Gelöst

Day Pack falsch gebucht


Benutzerebene 2
Guten Tag,

ich bin ab dem 06.12. bis zum 09.01. in Italien. Auf meinen Mobilfunkrechnungen für den Zeitraum 20.11.-19.12. musste ich feststellen, dass an 12 Tagen das Day Pack berechnet wurde, obwohl die mobilen Daten meines Handys vor meinem Flug deaktiviert wurden und niemals aktiviert wurden.  

Deshalb bitte ich darum, diese Kosten von meiner Rechnung zu stornieren und alle Optionen, die im Ausland ungewollt Kosten verursachen können, wie z. B. das Travel Day Pack zu deaktivieren.

Mit freundlichen Grüßen

Manuel Marinucci

icon

Lösung von o2_Michi 5 Januar 2017, 22:15

Hallo @manuel_ka ,

ich habe dir eben eine Guthabenbuchung in Höhe von 24,00 EUR eingerichtet wegen der 12 berechneten Daypacks. Die Daypack-Option zu deaktivieren würde ich nicht unbedingt empfehlen, weil eine Standardabrechnung bei Nutzung viel mehr Kosten verursachen würde. Ich kann dies trotzdem machen, aber alternativ wäre eine Sperre für Auslandsroaming einfacher. Bei dem sogenannten "Geisterroaming" reicht es allerdings auch aus einfach die LTE-Option am Handy auszuschalten, damit die Berechnung nicht ausgelöst wird.

Viele Grüße ☺

Michi

Zur Antwort springen

16 Antworten

Benutzerebene 2
Hallo,

kann jemand mir bei diesem Problem helfen? Ich habe wahrgenommen, dass dieses Problem mit dem Day Pack häufig passiert. Aber das bedeutet nicht, dass ich dafür bezahlen soll.

Danke!

MfG

Manuel 

PS: im Betreff wollte ich "falsch abgebucht" schreiben, aber ich konnte ihn nicht ändern

Benutzerebene 2
Noch keine Antwort? Sollte ich lieber zum Anwalt gehen? 

Um ganz ehrlich zu sein, war ich letztens sehr unzufrieden mit O2, denn ich hatte auch Probleme beim DSL-Vertrag und denke darueber nach, meinen Vertrag zu Kuendigen, weil ich den Eindruck habe, dass die Kunden fuer euch kein Wert hat.

Tach!

Natürlich kannst du auch zum Anwalt gehen, schneller wirst du vermutlich hier geholfen.

Ich tippe bei Dir mal auf das sog. "Geisterroaming" dabei ist es so, dass ein VoLTE- fähiges Smartphon sich versucht ins LTE einzubuchen und damit Datenverkehr von exakt 1 kb verursacht.

Ein Moderator, vielleicht @o2_Lars,  wird sich deine Daten ansehen und wenn sich das so verhält wie vermutet, bekommst du die Beträge natürlich gutgeschrieben.

Tipp für den nächsten Auslandsaufenthalt, LTE ausschalten ;-)

lg und guten Rutsch

Atabey

Benutzerebene 2
Hallo Atabey,

danke für deine Antwort. Ja, da hast du recht, LTE solte ausgeschaltet werden. Das nahm ich war, nachdem ich diese falsche Rechnung bekam und ein bisschen recherchiert habe! 

OK, hoffen wir mal so.  ☺

Ich meinte nur, dass es so aussieht, als dieses Forum der einige Weg ist, um mit O2 bei Problemen zu kommunizieren. Und wenn man ueberhaupt keine Antwort bekommt, ist man natuerlich frustriert.

Einen schoenen Abend, LG und dir auch einen guten Start ins 2017!

Manuel

manuel_ka schrieb:

Ich meinte nur, dass es so aussieht, als dieses Forum der einige Weg ist, um mit O2 bei Problemen zu kommunizieren. Und wenn man ueberhaupt keine Antwort bekommt, ist man natuerlich frustriert.

Das ist so nicht richtig. Man kann auch schriftlich mit O2 in Kontakt treten, für eine Rechnungsreklamation ist dieser Weg im Normalfall so vorgesehen. Hier im Forum geht es bei bestimmten Sachen auch, allerdings waren Feiertage, so das keine zeitnahe Antwort möglich ist. Des Weiteren passiert es, das Anfragen nach hinten rutschen, wenn immer wieder neu gepostet wird.

Daher etwas Geduld bitte, heute bekommst du keine Antwort mehr von einem Moderator.

Grüße

Benutzerebene 2
Hallo, zuerst einmal vielen Dank fuer deine Antwort. Ja, da hast du Recht. Allerdings ist die schriftliche Kommunikation etwas Langsammes und halte ich sie nicht fur effektiv Betreuung der Kunden. Also, es waere schoen, dass wir auch eine Nummer anzurufen oder eine E-Mail Adresse haben. 

Dass diese Feiertage sind, ist das schon klar. Aber ich habe gesehen, dass die Moderatoren auch an diesen Tagen aktiv waren und hatte das Gefuehl, dass mein Problem einfach ignoriert war. Bei Kundenbetreuung gibt es auch Qualitaetstandard, wie z.B. den Kunden innerhalb zwei Tagen eine Antwort geben usw. 

Mal sehen, ob sie die naechste Woche mein Problem loesen. 

Einen guten Rutsch ins 2017 und VG

Benutzerebene 7
Hallo @manuel_ka ,

ich habe dir eben eine Guthabenbuchung in Höhe von 24,00 EUR eingerichtet wegen der 12 berechneten Daypacks. Die Daypack-Option zu deaktivieren würde ich nicht unbedingt empfehlen, weil eine Standardabrechnung bei Nutzung viel mehr Kosten verursachen würde. Ich kann dies trotzdem machen, aber alternativ wäre eine Sperre für Auslandsroaming einfacher. Bei dem sogenannten "Geisterroaming" reicht es allerdings auch aus einfach die LTE-Option am Handy auszuschalten, damit die Berechnung nicht ausgelöst wird.

Viele Grüße ☺

Michi

Benutzerebene 2
Hallo Michi,

vielen Dank für Ihre Hilfe! 

Ja, es ist vielleicht einfacher und besser, wenn ich schalte die LTE-Option aus. Leider wusste ich es nicht, dass die Berechnung des Day-Packs ausgelöst werden kann, falls diese Option an ist.  ☺

VG

Manuel

Benutzerebene 2
Hallo Michi,

auf meinen Mobilfunkrechnungen für den Zeitraum 20.12.-19.01. habe ich leider das selbe Problem erlebt, denn ich war bis zum 09.01. noch im Ausland. Könnten Sie mir bitte den Betrag für zwei falsch berechneten Daypacks gutschreiben? 

Als gute Nachricht teile ich Ihnen mit, dass ihre Lösung funktioniert hat. Nach der Wahrnehmung dieses Problemes hatte ich in einer Nachricht eines O2-Kunden gelesen, dass es dieses Problem nicht gibt, wenn man die LTE-Option ausschaltet. Das habe ich gemacht und infolgedessen wurde kein Daypack mehr nach dem 23.12. falsch berechnet. 

Einen schönen Abend und viele Grüße

Manuel

Benutzerebene 7
Hallo@manuel_ka ,

kein Problem, die neu angefallenen 3,98 EUR lasse ich auch wieder ausbuchen. Der Fehler wurde übrigens am 27.01. behoben, erneut sollte dies nicht passieren. ☺

Viele Grüße,

Michi

Benutzerebene 2
Hallo Miki,

prima, vielen Dank für die Hilfe! 

Viele Grüße

Manuel

Hallo zusammen,

ich hoffe ich bin hier richtig. Habe mich eben erst hier im Forum angemeldet.

Bei mir ist genau das gleiche: Ich war dieses Jahr schon 2 Mal in Österreich und es wurde mir für den Zeitraum 03.01.-05.01. und 20.01.-23.01. je das DayPack berechnet obowhl ich die mobilen Daten und auch Roaming ausgeschaltet hatte.

Wie gehe ich hier am besten vor? Bekomme ich eine Gutschrift?

Ist das Problem zwischenzeitlich behoben dass Roaming berechnet wird obwohl das alles ausgeschalten ist? Finde das alles ziemlich "unschön". Ich will meinem Mobilfunkanbieter vertrauen können und nicht Beträge berechnet bekommen, welche gar nicht angefallen sind.

Danke und Grüße

Jana

Hallo miteinander,

 

mir geht es ebenso wie Jana. Ich war in letzter Zeit öfter im europäischen Ausland und hier wurde mir jeden Tag ein Day Pack abgebucht, obwohl ich die mobilen Daten nicht genutzt habe und kein Day Pack angefordert habe.

Ich bitte daher um Erstattung von insgesamt 16 Day Packs:

 

November: 4 Day Packs

Dezember: 5 Day Packs

Januar: 7 Day Packs

 

Ich möchte zukünftig nicht mehr, dass mir ohne Zustimmung weitere Day Packs berechnet werden. Bitte berücksichtigen Sie dies auch bei meiner Februar-Abrechnung.

 

Ich hoffe, dass O2 hier bald eine Lösung findet, da das wirklich ärgerlich ist und nicht gerade kundenfreundlich.

Danke und Gruß,

fhoermann

Benutzerebene 7
Hallo jana123484 & fhoermann.

Ich habe euch die Kosten gutgeschrieben.

Der Fehler konnte am 26.01.2017 behoben werden.

Nun werden auch bei eingeschaltetem LTE keine Datenpakete mehr berechnet.

Gruß

Antje

Hallo Antje,

vielen Dank für deine Rückantwort und die Gutschrift. 

Auch klingt es gut zu wissen, das der Fehler nun nicht mehr auftreten wird. 

Danke und Grüße

Jana

Hallo Antje,

super, das klingt gut. Vielen Dank!

Ich gehe davon aus, dass der Betrag meinem Konto gutgeschrieben und mit der nächsten Rechnung verrechnet wird?

VIele Grüße,

fhoermann

Deine Antwort