Gelöst

Vorsicht: Schlechte Erfahrungen mit o2?

  • 12 Januar 2019
  • 4 Antworten
  • 1650 Aufrufe

Liebes o2 Team,
ihr habt es endlich geschafft.
Ab 2020 heißt es für mich und meine Familie endgültig: Nie wieder o2!

Meine 6 Negativerfahrungen in 6 Jahren.

Vorweg: Mein Bruder und ich sind jetzt das fünfte Jahr bei o2, jedes Mal haben wir einen Vertrag mit neusten IPhone genommen (letztes Jahr habe ich mich dann erstmalig für das IPhone 7 statt dem iPhone X entschieden, dazu kommen wir später), meine Mutter hatte lediglich einen Vertrag ist mittlerweile auf Prepaid umgestiegen.
  1. Bei erhält meines allerersten Handys war das Netzkabel beschädigt... (Isolierung war angeritzt, 2 Wochen später war das Kabel kaputt, ich bin zu euch in den Laden weil ihr als Verkäufer in Deutschland GEWÄHRLEISTUNGSPFLICHTIG seid (erklärt das euren inkompetenten Mitarbeiten!) eure Mitarbeitern hat mich angegiftet und mir erzählt  wäre zuständig! (Ja der Fehler liegt bei  aber das hättet ihr mit denen klären müssen & nicht ich!!) letztendlich hatte der direkte Vorgesetzte mir angeboten es wenigstens zu versuchen, ich habe euch mein Einziges Kabel dagelassen! 2 Wochen später habt ihr mir das kaputte Kabel nach Hause geschickt: „wir können leider nichts machen“ schlussfolgernd habt ihr mich schon 2 Wochen nach ersten Vertragsabschluss um meine Gewährleistung betrogen! Danke dafür.
  2. Bereits nach der ersten Vertragswelle kündigten wir im Jahre 2015 unsere zwei Verträge, da das ausgebaute Netz in meiner Stadt damals eher schlecht als recht funktionierte, auf der Arbeit hatte ich 2 Jahre lange gar kein Internet... (das Netz ist mittlerweile besser, auf der Arbeit allerdings immmernoch nicht befriedigend . Na gut, Mann geht ja auch zum arbeiten nicht zum daddeln zur Arbeit.) 2 Monate vor Vertragsende wurde von o2 zwecks Vertragsverlängerung quasi sturmgeklingelt. Meinen Wunsch diese Anrufe bitte zu unterlassen wurde natürlich nicht berücksichtigt. (Kundenservice: Prima) . Irgendwie haben wir uns dann doch zwei Verträge aufschwatzen lassen, der Fairness halber waren diese, für die damaligen Konditionen wirklich wirklich gut, (dafür war das Netz halt mäßig, aber hey seid dem Zusammenschluss mit eplus? ist es ganz ok.)
  3. ihr habt die automatische Datenverlängerung eingeführt. (die ich übrigens nie haben wollte! [...]) Mit einführen meine ich übrigens das Ihr es winzig-klein in den Vertrag geschrieben habt und niemals auch nur ein Wort mit mir darüber verloren habt. (Kundenservice: Top). Naja... ich hab bei euch angerufen (nachdem ich bereits im Januar 2016 für zusätzlich ungefähr 600mb 10-14€ bezahlt hatte, was selbst für die damaligen Tarife schon Wucher war!) und habe diese automatische Verlängerung welche von Ihnen als gefallen für den Kunden angepriesen wurde, dann abbestellt.(„Herr **** machen sie sich keine Sorge spätestens morgen ist die Datenautomatik draußen...“) Von Februar bis Juli habe ich dann mit euch mehr telefoniert als mit meiner Großmutter, und jeden Monat für das Abschalten der Datenautomatik gekämpft und jedes Mal hieß es (technische Probleme, machen sie sich keine Sorgen Blablabla) von einer Erstatttung der Kosten war eurerseits nie die Rede bis ich letztendlich damit gedroht habe eueren Saftladen zu verklagen... Eine Ausnahmsweise nette und anscheinend kompetente Servicekraft hat mir dann die vollen Kosten erstattet! (Kundenservice: bis auf diese eine Dame, wirklich top!)
  4. von juli 2016 bis Ende 2017 war ich dann wirklich mal zufrieden mit euch! Der Preis war gering, die Netzuqualität war zwar nicht zu vergleichen mit Telekom aber trotzdem ok (bis auf einige kurze Perioden in denen garnichts ging). Aber hey! Ich war wirklich mal kurze Zeit zufrieden. So zufrieden das ich meinen Vertrag garnicht kündigen sondern direkt bei euch verlängern wollte, ich war jung und dumm und hatte ja gar keine Ahnung. Also 4 Wochen vor Vertragende zu euch gelaufen voller Vorfreude und Erwartungen... dann kam der Schock! Da ich meinen Vertrag nicht rechtzeitig gekündigt hatte (wieso auch kündigen, ich wollte ja bei euch bleiben.) konnte man mir leider keinen tollen Vertrag anbieten, vor der Tür des Ladens war zwar ein tolles Plakat mit einem tollen Angebot - „nur für Neukunden“ .... BEI o2 IST BESTANDSKUNDEN SEIN ALSO EHER EINE BESTRAFUNG, gut zu wissen... Mein neues Angebot: M Vertrag (vorher auch M vertrag) ohne Handy für den gleichen Preis wie vorher ... zum Glück war ich noch unter 25 sonst wäre es wohl richtig teuer gewesen meinte der Verkäufer damals. Neue Handys gab es dann nur zu Horrenden Preisen. habe dann das überteuerte IPhone 7 (das Handy war nicht überteuert nur der Mobilfunkvertrag) statt dem x genommen weil ich es mir einfach nicht leisten wollte!
  5. Irgendwann Oktober 2017 ist mein iPhone 6s kaputt gegangen, war natürlich versichert. Habe dann Anfang 2018 eine Rechnung über 800€ bekommen. Angeblicher Grund: Die IPhone suche des defekten IPhone 6s war nicht deaktiviert, ich habe gegen den Vertrag verstoßen und soll den Vollpreis des Gerätes aufbringen (zu der Zeit waren IPhone 6s in neu nichtmal mehr 800€ wert. Aber okay.) ich habe bei  angerufen und nachgefragt , übrigens war ich mir auch tausendprozentig sicher das ich die IPhone suche ausgeschaltet habe und ich habe ziemlich viel Ahnung von Technik... naja ...  sagte: „IPhone suche ist aus, der Fehler muss bei o2 liegen“, also dachte ich, sei doch mal so freundlich und weise die lieben aber inkompetenten Leute von o2 darauf hin das sie einen Fehler gemacht haben. Fazit: telefonische Beraterin:„Sie müssen bei  anrufen und das klären“ - darauf bin ich im Nachhinein nicht so stolz: ich bin ausgerastet und habe aufgelegt. Ab diesem Moment war die Geduld endgültig aufgebraucht. 3 weitere „Mahnungen“ später habt ihr euren Fehler dann wohl eingesehen und es kam nichts mehr.... Ich hab mich über eure Mahnungen schlappgelacht aber meine Mutter hatte in dieser Zeit übrigens richtig Angst und war sogar beim Verbraucherschutz. [...]
  6. Nun die aktuellste Story: IPhone 7 Displayschaden, „ärgerlich, aber hey bin ja versichert“ - Pusteblume. Als ich nichtsahnend bei euch angerufen habe, habt ihr mir mitgeteilt das mein IPhone 7 garnicht versichert ist. „Aber ich zahle doch schon das ganze Jahr die Versicherung...?? (Wohlgemerkt hat der damalige Verkäufer den Versicherungsbetrag auch auf meinen jetzigem Vertrag aufaddiert)“ - „Ja Herr ****, sie haben eine Versicherung für ihr IPhone 6s“ Resultat: ich zahle eine Versicherung für ein Handy das ich schon garnicht mehr besitze. Eure endgültige Antwort: „Sie hätten damals ihre aktuelle Versicherung kündigen müssen, die läuft erst nach 5 Jahren automatisch ab [...] und anschließend eine neue Versicherung für das aktuelle Handy innerhalb der ersten30 Tage nach Erhalt abschließen müssen.“ Gut! Sehr schön! Mein Fehler ... Hörte ich bis Dato aber zum ersten Mal & ein wenig dreist vom damaligen Verkäufer die Versicherungssumme eines IPhone 6s auf meinen IPhone 7 Vertrag zu addieren. [...] Vorallem weil mir bei Abschluss der Versicherung für das IPhone 6s gesagt wurde das ich mein Handy in 2 Jahren maximal 2 mal tauschen kann, welcher normale Mensch geht dann davon aus das die Versicherung dann nach 2 Jahren weiterläuft ??
Letztendlich lässt sich sagen, das ihr rechtlich gesehen schön sauber dasteht. (Weil ich damals zu blöd war die Telefonate mit euren serviceberatern aufzunehmen, sonst hätte ich euch jetzt definitiv verklagt) „Ich bzw. meine Familie hätte ja in fast allen Fällen einfach besser aufpassen können“ (müssen!) lautet euer Statement . Zeigt aber auch das IHR KEINE SERIÖSEN VERTRAGSPARTNER SEID! [...]

Der direkte Vergleich zum Internet-netz der Telekom zeigt übrigens das ihr noch meilenweit hinterherhinkt, wer also auf gutes Internet in ländlichen Regionen angewiesen ist setzt lieber nicht auf o2!

Ab Ende 2019 laufen die letzten 2 Verträge endlich aus und dann heißt es Bye bye o2! Nie wieder! Denn schlechten Kundenservice bekomme ich bei niedrigeren Preis auch bei Sparhandy.de oder wie sie alle heißen. Und selbst da ist man noch besser dran als bei euch!

Natürlich werde ich in Zukunft, für den Rest meines Lebens, jedem den ich kenne abraten einen Vertrag bei euch abzuschließen und mir auch die Mühe machen Alternativen anzubieten! Sollte ich feststellen, dass diese Beschwerde von euch entfernt wird, werde ich es mir zur Lebensaufgabe machen diesen Brief auf jeder mir bekannten Social Media Plattform zu verbreiten!
Die Stunden voller Wut und Verzweiflung die ich dank euch erleben Durfte sind mir persönlich kein Geld der Welt wert!


Mit absolut unfreundlichen Grüßen

Ein verärgerter noch-Kunde

Edit o2_Jelena: Verstoß gegen die Netiquette
Edit o2_Flo: Tags angepasst, siehe Netiquette


icon

Lösung von o2_Solveig 17 Januar 2019, 21:52

Hallo @Vorsichtmito2 ,

puh. Da ist dir ja Einiges untergekommen in den letzten Jahren.

Schade, dass es manchmal so läuft. Ich wollte deine Ausführungen nicht einfach so stehen lassen, da ich weiß, dass es auch anders bei uns laufen kann.

Es ist schwierig bei Anliegen, die 2,5 Jahre zurückliegen noch Kundenzufriedenheit zu erwirken, da du dich ja schon seitdem ärgerst und immer wieder etwas Neues passiert war.

Ich fange mal an. Ich weiß, dass bei Zubehördefekten es leider unerquicklich ist, wenn dies dann auch noch zur Reparatur eingeschickt werden müssen. In deinem Fall war dein Handy dann nicht mehr nutzbar, was doppelt ärgerlich ist. Gut wäre es gewesen, wenn der Shop dir ein Leihkabel gegeben hätte. Am besten wäre es gewesen, du hättest sofort das Gerät mit Kabel zurückgeschickt, da es so wie ich dich verstehe schon von Anfang an defekt war. Dann hättest du alles neu bekommen. Verräts du mir, welches Handy es war ? Das Sony Xperia ? Oder das iphone 6S plus ? Ich kann nicht sagen, was das Kabel damals gekostet hat, aber jetzt kostet es in beiden Fällen nicht mehr als 10,- EUR.
Ich habe dir hierfür eine Gutschrift von 10,- EUR eingegeben, da ich davon ausgehe, dass du dir damals eines kaufen mußtest.

Es ist nicht schön, wenn man von Anrufern bombardiert wird mit Angeboten. Dies dürfte eigentlich nicht mehr passieren, da in deinen Daten vermerkt ist, dass du keinen Konatakt wünschst. Sollte es dennoch der Fall sein, bitte unbedingt sofort melden, dann leite ich es weiter.

Ja, wir hatten eine zeitlang die Datenautomatik aktiv. Ich bin selbst auch froh, dass es diese nicht mehr gibt, da sie immer vom Kunden abbestellt werden mußte.
Schön, dass dir die Kollegin an der Hotline da dann doch helfen konnte.

Ich habe mir deine Tarif vor und nach der Verlängerung im November 2017 angesehen. Ich denke mal, dass es um die Rufnummern mit der -265 und -266 am Ende ging.
Wir haben in der Zeit unsere Tarifstruktur und auch die Rabattvergabe komplett geändert.

Bei der Rufnummer mit der -265 am Ende hattest du den "o2 Blue all in L". Dieser kostet regulär 39,99 EUR mit 6 GB Datenvolumen. Du hast hier inklusive eines Hardware-Rabattes nur 17,50 EUR bezahlt.
Das ist schwierig, dann noch günstiger zu werden. Gewechselt haben die Kollegen auf den "o2 Free M" mit 10 GB. Dieser kostete regulär 29,99 EUR und du hast ihn für 16,99 EUR bekommen. Ohne Hardware, das stimmt. Hier kann ich nur argumentieren, dass du nach Verbrauch des Highspeed-Volumens mit 1 MBit/s weitersurfen kannst. Deshalb auch keine Datenautomatik mehr.
(Ich kürze mal ab. Bei der Rufnummer mit der -266 am Ende bist du von 19,99 EUR und 6 GB Datenvolumen auf 19,99 EUR und 20 GB Datenvolumen gewechselt. Auch hier gilt: dass du nach Verbrauch des Highspeed-Volumens mit 1 MBit/s weitersurfen kannst.
Du hast also als Bestandskunde schon Rabatt bekommen. ohne diese würdest du für die Tarife 79,98 EUR zahlen. Jetzt sind es 36,98 EUR. Da bleibt leider nichts mehr für zusätzliche Hardware-Rabatte.

Jetzt wird es leider schwierig. Ich konnte keinen Eintrag bezüglich des iphone finden. Was ich nicht verstehe - wenn ich das noch richtig im Kopf habe - kann man die Funktion "iphone suchen" doch auch über die icloud abstellen ? Das wäre doch eigentlich gar kein Problem gewesen. Zu den Kosten, die dir da genannt wurden kann ich gar nichts sagen. Das höre ich das erste Mal. ich weiß aber, dass wir seitdem auf jeden Fall die Partnerwerkstatt gewechselt haben. Ich denke, dass es jetzt anders laufen würde.
Ebenso ist es mit der Versicherung. Die wird von deinem Konto als Einzelbetrag abgebucht und läuft nicht über unsere Handyrechnung. Deshalb hat man sie auch nicht so im Kopf. Ich persönlich hatte für meinen Sohn die Versicherung 3 Jahre laufen und habe sie dann mit monatlicher Kündigungsfrist gekündigt. Da muß ich leider sagen, dass es in den Vertragsunterlagen steht, dass diese weiterläuft.

Was der Shop dir da mit der Versicherungssumme aufgerechnet hat weiß ich nicht. Das hätte man sofort über eine Shopanfrage klären können.

So, jetzt habe ich fast so viel geschrieben wie du. Ich weiß, hinterher ist man immer schlauer.

Falls du nochmal ein Anliegen hast, melde dich einfach sofort. Am besten hier in der Community. Hier gibt es unsere Experten, die meist unheimlich schnell sind und wichtige Tipps geben können und wir Moderatoren helfen dir auch gerne weiter.

Gruß, Solveig
Zur Antwort springen

4 Antworten

Hallo @Vorsichtmito2,

dass, du keine guten Erfahrungen bei uns gemacht hast, tut mir Leid zu hören. Deine Eindrücke kannst du selbstverständlich in unserer Community teilen und mit anderen Mitgliedern diskutieren. Jedoch würde ich dich bitten dabei sachlich zu bleiben. Auch wenn es offenbar einige Missverständnisse gab, bin mir sicher, dass keiner dir vorsätzlich schaden wollte. Aus dem Grund habe ich Teile deines Beitrages bearbeiten müssen. Halte dich bitte für die weitere Diskussion an unsere Netiquette.

Viele Grüße, Jelena
Benutzerebene 7
Hallo @Vorsichtmito2 ,

puh. Da ist dir ja Einiges untergekommen in den letzten Jahren.

Schade, dass es manchmal so läuft. Ich wollte deine Ausführungen nicht einfach so stehen lassen, da ich weiß, dass es auch anders bei uns laufen kann.

Es ist schwierig bei Anliegen, die 2,5 Jahre zurückliegen noch Kundenzufriedenheit zu erwirken, da du dich ja schon seitdem ärgerst und immer wieder etwas Neues passiert war.

Ich fange mal an. Ich weiß, dass bei Zubehördefekten es leider unerquicklich ist, wenn dies dann auch noch zur Reparatur eingeschickt werden müssen. In deinem Fall war dein Handy dann nicht mehr nutzbar, was doppelt ärgerlich ist. Gut wäre es gewesen, wenn der Shop dir ein Leihkabel gegeben hätte. Am besten wäre es gewesen, du hättest sofort das Gerät mit Kabel zurückgeschickt, da es so wie ich dich verstehe schon von Anfang an defekt war. Dann hättest du alles neu bekommen. Verräts du mir, welches Handy es war ? Das Sony Xperia ? Oder das iphone 6S plus ? Ich kann nicht sagen, was das Kabel damals gekostet hat, aber jetzt kostet es in beiden Fällen nicht mehr als 10,- EUR.
Ich habe dir hierfür eine Gutschrift von 10,- EUR eingegeben, da ich davon ausgehe, dass du dir damals eines kaufen mußtest.

Es ist nicht schön, wenn man von Anrufern bombardiert wird mit Angeboten. Dies dürfte eigentlich nicht mehr passieren, da in deinen Daten vermerkt ist, dass du keinen Konatakt wünschst. Sollte es dennoch der Fall sein, bitte unbedingt sofort melden, dann leite ich es weiter.

Ja, wir hatten eine zeitlang die Datenautomatik aktiv. Ich bin selbst auch froh, dass es diese nicht mehr gibt, da sie immer vom Kunden abbestellt werden mußte.
Schön, dass dir die Kollegin an der Hotline da dann doch helfen konnte.

Ich habe mir deine Tarif vor und nach der Verlängerung im November 2017 angesehen. Ich denke mal, dass es um die Rufnummern mit der -265 und -266 am Ende ging.
Wir haben in der Zeit unsere Tarifstruktur und auch die Rabattvergabe komplett geändert.

Bei der Rufnummer mit der -265 am Ende hattest du den "o2 Blue all in L". Dieser kostet regulär 39,99 EUR mit 6 GB Datenvolumen. Du hast hier inklusive eines Hardware-Rabattes nur 17,50 EUR bezahlt.
Das ist schwierig, dann noch günstiger zu werden. Gewechselt haben die Kollegen auf den "o2 Free M" mit 10 GB. Dieser kostete regulär 29,99 EUR und du hast ihn für 16,99 EUR bekommen. Ohne Hardware, das stimmt. Hier kann ich nur argumentieren, dass du nach Verbrauch des Highspeed-Volumens mit 1 MBit/s weitersurfen kannst. Deshalb auch keine Datenautomatik mehr.
(Ich kürze mal ab. Bei der Rufnummer mit der -266 am Ende bist du von 19,99 EUR und 6 GB Datenvolumen auf 19,99 EUR und 20 GB Datenvolumen gewechselt. Auch hier gilt: dass du nach Verbrauch des Highspeed-Volumens mit 1 MBit/s weitersurfen kannst.
Du hast also als Bestandskunde schon Rabatt bekommen. ohne diese würdest du für die Tarife 79,98 EUR zahlen. Jetzt sind es 36,98 EUR. Da bleibt leider nichts mehr für zusätzliche Hardware-Rabatte.

Jetzt wird es leider schwierig. Ich konnte keinen Eintrag bezüglich des iphone finden. Was ich nicht verstehe - wenn ich das noch richtig im Kopf habe - kann man die Funktion "iphone suchen" doch auch über die icloud abstellen ? Das wäre doch eigentlich gar kein Problem gewesen. Zu den Kosten, die dir da genannt wurden kann ich gar nichts sagen. Das höre ich das erste Mal. ich weiß aber, dass wir seitdem auf jeden Fall die Partnerwerkstatt gewechselt haben. Ich denke, dass es jetzt anders laufen würde.
Ebenso ist es mit der Versicherung. Die wird von deinem Konto als Einzelbetrag abgebucht und läuft nicht über unsere Handyrechnung. Deshalb hat man sie auch nicht so im Kopf. Ich persönlich hatte für meinen Sohn die Versicherung 3 Jahre laufen und habe sie dann mit monatlicher Kündigungsfrist gekündigt. Da muß ich leider sagen, dass es in den Vertragsunterlagen steht, dass diese weiterläuft.

Was der Shop dir da mit der Versicherungssumme aufgerechnet hat weiß ich nicht. Das hätte man sofort über eine Shopanfrage klären können.

So, jetzt habe ich fast so viel geschrieben wie du. Ich weiß, hinterher ist man immer schlauer.

Falls du nochmal ein Anliegen hast, melde dich einfach sofort. Am besten hier in der Community. Hier gibt es unsere Experten, die meist unheimlich schnell sind und wichtige Tipps geben können und wir Moderatoren helfen dir auch gerne weiter.

Gruß, Solveig
Sehr geehrte Frau Jelena, für den Verstoß gegen nettiquette entschuldige ich mich, gelegentlich ist die Wut gegenüber o2 enorm...

Sehr geehrt Herr Solveig,
vorrerst bedanke ich mich für die Mühen.

Ja, ein wenig Kundenzufriedenheit konnten Sie durch Ihren Post erwirken, es ist wirklich schade das die Kompetenz die Sie aufweisen (meinen Erfahrungen zufolge) nicht der Regel entspricht.

Das Kabel war damals für ein Iphone 5 und ja wahrscheinlich haben Sie Recht wenn Sie sagen das ich direkt beides zurückschicken hätte müssen, Nun, ich war jung es war mein erstes Handy, das wollte ich natürlich nicht direkt für Wochen zurückschicken (und ich konnte es zeitweise über das intakte Kabel meines Bruders laden.) Die 10€ Gutschrift wären wirklich nicht nötig gewesen, aber danke.

Würde es nochmal zu solchen Bombardements von Anrufen kommen wüsste ich nicht mittlerweile besser zur Wehr zu setzen, auch hier Danke.

Datenautomatik lasse ich so stehen. (Im Nachhinein habe ich zwar nichts bezahlt, aber die Stunden voller Wut, sich veräppelt fühlen und das Gefühl der Machtlosigkeit kann aus meiner Sicht mit keinem Geld der Welt wieder gut gemacht werden. (Dies ist übrigens ein Gefühlszustand den ich mittlerweile direkt mit o2 verbinde was wirklich schade ist, da ich intervallsweise sehr zufrieden mit o2 war.

zu den aktuellen Tarifen, diese hat mein Bruder telefonisch erwirkt, im Laden war der Verkäufer überhaupt nicht Entgegenkommend, 34,99€ (Ohne Handy)War sein endgültiger Preis. Das tolle Angebot für „Neukunden“ habe ich nicht bekommen. Ich habe nochmal nachgeschaut und Muss Ihnen recht geben, die Aktuellen Tarife sind: o2 (günstiger Preis zu mittlerer Netzqualität, also doch voll okay.) Habe auch hier nur die schlechte Erfahrung aus dem Laden im Kopf.

Zur IPhone Suche, die IPhone suche war aus...(bereits vor Abgabe des Geräts) das Gerät wurde nicht mehr in der Cloud angezeigt ( bestätigte dies telefonisch) , ich werde die Mahnungen wenn ich meine Mutter besuche mal einscannen und Posten. Das war der absolute Höhepunkt des Machtlosigkeitsgefühls, und dass obwohl ich ja im Recht war, eurem Laden vertrauen entgegenzubringen fällt mir mittlerweile unmöglich.

zur Versicherung: eine Versicherung, die man im Zuge einer vollfinanzierung nach Abschluss jener Finanzierung weiterlaufen lässt, ist in meinen Augen kalkulierte Gewinnmaximierung, besonders wenn ein neues Gerät finanziert wird. Ein gutes Unternehmen weist seine Kunden nämlich auf sowas hin.

Da wie erwähnt mein Bruder die Verträge telefonisch abgeschlossen hatte weiß ich nur wie er mich 2 Tage später nach dem enttäuschenden Besuch im o2-Store angerufen hat, „hör zu... IPhone 7 blablabla mit Versicherung für Summe X (glaube ingesamt 55€, habe gerade die Unterlagen nicht parat, deshalb Summe x), ist das für dich ok?) ich habe zugesagt er hat den Vertrag abgeschlossen und für mich war das Thema erledigt.

um entäusschungen im Vorfeld zu vermeiden haben wir immer uns bei Vertragsabschluss angewöhnt immer die komplette Summe inkl. Versicherung nennen zu lassen, von dieser Vorgehensweise schwört mein Brder ist er auch im letzten Jahr nicht abgewichen und das glaube ich ihm auch.

letztendlich wie bereits erwähnt, hätten wir uns schlicht besser die Verträge und Rechnungen anschauen müssen.
Meine Mutter hatte in dieser Zeit als alleinerziehende Mutter wirklich viel um die Ohren gehabt und ich für meinen Teil war einfach noch zu grün hinter den Ohren um so etwas wirklich ernst zu nehmen. Aber man lernt ja stets dazu, danke dafür.

Das Vetrauensverhältnis ist natürlich zerstört, ich unterstelle keinem einzelnen Mitarbeiter böse Absichten. Eher der Unternehmsenssturktur (billige Verträge anbieten und das Geld woanders wieder reinholen ((Datenautomatik & co)). Was sich dadurch bestätig das o2 andauernd von irgendwem verklagt wird (selbst vom Verbraucherschutz... siehe Internetrecherche) und schlechte Ausbildung / Weiterbildung der Mitarbeiter die andauernd für Missverständnisse sorgt.


für mich persönlich ist der Zug seit Dezember 2017 abgefahren, wir hätten auch bereits alles gekündigt aber ein Mitarbeiter des o2 stores sagte uns kürzlich, dass wenn wir kündigen die Rabatte die wir auf unsere Mobillfunkverträge bekommen gestrichen werden, ob das so stimmt oder ob das wieder ein Grund ist und vom kündigen abzuhalten in der Hoffnung man verpasst die Kündigunsfrist weiß ich leider nicht, deswegen warten wir bis august um sicher zu gehen...
Benutzerebene 7
Hallo @Vorsichtmito2 ,

es kommt bei der Laufzeit auf die Art des Rabattes an.

Der Kombi-Vorteil läuft solange es mindestens einen zweiten Kombi-Vorteil berechtigten Vertrag gibt.

Ein Hardware-Rabatt wird immer solange gewährt, wie man die Hardware abzahlt (meist 24 Monate).

Rabatte, die auf den Tarif gewährt werden im Rahmen einer Vertragsverlängerung für 24 Monate bzw. bis zur nächsten Verlängerung gewährt.

Der einzige Rabatt, der wegfällt, wenn man kündigt ist der, den man bekommt weil man die Kündigung zurückgezogen hat (das sind 6x 5,- EUR).

Bei dir ist es so, dass bei der Rufnummer mit der -266 am Ende die 8,- EUR Rabatt am 10.11.2019 wegfallen. Genau zum Ende der Vertragslaufzeit.

Und für die Rufnummer mit der -065 am Ende fallen die 10,- EUR zum 05.06.2020. Ebenfalls zum Ende der Laufzeit.

Wenn du also kündigen willst, kannst du das jederzeit. Es fallen dadurch keine Rabatte weg.

Informationen zur Kündigung findest du hier

Gruß, Solveig

Deine Antwort