Gelöst

Mir hilft keiner weiter, ich bin gewungen zum Anwalt zu gehe


Sehr geehrte Damen und Herren 

Im Juli habe ich zu O2 eine Kündigung per Einschreiben geschickt für den 28.11.19. im September hatte ich noch keine Kündigungsbestätigung erhalten weder per Mail noch per Post worum ich in dem Schreiben gebeten hab. Daraufhin habe ich beim Kundenservice angerufen der mir einenspezielle Nummer von O2 gegeben hat von einer Abteilung die sich um solche Anliegen Kümmern. Der Mitarbeiter hatte mir dort am Telefon erklärt das wohl irgendwas schief gelaufen ist und das er mir die Kündigung für 2019 nachtragen würde . Außerdem könne ich mich bis zum 28.11.19 noch unter der Telefonnummer melden um einen günstigeren Vertrag auszuhandeln . Ich verließ mich darauf und schloss einen neuen Handyvertrag mit iPhone 11 pro ebenfalls bei o2 ab . Nun laufen aber beide Verträge und man will mir den alten Vetrag nun doch nicht kündigen obwohl ich auf das aufgezeichnete Gespräch mit dem Mitarbeiter vom 10.09.19 verwiesen hab und so muss ich vom neuen Vertrag zurücktreten weil die Frist in 2 Tagen abläuft und dann bleibt mir nichts anderes mehr übrig wie wegen dem alten Vertrag zum Anwalt zu gehen und dann habe ich halt gar keinen Vertrag mehr bei O2 anstatt das man mir meine Kündigung des alten Vertrages bestätigt und ich den neues 2 Jahres Verrag behalten kann 

icon

Lösung von Mr. Abgezockt 5 Dezember 2019, 10:52

Naja abwarten was Nürnberg schreibt , ich kann immer noch zum Anwalt gehen denn ich habe mehrere Zeugen so wie die Dhl Mitarbeiterin die bestätigen kann wie ich vor ihren Augen die Kündigung in einen Brief getan hab und bei ihr als Einschreiben beauftragt hab, wenn man sich mal mit einem Anwalt unterhält sagt der  einem auch das ein Einschreiben auch nicht zu 100 Prozent sicher ist wenn man keinen Zeugen hat der eindeutig bestätigt was in dem Brief stand bevor er versendet wurden ist . Man könne ja genauso ein weißes Blatt verschicken . Wie gesagt abwarten was Nürnberg schreibt verlängern werde ich bestimmt nicht man hat mir ein Angebot gemacht mit Handy  was über 35 Euro teurer ist pro Monat zu dem Vertrag den ich jetzt neu abgeschlossen habe mit und heut morgen widerrufen habe . Ich hoffe o2 findet eine Regelung ansonsten bin ich die längste Zeit o2 Kunde gewesen . Kulanz scheint es gar nicht mehr zu geben heute . Lieber auf einem 1 Jahres Vertrag beharren wie den Kunde zufrieden zu stellen und ihn für lange Zeit zu behalten. 

Zur Antwort springen

14 Antworten

Benutzerebene 7

Spar dir doch die Kosten für einen Anwalt und schicke einfach selber die Zustellbestätigung des Einschreibens mit dem Hinweis, dass die Kündigung wirksam und fristgerecht erfolgt ist. o2 muss dann ggf. nachweisen, dass das nicht so ist. Oder du widerrufs den neuen Vertrag und  verlängerst den alten.

Hast du einmal in die Rechnungen deines alten Vertrages auf die letzte Seite unter “Gut zu wissen” nachgeschaut?

Dort siehst du eine Tabelle mit deiner Mobilfunknummer, Vertragsbeginn, Vertragsende, spätester Kündigungseingang.Ist dort eine weitere Spalte mit “Kündigungseingang am” ?

Welche Daten sind in der Tabelle angegeben? 

 

Das ist das Ding ich bin umgezogen und hatte mir den zustellschein extra abfotografiert . Am 10.09 hat der Mitarbeiter nicht mal Nach dem Schein gefragt und mir die Kündigung bestätigt . Das Handy ist mir während des Umzuges runtergefallen und hatte einen display schaden . War ein Versicherungsfall und hab ein Austausch Gerät bekommen . Somit waren die Daten verloren gegangen . Den neuen Vertrag muss ich nun widerrufen da ich es mir nicht leisten kann 2 Rechnungen gleichzeitig zu bezahlen bis die Sache geklärt ist . Und der alte Vertrag hat sich automatisch verlängert und ich denke nicht das  sie mir den Vertrag ändern können zu den Konditionen des neuen Vertrages plus i phone 11 pro . 

Keine Antwort auf meine Fragen?

Tut mir leid ich hatte es erst falsch verstanden und im online Bereich nach dem Punkt gut zu wissen gesucht , dort wurde die Kündigung am 10.09.2019 erfasst , wie ich schon geschrieben hatte das war der Tag an dem ich mich nach meiner Schriftlichen Kündigung erkundigt hatte bzw. Nach der Kündigungsbestätigung. Und der Mitarbeiter hat mir an dem Tag bestätigt die Kündigung fristgerecht nach zu tragen durch einen Fehler im System . 

Laut deinen Daten ist also die Kündigung erfasst worden, aber zu spät und es wird dir aktuell ein Vertragsende zu 11/2020 angezeigt.

Wir machen einmal folgendes: Da ja eine Kündigung vorliegen muss (sonst würde ja der Eintrag nicht existieren), könnte ein Moderator im Forum (ein o2 Mitarbeiter mit einem o2 Logo hinter dem Nicknamen) deine Kündigung aus dem Archiv überprüfen und sollte die Kündigung rechtzeitig erfolgt sein und der Eintrag nur ein Missverständnis sein, dann kann das Datum angepasst werden.

 

 

Also ich habe heute noch mal Bei der speziellen Nummer des Kundenservice angerufen da würde sich entschuldigt das damals der Mitarbeiter der noch neu zu sein scheint sich leider vertan hat und auch nicht berechtigt gewesen ist mir die Kündigung für 2019 zu bestätigen. 

Ich soll den neuen Vertrag den ich über eine vergleichsseite abgeschlossen hab widerrufen also mein neues Handy und sim zurück schicken . 

Das einzige was mir jetzt übrig bleibt ist den Vorfall nochmal schriftlich an Nürnberg zu schicken und zu hoffen das dort jemand meinem Anliegen nach kommt. Schade so kurz vor der Weihnachtszeit 

sein neues Handy zurück schicken zu müssen. Und man sich mit unnötigen Kosten wie erneutem Einschreiben oder der Panzerglas Folie und der Hülle für das neue Handy die schon besorgt sind belasten muss . 

Schade so kurz vor der Weihnachtszeit 

Nein. Es ist Schade, dass du verschiedene Kanäle kontaktierst und scheinbar den o2 Mitarbeitern hier im Forum nicht die Chance einräumen möchtest, dass sie sich den Vorfall anschauen und vielleicht auch das ganze aufkläre können.

 

Also willst du jetzt alles zurücksenden und alles schriftlich machen. Ok, dann kann hier ja geschlossen werden.

 

Du kannst natürlich zum Anwalt, wenn du keine Hilfe möchtest.

Benutzerebene 7

Hallo @Mr. Abgezockt,

Du hast mit der Auftragsbestätigung eine Widerrufsbelehrung bekommen. 

Hier kannst du sie auch herunterladen:

https://static2.o9.de/blob/10534274/v=12/Binary/agb-widerrufsbelehrung-mobilfunk-privatkunden.pdf .

Falls du per Brief widerrufst, bitte per Einwurfeinschreiben, damit du einen  Nachweis hast. Du kannst auch per email oder Fax widerrufen.

Ich würde beide Verträge vorab per email widerrufen. Handyvertrag und Tarifvertrag waren bislang immet zwei getrennte Verträge bei O2.

Wenn du nur einen (Handy) widerrufst bleibst du unter Umständen auf dem anderen (Tarifvertrag) sitzen.

Sicherlich könnte ein Moderator nachschauen, wann deine Kündigung einging und ob sie falsch eingetragen wurde.

Du wurdest meiner Ansicht nach schlecht beraten, einen neuen Vertrag abzuschließen, denn dann verlierst du deine alte Nummer.

Besser wäre es gewesen zu verlängern. Dann behältst du deine alte Nummer. Das ist auch jetzt noch möglich, auch mit Handy.

Meine Empfehlung:

Wiederrufe sofort die beiden neuen Verträge (Handy plus Tarifvertrag) und laß dir nach Prüfung hier ein neues Angebot zur Verlängerung machen.

Gruß

Gmo 

 

Edit solltest du über einen Discounter abgeschlossen haben, mußt du dort widerrufen! Dann nutze bitte deren Widerrufsbelehrung

Benutzerebene 7

Hallo @Mr. Abgezockt ,

 

herzlich willkommen in der o2 Community :grinning:

 

Ich habe mir deine Daten angesehen. Es tut mir leid, aber es ist leider kein Kündigungseingang zu sehen. Der erste Eintrag ist der vom 10.09.2019 und hier ist eine fristgemäße Kündigung zum 30.10.2020  eingetragen worden.

 

Es ist wirklich ärgerlich, dass du den abfotografierten Zustellschein nicht mehr hast. Vielleicht hast du ihn ja doch noch irgendwo in Papierform ?

Die Gespräche werden nur zu Trainingszwecken aufgezeichnet und werden zum einen sehr kurzfristig wieder gelöscht und zum anderen haben wir nicht die Möglichkeit, uns diese anzhören.

 

Ansonsten wäre es wirklich am besten, wenn du den neu abgeschlossenen Vertrag  widerrufst.

 

Danach können wir dir gerne ein Vertragsverlängerungs-Angebot für den bestehenden Vertrag machen.

 

Danke an alle hier im Beitrag für die Tipps an @Mr. Abgezockt .

 

Gruß, Solveig

 

Naja abwarten was Nürnberg schreibt , ich kann immer noch zum Anwalt gehen denn ich habe mehrere Zeugen so wie die Dhl Mitarbeiterin die bestätigen kann wie ich vor ihren Augen die Kündigung in einen Brief getan hab und bei ihr als Einschreiben beauftragt hab, wenn man sich mal mit einem Anwalt unterhält sagt der  einem auch das ein Einschreiben auch nicht zu 100 Prozent sicher ist wenn man keinen Zeugen hat der eindeutig bestätigt was in dem Brief stand bevor er versendet wurden ist . Man könne ja genauso ein weißes Blatt verschicken . Wie gesagt abwarten was Nürnberg schreibt verlängern werde ich bestimmt nicht man hat mir ein Angebot gemacht mit Handy  was über 35 Euro teurer ist pro Monat zu dem Vertrag den ich jetzt neu abgeschlossen habe mit und heut morgen widerrufen habe . Ich hoffe o2 findet eine Regelung ansonsten bin ich die längste Zeit o2 Kunde gewesen . Kulanz scheint es gar nicht mehr zu geben heute . Lieber auf einem 1 Jahres Vertrag beharren wie den Kunde zufrieden zu stellen und ihn für lange Zeit zu behalten. 

Naja abwarten was Nürnberg schreibt , ich kann immer noch zum Anwalt gehen denn ich habe mehrere Zeugen so wie die Dhl Mitarbeiterin die bestätigen kann wie ich vor ihren Augen die Kündigung in einen Brief getan hab und bei ihr als Einschreiben beauftragt hab,

Wenn der Mitarbeiter bei der Post so gut sich daran erinnern kann, dann müsste er dir auch die Sendungsnummer nennen können. Dann könntest du doch Online prüfen, wann die Kündigung bei o2 eingegangen ist.

Naja es ist schon ein Unterschied ob sich jemand an ein Bekanntes Gesicht erinnern kann und wie ich die Kündigung verschickt habe weil man sich darüber noch unterhalten hat , wie an eine Nummer von Hunderten . Ich habe schon versucht die Nummer durch die deutsche Post ermitteln zu lassen beziehungsweise ob man das nicht über Uhrzeit und Tag rausfinden könne . Ich bin auch immer noch am Suchen . Ich schreibe nun wie schon zuvor gesagt an Nürnberg und hoffe das sich das so klären lässt. 

Hallo @Mr. Abgezockt,

Du hast mit der Auftragsbestätigung eine Widerrufsbelehrung bekommen. 

Hier kannst du sie auch herunterladen:

https://static2.o9.de/blob/10534274/v=12/Binary/agb-widerrufsbelehrung-mobilfunk-privatkunden.pdf .

 

Das ist nicht richtig. Es steht im Text das über eine Vergleichseite bzw. Vermittler abgeschlossen wurde. Dorthin muss auch der Widerruf.

Deine Antwort