Frage

SMS mit Mahnung trotz Einzugsermächtigung - "Kundendienst" unmöglich zu erreichen


Benutzerebene 2
Ich habe per SMS eine Mahnung für myhandy erhalten, welches schon eh und je problemlos abgebucht wird - nun soll ich den Betrag im Shop bezahlen oder überweisen?
Auch mein Konto hier nach dem Einloggen ist nur eingeschränkt nutzbar und es ist absolut unmöglich, jemandem vom Kundendienst zu erreichen - eine Frechheit und ich würde am liebsten meinen Vertrag kündigen, denn für von O2 offensichtlich begangene Fehler stundenlang in Warteschleifen zu hängen und dafür auch noch Geld zu zahlen ist für mich in keinster Weise akzeptabel.


Das Thema ist für neue Antworten geschlossen.

20 Antworten

Benutzerebene 1
Ich habe exakt das gleiche Problem und das am gleichen Tag.

1. Mir wird eine SMS mit "Offene Rechnung" geschickt, die ich doch im Shop oder per Überweisung begleichen soll, obwohl ich doch eine Einzugsermächtigung hinterlegt habe

2. Im Online Portal unter dem Tab "Rechnung" sind alle Rechnungen beglichen (heißt: Der Einzug funktioniert hier)

3. Unter "My Handy" wird mir keine Rechnung angezeigt, stattdessen ein "offener Betrag". Zahlart=Überweisung. Die letzten 23 Monate wurde dieser Betrag eingezogen und nun soll ich die letzte Rate überweisen? Ich habe keine Änderung vorgenommen.

4. 10 mal bei der Hotline angerufen und dann wird mir gesagt, dass die Leitung überlastet ist und einfach vom Computer aufgelegt.

5. Der Live Chat meldet das Gleiche.

O2 nimmt also Änderungen vor und ich hab jetzt den Ärger... Klasse.

Ein solches Problem lässt sich eigtl nur durch O2 klären - einen Mitarbeiter, der den Fall prüft.

Ein Forum ist da eigtl der falsche Kanal.

genau das gleiche problem

Benutzerebene 2
Ja, ist mir eigentlich auch klar, dass ich einen Mitarbeiter dazu fragen sollte - das ist aber nun mal unmöglich.

Mir reicht's, ich kündige meinen Vertrag, für so einen unprofessionellen Laden hab ich keine Lust und noch weniger die Zeit, die ich damit verschwende.

Mir wurde auch gerade via SMS gesagt das ich noch bezahlen muss obwohl alles seit über einem Jahr automatisch abgebucht wurde.

Hotline und Chat sind echt ein schlechter scherz! Am Telefon wird mir gesagt das ich 15min. wartezeit habe, würde ich wohl auch warten. Aber nach drei minuten wird einfach aufgelegt. Das gleiche passiert auch mit dem Chat!

Ich hoffe das sich mal jemand hier von O2 meldet

Benutzerebene 7
Vor zwei Wochen gab es ein ähnliches Problem bei manchen Kunden: Das Geld wurde abgebucht und zwei Tage später wurden SMS mit Zahlungserinnerungen verschickt, weil das System die Zahlungen zu spät verbucht hatte. Ich vermute dieses Propblem ist wieder aufgetreten und der Fehler wird auch wieder automatisch bereinigt. Eine verbindliche Aussage bekommt ihr sicherlich noch von einem Moderator, sobald die Ursache bekannt ist. Ihr solltet dennoch vorsorglich eure Kontoauszüge prüfen, um sicher zu sein, dass der Betrag abgebucht wurde, bzw. werden konnte.

Benutzerebene 2
Ich hab jetzt doch jemanden dranbekommen, die arme Frau hat meinen ganzen Frust abbekommen. Fehler von o2 bei irgendeiner Umstellung, ich soll für diesen Monat überweisen, nächsten würde es angeblich wieder funktionieren.

Sie wollte mich erst in einen Shop zum zahlen schicken, ich frag mich echt, ob bei denen noch alles in Ordnung ist, soll ich zusätzlich zu 2 Stunden verschwendeter Zeit noch Fahrtzeit + Benzin zum nächsten Shop und Bearbeitungszeit investieren? Ich überweise jetzt.

So wird man Kunden los, ich war früher mal so zufrieden...

Benutzerebene 7
Bei allem Verständnis, aber die Dame konnte doch nicht wisssen wie weit du es zum nächsten Shop hast. Und wie es in den Wald...

Das ist doch quatsch bs0. Nicht jeder wohnt in einem Ballungsgebiet. Bei mir ist der nächste shop auch fast eine Stunde Autofahrt, entfernt. Und ärgerlich finde ich das auch.

Warum muss der Kunde bluten wenn O2 unfähig ist seine Systeme richtig zu administrieren.

Benutzerebene 1
Immerhin ein Lösungsansatz von O2 am Telefon. Wobei ich mich trotzdem frage: O2 macht einen Fehler und der Kunde hat den Mehraufwand durch Überweisung oder Zahlung im Shop?

Das ist doch sehr setlsam...

Benutzerebene 7


Das ist doch quatsch bs0.



Was ist Quatsch? Die Dame muss also wissen, wie weit weg der Shop von dir ist?

Benutzerebene 7


O2 macht einen Fehler und der Kunde hat den Mehraufwand durch Überweisung oder Zahlung im Shop?



Fehler passieren und eine Überweisung ist nicht gerade aufwändig. Du tust so als ob das jetzt ein Desaster wäre. Sorry, aber seltsam ist deine Reaktion.

Benutzerebene 1
Entschuldigung, bs0 - wer auch immer Sie sind, aber ihre Bewertungen von Einträgen hier empfinde ich als ziemlich anmaßend.

Wenn hier jemand von 2 Std Aufwand für eine Anfahrt rechnet, beinhaltet das Hin - und Rückfahrt, Parken, hinlaufen, im Laden warten.  Ich weiß nicht, womit Sie Ihren Alltag gestalten, aber manche Menschen sind berufstätig.

Im Übrigen ist schon alleine dieser Rechercheaufwand eine Zumutung. Man erreicht bei o2 niemanden, über keinen Kommunikationskanal.Dann ist die Menüführung irreführend, da unter "Rechnung" nichts aufgeführt ist und am wichtigsten:

Es ist nicht meine Verantwortung einen Fehler auszubügeln, den ein Großunternehmen verursacht. Ich bin meinen Pflichten nachgekommen und werde zu Unrecht zu Recherchen und manuellen Überweisungen angewiesen. Wenn das jedes Unternehmen machen würde, bei dem ich einen Vertrag abgeschlossen habe, hätte ich jeden Monat Einiges zu tun... Augen auf beim Handyvertrag.

o2 can`t do!

Benutzerebene 7


Entschuldigung, bs0 - wer auch immer Sie sind, aber ihre Bewertungen von Einträgen hier empfinde ich als ziemlich anmaßend.



Schade, dass du das so siehst. In einem Diskussionsforum sagt man seine Meinung. Diese muss dir nicht gefallen, man muss auch nicht der gleichen Meinung sein, und es stört mich gar nicht wenn du meine Meinung ignorierst.



Wenn hier jemand von 2 Std Aufwand für eine Anfahrt rechnet, beinhaltet das Hin - und Rückfahrt, Parken, hinlaufen, im Laden warten.  Ich weiß nicht, womit Sie Ihren Alltag gestalten, aber manche Menschen sind berufstätig.



Ich habe dazu gar nichts geschrieben, sondern folgendes: "eine Überweisung ist nicht gerade aufwändig".



Im Übrigen ist schon alleine dieser Rechercheaufwand eine Zumutung. Man erreicht bei o2 niemanden, über keinen Kommunikationskanal.Dann ist die Menüführung irreführend, da unter "Rechnung" nichts aufgeführt ist und am wichtigsten:



Da bin ich 100% deiner Meinung. o2 hat im Moment massive Probleme mit dem Kundenservice.



Es ist nicht meine Verantwortung einen Fehler auszubügeln, den ein Großunternehmen verursacht. Ich bin meinen Pflichten nachgekommen und werde zu Unrecht zu Recherchen und manuellen Überweisungen angewiesen. Wenn das jedes Unternehmen machen würde, bei dem ich einen Vertrag abgeschlossen habe, hätte ich jeden Monat Einiges zu tun... Augen auf beim Handyvertrag.


Natürlich nicht, aber was ist das Problem wenn man einmal die Rechnung überweisen muss, solange man keine nennenswerten Nachteile hat, nicht doppelt zahlt, usw. Polemik hilft hier übrigens auch nicht weiter, aber du glaubst es doch selber nicht, dass bei anderen Unternehmen solche Probleme nie passieren. Ich verstehe, dass sowas nervig ist, und auch, dass du verärgert bist. Ich fände es schließlich auch nicht so toll.

Du musst nicht überweisen wenn du das nicht willst, denn mit dem Erteilen einer Einzugsermächtigung hast du trotzdem effektiv rechtzeitig bezahlt wenn der Vertragspartner nicht abbucht. Insofern ja, du bist deinen Pflichten nachgekommen. Es wurde dennoch von der Kundenbetreuung eine Problemlösung - die Überweisung - vorgeschlagen, die einem Kunden meiner Meinung nach zuzumuten ist (wenn man nicht in der Stadt wohnt dann ist die Zahlung in einem Shop nicht zumutbar, aber vorschlagen kann man auch das, oder?).

Ich verstehe nach wie vor wirklich nicht warum hier so ein Faß aufgemacht wird. Ist auch egal, denn am Ende muss jeder für sich entscheiden ob er dem Vorschlag folgt oder nicht. Meine Meinung.



o2 can`t do!



Dieser Spruch ist leider veraltet. es heisst jetzt o2. You can('t) do. 😉

Benutzerebene 2
Hallo,

ich habe genau das gleiche Problem. O2 schränkt das Konto ein, weil eine Zahlung eines myhandy-Vertrages überfällig sei, die aber seit Vertragsbeginn reibungslos abgebucht wurde. Laut Hotline besteht derzeit ein Problem in der Rechnungsabteilung und es hat nichts mit mir zu tun (Telefonat Hotline vom 29.08.2016/16:15 Uhr), ich solle mir keine Sorgen machen, es würde keine Mahngebühr oder sonstige Folgen geben. Die Errecihbarkeit der Holtine ist dennoch grausam, alleine das Suchen der Nummer ist schon schlimm - warum kann man nicht direkt auf der Homepage eine Hotline-Nummer passend zu den Punkte veröffentlichen?

Nun denn, ich hatte ein weiteres Gespräch mit Herrn B... von der Rechnungs-Hotline (29.08./16:20). Ein systeminterner Fehler hat auf einem speziellen Server alle Lastschriften gelöscht, so dass einmalig nicht abgebucht werden kann. DAs ist zwar unglücklich aber ich finde es nun auch nicht dramatisch, einmal selbst eine Überweisung zu tätigen - danach soll alles wieder wie gewohnt laufen. Ich werde also einmal überweisen und dann ist es (hoffentlich) gut.

Fehler können passieren - das ist manchmal ärgerlich, und man hätte das schöner als mit einer SMS lösen können - aber was soll's. Alles gut sowiet.

Benutzerebene 1
Super, Danke für die Information!

Aber das ist ein Beispiel, wie man mit guter Kommunikation Wogen glätten kann. Schade, dass das durch User mühsam selbst erarbeitet werden muss.

Viel einfacher wäre ein Eintrag in den betroffenen Profilen mit einem Hinweis zur Sachlage:

"Lieber Nutzer, uns ist ein Fehler unterlaufen - wir bitten um Entschuldigung. Bitte überweisen Sie EINMALIG.... Die Abbuchungen im Folgemonat werden wie gewohnt durch Lastschrift erfolgen." Irgend so etwas...

Stattdessen überlegen die Kunden, was sie falsch gemacht haben können. Unnötig...

Benutzerebene 1
Ich habe ebenfalls diese SMS-Mahnung bekommen, trotz gedecktem Konto fand der LS-Einzug nicht statt.

Telefonische Klärung versucht, absolut sinnlos, Brief geschrieben, keine Antwort, Fax verschickt, ebenfalls keine Reaktion.

Also habe ich mich letztlich dazu entschlossen, ich zahle per Überweisung und prüfe ob ich beim Auslauf des Vertrages so etwas wieder haben will.

Also habe ich vor mehr als einer Woche die Überweisung ausgelöst. Wer nun denkt alles ist gut, der irrt gewaltig. Zwar sind diese ominösen Rechnungserinnerungen weg, aber Telefonica knallt mir heute per Post eine Mahnung auf den Tisch. Nicht versehen mit einem kleinen Hinweis dass der eigentliche Verursacher das Unternehmen selbst ist, nein, man setzt mir eine Drei-Tage-Frist.

Was ist das für ein Geschäftsgebaren frage ich mich allen Ernstes.

Hallo ich hatte genau das gleiche Problem, sogar am selben Tag!!! Ich bekam eine SMS, mit der Bitte innerhalb von drei Tagen die rate zu überweisen oder bar in einem Shop zu bezahlen. In der App stand auf einmal das Überweisung vereinbart wurde, vorher hat es einwandfrei funktioniert. Am Telefon (nach gefühlt stundenlanger Wartezeit), wurde mir gesagt, das es ein Fehler im System sei und wenn ich einmal überweise funktioniert es dann das nächste mal wieder automatisch. Gesagt getan. Jetzt guck ich mir meine Kontoauszüge an und muss mit entsetzen fest stellen, das o2 mir doch im gleichen Monat eine Rate inklusive mahngebühr abgezogen hat!!!! Ich glaube ich sehe nicht richtig!!!  Es war doch nicht mein Fehler das bei denen was schief gelaufen ist!!!  So und wie Regel eich das jetzt? Es ist ja niemand erreichbar!!!!

Benutzerebene 1
Nachtrag: Ich gehe heute seit dem Vorfall mal wieder in mein Konto und entdecke eine Mahngebühr von 2,50€. Die standen beim letzten mal nicht drin! Ich glaube ich sehe nicht Recht - was ist das eigentlich für ein dreistes Verhalten? Selbstverschuldete Mahnungen versenden und noch Gebühre einziehen...

Morgen rufe ich dann erneut bei diesem Saftladen an und versuche eine Rückerstattung zu erreichen.

Benutzerebene 2
Ich kenne das seit Februar. Ständig neue Mahnungen, jetzt habe ich eine schlechte Bonität. Habe alles gekündigt, weil es bei O2 niemanden zu interessieren scheint, dass O2 Mist gebaut hat.
3 Handyverträge und mehrere MyHandy haben sich nun erledigt.

P.S.:
Mir wurde im Chat, telefonisch und per SMS mehrmals bestätigt, dass ab jetzt alles richtig liefe.
Trotzdem wurde nicht abgebucht, die Bankverbindungen im System gelöscht und ich hab nun den Schaden. Ruft man an, wird aufgelegt. Einen Chef, der mal dort aufräumt scheint es nicht zu geben.
Da dieser Thread bereits recht alt ist und das Anliegen von @TomB69 bereits nebenan Thema gewesen ist, mache ich diesen Thread der Übersichtlichkeit halber jetzt mal zu.



Viele Grüße,
Jan.