Frage

Unseriöse Mobilfunkabrechnung O2


Werte Community,

an dieser Stelle möchte ich meinem aufgestauten Ärger einmal Luft machen und allen Forumsmitgliedern von meinen letzten Abrechnungsmodalitäten mit O2 berichten.

Im Dezember'12 erhielt ich eine ungewöhnlich hohe RG zu meinem Mobilfunkvertrag

i.H.v. 62,98 € (bisher bewegten sich meine RG's immer im Bereich zw. 10 - 20 €)

Ich musste feststellen, dass O2 für einen so gen.  "PremiumService" (Drittanbieter)

mir 2 Verbindungen i. H.v. insges. 27,59 € in Rechnung stellte. Interessant dabei ist, dass ich mich zu diesem Zeitpunkt nachweislich in einer Diskothek befand (zw. 2 und 3 Uhr) und niemals eine Nr. 77777 angewählt habe. Ich habe diese Rechnungsposition in der 2. KW 2013 gegenüber O2 reklamiert und auch im Dateianhang ausführlich erläutert, weswegen ich hierzu eine Klärung sowie Stornierung erwarte. Meine Internetrecherche ergab, dass dieser dubiose "PremiumService" - Anbieter, MoCoPay GmbH mit dieser unlauteren Abrechnungsmasche schon unzählige Male Vertragskunden namenhafter Mobilfunkanbieter schädigte.

UNGLAUBLICH FINDE ICH JEDOCH DASS O2 JENE BEKANNTEN SCHWARZEN SCHAFE AM MARKT BEI IHREN PRAKTIKEN UNTERSTÜTZT, INDEM MAN EINGEHENDE OBSKURE KOSTEN EINFACH UNGEPRÜFT AN DIE EIGENEN KUNDEN WEITERBELASTET !!!!!!!!!!!!!! (EGAL IN WELCHER HÖHE DIESE ENTSTEHEN UND WORIN DIE URSACHE LIEGT !!!!!!!!!!!!!!)

Eine Woche später habe ich telefonisch nachgefragt, wie weit der Bearbeitungsstand zu meinem Einwand vorangeschritten ist. Dabei wurde mir mitgeteilt, dies dauere i.d.R. immer ca. 14 Tage. (Zumindest hatte man schon mal den Eingang meiner Reklamation verzeichnet!)

Wiederum 2 Wochen später habe ich ein zweites Mal telefonisch nachgefragt. Jetzt erhielt ich die Auskunft, man könne keinen Eingang meiner Reklamation verzeichnen, danach schickte man mich in die Warteschleife, weil die Argumente seitens O2 leer liefen. Nach einem weiteren Anruf gelangte ich an eine MA'in, welche mir erklärte ich müsse mich selbst an diesen Drittanbieter wenden, um den Sachverhalt aufzuklären.

Wie die Erfolgsaussichten hierzu aussehen würden, kann sich an dieser Stelle wohl jeder denken !

Bin ich zuständig für das BackOffice von O2 !?!

Nachdem ich wirklich langjähriger Kunde bin hoffe ich für O2, dass mein bisher beschrittener Beschwerdeweg im auslaufenden Vertragszeitraum nicht in einer Kündigung meinerseits mündet.

Im Anhang habe ich noch eine Warnung für die Zukunft für mögliche Betroffene beigefügt, mit der Empfehlung präventiv zu handeln und solche zweifelhaften Rechnungsbeträge im Vorfeld nicht zu leisten !!

Über Eure Meinungsbeiträge und Anmerkungen für ein weiteres Vorgehen, wäre ich Euch sehr dankbar.

Vielen Dank für Eure Unterstützung.


Das Thema ist für neue Antworten geschlossen.

79 Antworten

Benutzerebene 7
Hast du dei Verbindungen in deinem Handy kontrolliert?

 

In 99,9% der Fällen wo hier von solchen Fällen berichtet wird war es so, dass die Tastensperre zu dem Zeitpunkt nicht aktiv war und die Nummer unwissentlich gewählt wurde. Oder dass jemand anders zu dem Zeitpunkt das Handy in Händen hatte.

Wie stellst du dir vor, dass o2 die Rechtmäßigkeit solcher Rechnungsposten prüfen kann?

Danke für die ungewöhnlich schnelle konkrete LösungsAntwort ?

1. Meine Verbindungen habe ich nachkontrolliert.

2. Glaube ich nicht, dass in 99,9 % (!?) der Fälle die Tastensperren bei einer Vielzahl verschiedener Handys am Markt nicht funktionieren und zudem (fast) alle unbemerkt 5 mal die Taste 7 gewählt haben ! In meinem Fall sogar 2 mal innerhalb einer halben Stunde. D.h. in meiner Hosentasche hab ich wie wundersam (ohne die Hände zu benutzen!) diese Nummer gewählt, dann aufgelegt, und wie fantastisch gleich nocheinmal (wieder ohne die Hände zu benutzen!) dieselbe Nummer gewählt und wieder aufgelegt ? Mit Verlaub aber diese Theorie erscheint mir doch (etwas) zu unglaubwürdig.

3. Niemand anderes hatte zu irgendeinem Zeitpunkt mein Handy.

4. Die im Internet veröffentlichten negativen Berichte zu diesem Drittanbieter sprechen doch für meine Annahme !

 

Danke.


4. Die im Internet veröffentlichten negativen Berichte zu diesem Drittanbieter sprechen doch für meine Annahme !

 

 

Was meinst du? Das ein Position auf der Rechnung nur fiktiv durch die Firma angegeben wurde?

 

Dass diese Firmen unseriös sind, steht wohl außer Frage. Sie machen sich das Problem mit der Tastensperre zu eigen. Man braucht nicht genau 7 Ziffern zu wählen, es können auch mehr sein. Google mal nach Kombiationen mit der 6 und der 9.

O2 sollte die Rechtslage eigentlich besser kennen als ich, aber gut.

Die laufenden Verbindungen werden protokolliert und außerdem ist O2 verpflichtet einen technischen Prüfbericht sowie ein Prüfprotokoll gem. § 45i Abs. 3 TKG zu erstellen, wenn ich hier diesen Vorgang schon reklamiere. Zunächst erscheint es aber bequemer dieser Kosten, ohne jeglichen vorherigen Prüfvorgang, weiter zu belasten. Was ist eigentlich, wenn ich nächsten Monat wieder solch einen Rechnungsbetrag von solch Drittanbietern, in der Annahme um ein Vielfaches höher vorfinde ?

Und wieso muss eigentlich einzig und allein ich mich gegenüber O2 erklären ?


Und wieso muss eigentlich einzig und allein ich mich gegenüber O2 erklären ?

Weil du die Rechnung reklamierst.

 

Es gibt genügend Hinweise hier im Forum, wie andere User solche ähnlichen Probleme mit Drittanbietern  angegangen sind. 

Vielen Dank für Deine Beiträge.

Du gehst dann also mit mir daccord, dass wir diejenigen die ähnliche Vorfälle hatten und mögliche Lösungswege aufzeigen können berichten lassen.

 

Servus.

Hanniball1302 schrieb:
4. Die im Internet veröffentlichten negativen Berichte zu diesem Drittanbieter sprechen doch für meine Annahme !
Unseriös ja und keiner wird lobeslieder singen, wenn er ne dicke Rechnung bekommen hat. Und bei den Berichten gibt es keinen Lösungsansatz?

 

Gruß Sandroschubert

Ich gehe davon aus, dass diese Kunden hier nicht mehr online kommen. Oft sind sie, nachdem dies hier besprochen wurde, wieder weg.

 

 

Benutzerebene 7
@Hanniball1302

 

1. Lasse dir einfach die Drittanbietersperre einrichten, dann kann sowas nicht noch mal passieren

2. Wenn du die Rechnung reklamierst und die gesetzlich vorgeschriebene technische Prüfung ergibt, dass von deinem Anschluss diese Nummer tatsächlich gewählt wurde, liegt die Beweislast wieder bei dir und du musst dich mit dem (unseriösen) Drittanbieter auseinandersetzen.


 

1. Lasse dir einfach die Drittanbietersperre einrichten, dann kann sowas nicht noch mal passieren

 

Ernst gemeinte Frage: Greift diese auch bei Telefonnummern? Dachte, dies betrifft nur Drittanbieter, die über das Internet ihre Angebote machen.

Benutzerebene 7
bielo schrieb:
Ernst gemeinte Frage: Greift diese auch bei Telefonnummern? Dachte, dies betrifft nur Drittanbieter, die über das Internet ihre Angebote machen.
Gilt für alles bielo!

Cool. Wieder was gelernt. Wie macht sich das bemerkbar, wenn ich die Nummer wähle?

Benutzerebene 4
Das interessiert mich auch.  Mir ist nichts davon bekannt, dass es auch für Anrufe zu Premium-Rufnummern gilt.

Diese können seperat gesperrt werden, aber auch nur die 0900 er Nummer. (gilt für Mobilfunk)

 

Zum Sachverhalt selber wurde schon einiges gesagt. Da es hier um Anrufe geht und nicht um irgendwelche Abos, die möglicherweise unabsichtlich abgeschlossen wurden, wird es schwer die Ursache zu finden. Das die Gespräche stattgefunden haben, steht für uns fest. Der sogenannte Prüfbericht hat tausend Vorgaben, zeigt relativ wenig und kostet auch noch bei negativen Ausgang (und ich kenn keinen positiven Fall).

 

Ich tippe auch eher auf Idee 3 > anderer Nutzer oder 5 > schon zuviel Bier in der Disko gehabt 😀

(falls Humor nicht erwünscht ist, bitte ich meinen zu entschuldigen)

 

Hallo Zusammen,

 

ich habe zu Silvester eine "RundSMS" an 75 Freunde geschickt, diese wurden mir nun als MMS abgerechnet,

da angeblich Smartphones ab 11 Empfängern SMS automatisch in MMS umwandeln.

Ich habe davon noch nie etwas gehört oder gelesen. Weder in der Bedienungsaleitung meines I-Phones (die Apple Kundenhotline kennt diese Funktion auch nicht) noch in meinem Vertrag oder den AGBs von O2.

Hat irgendjemand eine Idee wo das stehen könnte bzw. was ich tun kann?

 

Vielen Dank

Melle

Die Umwandlung solcher Dinge erfolgt nicht durch o2, sondern durch das Gerät. WIe es bei Apple ist, weiß ich nicht.

 

Bei Samsung zum Beispiel wird ab 3 SMS eine MMS verschickt. Man kann es nicht mal deaktivieren und muss deshalb eine andere App nehmen, damit man dies umgeht.

 

Hallo Zusammen, 

ich habe zu Silvester eine "RundSMS" an 75 Freunde geschickt, diese wurden mir nun als MMS abgerechnet,

da angeblich Smartphones ab 11 Empfängern SMS automatisch in MMS umwandeln.

Ich habe davon noch nie etwas gehört oder gelesen. Weder in der Bedienungsaleitung meines I-Phones (die Apple Kundenhotline kennt diese Funktion auch nicht) noch in meinem Vertrag oder den AGBs von O2.

Hat irgendjemand eine Idee wo das stehen könnte bzw. was ich tun kann?

 

Vielen Dank

Melle

 

Themen verbunden!

Wieso 2 mal?

 

Zu den genannten möglichkeiten kommt noch das wenn du bei einem der 75 Empfänger die Emailadresse auswählst macht das Apple auch ne mms draus.

Benutzerebene 6
Mir stellt sich ebenso die Frage, wie und wo die Nutzer ausgewählt worden sind.

 

Meine Androidgeräte packen in meine Bekanntenliste auch genre Whats-App oder Facebook-Nutzer mit rein.

 

Was auch passiert ist, dass ich an einen normalen Kontakt etwas schicke (Mail/SMS) und mein Handy sich dann die gleiche Nummer aus der Zielquelle (Facebook) nimmt. Kommt zwar an, aber nicht an Max Mustermann normal, sondern an Max Mustermann via FB/WA.

 

Denke auch eher, dass es an einer ähnlichen Sache liegt, immerhin erlauben wir bei den ganzen unsinnigen Apps mehr als fragwürdige Zugriffe.

Benutzerebene 7
o2_Henning schrieb:
Das interessiert mich auch.  Mir ist nichts davon bekannt, dass es auch für Anrufe zu Premium-Rufnummern gilt.

Diese können seperat gesperrt werden, aber auch nur die 0900 er Nummer. (gilt für Mobilfunk)

Hab ich noch nicht ausprobiert. Als ich letztes Jahr angerufen hab und nach der Drittanbietersperre gefragt hab, wurde mir das so erklärt. Ich hatte drum gebeten alles zu sperren. Kannst ja mal nachschauen, was bei mir nicht mehr geht 😉

Benutzerebene 7
o2_Henning schrieb:
 

Der sogenannte Prüfbericht hat tausend Vorgaben, zeigt relativ wenig und kostet auch noch bei negativen Ausgang (und ich kenn keinen positiven Fall).

 

Gem. § 45i TKG? Diese Prüfung muss meines Wissens kostenlos erstellt werden und zwar unabhängig vom Ausgang. Oder meinst du eine andere Prüfung?

Habe gerade Deinen Beitrag gelesen. Auch mich hat es mit der Novemberabrg. bei O2 erwischt. Ich soll Anfang November 2 x diese omminöse Nummer gewählt haben, obwohl ich zu diesem Zeitpunkt auf der Arbeit war. Da ich in der Gastronomie arbeite, ist es undenkbar. dass man während des Dienstes Zeit hat, solche Hotlines in Anspruch zu nehmen. Ich habe jetzt ebenfalls den Ärger, um an mein Geld wieder ranzukommen. Bei mir handelt es sich sogar um eine Summe von über 30,00 €. Auch ich hatte mein Handy in der Hosentasche und das Headset am Ohr. Da hätte ich das doch mitbekommen müssen, wenn ich so eine Hotline am anderen Ende habe. Ich kann Dir da nur beipflichten, dass das insgesamt einen Abzocke ist. Den Stress und den Ärger haben immer nur wir als Kunden.

Gerade heute Morgen bekam ich einen Anruf von meiner Mutter, dass ich mein Handy aus der Hosentasche nehmen solle wenn ich mit ihr telefoniere 😊 Ich hatte wohl die Tastensperre noch nicht aktiviert als ich es eingesteckt habe. Vielleicht war es ja bei euch auch so.

Hallo Leute , mir ging es genau so bin jetzt ca 12 Jahre Kunde beo O2

 

am 21.03.2014 um 5.30 sollte ich die NR 77777 angerufen haben und das Gespräch dauerte 21 min und 3 sec , das schöne an der Sache ist ............da ich im tiefsten Schlaf war konnte ich die Nr. nie angerufen haben !

 

habe mich natürlich bei 02 beschwert , aber die haben sich eher schief gelacht und mich drauf aufmerksam gemacht das ich mit der  Firma MoCoPay GmbH Kaiserswerther Str. 115, 40880 Ratingen Tel: 0800 / 5895405 mich in Verbindung setzen soll .................was ich wiederrum gemacht habe und was da rauskam war der mega Burner , ich wäre selber Schuld wenn ich in der Nacht die 77777 anrufe und in Zunkunft sollte ich weiterhin da anrufen und das Gespräch war dann sofort beendet .

 

am liebsten würde ich sofort da hinfahren und die Firma in die Luft sprengen , aber das sich 02 mit so Zigeunern  abgibt hätte ich nie gedacht !

da ich in ca.6 Monaten mein Vertrag verlängern kann kann sich 02  abschminken!!!!!!!!!!!!!!!

also brauche ich auf kein beschwerde Brief zu schreiben !werde das auch in verschiedenen Netzen posten !

 

mit keinen freundlichen grüssen an 02 Guido Marder