Gelöst

O2 Homespot funktioniert nicht / Sonderkündigung bzw. Alternativen


Guten Morgen,

ich habe seit Beginn des Jahres einen O2 Homespot und wie erwartet funktioniert er überhaupt nicht. Er steht direkt am Fenster und hat dort LTE Empfang, auch der Standort in Berlin wurde vom Kundenservice als ideal bezeichnet. Jedoch ist die Konstanz des Internets gleich null. Aus völlig unerklärlichen Gründen bricht das Internet auf diversen Geräten immer wieder ab oder geht gar nicht erst, unabhängig davon welche Frequenz ich nutze. Seit Wochen geht das Internet nun gar nicht mehr bzw ich muss mich immer wieder neu im Homespot einloggen und dann geht es für ein paar Stunden wieder. Auch ein resetten oder neu einrichten bringt keine Besserung. Alles in allem ist es eine absolute Katastrophe!

 Auf mehrfache und detailliertere Nachfrage im Chat wurde mir einfach nur gesagt dass der Homespot kaputt sei und ich ihn einschicken müsse, einen Ersatz für den Zeitraum bekomme ich nicht.

Meine Frage ob es nicht möglich wäre statt der 24 Monatigen Laufzeit für den Homespot wieder einen normalen Router zu bekommen, der zumindest ansatzweise die versprochene Leistung erbringt, wurde nach kurzer Klärung stumpf und ohne Begründung verneint. Mir ist natürlich bewusst, dass ich nicht ohne weiteres Anrecht habe aus meinem Vertrag auszusteigen, jedoch wünscht man sich doch einen Hauch von Kulanz, insbesondere, wenn man sogar Kunde geblieben wäre, nur für ein anderes Produkt.


Die fehlende Kulanz und mein insgesamtes Gefühl, dass O2 selbst langjährige Kunden völlig unterirdisch behandelt und darüber hinaus völlig intransparent und kompliziert ist, hat dazu geführt, dass ich alle meine O2 Verträge gekündigt habe und definitiv nie wieder O2 Kunde werde und auch jedem Menschen in meinem Umkreis eindringlichst davon abrate.  So eine schlechte Erfahrung habe ich wirklich noch in keinem anderen Unternehmen gemacht!

 

Zu meiner Frage: hat hier jemand Erfahrungen mit der Möglichkeit der Sonderkündigungsrecht oder Ähnlichen rechtliche. Alternativen gemacht? Ich bin an einem Punkt angekommen, wo ich die Leistung von O2 einfach nicht mehr still hin nehme. 

icon

Lösung von Kompliziertergehtsnicht 15 Februar 2020, 12:58

Hallo,

nur der Interesse halber, magst du einmal den 3G / LTE Status des Homespot hier posten?

 

 

Die fehlende Kulanz und mein insgesamtes Gefühl, dass O2 selbst langjährige Kunden völlig unterirdisch behandelt und darüber hinaus völlig intransparent und kompliziert ist, hat dazu geführt, dass ich alle meine O2 Verträge gekündigt habe und definitiv nie wieder O2 Kunde werde und auch jedem Menschen in meinem Umkreis eindringlichst davon abrate.  So eine schlechte Erfahrung habe ich wirklich noch in keinem anderen Unternehmen gemacht!

Soweit ich dich richtig verstanden habe, hast du auch einen Mobilfunkvertrag von o2? Treten damit in deiner Wohnung ähnliche Probleme auf? Oder sind diese Probleme auf dem Homespot beschränkt?

 

Weißt du, ob die Abbrüche des Homespots nur innerhalb des WLANs, oder auch im kabelgebundenen LAN auftreten?

 

(denn theoretisch können solche Problem bei ausgelasteten WLAN Kanäle entstehen - ähnliches hatten wir hier im Forum bereits… da hat es geholfen, den WLAN Kanal zu ändern.)

 

Viele Grüße :relaxed:

Tom

Danke für die nette und einzige konstruktive Antwort. Werde die Daten später einstellen.

Zur Antwort springen

24 Antworten

Benutzerebene 7

Hallo,

nur der Interesse halber, magst du einmal den 3G / LTE Status des Homespot hier posten?

 

 

Die fehlende Kulanz und mein insgesamtes Gefühl, dass O2 selbst langjährige Kunden völlig unterirdisch behandelt und darüber hinaus völlig intransparent und kompliziert ist, hat dazu geführt, dass ich alle meine O2 Verträge gekündigt habe und definitiv nie wieder O2 Kunde werde und auch jedem Menschen in meinem Umkreis eindringlichst davon abrate.  So eine schlechte Erfahrung habe ich wirklich noch in keinem anderen Unternehmen gemacht!

Soweit ich dich richtig verstanden habe, hast du auch einen Mobilfunkvertrag von o2? Treten damit in deiner Wohnung ähnliche Probleme auf? Oder sind diese Probleme auf dem Homespot beschränkt?

 

Weißt du, ob die Abbrüche des Homespots nur innerhalb des WLANs, oder auch im kabelgebundenen LAN auftreten?

 

(denn theoretisch können solche Problem bei ausgelasteten WLAN Kanäle entstehen - ähnliches hatten wir hier im Forum bereits… da hat es geholfen, den WLAN Kanal zu ändern.)

 

Viele Grüße :relaxed:

Tom

Sollte der Vertrag Online abgeschlossen worden sein, dann frage ich mich, warum man sein Recht auf den Widerruf nicht nutzt und lieber mit der Hotline über Möglichkeiten diskutiert, welche von o2 nicht angeboten werden und eine “Sonderkündigung” will.

Sollte der Vertrag Online abgeschlossen worden sein, dann frage ich mich, warum man sein Recht auf den Widerruf nicht nutzt und lieber mit der Hotline über Möglichkeiten diskutiert, welche von o2 nicht angeboten werden und eine “Sonderkündigung” will.

Widerruf hat aus diversen Gründen nicht geklappt, aber war auch nicht Teil des Themas. Aber vielen Dank für die hilfreiche Antwort! 
 

 

Benutzerebene 7
Abzeichen

Wenn in meino2 keine Störung vorliegt und der Mobilfunk per Handy funktioniert, dürfte der homespot wirklich defekt sein.

 

Ein kulanzwechsel von dsl zu homespot und umgekehrt ist nicht möglich.

Wieso erwirbt man ein Produkt wo man erwartet, dass er nicht läuft? Wieso nutzt man dann nicht die Widerrufsfrist?

 

Nun kannst du das Produkt zur technischen Prüfung einsenden. 

 

Ein Sonderkündigungsrecht hast du nicht.

Wenn in meino2 keine Störung vorliegt und der Mobilfunk per Handy funktioniert, dürfte der homespot wirklich defekt sein.

 

Ein kulanzwechsel von dsl zu homespot und umgekehrt ist nicht möglich.

Und wieso genau ist ein Wechsel aus Kulanz nicht möglich? Die Qualität der Antworten entspricht zu großem Teilen genau der Qualität des Kundenservice.

Wenn in meino2 keine Störung vorliegt und der Mobilfunk per Handy funktioniert, dürfte der homespot wirklich defekt sein.

 

Ein kulanzwechsel von dsl zu homespot und umgekehrt ist nicht möglich.

Und wieso genau ist ein Wechsel aus Kulanz nicht möglich? Die Qualität der Antworten entspricht zu großem Teilen genau der Qualität des Kundenservice.

 

 

O2 will das nicht. Warum, ist deren Sache.

Wieso erwirbt man ein Produkt wo man erwartet, dass er nicht läuft? Wieso nutzt man dann nicht die Widerrufsfrist?

 

Nun kannst du das Produkt zur technischen Prüfung einsenden. 

 

Ein Sonderkündigungsrecht hast du nicht.

Ob ich ein Sonderkündigungsrecht habe, habe ich nicht gefragt und entscheidest ja zum Glück auch nicht du. 
 

Hallo,

nur der Interesse halber, magst du einmal den 3G / LTE Status des Homespot hier posten?

 

 

Die fehlende Kulanz und mein insgesamtes Gefühl, dass O2 selbst langjährige Kunden völlig unterirdisch behandelt und darüber hinaus völlig intransparent und kompliziert ist, hat dazu geführt, dass ich alle meine O2 Verträge gekündigt habe und definitiv nie wieder O2 Kunde werde und auch jedem Menschen in meinem Umkreis eindringlichst davon abrate.  So eine schlechte Erfahrung habe ich wirklich noch in keinem anderen Unternehmen gemacht!

Soweit ich dich richtig verstanden habe, hast du auch einen Mobilfunkvertrag von o2? Treten damit in deiner Wohnung ähnliche Probleme auf? Oder sind diese Probleme auf dem Homespot beschränkt?

 

Weißt du, ob die Abbrüche des Homespots nur innerhalb des WLANs, oder auch im kabelgebundenen LAN auftreten?

 

(denn theoretisch können solche Problem bei ausgelasteten WLAN Kanäle entstehen - ähnliches hatten wir hier im Forum bereits… da hat es geholfen, den WLAN Kanal zu ändern.)

 

Viele Grüße :relaxed:

Tom

Danke für die nette und einzige konstruktive Antwort. Werde die Daten später einstellen.

Wieso erwirbt man ein Produkt wo man erwartet, dass er nicht läuft? Wieso nutzt man dann nicht die Widerrufsfrist?

 

Nun kannst du das Produkt zur technischen Prüfung einsenden. 

 

Ein Sonderkündigungsrecht hast du nicht.

Ob ich ein Sonderkündigungsrecht habe, habe ich nicht gefragt und entscheidest ja zum Glück auch nicht du. 
 

 

 

Ich entscheide das natürlich nicht. Da reichen aber einfachste rechtliche Kenntnisse.

 

Dann zeige mir die rechtliche Grundlage für ein Sonderkündigungsrecht.

Wenn in meino2 keine Störung vorliegt und der Mobilfunk per Handy funktioniert, dürfte der homespot wirklich defekt sein.

 

Ein kulanzwechsel von dsl zu homespot und umgekehrt ist nicht möglich.

Und wieso genau ist ein Wechsel aus Kulanz nicht möglich? Die Qualität der Antworten entspricht zu großem Teilen genau der Qualität des Kundenservice.

 

 

O2 will das nicht. Warum, ist deren Sache.

O2 will ganz vieles nicht, besonders keine Kundenzufriedenheit. Warum, ist deren Sache.

 

Wenn in meino2 keine Störung vorliegt und der Mobilfunk per Handy funktioniert, dürfte der homespot wirklich defekt sein.

 

Ein kulanzwechsel von dsl zu homespot und umgekehrt ist nicht möglich.

Und wieso genau ist ein Wechsel aus Kulanz nicht möglich? Die Qualität der Antworten entspricht zu großem Teilen genau der Qualität des Kundenservice.

 

 

O2 will das nicht. Warum, ist deren Sache.

O2 will ganz vieles nicht, besonders keine Kundenzufriedenheit. Warum, ist deren Sache.

 

Wenn ich mir deine Art der Kommunikation so durchlese, dann wundert mich nicht, dass o2 da kein Interesse hat. Manchmal ist es besser, Kunden ziehen zu lassen.

Wieso erwirbt man ein Produkt wo man erwartet, dass er nicht läuft? Wieso nutzt man dann nicht die Widerrufsfrist?

 

Nun kannst du das Produkt zur technischen Prüfung einsenden. 

 

Ein Sonderkündigungsrecht hast du nicht.

Ob ich ein Sonderkündigungsrecht habe, habe ich nicht gefragt und entscheidest ja zum Glück auch nicht du. 
 

 

 

Ich entscheide das natürlich nicht. Da reichen aber einfachste rechtliche Kenntnisse.

 

Dann zeige mir die rechtliche Grundlage für ein Sonderkündigungsrecht.

Ich bin nicht hier, um mit dir über rechtliche Dinge zu diskutieren. 

Benutzerebene 7

Nur weil du nicht die Antworten bekommst, die du gerne lesen würdest heisst nicht, dass diese Antworten falsch sind. Wenn dein Vertragspartner etwas nicht will, dann ist es doch so. Was für dich unfrendlich ist, sind für andere einfach sachliche Antworten.

Du hättest widerufen können, hast du aber nicht.

Ein “Sonderkündigungsrecht” hast du hier nicht, höchstens die Möglichkeit einer außerordenlichen Kündigung aus wichtigem Grund, so wie in jedem Vertragsverhältnis, sofern du diese begründen kannst. Eine Begründung sehe ich hier bisher allerdings nicht.

Wenn das Produkt defekt ist, lass es reparieren bzw. austauschen.

Wenn in meino2 keine Störung vorliegt und der Mobilfunk per Handy funktioniert, dürfte der homespot wirklich defekt sein.

 

Ein kulanzwechsel von dsl zu homespot und umgekehrt ist nicht möglich.

Und wieso genau ist ein Wechsel aus Kulanz nicht möglich? Die Qualität der Antworten entspricht zu großem Teilen genau der Qualität des Kundenservice.

 

 

O2 will das nicht. Warum, ist deren Sache.

O2 will ganz vieles nicht, besonders keine Kundenzufriedenheit. Warum, ist deren Sache.

 

Wenn ich mir deine Art der Kommunikation so durchlese, dann wundert mich nicht, dass o2 da kein Interesse hat. Manchmal ist es besser, Kunden ziehen zu lassen.

Freundliche Kommunikation beruht für mich auf Gegenseitigkeit. Und die ganzen patzigen Antworten sind einfach keine Antworten auf meine Frage, ob da jemand Erfahrungen hat, sondern stellen nur in Frage, warum ich nicht widerrufen etc. habe und das ist einfach kein Teil meines Problems.

 

Wenn in meino2 keine Störung vorliegt und der Mobilfunk per Handy funktioniert, dürfte der homespot wirklich defekt sein.

 

Ein kulanzwechsel von dsl zu homespot und umgekehrt ist nicht möglich.

Und wieso genau ist ein Wechsel aus Kulanz nicht möglich? Die Qualität der Antworten entspricht zu großem Teilen genau der Qualität des Kundenservice.

 

 

O2 will das nicht. Warum, ist deren Sache.

O2 will ganz vieles nicht, besonders keine Kundenzufriedenheit. Warum, ist deren Sache.

 

Wenn ich mir deine Art der Kommunikation so durchlese, dann wundert mich nicht, dass o2 da kein Interesse hat. Manchmal ist es besser, Kunden ziehen zu lassen.

Freundliche Kommunikation beruht für mich auf Gegenseitigkeit. Und die ganzen patzigen Antworten sind einfach keine Antworten auf meine Frage, ob da jemand Erfahrungen hat, sondern stellen nur in Frage, warum ich nicht widerrufen etc. habe und das ist einfach kein Teil meines Problems.

 

Wenn es kein Sonderkündigungsrecht gibt, kann es keine Erfahrungen geben. 

 

Selbst eine Kündigung aus wichtigem Grund ist derzeit nicht erkennbar. 

Nur weil du nicht die Antworten bekommst, die du gerne lesen würdest heisst nicht, dass diese Antworten falsch sind. Wenn dein vertragspartner etwas nicht will, dann ist es doch so.

Du hättest widerufen können, hast du aber nicht.

Ein “Sonderkündigungsrecht” hast du hier nicht, höchstens die Möglichektit einer außerordenlichen Kündigung, so wie in jedem Vertragsverhältnis, sofern du diese begründen kannst. Eine Begründung sehe ich hier nicht.

Wenn das Produkt defekt ist, lass es reparieren bzw. austauschen.

Nein nein, so naiv bin ich nun wirklich nicht. Es sind nur teilweise einfach Antworten auf Fragen, die ich nicht gestellt habe. Dass ich hätte widerrufen können und das nicht getan habe, ist zum Beispiel eine völlig überflüssige Antwort.

Nur weil du nicht die Antworten bekommst, die du gerne lesen würdest heisst nicht, dass diese Antworten falsch sind. Wenn dein vertragspartner etwas nicht will, dann ist es doch so.

Du hättest widerufen können, hast du aber nicht.

Ein “Sonderkündigungsrecht” hast du hier nicht, höchstens die Möglichektit einer außerordenlichen Kündigung, so wie in jedem Vertragsverhältnis, sofern du diese begründen kannst. Eine Begründung sehe ich hier nicht.

Wenn das Produkt defekt ist, lass es reparieren bzw. austauschen.

Nein nein, so naiv bin ich nun wirklich nicht. Es sind nur teilweise einfach Antworten auf Fragen, die ich nicht gestellt habe. Dass ich hätte widerrufen können und das nicht getan habe, ist zum Beispiel eine völlig überflüssige Antwort.

Für dich eventuell. Das Forum und die Antworten hier sollen später auch anderen helfen.

Schließt das Thema einfach. Ich zahle den Quatsch einfach bis zum Ende. Da sind mir meine Nerven mir zu schade mich hier noch vor irgendwelchem fremden Internet- und Rechtsexperten zu rechtfertigen.

 Wünsche euch trotzdem ein schönes Wochenende und nutzt das schöne Wetter mal. Zu viel O2 Forum tut niemandem gut.

Wieso sendest du die Box denn nicht ein? Damit könntest du eine gute Grundlage für eine etwaige Kündigung aus wichtigem Grund legen.

 

Wieso spielst du beleidigte Leberwurst? Wäre es dir lieber wir hätten in dein Klagelied über den schlechten Service eingestimmt? Hätte dir das besser getan und geholfen?

 

Wir haben dir in kurzen Fakten erklärt, dass dein Ansinnen rechtlich nicht klappt. Was ist daran so schlimm?

Benutzerebene 7
Abzeichen

@Kompliziertergehtsnicht 

 

Es geht nicht, weil es unrentabel ist. Ein DSL Neuanschluss ist die ersten 14 Monate für o2 ein Minusgeschäft, erst danach beginnt der positive Beitrag.

 

Beim Homespot sind es 11 Monate.

 

ein Wechsel macht es für 25 Monate unrentabel zzgl, 5 weitere Monate für die Retourenverarbeitung. 
 

Würdest du auch nicht machen.

Benutzerebene 7

Mein Angebot über mal über die Daten rüberzuschauen steht noch, wäre kein Problem.

Für alle zur Info hier geht es um den Widerruf. Auch hier wurde schon, vergeblich versucht, zu helfen https://hilfe.o2online.de/mobiles-internet-lte-homespot-21/o2-homespot-widerruf-519639

Danke. Erklärt vieles. 

 

Ich geh Holz machen.

Deine Antwort