Warum O2
Warenkorb
Service
Gelöst

Seit rund einem 3/4 Jahr Netzprobleme mit LTE in 85540 Haar, und trotz zig Störungsmeldungen tut sich nichts



Kompletten Beitrag anzeigen

157 Antworten

Benutzerebene 5

Hallo @o2_Vivian Du hast es richtig verstanden, ich halte mich in Hamburg Meiendorf auf (nicht in Haar), positiv an einigen Stellen überrascht, im Gegensatz zu meiner Homelocation, wo nur rudimentär 4G im Freien ist und KEIN 4G in Gebäuden im Gegensatz zur Aussage der o2-Netzabdeckungskarte, was sich aber auch nicht ändern wird solange die Netzplanung die Existenz 50-jähriger Hochhäuser ignoriert. Man kann bei mir sehr gut die Abschattung durch Bauwerke beobachten auf einer Strcke von 125m von über 170 Mbit/s auf 2 Mbit runter (im Freien). So ein kleines Funkloch von ca. 150m im Durchmesser mit extremst reduziertem Empfang davon im Kern 50m Durchmesser nahezu tot. Meiner meinung nach ist das Problem nicht das solche Gebiete selbst in Ballungsgebieten existieren, dafür gibt es 1000 gute Gründe, das wirkliche Problem ist das diese “geleugnet” werden, also nicht in der Netzabdeckungskarte wahrheitsgemäß ausgewiesen werden. Im großen und ganzen ist die Versorgung in Hamburg brauchbar, aber häufig doch deutlich unterdurchschnittlich. Das Hauptproblem ist dabei weniger die Internetverbindung in Innenräumen als vielmehr die beschissene/instabile Telefonie (Trotz Deaktivierung von VoLTE und Nutzung von WLAN-Call). Die Lebensrealität heutzutage ist das man meist die Mobilfunknummer angibt um jederzeit erreichbar zu sein, und so auch zu Hause eingehende Gespräche  meist über das Mobiltelefon abwickelt, wenn die dann häufig abbrechen oder schlechte Qualität haben ist das nicht schön.

Hallo @tomsun,

 

Danke für dein Feedback. Wir leugnen das natürlich nicht. Die Größe, die Form, die Beschaffenheit und selbst die Lage eines Gebäudes, in Bezug zur Basisstation, beeinflusst das Netz. Zu diesen konstanten Beeinflussungen kommen noch die variablen wie zB. das Wetter hinzu. Natürlich wäre eine noch detailliertere Karte toll, irgendwann wird aber der Punkt erreicht sein, wo das Verhältnis von Aufwand und Nutzen nicht mehr passt. Vielleicht wird ja irgendwann eine genauere Karte zur Verfügung gestellt. 🍀

 

Gruß, Marco

Benutzerebene 2

Ich habe jetzt tatsächlich den Free Unlimited Max nach der Verbesserung abgeschlossen. Seit ein paar Tagen bin ich jedoch echt enttäuscht. Komme aus dem Urlaub zurück und habe auf einmal 5G in Haar im Display. Erstmal gefreut. Speedtest gemacht, 6 Mbit/s. Auf LTE only gestellt, 100 Mbit/s. ich denke das “5G” kommt von der Antenne am Jagdfeld und das LTE vom Bahnhof (macht Sinn). Wieso aktiviert man an einer sowieso schon hoffnungslos überlasteten Antenne auf einmal 5G (vermutlich sowieso nur ULI) und priorisiert das höher als das schnellere LTE? An sich fände ich es schön, wenn man den Sender im Jagdfeld mit richtigem 5G (n28/n78) aufrüsten würde (hätte er dringend notwendig) aber doch bitte nicht so...

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

Die Station im Jagdfeldring hat neue Einträge, die nach N78 aussehen.

 

Wann das umgesetzt wird, kann dir aber hier niemand sagen.

Benutzerebene 7

Hi @riconeo vielen Dank für deinen Post. 💙
Tom_  konnte ja bereits feststellen, das an der Station etwas passiert. Wir sind also auf dem richtigen Weg.
Auch wenn wir nicht sagen können, wie schnell es weiter geht, aber es geht weiter.
Warum die eine Station ausgewählt wurde kann ich nicht sagen, wahrscheinlich weil eine Entlastung des 4G Netzes erhofft wird, oder weil von dort mehr User:innen erreicht werden können.

LG
Michael

Benutzerebene 3

Ich habe jetzt tatsächlich den Free Unlimited Max nach der Verbesserung abgeschlossen. Seit ein paar Tagen bin ich jedoch echt enttäuscht. Komme aus dem Urlaub zurück und habe auf einmal 5G in Haar im Display. Erstmal gefreut. Speedtest gemacht, 6 Mbit/s. Auf LTE only gestellt, 100 Mbit/s. ich denke das “5G” kommt von der Antenne am Jagdfeld und das LTE vom Bahnhof (macht Sinn). Wieso aktiviert man an einer sowieso schon hoffnungslos überlasteten Antenne auf einmal 5G (vermutlich sowieso nur ULI) und priorisiert das höher als das schnellere LTE? An sich fände ich es schön, wenn man den Sender im Jagdfeld mit richtigem 5G (n28/n78) aufrüsten würde (hätte er dringend notwendig) aber doch bitte nicht so...

 

kann ich 1:1 unterschreiben und ich ärgere mich auch schon wieder massiv darüber, zumal das Problem das Zentrum von Haar, das Jagdfeld, Keferloh u.s.w. mit betrifft und die Verbindung dort schon wieder so gut wie nicht nutzbar ist. 

komme in der Leibstraße in Haar teilweise nicht mal auf 1 Mbps bei 5G und Speedtest brechen zum Teil schon komplett ab.

Dazu gabs im Live-Check die Nachricht, dass die Störung bis zum 07.10.22 beseitigt sein soll.

Das Datum lief dann ab und nun heißt es pauschal “Einschränkungen” 

Sorry O2 … aber das geht so absolut nicht, denn das ist ein kompletter Rückfall auf den Stand vor rund einem halben Jahr. Damals ging hier gut 1,5 Jahre nichts und nun kommen schon wieder Probleme, welche dann nicht mal innerhalb der gemeldeten Frist behoben werden!!!!

 

 

Hallo @*MSM* ,

es tut mir leid, dass du dauerhaft Einschränkungen an den genannten Orten hast.

Aktuell sehe ich leider immer noch Performance-Einschränkungen im 4G Netz..

Wann hier das Netz ausgebaut wird, um die Überlastsituation zu beheben, wissen wir nicht.

Melde unbedingt über unseren LiveCheck, dass es dort Netzprobleme gibt.

Gruß, Solveig

 

 

Benutzerebene 3

Hallo @*MSM* ,

es tut mir leid, dass du dauerhaft Einschränkungen an den genannten Orten hast.

Aktuell sehe ich leider immer noch Performance-Einschränkungen im 4G Netz..

Wann hier das Netz ausgebaut wird, um die Überlastsituation zu beheben, wissen wir nicht.

Melde unbedingt über unseren LiveCheck, dass es dort Netzprobleme gibt.

Gruß, Solveig

 

 

Hallo Solveig!

 

Wir hatten ja schon das Vergnügen bez. der letzten Störung, welche ja nun erst rund ein halbes JAhr beseitigt war, nach dem es vorher 1-2 Jahren absolut übel im genannten Bereich lief. 

 

Dass es nun, nach so kurzer Zeit, schon wieder zu so massiven Problemen kommt, ärgert mich massiv und ist absolut nicht akzeptabel (zumal es ja nun gerade ein halbes Jahr gelaufen ist).

 

Niemand kann mir da mehr etwas von Überlastung erzählen, denn in dem halben Jahr war das Netzt dort super. Es  kann somit nicht sein, dass dort plötzlich soviel mehr Nutzer eingebucht sind. 

 

Einzig dass Eure Technik schon wieder (mangelhaft) verändert wurde, oder dass ggf. eine Funkzelle Probleme macht, ist denkbar. Dass O2 dann aber nicht zeitnah die Störung beseitigt, zumal sie ja bekannt ist, ist übel. Zudem, dass O2 die selbst genannten Zeitvorgaben für die Störungsbeseitiung  nicht einhält, ist komplett daneben!

 

 

Benutzerebene 3

und wieder mal tut sich gar nichts … ist nun schon gut ein Monat her, dass das Netz hier wieder übel ist, doch es geschieht nichts. 

 

Mir kann niemand erzählen, dass es nun plötzlich wieder eine Überlastung gibt, nachdem es nach den letzten 1,5 Jahren massive Probleme nun rund ½ Jahr gut gelaufen ist. 

Und wenn es ein technisches Problem ist, warum bekommt O2 dann bitte den Hintern nicht hoch und beseitigt es?

Dass das Problem gemeldet und bekannt ist, zeigt die Störungsabfrage. Aber das Thema hatten wir ja schon 1,5 Jahre und da geschah auch nichts.

Dazu kommt, ich war vor 4 Tagen als Notfall im Krankenhaus Alt-Perlach (Heliosklinik Perlach). Dort hatte ich zwar eine Anzeige 5G mit 1-2 Balken, doch da ging internetmäßig dann gar nichts. Keine Whatsapp, keine SMS, nur Telefonie. Auch ein Umschalten auf LTE brachte nichts. 

 

Sorry O2 … das ist komplett unterirdisch und komplett unakzeptabel von Euch!

 

Nachfolgend Serviceabfrage ist aus der Leibstraße in Haar

 

Benutzerebene 7

@*MSM* vielen Dank für deine Posts. Zunächst hoffe ich, dass es dir wieder besser geht.
In Krankenhäusern selbst, gibt es diverse Störquellen, die häufig bewusst eine mobile Internetverbindung unterbinden.
Hoffe du bist jetzt wieder außerhalb des Krankenhauses unterwegs. Kannst du das Netz wieder nutzen?

LG
Michael

Benutzerebene 3

@*MSM* vielen Dank für deine Posts. Zunächst hoffe ich, dass es dir wieder besser geht.
In Krankenhäusern selbst, gibt es diverse Störquellen, die häufig bewusst eine mobile Internetverbindung unterbinden.
Hoffe du bist jetzt wieder außerhalb des Krankenhauses unterwegs. Kannst du das Netz wieder nutzen?

LG
Michael


Hallo Micha!

 

Zuerst danke … bin wieder zuhause vom Krankenhaus. Hintergrund mir wurde mit dem E-Scooter die Vorfahrt genommen, was dann in diversen „Blessuren“ geführt hat. 
 

Was die mobile Internetverbindung im Krankenhaus angelangte … Nein, das war kein bewusster Störsender, denn andere Patienten mit D1 und D2 konnten problemlos surfen. 
 

Unabhängig gehts hier im Thread ja um die Netzstörungen in der Nähe meiner Heimatadresse (Haar Zentrum und Jagdfeld). 

Benutzerebene 7

@*MSM* danke für deine Rückmeldung,
das klingt echt schmerzhaft. Egal ob Vorfahrt oder nicht, ohne Knautschzone kann das böse weh tun.

Ich habe das letzte Jahr im Krankenhaus andere Erfahrungen gemacht, daher die Vermutung mit den Störsendern. 
Wenn die anderen Netzte zur Verfügung standen, hätte es natürlich gehen sollen. Sollte die Möglichkeit bestehen, am besten immer über den Live Check ein Feedback absenden.

LG
Michael

Benutzerebene 3

@*MSM* danke für deine Rückmeldung,
das klingt echt schmerzhaft. Egal ob Vorfahrt oder nicht, ohne Knautschzone kann das böse weh tun.

Ich habe das letzte Jahr im Krankenhaus andere Erfahrungen gemacht, daher die Vermutung mit den Störsendern. 
Wenn die anderen Netzte zur Verfügung standen, hätte es natürlich gehen sollen. Sollte die Möglichkeit bestehen, am besten immer über den Live Check ein Feedback absenden.

LG
Michael

 

Danke Michael!

Bez. der Probleme im Krankenhaus mit Empfang … ehrlich … dort hatte ich andere Sorgen …

Aber was tut sich bitte mit dem erneuten Problem in Haar? Es bleibt konstant eine gemeldete Störung, doch es geschieht mal wieder nichts … 

 

Gruß Manfred

Benutzerebene 7

@*MSM* 
das kann ich verstehen, dass du im Krankenhaus andere Gedanken hattest.
In Haar sind noch immer zwei Stationen stark ausgelastet. Weitere Informationen liegen uns nicht vor.

LG
Michael

Benutzerebene 3

@*MSM* 
das kann ich verstehen, dass du im Krankenhaus andere Gedanken hattest.
In Haar sind noch immer zwei Stationen stark ausgelastet. Weitere Informationen liegen uns nicht vor.

LG
Michael

Hallo Michael!

 

Erkläre mir bitte, wie es sein kann, dass zwei Basisstationen plötzlich wieder überlastet sind, nachdem es nun ein halbes Jahr prima gelaufen ist. 
 

Dies im Hinblick, dass in diesem Bereich auch nachts um 3 oder 4 Uhr nichts geht, wo bekanntlich fast alle Menschen schlafen (hab ich deshalb extra nachts in der Zeit getestet)

 

Und ehrlich - ich war auf O2 richtig stinkig, als es bis vor einem halben Jahr dort gut 1,5 Jahre extrem beschissen lief. Aber jetzt wieder seit ca 2-3 Monaten zu hören, dass das Netzt dort angeblich wieder überlastet wäre, ist schlichtweg eine Katastrophe, welche entweder nur mit komplett unfähigen Netztplanern, oder einer unfähigen Technik begründet werden kann  

 

Zudem ist es mehr als eine Zumutung für uns Kunden!

 

Dazu nie echte Fakten zu bekommen, sondern entweder Vertröstungen, Unwissen oder falsche Angaben, bis wann die „Störung“ beseitigt sein soll, setzt dem Fass die Krone auf!

 

 

Benutzerebene 7

@*MSM* ,
ich kann deinen Ärger verstehen, kann dir aber auch nur wiedergeben, was uns unsere Netzkarte verrät.
Geht bei deiner Kontaktadresse aktuell gar nichts mehr? Das sollte nicht sein.
Auch wenn du dies bereits zahlreich gemacht hast, gebe in diesem Falle bitte über die App ein Feedback ab.

LG
Michael

Benutzerebene 3

@*MSM* ,
ich kann deinen Ärger verstehen, kann dir aber auch nur wiedergeben, was uns unsere Netzkarte verrät.
Geht bei deiner Kontaktadresse aktuell gar nichts mehr? Das sollte nicht sein.
Auch wenn du dies bereits zahlreich gemacht hast, gebe in diesem Falle bitte über die App ein Feedback ab.

LG
Michael

Du kannst nichts dafür Michael, auch wenn Du zu O2 gehörst, doch es kann doch nicht angehen, dass ich als Kunde ständig die Versäumnisse der Netztechnik melden muss. 
 

und zu Deiner Frage - mal gehts etwas, dann geht wieder gar nichts usw. Selbst Speedtest starten oftmals erst gar nicht, sondern brechen mit Fehlermeldungen ab. 

Benutzerebene 5

@*MSM* mal die typische Frage 4G Netz oder 5G Netz (wobei der 5G ja sosieso noch meist als Hybrid läuft). Wie ist die Anzeige der Feldstärke (so wie immer , und möglicherweise Vollausschlag 4-5 Balken).

Leider sagt die angezeigte Feldstärke nichts über die Übertragungsleistung aus (taugt also nur als Deckung für o2). So wie ich es sehe ist o2 Opfer des eigenen Erfolges (und das schon seit geraumer Zeit), Um mal Parallelen zur Autoindustrie zu bringen Autos verkaufen, und keine Straßen bzw. keinbe Tankstellen bzw. keine Ladepunkte, ist halt nicht wirklich zielführend. Ich war letzte Woche in Hamburg am Wandsbek-Markt, Volles 5G Signal und irgendwo unterhalb von 50 Mbit im DL und Ping im hohen dreistelligen Bereich (so 800) und das auch noch reproduzierbar. Das kommt schon einer Leistungsverweigerung nahe. Eine TEMPORÄRE Überlast kann immer vorkommen, aber die ist wie gesagt temporär und KEIN Dauerzustand. Schon alles was länger ist als ein paar Stunden ist eigentlich keine temporäre Überlast sondern ein strukturelles Problem.

Benutzerebene 3

@*MSM* mal die typische Frage 4G Netz oder 5G Netz (wobei der 5G ja sosieso noch meist als Hybrid läuft). Wie ist die Anzeige der Feldstärke (so wie immer , und möglicherweise Vollausschlag 4-5 Balken).

Leider sagt die angezeigte Feldstärke nichts über die Übertragungsleistung aus (taugt also nur als Deckung für o2). So wie ich es sehe ist o2 Opfer des eigenen Erfolges (und das schon seit geraumer Zeit), Um mal Parallelen zur Autoindustrie zu bringen Autos verkaufen, und keine Straßen bzw. keinbe Tankstellen bzw. keine Ladepunkte, ist halt nicht wirklich zielführend. Ich war letzte Woche in Hamburg am Wandsbek-Markt, Volles 5G Signal und irgendwo unterhalb von 50 Mbit im DL und Ping im hohen dreistelligen Bereich (so 800) und das auch noch reproduzierbar. Das kommt schon einer Leistungsverweigerung nahe. Eine TEMPORÄRE Überlast kann immer vorkommen, aber die ist wie gesagt temporär und KEIN Dauerzustand. Schon alles was länger ist als ein paar Stunden ist eigentlich keine temporäre Überlast sondern ein strukturelles Problem.

 

Hallo Tomsun!

Ich weiß nicht, ob Du Dir den ganzen Thread durchgelesen hast …

Die Probleme fingen schon vor rund 2 Jahren an. Damals hatte ich noch ein Iphone 7 Plus ohne 5G.

Damals war rund 1,5 Jahre im Kernbereich von Haar (grob 2-4km Durchmesser) so gut wie kein Surfen möglich, obwohl die LTE Anzeige 4-5 Balken (80-100%) zeigte. Speedtests u.s.w. brachen ab, da keine Verbindung zu Stande kam 

Dann Anfang diesen Jahres war es plötzlich richtig gut … man hatte mit LTE 80-100Mbit/s. Ich bin dann in dieser Zeit auch auf ein Iphone 12 gewechselt, was dann mit 5G etwa die gleichen Durchsatz machte. 

Nun aber ist es seit rund 2 Monaten wieder grottig. Weder mit LTE noch mit 5G ist solides Surfen möglich. Da dieses Problem auch nachts (2-3-4-5 Uhr besteht), kann es keinen Überlastung sein. Zudem war es ja bis vor 2 Monaten problemlos. 

Fakt ist, dass da entweder eine Basisstation wieder abgeschalten wurde (als es im Frühjahr wieder gut war, war gerade einen neue Basisstation ans Netzt gegegangen), oder O2 ist nicht in der Lage Störungen zu erkennen/beheben!

Dazu noch der Hinweis … ich habe die Probleme zigfach an O2 gemeldet, sogar Vorstandsbeschwerden geschrieben u.s.w. Ich hatte bei O2 auch schon gekündigt, doch mit dann doch wieder breitschlagen lassen, um jetzt wieder etwas von “Netzüberlastung” zu hören … dazu wird im System der Störung ein Datum angezeigt, an welchem die Störung behoben sein soll, was dann aber immer nur leere Worte sind. 

Benutzerebene 5

@*MSM* ich hatte jetzt nicht wieder den kompletten Thread gelesen  (ich war da vor einem halben Jahr mal durchgegangen). Ist das Antennensignal (die Balkenanzeige) denn hoch oder auffallend niedrig. Beim ersten wäre es ein Kapazitätsproblem der Dich versorgenden Zellen (Was nützen 5 Balken wenn nichts ankommt) beim zweiten wäre es ein Versorgungsproblem durch fehlende/nicht funktionsbereite Zellen. 

Die einzige Konstellation wo man noch ansatzweise Mitleid mit o2 haben dürfte wäre fehlende Zelle (weil wegen Genehmigungsverfahren langwierig). Für ein permanent 5 Balken aber es kommt nichts an, gibt bes in meinen Augen keinerlei Verständnis das ist schlicht Unvermögen oder Dreistigkeit bzw. beides zusammen, und das lässt sich auch nicht auf der Mitleidsschiene schönreden. Die Infrastruktur ist da, das Signal ist da, also Attacke. Schließlich lässt sich o2 in Deutschland auch fürstlich bezahlen (verglichen mit anderen Ländern).

Bleibt einem letztendlich nur die Abwägung wie relevant ist die örtliche Einschränkung für einen und dementsprechend mit den Füßen abzustimmen. An meinem Standort hat sich leider gezeigt das t-mobil annähernd genauso schlecht wie o2 ist (die 10€) habe ich dann vorher mal in eine Prepaid investiert, bevor ich dauerhaft mehr als das Doppelte zahle. vodafone hat noch weniger Standorte hier deshalb gar nicht erst getestet. Für mich ist es aber primär ein Mobilfunk und kein zu Hause Funk insofern kann ich Dank Festnetz und DSL mit Wlan-Call ganz gut leben. Ich würde es aber begrüssen wenn die o2-Netzabdeckungskarte sich von einem reinen Werbemedium (mit Wunschvorstellungen) zu einem Informationsmedium (mit WAHREN Informationen) entwickelt. Um mal mit mit Presseprodukten zu vergleichen die Bildzeitung wäre im Vergleich dazu ein Pulitzerpreis verdächtiges qualitativ hochwertiges Informationsprodukt. Das Problem ist potentielle Neukunden werden mit (in meinen Augen ) völlig unzutreffenden Leistungsparametern geködert, und verschärfen die Situation weiter. Für die Leute die gleich wieder in die Flanke fallen und mit der kostenlosen Testkarte kommen, ja es gibt sie (dafür feier ich o2 auch), aber sie wird NICHT aktiv angeboten. Die typische Situation ist “Neues Handy, wenig Zuzahlung, geringe Monatsbelastung, Verkäufer sieht seine Provision in den Augen blitzen” ich habe noch nie erlebt das ein Verkäufer sagt “nehmen sie erstmal die Testkarte, die kostet auch nichts, und probieren sie ob ihnen das Netz konveniert”.

Wenn man fragt “wie ist die Versorgung” gucken die auch in die Netzabdeckungskarte und beten runter was da drin steht.

Benutzerebene 3

@*MSM* ich hatte jetzt nicht wieder den kompletten Thread gelesen  (ich war da vor einem halben Jahr mal durchgegangen). Ist das Antennensignal (die Balkenanzeige) denn hoch oder auffallend niedrig. Beim ersten wäre es ein Kapazitätsproblem der Dich versorgenden Zellen (Was nützen 5 Balken wenn nichts ankommt) beim zweiten wäre es ein Versorgungsproblem durch fehlende/nicht funktionsbereite Zellen. 

Die einzige Konstellation wo man noch ansatzweise Mitleid mit o2 haben dürfte wäre fehlende Zelle (weil wegen Genehmigungsverfahren langwierig). Für ein permanent 5 Balken aber es kommt nichts an, gibt bes in meinen Augen keinerlei Verständnis das ist schlicht Unvermögen oder Dreistigkeit bzw. beides zusammen, und das lässt sich auch nicht auf der Mitleidsschiene schönreden. Die Infrastruktur ist da, das Signal ist da, also Attacke. Schließlich lässt sich o2 in Deutschland auch fürstlich bezahlen (verglichen mit anderen Ländern).

Bleibt einem letztendlich nur die Abwägung wie relevant ist die örtliche Einschränkung für einen und dementsprechend mit den Füßen abzustimmen. An meinem Standort hat sich leider gezeigt das t-mobil annähernd genauso schlecht wie o2 ist (die 10€) habe ich dann vorher mal in eine Prepaid investiert, bevor ich dauerhaft mehr als das Doppelte zahle. vodafone hat noch weniger Standorte hier deshalb gar nicht erst getestet. Für mich ist es aber primär ein Mobilfunk und kein zu Hause Funk insofern kann ich Dank Festnetz und DSL mit Wlan-Call ganz gut leben. Ich würde es aber begrüssen wenn die o2-Netzabdeckungskarte sich von einem reinen Werbemedium (mit Wunschvorstellungen) zu einem Informationsmedium (mit WAHREN Informationen) entwickelt. Um mal mit mit Presseprodukten zu vergleichen die Bildzeitung wäre im Vergleich dazu ein Pulitzerpreis verdächtiges qualitativ hochwertiges Informationsprodukt. Das Problem ist potentielle Neukunden werden mit (in meinen Augen ) völlig unzutreffenden Leistungsparametern geködert, und verschärfen die Situation weiter. Für die Leute die gleich wieder in die Flanke fallen und mit der kostenlosen Testkarte kommen, ja es gibt sie (dafür feier ich o2 auch), aber sie wird NICHT aktiv angeboten. Die typische Situation ist “Neues Handy, wenig Zuzahlung, geringe Monatsbelastung, Verkäufer sieht seine Provision in den Augen blitzen” ich habe noch nie erlebt das ein Verkäufer sagt “nehmen sie erstmal die Testkarte, die kostet auch nichts, und probieren sie ob ihnen das Netz konveniert”.

Wenn man fragt “wie ist die Versorgung” gucken die auch in die Netzabdeckungskarte und beten runter was da drin steht.

 

wie ich im letzten Beitrag schon geschrieben hatte … 4-5 Balken (also 80-100%)

 

und wenn es 1,5 Jahre misserabel lief, dann rund ein halbes Jahr sehr gut, und jetzt, seit ca. 2 Monaten wieder misserabel, wie soll es dann ein Überlastungsproblem sein, zumal wenn es auch nachts um 2 Uhr bis 5 Uhr genauso schlecht läuft?

Benutzerebene 5

@*MSM* weil genügend Feldstärke vorhanden ist um entsprechende Bandbreite zu liefern, wenn genügend Bandbreite an der Sation anliegt. Insofern schlecht ausgelegt, also Netzplanungsfehler. Technisch wird die Sendestation in Ordnung sein, aber der Backbone unterdimensioniert. Wie man es dreht oder wendet der Ball ist auf jeden Fall im Ferld von o2.

Benutzerebene 3

@*MSM* weil genügend Feldstärke vorhanden ist um entsprechende Bandbreite zu liefern, wenn genügend Bandbreite an der Sation anliegt. Insofern schlecht ausgelegt, also Netzplanungsfehler. Technisch wird die Sendestation in Ordnung sein, aber der Backbone unterdimensioniert. Wie man es dreht oder wendet der Ball ist auf jeden Fall im Ferld von o2.

 

wie auch immer … zudem hat es nun ja bis vor 2 Monate für 6 Monate einwandfrei funktioniert … was O2 nun wieder umgestellt/verschlechtert hat, weiß ich nicht, doch es kann nicht sein, dass es bei gleicher Technik 6 Monate nun lief und nun seit rund 2 Monaten schlagartig wieder schlecht ist. 

Benutzerebene 7

Hi @tomsun und @*MSM* ,
ich habe ein paar News mitgebracht. 😃
Am 24 und 25 sind Wartungsarbeiten an er Station anberaumt.
Diese sollen für eine Verbesserung und Entlastung in Haar bringen.
Bitte beobachtet die Situation und berichtet, ob die Arbeiten den gewünschten Erfolg mitgebracht haben.

Danke für eure Geduld und euer mitwirken.

LG
Michael

Benutzerebene 3

Hi @tomsun und @*MSM* ,
ich habe ein paar News mitgebracht. 😃
Am 24 und 25 sind Wartungsarbeiten an er Station anberaumt.
Diese sollen für eine Verbesserung und Entlastung in Haar bringen.
Bitte beobachtet die Situation und berichtet, ob die Arbeiten den gewünschten Erfolg mitgebracht haben.

Danke für eure Geduld und euer mitwirken.

LG
Michael

 

danke Micha … dann bin ich mal gespannt … 

 

ich werde beobachten und berichten … ganz sicher ;-)

 

Deine Antwort