gleichen Qualitätsstufe ausgewiesen wie Bereiche weit unterhalb von 50 Mbit oder auch unterhalb von 10 Mbit. Ich rede nicht von Versorgungsproblemen in der Fläche  womöglich noch NSG wo kein Mast aufgestellt werden kan, sondern von massiven Problemen in Ballungsgebieten.

In meiner Schulzeit waren die Hürden für ein “Sehr gut” recht hoch gehängt.

Ich habe kein Problem, wenn es ein Problem gibt (Probleme  sind zum Lösen da), ich habe ein Problem damit, wenn praktische Probleme theoretisch negiert bzw. bagatellisiert werden.

Angeblich “sehr gute” Versorgung inhouse, tatsächlich eher unbrauchbar mit 1-2 Balken auf der Feldstärke Anzeige, und Nein es liegt höchstwahrscheinlich nicht am Gerät, da Vergleichsgeräte ähnliche Werte zeigen. Können natürlich ALLE GERÄTE den gleichen Defekt haben höchst unwahrscheinlich aber auch eine Wahrscheinlichkeit von 0,000000001% schließt so etwas natürlich nicht aus.

Interessant finde ich halt nur das sehr variable Qualitätsniveau in der Fläche real, und das höchst homogene Qualitätsniveau in der Theorie der Abdeckungskarten für 4G, selbst wenn man in die Karten reinzoomt werden weake Punkte nicht als solche ausgewiesen.

Anstatt solche HInweise vor Ort zu prüfen und als Anlass zu nehmen nachzusteuern, wird bagatellisiert bis zum Dorthinaus, nach dem Motto es kann nicht sein was nicht sein darf.

Ich lade jeden zur Ortsbegehung auf einen zweistündigen Spaziergang zur Kontrollmessung ein.

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

Für “keinen Empfang” gibt es aber schon die Kategorie “Nicht verfügbar”!

Ja, diese Kategorie gibt es auch, und hat aber nicht mehr auf den Screenshot gepasst. Für näheres kannst du dir ja mal die Erklärung und FAQ unterhalb der Netzabdeckungskarte durchlesen.

 

Und wie gesagt, es handelt sich um eine Netzabdeckungskarte, die zeigt wie gut die Netzabdeckung ist. Und daraus lassen sich keine Schlüsse ziehen, wie die erwartbare Datenrate ist.

 

Es dient rein um zu sehen, ob Netzabdeckung gegeben bzw verfügbar ist.

 

1-2 Balken kann auch eine sehr gute LTE Versorgung sein, wenn etwa LTE 2600 verfügbar ist. Für volle Empfangsbalken am Smartphone, hättest du ja die Möglichkeit, den “nur LTE 800 +LTE 900 Modus” einiger Smartphonemodelle zu nutzen.

Benutzerebene 7

Vielen Dank für die Diskussion zu diesem Thema.

Möchte euren Schreibfluss gar nicht beeinträchtigen. Eine Sache ist mir aber aufgefallen. Bollermann du hast eine Prepaidkarte zum testen ins Spiel gebracht.
Wäre da nicht die Postpaid Testkarte dichter am Thema? 
Und zur Netzkarte kann ich mich der Mehrheit nur anschließen. Es zeigt die allgemeine Netzverfügbarkeit. Eine detailliertere Ansicht wäre schwer zu erstellen, zumal man dann ja auch noch die Empfangsstärke der Handys mit berücksichten sollte/könnte/müsste 😉

LG
Michael 

Benutzerebene 3

@o2_Micha  leider muss ich gerade übers Smartphone tuckern, da beide Computer die Einwahl in die Community mit einem internen Servererror verweigern.

@Bollermann ich möchte bezüglich der Netzabeckungskarte doch entschieden wiedersprechen Die Aussage die O2 macht lautet nicht "hier haben Sie irgendwie Netz' sondern sie stellt die Behauptung auf in Abstufungen 'sehr gut" 'gut' 'eingeschränkt' 'nicht versorgt' unterschieden nach 'im Freien' und 'im Gebäude '. Was ist die berechtigte Erwartung des Kunden in einem nach deutschen Baurecht errichteten Gebäude hinsichtlich der Empfangsleistung bei einer Auslobung seitens des Anbieters " 

Telefonie(VoLTE) & Highspeed Internet im Freien: Sehr gut in Gebäuden : Sehr gut'.

Da hat O2 schon eine ganze Menge Spezifikationen gegeben. Die Frage an O2 ist doch genau gestellt ab WANN ist es nicht mehr 'Sehr gut' es ondern nur noch 'gut' ab WANN ist es nicht mehr 'gut' sondern nur noch 'eingeschränkt'. An einem deutschen Bildungsinstitut bekommt man mit 2% auf jeden Fall kein 'Sehr gut', wenn das bei Telefonica so üblich ist sollte ich vielleicht da anfangen, was bekommt man dann als Beurteilung bei 50% 'göttlich', und bei 100% 'Gott sollte bei Dir in die Lehre gehen'. Die Netzabeckungskarte lobt nicht Feldstärke aus sondern Leistungen wie Highspeed Internet mit graduellen Abstufungen.

 

Benutzerebene 7

Hi @tomsun kannst du dich wieder über deine Rechner einwählen?


LG
Michael

Benutzerebene 3

@o2_Micha Ja, das klappt wieder super, ich weiß nicht woran das hing. Aber beide Rechner das gleiche Symptom.

Benutzerebene 3

@o2_Micha habt Ihr die Möglichkeit die Netzplanung anzutriggern. Die Fehlermeldung über die APP läuft leider eindimensional auf die Frage “liegt ein technischer Defekt vor” hinaus.

Das hat auch zu keinem Zeitpunkt jemand behauptet.

Die Frage lautet von welchem Sendemast mit welcher Zelle soll eine Koordinate xy versorgt werden, und wenn sie das nicht wird, WARUM. Leider scheint diese saubere RCA nicht im Prozess vorgesehen zu sein, andererseits gibt es für den Kunden nur diesen einen Weg in der APP.

Richtig wäre gewesen : Wir sehen keinen technischen Fehler (Stimmt!). Warum kommt an der Koordinate xy nicht das an was soll (so wäre es weitegegangen). Wer soll soll die Koordinate xy versorgen (Genau), Warum tut er es nicht (das ist genau die Frage).

Alles weitere ist bis jetzt nur eine Vermutung meinerseits (Sender grillt Fassade in 125m Entfernung, und dahinter ist für diesen Sender Totentanz, in der Simulation ist das Gebäude gegenstandlos und die Fläche perfekt versorgt)

Da die Technik leider nicht zu diesen Schlußfolgerungen kommt, sondern den Denkprozess bei “Wir haben kein technisches Problem” beendet (ich würde behaupten weil das weitere nicht in der Aufgabenbeschreibung steht). Kommt man hier leider zu keinem zu Frieden stellenden Ergebnis.

Benutzerebene 3

@o2_Micha heute schon wieder Http Status 500- Internal Server Error  beim anmelden auf dem PC , Smartphone funktioniert 

Benutzerebene 3

@o2_Micha Login funktioniert wieder

Benutzerebene 3

Ergänzung zu dem Netzabdeckungsthema: Wenn man sich die selbe Stelle aus Sicht des T-mobil Netzes anschaut, die haben an exakt den gleichen Positionen Ihre Sendestationen, aber sie respektieren die Naturgesetze und der Gesamte Winkel hinter den Hochhäusern (Saseler Straße 99-113) wird NICHT vom Kanadaweg 17 versorgt, sondern die haben den abgeschatteten Bereich von der Hermann-Balk-Straße 117 , und vom Spitzbergenweg 3 aus versorgt.

Also es geht, man muß es nur WOLLEN, ohne einen zusätzlichen Standort.

Bin ja mal gespannt wie lange es dauert bis O2 akzeptiert, das da seit 50 Jahren Hochhäuser stehen.

Das ist einfach ein ganz ganz dicker Bock in der Netzplanung.

Benutzerebene 7

Technik und Naturwissenschaften sind nicht so dein Ding, oder?

Benutzerebene 3

Ich habe langsam den Verdacht, das ein Großteil der Beschwerden über mangelhafte 4G-Versorgung der Tatsache geschuldet sind das grobe handwerkliche Fehler in der Netzplanung passieren.

Der einzige mir bekannte Weg Probleme zu eskalieren ist über den Standortcheck, dieser wird aber anscheinend ausschließlich über die Prüfung der technischen Funktion bearbeitet (die meist gegeben ist) und somit ERGEBNISLOS geschlossen, eine Root Cause Analysis ist anscheinend NICHT vorgesehen. Der Issue wird nicht entsprechend weitereskaliert.

Provider 1
Provider 2

Gelten für Provider 2 andere physikalische Gesetze als für Provider 1?

Also falls Ihr Problem habt, es lohnt sich auf jeden Fall sich mal die Situation bei dem anderen Netzwerkbetreiber anzuschauen, um zu verstehen  was das Problem sein könnte. Es würde sich auch für O2 empfehlen sich mal die Situation des Wettbewerbers anzuschauen.

Edit o2_Antje: Beiträge zwecks Übersichtlichkeit zusammengeführt.
 

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

bei Provider 1 sind die Antennen auf 60°, 180°, 300° ausgerichtet,

bei Provider 2 auf 0°, 120°, 240°

 

Quelle:

https://www.bundesnetzagentur.de/emf-karte/hf.aspx?fid=525424

 

Und die Antennen befinden sich bei Provider 2 auf 27 Meter Höhe, so dass die “Barriere” die du oben eingezeichnet hast, vermutlich nicht ganz zutrifft.

Benutzerebene 7

Vielen Dank für dein Feedback, @tomsun .
Tom_ auch dir vielen Dank für dein technisches Know How.

Grüße
Michael

Benutzerebene 3

@Tom_ die Barriere ist 9 Stockwerke hoch ca. 125m vom Sender entfernt und ca. 110m breit (und ca. 50 Jahre alt) der Sender wie Du herausgefunden hast auf einem dreigeschossigen Haus in 27m Höhe.

Wenn werde ich Ansatzweise von dem Masten im Osten versorgt, der allerdings seinen Sektor genau vorbei peilt. Vom Kanadaweg kommt bei mir genau 0 (Dämpfung irgendwo in den -130bBm) an, da wird jedes andere Körnchen eher genommen.

Ich glaube nicht das wenn eine “problemlose” Versorgung des Gebietes hinter dem Hochhaus möglich wäre, der andere Anbieter (ja es ist T-mobil), einen solchen Aufstand gemacht hätte das Gebiet anderweitig (Herrmann-Balk-Straße und Spitzbergenweg versorgt mit Dämpfungswerten um die -115dBm)

Deine Antwort