Gelöst

Vertragskündigung per E-Mail rechtlich wirksam


Guten Tag,

Ab dem 1. Oktober 2016 können Verträge mit Mobilfunkanbietern, Stromversorgern und vielen anderen Unternehmen per E-Mail gekündigt werden – auf Briefe mit Unterschrift dürfen die Anbieter nicht mehr bestehen.

Bitte lassen Sie mir hierzu eine E-Mail Adresse zukommen!

Viele Grüße,

Elena Hoffrichter

icon

Lösung von Sandroschubert 13 April 2017, 17:41

O2 bietet keinen Mailsupoort an. Sende Deine Kündigung schriftlich an O2.

Gruß

Zur Antwort springen

9 Antworten

O2 bietet keinen Mailsupoort an. Sende Deine Kündigung schriftlich an O2.

Gruß

Benutzerebene 7





o2 Handyvertrag kündigen: Tipps zur Kündigung ansehen 

ElenaH schrieb:

Guten Tag,   Ab dem 1. Oktober 2016 können Verträge mit Mobilfunkanbietern, Stromversorgern und vielen anderen Unternehmen per E-Mail gekündigt werden – auf Briefe mit Unterschrift dürfen die Anbieter nicht mehr bestehen. Bitte lassen Sie mir hierzu eine E-Mail Adresse zukommen! Viele Grüße, Elena Hoffrichter


Die Aussage stimmt so nicht ganz, denn sie trifft nur für Verträge zu, die ab dem genannten Zeitpunkt geschlossen wurden.

Benutzerebene 7
Und such dann nur sofern für solche Zwecke eine E-Mail-Adresse existiert.

Ein Telefonanbieter der keine Email Adresse hat... 

Benutzerebene 7
Abzeichen
crazyboy198 schrieb:

Ein Telefonanbieter der keine Email Adresse hat... 

...ist wie ein Schuhverkäufer, der kein Smartphone hat.

(bin ich der einzige, der die Aussage komplett sinnbefreit findet?)

Unabhängig davon ist O2 kein Telefonanbieter. Mal als Hinweis wenn jemand deshalb wechseln will Vodafone bietet auch keinen Mailkontakt an.

Grüße

Ein Telefonanbieter sollte eine Email Adresse haben, die gab es ja bis vor einige Zeit ja auch noch. 

Benutzerebene 7
Deiner Argumentation nach muss ein Telefonanbieter (sic) eine Telefonnummer haben. Es gibt aber auch reine Onlineanbieter, die ausschließlich online erreichbar sind.

Es gibt übrigens gute Gründe, keinen E-Mail-Support anzubieten. Schau dir einfach die vielen Beiträge im Forum an, mit denen man ohne Nachfragen gar nichts anfangen kann. Ich bin allerdings der Meinung, dass man - für bestimmte Anliegen - ein Kontaktformular (mit Pflichtangaben) einführen sollte.

Deine Antwort