Gelöst

Amano Mobile GmbH


Hallo zusammen, 

 

mich hat es fast vom Stuhl gehauen, als ich vorhin meine Rechnung bekommen habe. Angeblich habe ich im September 12 Minuten lang bei der Amano Mobile GmbH angerufen, was mich 20 Euro gekostet hat und das alles zu einer Zeit, in der ich definitiv nicht telefonieren konnte (Unterricht). Dass die Tastensperre nicht drin gewesen sein sollte, schließe ich definitiv aus, da das iphone sich ja selbst sperrt. O2 meint, ich muss den Betrag zahlen und mich wenn dann mit der Firma selbst in Verbindung setzen. Da ist natürlich keiner da. Was soll ich denn jetzt machen? Ich komm mir wirklich blöd vor, schließlich hab ich nie dort angerufen und soll jetzt trotzdem zahlen?? Laut google.de kommt bei dieser Firma sehr oft das Wort "Abzocke" mit vor ... HELP!! Hat jemand eine Idee, was ich jetzt machen soll?? Bin gerade echt verzweifelt ... 

 

Jerseygirl

icon

Lösung von Sandroschubert 2 November 2012, 20:48

Leider hat sich Amano leichte Kurzwahlnummern besorgt, wie 11114. 22225 etc. pp. Es kann schon möglich sein das dein Telefon dorthin telefoniert hat 😞.

 

Die Frage ist eher, welcher Dienst hinter welcher Nummer stehen soll. Amano wird das sicher beantworten können. Ansonsten ist das ein Fall für die Bundesnetzagentur bzw. die Verbraucherzentrale.

 

Gruß Sandroschubert

Zur Antwort springen

Das Thema ist für neue Antworten geschlossen.

122 Antworten

Leider hat sich Amano leichte Kurzwahlnummern besorgt, wie 11114. 22225 etc. pp. Es kann schon möglich sein das dein Telefon dorthin telefoniert hat 😞.

 

Die Frage ist eher, welcher Dienst hinter welcher Nummer stehen soll. Amano wird das sicher beantworten können. Ansonsten ist das ein Fall für die Bundesnetzagentur bzw. die Verbraucherzentrale.

 

Gruß Sandroschubert

Hi,

 

wie haben fast das gleiche Problem, nur geht es bei uns um fast 2h und über 200,-€ die gefordert werden.

Ich finde es einen Hammer das O2 solche Verbindungen überhaupt ermöglicht!

Gibt es bei dir schon etwas neues?

Lg

Man kann Drittanbieterdienste sperren lassen und die Einwahl zu 0900 etc.

 

Ich denke das die Kurzahl nicht dazu gehört aber so ist es wenigstens abgesichert.

 

Ich würde auch den Weg über die Bundesnetzagentur wählen.

Ich habe dort angerufen und anschließend eine Email geschrieben, nachdem solche Anfragen nur über Email angenommen werden. Sie haben mir dann auch zurückgeschrieben, dass das Ganze noch über einen anderen Anbieter läuft und sie mir keine Informationen geben können, außer dass diese Verbindung zu Stande gekommen ist. Ja und jetzt weiß ich nicht mehr so recht weiter ... 

Benutzerebene 7
Hallo Jerseygirl!

 

Leider wird dir nur der Weg über die Bundesnetzagentur bleiben, wie St. Fuchs schon geschrieben hat.  In jedem Falle würde ich aber die o2 Kundenbetreuung anrufen und die Drittanbietersperre einrichten. So kannst du solchen Firmen für die Zukunft einen Riegel vorschieben.

 

Grüße von brianna

Benutzerebene 6
Jerseygirl schrieb:
Ich habe dort angerufen und anschließend eine Email geschrieben, nachdem solche Anfragen nur über Email angenommen werden. Sie haben mir dann auch zurückgeschrieben, dass das Ganze noch über einen anderen Anbieter läuft und sie mir keine Informationen geben können, außer dass diese Verbindung zu Stande gekommen ist. Ja und jetzt weiß ich nicht mehr so recht weiter ... 

Wo hattest du denn hingeschrieben? Ich würde erstmal von o2 die "ladungsfähige Anschrift" des Abo-Anbieters verlangen und an diese einen schriftlichen Widerspruch schreiben. Wenn o2 sich weigert, die Anschrift rauszurücken, kannst du die Rechnung gleich kürzen. Andernfalls musst du dich mit dem Abo-Anbieter auseinandersetzen (schriftlich). Verbraucherzentrale und Bundesnetzagentur sind auch gute Ansprechpartner in so einem Fall 😉

 

gruß, zündi

 

Wir haben nach erfolglosen mehrfachen Widersprüchen der dubiosen Premium Kurzwahl 14444 auf unserer Mobilfungrechnung uns an die Verbraucherzentrale B-W gewandt. Nach Kontaktaufnahme der VZ-BW mit o2 scheint O2 sich zu bewegen und stellt eine neue Zahlweise und Fälligkeiten mit der nächsten Rechnung in Aussicht. Nach den bisherigen Entäuschungen mit O2 bin ich gespannt wie dies ausschaut.

Enttäuschend bei dieser Art der Handyabzocke ist die Rolle, die von den Mobilfunkanbietern gespielt wird. Obwohl von den eigenen Mitarbeitern in den Geschäftsstellen von Handyabzocke gesprochen wird

werden die unrühmlichen Geschäftsbeziehnungen mit solchen zwielichtigen Firmen weiterhin aufrechterhalten.    

 

 

Ich habe heute meine Rechnung erhalten und mußte feststellen, dass angeblich meine Tochter die Nummer 44444 am 5.12.12 gewählt hat. Wir müssen für 18 min. 31,77 € zahlen und wir wissen nicht, was für eine Firma - Amano Mobile GmbH - das ist. Nach der Internet-Recherche ist es angeblich eine Sex-Hotline, die aber meine Tochter nicht genutzt haben kann. Die Nummer ist nachweislich nicht im Handy gewählt wurden, und im Telefonbuch ist diese Firma auch nicht registriert. Nach dieser Recherche, werde ich mich gleich an die Polizei wenden.

Danke für die Infos

Guten Morgen, 

der Weg zur Polizei ist ok, Sie sollten aber auch beim Mobilfunkanbieter (MFA) diese strittige Rechnungspos. sofort widersprechen. Stellt sich Ihr MFA sturr und verweist an Amano Mobile*, dann die Bundesnetzagentur sowie die Verbraucherzentrale informieren. Von der Bundesnetzagentur erhalten Sie umfassendes Info-Material wie man sich dagegen wehren kann.

Auf die Kontaktaufnahme der Vebraucherzentrale BW beim MFA hat sich dieser sofort bewegt. Ich erhalte bei der nächsten Rechnung neue Fälligkeiten. 

Im übrigen können Sie sich zukünftig vor solcher Art der Handyabzocke schützen in dem Sie vom MFA.  

gemäß Absatz 3 in § 45d TKG (neu seit Mai 2012) verlangen, dass die Identifizierung Ihres Mobilfunkanschlusses zur Inanspruchnahme und Abrechnung einer neben der Verbindung erbrachten Leistung netzseitig zu sperren ist. 

*Amano Mobil GmbH mit Sitz in Köln und D'dorf betreibt angeblich nur die techn. Plattform. Von da aus werden Sie wahrscheinlich an die Fa. partner & more in Zug (CH) verwiesen. Die Premium Kurzwahl 14444 ist z.Bsp. ein Sprachmehrwertdienst (was immer das auch sein soll, jedenfalls eine linke Masche).  

Viel Erfolg und hartnäckig bleiben!

PR007

Benutzerebene 7
In jedem Fall würde ich bei o2 anrufen und die Drittanbietersperre einrichten. So gibts zukünftig erst keine gar keine Probleme mehr!

Hallo zusammen auch ich hab heut meine Rechnung bekommen.

habe auch eine Rechnung von 11,70 euro zu zahlen.

was soll ich unternehmen,bitte um Antworten.

Gruß aus Ludwigshafen

Benutzerebene 7
Hallo ottes!

 

Wie bereits mehrmals hier geschrieben die Drittanbietersperre setzen lassen um zukünftig davor gesichert zu sein. Dabei kannst du auch gleich nach der Anschrift fragen wie zündi in diesem post geschrieben hat: LINK

 

Kostenloser Kontakt zur Hotline:
0800/ 55 222 11 und 0176/ 888 55 333

 

Grüße von brianna

 

HalloBrianna,

Endegutallesgut. NachdemdieVerbraucherzentraleBWimDez. KontaktmitO2aufgenommenhat, istinderneuenJanuar-RechnungdiestrittigenRechnungspos. derPremiumKurzwahl14444anAmanonichtmehrenthalten.  

 

GrüssevonRP007

Benutzerebene 2
wohl eher weil man dir ne Drittanbietersperre verpasst hat, anstatt o2 angst vor der Verbraucherschutzzentrale bekommen hat.

 

 

 

Eine nun gesetze Drittanbietersperre hilft doch nicht bei laufenden Abos, oder?

Soweit ich weiss stoppt eine Drittanbietersperre alle ABOS, auch laufende.

 

Gruß Sandroschubert

Sandroschubert schrieb:
Soweit ich weiss stoppt eine Drittanbietersperre alle ABOS, auch laufende.

 

Gruß Sandroschubert

Danke für die Klarstellung.

Ich wurde auch geschädigt durch Amano Mobile GmbH.

 

Meine Recherche ergab folgendes:

 

Geschäftsführer von Amoano Mobile GmbH sind Herr Mustafa Mussa ( Tel. 0211-233986-41) udn Herr Thomas Hoffmann-Arends ( Tel: 0211-92529339)

 

Herr Mustafa Mussa ist zusätzlich Geschäftsführer der Firma "BAM" in Düsseldorf, Herr Hoffmann-Arends ist GF von "Interactive Associates".

 

 

Die Gesellschaft wurde gemäß Gesellschaftsvertrag vom 17.05.2010 Nr. 142/2010  gegründet. Sie ist im Handelsregister beim Amtsgericht  Düsseldorf unter HRB 63607 eingetragen. Der Sitz der Gesellschaft ist in Düsseldorf. Die Verlegung des Sitzes wurde am 13.12.2011 bei der Gesellschafterversammlung beschlossen.  Die Eintragung im Handelsregister beim Amtsgericht Köln erfolgte am 26.01.2012 unter HRB 74571.

Benutzerebene 7
Ob das wirklich weiterhilft, ohne Adresse, weiß ich jetzt nicht. Falls sie jemand braucht: KLICK

Bin nun leider auch ein Opfer von " Amano Mobile" geworden... Angeblich soll ich die Nummer " 74444" 21 minuten lang angerufen haben. Verlangt werden jetzt  36,79€

 

Kann aber definitiv nicht sein, weil mein Handy zu dieser Zeit ausgeschaltet ist, weil es ein Geschäftshandy ist.

O² selber meint, dass Sie mir maximal 10€ erstatten können und dass ich erstmal mit dieser Firma Kontakt aufnehmen soll...

Eine Drittanbieter Sperre war schon vor 1-2 Monaten verlangt, weil ich schoneinmal so einen Fall hatte, aber angeblich wurde diese Sperre nur von einer meiner Nummern beantragt.. stimmt so auch nicht!! wurde für alle Nummern beantragt.. und jetz darf ich mich wieder rumärgern!!!!

 

Gibt es schon irgendwelche Ergebnisse wie man hier am besten vorgeht? 

Wie sieht es aus, wenn ich der Lastschrift von O² einfach wiederspreche und nur meine wirklich getätigten Telefonate/ SMS bezahle? 

Wenn diese Amano Mobile GmbH mein Geld will, dann müssten die mich ja anschreiben und mahnen etc.

 

Bin über jeden Tip dankbar.. Vielleicht wär mal ne Sammelklage von nöten.. oder an die Medien gehn..

 

Frohe Ostern

Benutzerebene 7
Hast du die Sperre schriftlich oder über die Hotline einrichten lassen? Läuft alles unter einer Kundennummer oder hast du mehrerer?

Vielleicht wars ja nur ein Missverständnis und du schreibst o2 noch mal, dass du alle Nummern mit einer Drittanbietersperre versehen lassen wolltest!

habs nur über die Hotline machen lassen, aber da hab ich schon klar gesagt für all meine Nummern, die auf meine Kundennummer laufen.. habe nur eine Kundennummer..

 

gesperrt ist mitlerweile alles..

 

 

das hier hab ich jetz o² geschickt...

 

Ich widerspreche und widerrufe der Höhe meiner Rechnung und bitte Sie den von der Firma Amano Mobile GmbH verlangten Betrag von 36,7899€ nicht abzubuchen, gegebenenfalls den Betrag mir wieder gut zu schreiben.

 

Dies kann definitiv nicht sein, weil meine Mobilfunknummer ........ als Geschäftshandy benutzt wird und demnach um diese Uhrzeit nicht mehr im Einsatz ist. Außerdem habe ich in jedem meiner Handys eine Tastensperre, was ein zufälliges einwählen derartiger Nummern verhindert.

 

Ich hatte bereits im Januar ein Problem mit meiner Rechnung wegen solchen Drittanbietern und somit telefonisch bei Ihrer Kundenbetreuung eine Sperre für solche Anbieter beantragt. Diese lag nun plötzlich nicht mehr vor und wurde nur für meine andere Nummer eingestellt. Völlig UNVERSTÄNDLICH!!!

 

Eine Recherche bei Google hat  hinsichtlich der gewählten Rufnummer: „ 74444“ und der genannten Firma,  ziemlich klar auf einen Betrug und Abofalle/Abzocke hingedeutet.

Und ich stehe als O²-Kunde in dieser Sache nicht alleine da.

 

Wie oben bereits erwähnt, werde Ich für diesen Monat ausschließlich die normalen Telefongebühren akzeptieren.

Ich habe mit Amano Mobile GmbH keinen Vertrag geschlossen und akzeptiere deshalb keinerlei Zahlungen an Amano Mobile GmbH.

 

 

 Zudem möchte ich folgende Dienste sperren lassen:

 

- alle inländischen Dienste, deren Gebühren über 50 Cent/Minute bzw. SMS liegen,
- 0137- und 0900-Nummern,

- kostenpflichtige Kurzwahlen,

-  Abos und Premium-SMS

 

Falls bereits solche Dienste oder Optionen berechnet wurden, widerspreche
ich hiermit der Rechnung und widerrufe die entsprechenden Verträge.

Diese Erklärungen gelten für alle zu meiner Kundennummer bestehenden

Verträge, inklusive Zweit- und Partnerkarten.

 

Ich würde außerdem gerne einen Technischen Prüfbericht nach §45i Abs. 3 TKG sowie ein Prüfprotokoll gemäß §45i Abs. 3 TKG anfordern.

 

 

mir geht es jetz vorallem darum dass diese Abzocker Firma kein cent von mir bekommt.. wie stehen da die chancen?

 

Grüße

 

Ich bin mir nicht sicher, ob man solche Nummern überhaupt sperren lassen kann. Ebenso bin ich mir nicht sicher, ob es alle von dir gewünschten Sperren gibt. Ich meine nur 0137 und 0900.

 


 

 

 Zudem möchte ich folgende Dienste sperren lassen:

 

- alle inländischen Dienste, deren Gebühren über 50 Cent/Minute bzw. SMS liegen,
- 0137- und 0900-Nummern,

- kostenpflichtige Kurzwahlen,

-  Abos und Premium-SMS

 

Kann dazu einer mehr sagen?

Benutzerebene 2
0137er Nummern lassen sich seit Januar 2013 auch sperren, habe ich bereits durchführen lassen. Geht also ohne Probleme. 0900er Nummer gingen schon immer

Habe ich was anderes geschrieben? Um diese Nummern geht es hier aber auch gar nicht.