Gelöst

Vertragskündigung


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe meinen Vertrag im Januar 2019 für April 2019 gekündigt.

Einen Vertragspartnerwechsel konnte ich nicht anbieten, und mein neuer Vertrag ist schon aktiv. Jetzt bekomme ich wieder Rechnungen und eine Vertragsverlängerung bis 2020. Ich hoffe hier kann eine adäquate Lösung getroffen werden. Im Telefonat mit dem O2 Mitarbeiter wurde mir alles bestätigt.
icon

Lösung von bs0 11 Juni 2019, 00:38

Du bekommst auch hier Hilfe und Vorschläge, aber da es sich vorwiegend um ein Kunden-helfen-Kunden Forum handelt, musst du auch bei der Lösungsfindung mitwirken. Wenn es dir aber lieber ist, dich diesbezüglich schriftlich an o2 zu wenden, dann ist das natürlich in Ordnung.

Als Kündiger muss man den fristgerechten Eingang der Kündigung nachweisen, was bei der Kündigungsvormerkung mit anschließendem Telefonat schwer möglich ist. Daher sollte man lieber schriftlich kündigen. Die Kündigung wird in den rechnungen bestätigt. wenn das nicht der Fall is, kann man davon ausgehen, dass eventuell etwas scjief gegangen ist.

Ein "du" benötigt eine gewisse Beziehung zueinader.

Dieser Ansicht darfst du natürlich gerne sein, aber dann ist ein formeller Brief an die Kundenbetreuung vermutlich tatsächlich die bessere Wahl.
Zur Antwort springen

7 Antworten

Benutzerebene 7
Bis wann ging die Mindestvertragslaufzeit? Wann hast du wie geküdigt?
Was wird in der Rechnung berechnet?
Die Mindestvertragslaufzeit ging bis zum 14.April 2019. Meinen Vertrag habe ich am 12.Januar 2019 gekündigt. In der Rechnung wurde zuvor 12,50 € berechnet. Jetzt 49,99 € und ich habe zusätzlich wieder 12 Monate oben drauf bekommen. Ich habe fristgerecht gekündigt, und dachte letzten Monat das es sich um die letzte April Rechnung gehandelt hat. Es gibt die Sim-Karte auch nicht mehr.
Benutzerebene 7
Wie hast du gekündigt? Hast du einen Nachweis für die fristgerechte Kündigung?
Ggf. ist hier das falsche Portal. Bitte gehen Sie davon aus, dass ich fristgemäß agiert habe. Die Kündigung lief vorab über die "Kündigung Voranmeldung" mit anschließendem Telefonat in Begleitung meiner Lebensgefährtin. Das Forum wurde mir als mögliche Problemhilfe genannt. Sie können den Thread gerne schließen und ich stelle morgen eine schriftliche Anfrage. Ein "du" benötigt eine gewisse Beziehung zueinader.
Benutzerebene 7
Du bekommst auch hier Hilfe und Vorschläge, aber da es sich vorwiegend um ein Kunden-helfen-Kunden Forum handelt, musst du auch bei der Lösungsfindung mitwirken. Wenn es dir aber lieber ist, dich diesbezüglich schriftlich an o2 zu wenden, dann ist das natürlich in Ordnung.

Als Kündiger muss man den fristgerechten Eingang der Kündigung nachweisen, was bei der Kündigungsvormerkung mit anschließendem Telefonat schwer möglich ist. Daher sollte man lieber schriftlich kündigen. Die Kündigung wird in den rechnungen bestätigt. wenn das nicht der Fall is, kann man davon ausgehen, dass eventuell etwas scjief gegangen ist.

Ein "du" benötigt eine gewisse Beziehung zueinader.

Dieser Ansicht darfst du natürlich gerne sein, aber dann ist ein formeller Brief an die Kundenbetreuung vermutlich tatsächlich die bessere Wahl.
Benutzerebene 7
Hallo @LB2703,

herzlich willkommen in der o2 Community! ☺

Wie @bs0 schon schrieb, befindest du dich hier in einem Kunden-helfen-Kunden-Forum. Für eine 1:1-Betreuung ist unsere Community der falsche Kanal. Daher kann es immer eine gewisse Zeit dauern, bis sich ein Moderator meldet. In der Zwischenzeit helfen unsere Experten immer gerne weiter.
Da wir hier in einem öffentlichen Forum sind, schreiben wir in der DU-Form miteinander. Hierzu kannst du auch genaueres in unserer Netiquette nachlesen. Ist das von dir nicht gewünscht, kann ich dich in Zukunft aber auch mit "Sie" ansprechen.

Nun zu deinem Anliegen: Geht es um die Rufnummer, mit der du hier angemeldet bist?

Viele Grüße, Tatjana
Benutzerebene 7
Hallo @LB2703,

bis jetzt habe ich noch keine Rückmeldung von dir erhalten. Kann ich dich an dieser Stelle noch unterstützen?

Viele Grüße, Tatjana

Deine Antwort