Gelöst

SMS werden berechnet, die nicht gesendet wurden


Benutzerebene 2
Ein freundliches Hallo, an die MODS.

Ich habe heute meine Rechnung Nr. 1295446317/05 für Dez. 2016 abgerufen, auf der 14 SMS berechnet wurden, die ich ganz sicher nicht geschrieben habe.

Berechnet wurden z. B. SMS, die ich am 01.12.2016 geschrieben haben soll, obwohl meine Rufnummer erst am 22.12. aus einer Rufnummern Mitnahme freigeschaltet wurde.

Alle berechneten SMS sind angeblich an eine leere Rufnummer gegangen (die Spalte "Rufnummer" ist leer).

Alle berechneten SMS wurden als "SMS im Ausland" berechnet.

Es geht zwar nur um einen Bagatellbetrag (0,98 €), da aber offensichtlich ein Fehler bei der Aufbereitung der Rechnung vorliegt, könnte es bald eventuell um deutlich höhere Beträge gehen...

Den EVN zu der fehlerhaften Rechnung habe ich beigelegt, mit der Bitte um Korrektur der Rechnung.

Ich wünsche Euch gerne noch einen guten Rutsch (wenn Ihr vorher die Rg. korrigiert ;-))

icon

Lösung von thejaco 2 Januar 2017, 18:50

Hi, Sandroschubert.

Danke, für die Info. Ich hatte gehofft, dass hier ein o2 Mod "Flagge zeigt".

Da musst du selbst deine Apps durchschauen welche eine Berechtigung haben SMS zu senden.

Ok. Da ist keine App aktiv, die die Berechtigung dazu hätte.

Wenn Du Dir sicher bist das Dein Telefon das nicht versandt hat [...],

Ich bin mir absolut sicher, dass das so ist...

Ich sehe denselben Effekt, den schon @larryjunior festgestellt hat. Auch in meinem Fall wurden offenbar o2 Preisinfos, die mir bei einem Grenzübertritt zugesandt wurden, als aus dem Ausland versendete SMS berechnet.

Im Kommunikationsprotokoll für den Monat Dezember finde ich zeitlich übereinstimmende Einträge über Infos, die mir von o2 zugestellt wurden.

dann reklamaiere die Rechnung schriftlich

Wenn's keine bessere (schnellere) Lösung gibt, bleibt mir wohl keine Wahl |:-(

Da mein aktuelles Problem scheinbar kein Einzelfall ist, wäre eine Stellungnahme seitens eines o2 Mods aber sehr wünschenswert...

Zur Antwort springen

Das Thema ist für neue Antworten geschlossen.

77 Antworten

Wann erfolgte der Vertragsabschluss? Was für ein Smartphone nutzt du? Beachte bitte das auch Apps bzw. Telefone SMS versenden können.

Gruß

Benutzerebene 2
Hi, Sandroschubert.

Danke für die schnelle Antwort auf meine Frage.

Wann erfolgte der Vertragsabschluss?



Der Vertrag (SIM Karte) wurde am 26.11.2016 freigeschaltet. Danach habe ich die Rufnummernmitnahme bei meinem alten Provider beantragt. Die Übernahme wurde am 22.12.2016 von Euch bestätigt und durchgeführt.

Was für ein Smartphone nutzt du?


Ich benutze ein Samsung S2

Beachte bitte das auch Apps bzw. Telefone SMS versenden können.


Welche App könnte das sein?

Was könnte ein Betriebssystem des Telefons veranlassen eine automatische SMS zu versenden und an wen?

Seit Mitte des vergangenen Jahres habe ich keinerlei neue Apps installiert. Bisher (vor Dez. 2016) wurden von meinem Handy auch niemals SMS verschickt, die ich nicht selbst veranlasst habe.

Sehr verdächtig ist ja auch, dass für den angeblich erfolgten SMS Versand keine Zielrufnummer angegeben wurde. Wie ist das möglich?

Auch der zeitliche Abstand der einzelnen Sendungen ist merkwürdig. An einem Tag (22.12.2016) sind angeblich 8 SMS verschickt worden, teils im Sekunden Abstand. An einem anderen Tag nur 2, auch im Sekunden Abstand, usw.

Alle angeblich von mir verschickten SMS wurden tagsüber, zu den üblichen Geschäftszeiten gesendet, keine abends oder nachts, obwohl ich als Privatperson die Kontakte zu meinen Freunden/Bekannten eher abends habe.

Es spricht also alles dafür, dass hier ein Fehler bei der Berechnung passiert ist.

Ich höre gerne wieder von Dir...

Hallo Zusammen, ich habe dieses Problem auch mit diesen Auslands SMS ebenfalls ohne Zielrufnummer im EVN. Ich war zwar zu dem Zeitpunkt im EU-Ausland, habe aber keine SMS versendet. Beim weiteren Überprüfen habe ich festgestellt das ich zu dem Zeitstempel die Preis-Info SMS von o2 erhalten habe und mir diese wohl berechnet wurden!!!

Die betroffenen Rechnungen sind vom Januar2017 (RN:1299157823/05), November2016 (RN:1239738334/05), August2016 (RN:1157017705/05). 

Gruß

 

Da musst du selbst deine Apps durchschauen welche eine Berechtigung haben SMS zu senden. Wenn Du Dir sicher bist das Dein Telefon das nicht versandt hat dann reklamaiere die Rechnung schriftlich, das gilt auch für Dich @larryjunior

Benutzerebene 2
Hi, Sandroschubert.

Danke, für die Info. Ich hatte gehofft, dass hier ein o2 Mod "Flagge zeigt".

Da musst du selbst deine Apps durchschauen welche eine Berechtigung haben SMS zu senden.

Ok. Da ist keine App aktiv, die die Berechtigung dazu hätte.

Wenn Du Dir sicher bist das Dein Telefon das nicht versandt hat [...],

Ich bin mir absolut sicher, dass das so ist...

Ich sehe denselben Effekt, den schon @larryjunior festgestellt hat. Auch in meinem Fall wurden offenbar o2 Preisinfos, die mir bei einem Grenzübertritt zugesandt wurden, als aus dem Ausland versendete SMS berechnet.

Im Kommunikationsprotokoll für den Monat Dezember finde ich zeitlich übereinstimmende Einträge über Infos, die mir von o2 zugestellt wurden.

dann reklamaiere die Rechnung schriftlich

Wenn's keine bessere (schnellere) Lösung gibt, bleibt mir wohl keine Wahl |:-(

Da mein aktuelles Problem scheinbar kein Einzelfall ist, wäre eine Stellungnahme seitens eines o2 Mods aber sehr wünschenswert...

Benutzerebene 7
Hallo zusammen.

Ankommende SMS im Ausland sind kostenfrei.

Ich habe mir eure Rechnungen angesehen, konnte aber keinen Fehler in der Rechnungserstellung erkennen.

Die reklamierten SMS wurden im Ausland versendet.

Gruß

Antje

Hallo,

und warum steht dann in meinem EVN keine Zielnummer? Das ist in allen 3 Rechnungen so! Ich habe definitiv keine SMS im Ausland versendet, habe aber zu diesem Zeitpunkt der in der Rechnung steht diese Preis-Info-SMS erhalten!

Benutzerebene 2
Hi, Antje.

Danke für Deine Stellungnahme.

[...] habe mir eure Rechnungen angesehen, konnte aber keinen Fehler in der Rechnungserstellung erkennen. [...]
Klar, dass die Rechnungen aus Deiner Sicht fehlerfrei sind, schließlich wird ja sauber dokumentiert, dass SMS versandt wurden, auch wenn das nicht der Realität entspricht...

  • Tatsache ist, dass ich zu den in der Rechnung aufgeführten Zeitpunkten zwar ins benachbarte EU Ausland gefahren bin oder mich dort aufgehalten habe, aber definitiv nicht eine einzige SMS verschickt habe!
  • Tatsache ist auch, dass ich nachweislich genau zu den Zeitpunkten an denen ich angeblich SMS verschickt habe, die bei Grenzübertritt vorgeschriebene Preisinfo per SMS erhalten habe! Die erhaltene Preisinfo wurde mir also als von mir versendete SMS berechnet!
  • Zu klären ist auch, warum bei keiner der angeblich verschickten SMS eine Zielrufnummer in der Rg. erscheint. Wie kann ich eine SMS verschicken, ohne eine Zielrufnummer anzugeben?
  • Völlig unklar ist auch, dass mehrere SMS im Sekundenabstand berechnet wurden. Wie soll ich das wohl hinbekommen haben?

Du siehst, hier gibt es echten Klärungsbedarf, zumal mein Problem ja kein Einzelfall ist...

Schon mal vielen Dank im Voraus, für Deinen Einsatz.

Benutzerebene 7
Hallo @thejaco ,

früher war in unseren Einzelverbindungen die Nummer der "Kurzmitteilungszentrale" angedruckt. Das ist die Zentralnummer, über die die SMS in Deutschland verteilt werden. Die ist auch in jedem Handy automatisch hinterlegt, sonst würde der SMS Versand/Empfang nicht funktionieren.

Eine SMS wird im Ausland an eine andere Rufnummer in Deutschland versandt, diese SMS wird über die Zentralnummer ausgeliefert. Wir können, wenn nur diese Zentralnummer auf der Rechnung andrucken (die lautete dann 00491760000443).

Das hat in der Vergangenheit zu Rückfragen der Kunden geführt, da die diese Nummer natürlich nicht kannten. Deshalb wird jetzt gar keine Nummer mehr angedruckt.

Ich verstehe, dass es unbefriedigend ist, wenn man nicht weiß, wohin die SMS gingen. Wahrscheinlich könnte ich es dir sagen, wenn ich dein Handy durchforschen könnte. Definitiv werden keine SMS auf der Rechnung erscheinen, die nicht versandt wurden. Versandt wurden sie auf jeden Fall. Man müßte nur herausfinden, was der Aulöser war. Da ich das von hier aus nicht kann und der strittige Betrag mit 0,8232 EUR sehr niedrig ist, habe ich dir 1 EUR aus Kulanz gutgeschrieben.

Gruß,

Solveig



Benutzerebene 7
Hallo @larryjunior ,

die Erklärung s. o. Und ich habe dir aus den gleichen Gründen eine Gutschrift über die SMS erteilt in Höhe von 0,50 EUR.

Guß,

Solveig

Benutzerebene 2
Hi, Solveig.

Vielen Dank, für die unbürokratische Regelung.

Ich befürchte allerdings, dass wir in den kommenden Monaten das Thema wieder "auf den Tisch" nehmen müssen, da die Ursache des Problems nicht erkannt/beseitigt wurde und die Berechnung ja offensichtlich immer dann erfolgt, wenn ich von Euch per SMS eine Preisinfo im Ausland empfange.

Wohnortbedingt fahre ich öfter ins benachbarte Ausland (Belgien), was ja regelmäßig eine Preisinfo auslöst.

Ich bin schon auf die nächste Rechnung gespannt... ;-)

MfG

thejaco

Da Du es wieder ansprichst, es erfolgt keine Berechnung von eingehenden SMS. Kann es sein das Dein Telefon automatisch SMS verschickt wenn welche reinkommen?

Gruß

Benutzerebene 2
Hi, Sandroschubert.

Kann es sein das Dein Telefon automatisch SMS verschickt wenn welche reinkommen?
Du hattest die Frage ja schon früher gepostet. In meiner Antwort hatte ich hier ja schon geschrieben, dass das nicht der Fall ist.

Ich habe alle Einstellungen- und alle installierten Apps daraufhin geprüft. Da ist nichts aktiv, was dafür verantwortlich sein könnte, auch keine Umleitung oder Weiterleitung oder was auch immer.

Der angebliche SMS Versand von meinem Handy wird ja auch nur berechnet, wenn ich im Ausland die Preisinfo erhalte. Eine Preisinfo, die ich nach der Rückkehr in D erhalte, wird nicht als versendete SMS berechnet.

Hoffen wir mal, dass o2 das Problem analysieren- und lösen kann.

Hier in Deutschland ist klar, da du eine SMS-Flat hast, da würdest du es nicht merken. Aber es ist wirklich so eingehende SMS werden nicht berechnet, das kann ich selbst bestätigen und du wärst tatsächlich der erste wo das so wäre.

Wenn es wieder auftritt wieder hier melden, dann müsste O2 mal tief in ihr Rechnungssystem schauen wie das zustande kommt.

Grüße

Benutzerebene 2
Hi, o2_Solveig.

the same procedure as every month...

Ich habe jetzt die Monatsrechnung für die Zeit vom 25.12.2016 bis 24.01.2017 vorliegen. Und, was soll ich sagen, natürlich wieder mit einer Berechnung von nicht gesendeten SMS.

Lt. EVN habe ich in der Zeit 66 SMS aus dem Ausland versandt (s. Anlage "EVN_Jan_2017.jpg").



Tatsache ist, dass ich in der Zeit nicht eine einzige SMS versandt habe, was aus dem Protokoll einer Datenlogger APP ganz klar hervorgeht (s. Anlage "SMS Dez.2016-Jan.2017.jpg").



Bei einer Analyse des EVN fällt wieder mal auf, dass alle angeblich von mir versendeten SMS immer im Doppelpack mit einem zeitlichen Abstand von 3- bis max. 5 Sekunden versendet wurden.

Ich hatte hier schon darauf hingewiesen, dass das wohl kaum machbar ist, wenn ich die SMS manuell auf den Weg bringen will. Und warum, in aller Welt, sollte ich mir Mühe geben, täglich 2- oder 4 SMS als Doppelpack im Sekundenabstand zu verschicken.

Der Versand im Doppelpack ist wohl eher ein klares Indiz dafür, dass die schon geäußerte Vermutung stimmt, dass die als SMS erhaltene Preisinfo wie eine gesendete SMS abgerechnet wird. Die Preisinfo kommt ja immer im Doppelpack, wie unten geschildertSMS Dez.2016-Jan.2017:

  1. Preisinfo = "Willkommen in Belgien! In Ihrem Tarif zahlen Sie für Gespräche..."
  2. Preisinfo = "Datenroaming in Belgien kostet in Ihrem Tarif nichts zusätzlich..."

Diese Infos kommen immer gemeinsam, mit einem zeitlichen Abstand von wenigen Sekunden!

Scheinbar werden die Preisinfos täglich verschickt, solange ich mich im Ausland aufhalte, obwohl ich nur 2 Doppelpacks im Abrechnungsmonat tatsächlich erhalten habe (s. Anlage "SMS Dez.2016-Jan.2017.jpg").

Im o. a. Abrechnungsmonat sind SMS Kosten von 3,88 € entstanden, die ich beim besten Willen nicht verursacht habe.

Offensichtlich ist intensivere "Forschungsarbeit" nötig, um die Ursache für die Falschberechnung zu finden und (hoffentlich) abzustellen.

Ich erwarte gerne die dazu passende Gutschrift mit der nächsten Rechnung und ich bedanke mich gerne schon vorab für Deinen Einsatz...

MfG

thejaco

P.S.

Meine "bessere Hälfte" benutzt ein absolut identisch konfiguriertes Android Smartphone (identische APPS etc.), das über einen anderen Provider abgerechnet wird. Da hat es diese Probleme bisher nie gegeben, obwohl auch er sich überwiegend im Ausland aufhält.

Ist es da noch nötig zu erwähnen, dass auch für mich die Probleme erst angefangen haben, seit ich am 22.12.2016 zu o2 "übergelaufen" bin?

Der Verdacht, dass die Preis-Info-SMS das auslösen, kommt natürlich auf ... aber hast du mal auf die Zeiten geschaut? Die passt diesbezüglich nicht: Am 6.1. kamen die lt. der APP um 22:07 und 22:08, die SMS auf der Abrechnung haben als Zeiten 10:09:38 und 10:09:40 .... am  16.1. in der APP um 16:29 und 16:30, auf der Abrechnung 10:11:27 und 10:11:30.

Benutzerebene 2
Hi, Sächsin.

Danke, für Dein Mitdenken.

 [...] aber hast du mal auf die Zeiten geschaut? [...]

Ja, sicher. Natürlich ist mir aufgefallen, dass der Zeitpunkt (Uhrzeit) des SMS Eingangs auf dem Smartphone nicht mit dem Versanddatum übereinstimmt. Ich führe das aber darauf zurück, dass zwischen Versandzeit und Empfangszeit keine Netzverbindung bestand (z. B. Handy ausgeschaltet, Funkloch, Flugzeugmodus, etc.).

Wenn man im Forum mal auf die Suche geht, findet man sehr schnell Leidensgenossen, die ebenfalls das Problem haben. Der erste Fund stammt schon aus 2011!

 

Bei der Ursachenforschung bin ich vielleicht schon ein bisschen weiter gekommen:




  • Ich halte mich überwiegend in Belgien auf und stehe als Langschläfer i. d. R. nicht vor 8:30 h morgens auf. Das Handy bleibt über Nacht ausgeschaltet und wird erst morgens- oder vormittags "ins Leben" geholt.
  • Deckungsgleich mit dem Zeitpunkt des Wiederbelebens des Handys erfolgt ja immer auch eine Anmeldung beim Provider, in meinem Fall in Belgien.
  • Scheinbar erzeugt jede Anmeldung beim hiesigen Provider bei o2 eine "Preisinfo für deutsche Kunden im Ausland" Dafür spricht, dass jeden Tag (nicht vor meiner Aufstehzeit) mindestens ein Doppelpack SMS in die Welt gesetzt wird, das mir als versendete SMS berechnet wird obwohl ich die meisten dieser SMS nicht mal erhalte und schon gar nicht versende (s. Ausdruck des Datenloggers aus meinem letzten Posting). AFAIK wird die Preisinfo für die Zeit eines ununterbrochenen Aufenthalts im Ausland ja auch nicht täglich neu versendet!? Das würde erklären, warum ich die nicht zu sehen bekomme. Das erklärt aber erst recht nicht warum sie mir berechnet werden.
  • Die Tage, an denen 2 Doppelpacks SMS berechnet wurden, sind, soweit ich das nachvollziehen kann, die Tage, an denen ich die Grenze nach Deutschland (und zurück) überquert habe. Bei der Rückkehr (nach Belgien) sendet o2 pflichtbewusst die Preisinfo im Doppelpack et voilà, 2 SMS mehr, die ich zahlen soll... (s. 15.01. und 21.01. im Ausdruck des Datenloggers).
  • Ich versuche jetzt mal, das Handy permanent eingeschaltet zu lassen, damit zumindest die morgendliche Neuanmeldung unterbleibt. Mal sehen, ob sich das bei der nächsten Rechnung bemerkbar macht. Mir werden dann sicher ein paar SMS auf der Rechnung "fehlen" aber ich hoffe, dass o2 den "Umsatzeinbruch" ohne bleibende Schäden übersteht, solange nicht mehr Kunden auf die Idee kommen...
Benutzerebene 2
Hi, o2_Solveig.

Vor ca. 2 Wochen hatte hier zu meinem "alten" SMS Problem die Fortsetzung für den letzten Abrechnungsmonat gepostet. Jetzt werden ja schon 66 Ausland SMS falsch berechnet.

Bitte nimm Dich der Sache nochmal an, damit wir das leidige Problem vom Tisch bekommen. Es darf doch nicht sein, dass (nicht nur bei mir) täglich gesendete Ausland SMS in Rechnung gestellt werden, die nachweislich nicht von meinem Handy kommen. Das beigefügte Protokoll einer Datenlogger App beweist ja genau das.

Vielen Dank schon mal für Deine Mühe.

thejaco

Benutzerebene 5
Meine Frau hatte das gleiche Problem aus Spanien !

gesendete SMS wurden teilweise zwischen 3 und 5 mal gesendet im Sekunden Takt.

o2 hat  mir allerdings nach langen hin und her die Beträge wieder gutgeschrieben! Das Problem wurde allerdings damit nicht behoben!

gruss uwe 

Hallo o2 Mods,

ich habe das gleiche Problem: Jan. Rechnung 3 "SMS", Feb. RG 16 "SMS". Der Service-Chat wollte das Problem offenbar nicht verstehen: "...Die SMS wurden Deiner SIM zugeordnet...". Trotzdem habe ich sie nicht geschickt...

Bei mir betrifft es die Schweiz.

Bitte um Lösung und Rückmeldung

Danke & Gruss

Andreas

@Sandroschubert

Meine Frage an anderer Stelle wurde geschlossen und auf diesen Link verwiesen ...aber wann kann ich mit einer Antwort rechnen? Hier reagiert offenbar niemand mehr.

Vielen Dank und Grüsse

Andreas

Die Moderatoren antworten der Reihe nach. Allerdings wird eine Antwort immer wieder verzögert, wenn neue 'Beiträge/Naachfragen im Topic erfolgen.

Gruß

Hi @thejaco,

die Roaminginfo-SMS werden nicht berechnet.

Es sind System-SMS welche du empfängst, empfangen keine Berechnung 😉.

Ich weiß leider nicht in wie weit deine Datenlogger App in das System eingreift.

Was immer wieder passiert sind Sicherheitsapps die sich bei ihrem "Server" melden oder "stille" SMS die vom Handy selbst versand werden, da diese damit eine Dienstmerkmal aktivieren wollen (Branding des OS durch Mobilfunkbetreiber).

Vermutlich sendet dein Handy diese SMS für die Dienstmerkmale (Bsp. Blackberry mit Telekom Branding) da regelmäßig die SMSC (Mitteilungszentralnummer) der Telekom angeschrieben wird.

Am besten einmal ein anderes Handy testen ☺.

Grüße,

Emanuel

Hallo @ahoepfn,

gleiches auch bei dir.

Bitte testen ein anderes "freies" Telefon.

Die SMS werden vom Gerät verschickt, entweder durch das Handy selbst einer Sicherheitsapp oder durch einen messenger wenn dieser auf SMS wechselt ohne Datenverbindung (z. Bsp. iMessage).

Grüße,

Emanuel

Benutzerebene 2
Hi, o2_ Emanuel.

 

die Roaminginfo-SMS werden nicht berechnet.

Es sind System-SMS welche du empfängst, empfangen keine Berechnung .



Wie Recht Du hast. Scheinbar kennt aber die Software die Ihr zur Erstellung der Rechnungen benutzt, diese selbstverständliche Vorgabe nicht...

Was immer wieder passiert sind Sicherheitsapps die sich bei ihrem "Server" melden oder "stille" SMS die vom Handy selbst versand werden
Nein, das ist definitiv nicht der Fall. Wie ich schon mehrfach in meinen vorherigen Kommentaren erklärt- und belegt habe, wurden von meinem Handy im Berechnungszeitraum keine SMS versendet, weder bewusst von mir, noch im Stillen von irgendeiner App.

Am besten einmal ein anderes Handy testen .
Ich bin viel eher motiviert, einen anderen Provider zu testen!

Außerdem habe ich hier, im P.S. zu einem meiner Kommentare schon erklärt, dass das Problem bei dem 100% identisch konfigurierten Android Smartphone meiner besseren Hälfte nicht auftritt. Klar, der ist ja auch bei einem anderen Provider in D angemeldet.


 

Es kann doch nicht so schwer sein, das schon seit Jahren existierende Problem der unberechtigten Berechnung von Ausland SMS zu klären, von dem nachweislich etliche o2 Kunden betroffen sind. Vielleicht fragt Ihr einfach mal die zuständigen SW-Entwickler, wo sie den Fehler suchen würden...

Wie ich ebenfalls schon ausführlich erklärt habe, ist das Problem erst aufgetreten, seit ich am 22.12.2016 zu Euch "übergelaufen" bin.

Davor habe ich mein Handy (Samsung S2, Android 4.2, ohne branding) unverändert und unter gleichen Lebensumständen problemlos im Ausland benutzen können, ohne täglich mindestens 2 SMS auf meiner Rechnung zu finden. Erst seit dem Stichtag der Nummernübernahme durch o2 versende ich angeblich täglich min. 2 SMS im Doppelpack.

Ich bitte jetzt dringend darum dass Ihr das nachgewiesene Problem intern so kommuniziert, dass verantwortliche Stellen (SW-Entwicklung?) sich damit befassen.

Bisher hat jeder Mod, der auf meine Frage geantwortet hat, nur Allgemeines wiederholt und das hilft beim besten Willen nicht bei der Problemanalyse.

Ein erster (vorläufiger) Schritt in Richtung Problemmilderung wäre schon mal die Gutschrift der unberechtigt berechneten SMS, von mir aus auch als Kulanz.
Natürlich kann es keine Dauerlösung sein, dass ich mich ab jetzt monatlich x-Mal an den PC setzen muss, um in immer wieder gleichen Diskussionen das immer wieder Gleiche zu erklären und zu beweisen.
Dass mit den kommenden Rechnungen wieder min. 60 unberechtigte SMS berechnet werden, muss ich Stand heute wohl als gegeben annehmen, solange Ihr die Ursache des Problems nicht gefunden habt.

Aber, da die Hoffnung bekanntlich zuletzt stirbt, bleibt ja noch Zeit...