Frage

ipv6 via 2g/3g/4g-Mobilfunk?


Benutzerebene 2
Wann wird es auch bei Telefonica möglich sein IPv6 unterwegs, also via UMTS/LTE,  nutzen zu können?

29 Antworten

Benutzerebene 1
Hallo Kurt. 2018 ist ja nun auch bereits zu 1/3 rum. Gibt es mittlerweile Neuigkeiten? Wird überhaupt 2018 mit IPv6 bei o2 im Mobilfunk zu rechnen sein?

VG, oschn

Benutzerebene 1
IP-Pools (und damit meinst du wohl zwangsläufig CGNAT) ist bei IPv6 aber etwas problematisch. Aber o2 könnte natürlich einfach Firewall-Regeln einrichten. Und warum gibt es dieses Problem nicht bei der Telekom?

Selbst wenn technisch IPv6 nutzbar wäre im O2-Netz - wetten das in den Consumer-Tarifen weiter über IP-Pools gearbeitet wird? Gerade mit Free muß man aufpassen nicht Webservern über den Weg ins Netz zu helfen.

Benutzerebene 3
es wäre prinzipiell egal ob priv oder nicht, hauptsache erstmal es liegt eine erstmal eine an

Benutzerebene 7
Hallo @empty 

leider haben wir noch keine neuen Infos ☹

Viele Grüße,

Kurt

Hallo,

wie sieht es denn nun aus mit IPv6? Sind ja jetzt wieder 8 Monate vergangen...

Grüße

Spacefish schrieb:

Dazu gibts auch schon nen Thread hier: IPv6 und die Zukunft bei o2

Der Link bezieht sich auf das DSL-Thema und passt gar nicht auf Mobilfunk. Bei DSL hat man eindeutige Sachzwänge wie "alle Geräte müssen IPv6-fähig sein" . Beim Mobilfunk ist die Lage vielleicht etwas anders zu sehen. Dabei stellt sich ohnehin die Frage ob eine public IP(v4 oder v6) bei allen Tarifen überhaupt Bestandteil der Leistungsbeschreibung werden wird.  Abgesehen davon ist es sicher nachvollziehbar, das O2 wegen Zusammenschluß mit E+ erst mal genug zu tun hatte.

Benutzerebene 3
Vermutlich weil so viele Antworten als "Hilfreich" gekennzeichnet sind...

Benutzerebene 7
nun "vermutlich beantwortet" ist ein Thread sobald in diesen mehrere Postings als hilfreich markiert worden sind. Es ist denke ich eine Voreinstellung der Forumsoftware - also einfach ignorieren.. 😉

Benutzerebene 2
Seit wann steht über dieser Frage eigentlich "Vermutlich beantwortet" ?

Habe ich etwas verpasst?

Seit wann funktioniert denn IPv6 via HSPA/LTE im Netz von Telefonica?

Wann wird es funktionieren?

Benutzerebene 7
Ich finde falls dich das Thema "Frequenzen" interessiert, dann wäre es gut einen neuen Thread zu öffnen, denn hier gehts eigentlich um IPv6.. Nur ganz kurz erklärt:

im 800 MHz Bereich hat jeder dt Netzbetreiber nur 10 MHz.. (damit sind in der Theorie aktuell knapp 75 Mbit machbar - 64QAM) Falls dich die aktuelle Frequenzaufteilung interessiert, so empfehle ich einen Blick auf folgende Übersicht:



In dicht besiedelten Gebieten findet man auch bei o2 schon einiges an LTE1800, dies läuft dann allerdings in vielen Fällen noch mit 5 MHz, da in nicht konsolidierten Gegenden sowohl GSM1800 von E-Plus und auch von o2 am laufen gehalten werden muss.. So bleibt nicht viel Platz für LTE1800.

Und in großen Städten findet man eh LTE2600 - bei dieser Frequenz benötigt man halt recht viel Basisstationen, allerdings kann man halt hier ans Maximum gehen (20 MHz) 😉..

Benutzerebene 2
Naja, im 800MHz Band hat O2 nun aber nur 10MHz im Up- und Downlink und die angrenzenden Bereiche sind von anderen Carrieren belegt. Um von 800MHz auf 1800 oder 2600 zu wechseln, braucht man eben doch ein Hardwareupgrade, wenn man nicht gerade die Dämpfung durch die nicht angepassten Antennen in Kauf nehmen möchte.

Ich kann verstehen, dass O2 die 800MHz zuerst ausbaut um regulatorischen Auflagen gerecht zu werden um irgendwelche ländlichen Gebiete zu erschließen, ( 800MHz hat ja duch deutlich mehr reichweite wie 1,8GHz und 2,6GHz ).

Das was wirklich interessant wäre ist der Ausbau auf 1800MHz in den dicht besiedelten Gebieten.

Hi @oschn,

weil wir noch keine Neuigkeiten für euch haben 😉.

D.h. wir haben keinen genauen Zeitpunkt ab wann IPv6 im Mobilfunk ausgerollt wird.

Das es kommen wird steht ausser Frage, besonders in Bezug auf die überall angepriesene "Welle" von IoT.

Trozdem verstehe ich die Entscheidung nicht, LTE und HSDPA+ auszubauen.. Es wäre doch sinvoller gewesen gleich LTE mit 20 oder 40Mhz Bandbreite auszubauen, die Frequenzen hat O2 ja. Jetzt müssen sie jede Zelle nochmal auf die höhere Bandbreite ausbauen, wenn sie das anbieten möchten.

Wenn das Lizenspektrum der Trägerfrequenz größer wird, weil man mehr ersteigert hat, muss dazu keine LTE-Zelle getauscht werden.

Das ganze ist im Endeffekt wie im WLAN, Einstellungen auf die neue Kanalbreite und gut 😉.

Und ja, im Band 20, also um die 800 MHz ist technisch (bei allen*) eine Grenze der Bandbreite vorhanden, diese liegt aber doch ein ganzes Stück über 50 Mbit/s. 

*Siehe Frequenzplan/-Auktion Long Term Evolution – Wikipedia & Bundesnetzagentur - Mobilfunknetze - Frequenzvergabeverfahren 2010 

Interessant wird das ganze mit LTE-Advanced sprich Carrieragregation mit 1800MHz oder 2600MHz. In diese Richtung wird gerade kräftig der Ausbau vorangetrieben.

Grüße,

Emanuel

Benutzerebene 1
Hm. Warum gibt es denn keine Neuigkeiten?

Benutzerebene 3
*...Seufz

das ist ein wenig enttäuschend... 

mfg,...

Benutzerebene 7
Hallo an alle Interessierten,

auch aktuell (06.02.2017) gibt es keine Neuigkeiten zum Thema IPv6.

Gruß,

Lars

Benutzerebene 1
Liebes o2-Team,

nun ist ja bereits 2017 voll im Gange. Wie sieht es denn nun aus mit IPv6? Gibt es da endlich mal irgendwelche Neuigkeiten? Ich will gar keinen Termin zur Einführung wissen, aber vielleicht eine Info, wie hoch das auf der Prioritätenliste ist? Lohnt es sich, einen 2-Jahres-Vertrag mit o2 abzuschließen, oder soll man doch lieber erstmal beim rosa Riesen bleiben?

Benutzerebene 3
schade, aber danke

und frohes fest...

ich versuch´s dann in 6 monaten nochmal ^^

Benutzerebene 7
Hallo allerseits,

es gibt aktuell leider noch nichts neues, was wir euch mitteilen könnten.

Gruß,

Lars

Benutzerebene 3
alle jahre wieder, wie schaut es aus, mit IPv6 support?

Benutzerebene 2
Hm vielleicht hat man ja jetzt nicht nur die Finanzierung beim ipv6 Projekt eingestellt sondern auch beim social media / Forenteam?

ISPs haben ja auch immer die Angewohnheit irgendwelche blöden "Mehrwertservices" an irgend eine Technik sinnlos dranzubundeln um dann z.B. IPTV o.Ä. anzubieten.. Evtl. wartet da O2 noch auf die passende Gelegenheit!

Wie wäre es z.B. wenn es mehr IoT Geräte gibt, dann könnte man ja ipv6 als "Smart Home fähig" Option verkaufen mit noch irgend einem China Heizungsventil für 5€ mehr im Monat.

Benutzerebene 3
keine antwort ist auch eine antwort (°_^)

Benutzerebene 3
Und wie schauts aus? Gibts was Neues zum Thema?

Benutzerebene 3
ich frage mich, was es kosten wird, wenn die user zur telekom abwandern... evtl muss es ja wirklich so weit kommen...

ich hoffe nur, dass bei der netzbereinigung die richtige hardware rausfliegt....

Benutzerebene 2
Prozentual hängt zwar die Telekom den Kabelanbietern etwas hinterher, aber was die "Masse" betrifft, also in der deutschen "Gesamtwertung" ist die Telekom der Motor.

Vodafone tritt aufs Gaspedal (KD) und Bremse(mobil) gleichzeitig.

Telefonica bremst nur.

Es geht nicht nur um IoT. Es geht auch um das gewöhnliche Internet der Menschen.

Auch wenn diese oft schon facebook und netflix für das Internet halten, wie dieser unrühmliche  Artikel aufzeigt.

Aber die Paywall der SZ - die ist in Ordnung. Sorry für OT, aber ...

Deine Antwort