Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

62 Replies Latest reply: Oct 13, 2014 7:55 PM by bielo
Ra80

    Hallo,

     

    die Masche mit der Kündigungsrücknahme scheint ja nach erstem Studium der Beiträge Methode zu haben. Schade.

     

    Ich habe meinen Mobilfunkvertrag schon im Vergangenen Oktober zum Oktober diesen Jahres gekündigt. Nun wollte ich bei einem neuen Anbieter eine Portierung einleiten.

     

    Diese wurde abgelehnt mit dem Hinweis, dass keine Kündigüng vorläge.

     

    Darauf habe ich mich mit der (im übrigen eher unfreundlichen) Hotline in Verbindung gesetzt. Laut dieser soll ich am 25.11. die Kündigung widerrufen haben! Ich wurde zwar telephonisch diesbezüglich kontaktiert (das war dann wohl am 25.11.), habe aber definitiv seinerzeit die Kündigung NICHT zurückgenommen.

     

    Ich überlege mir jetzt, ob mir dieses Jahr einen Anwalt wert ist. Das Geschäftsgebahren ist mehr als fragwürdig.

     

    Viele Grüße

      • bs0
        AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

        Hast du nachdem du telefonisch kontaktiert wurdest ein Rabatt oder ähnliches bekommen? Wenn ja, dann war das nur damit du die Kündigung zurücknimmst. Ansonsten Widerspruch einlegen, Frist setzen und dann soll o2 dir nachweisen, dass du die Kündigung zurückgenommen hast.

         

        Übrigens: Für eine Portierung der Rufnummer ist eine Kündigung gar nicht erforderlich.

          • Ra80
            AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

            Ich habs zumindest keine Angebote angenommen. Ob mir ohne mein Einverständnis 'Rabatte eingeräumt wurden mßte ich anhand der Rechnungen nachvollziehen, aber das würde die Sache auch nicht korrekter machen.

            Telephonisch wurden mir vergüstigungen angeboten, da habe ich aber gesagt, daß ich daran nicht interessiert bin und meinen Vertrag nicht verlängern möchte.

             

            In der Folge hatte ich nur noch einen Kontakt mit O2 (bis eben gestern). Im Shop habe ich mich nach dem letzten Vertragstag erkundigt, da ich diesen nicht im Kopf hatte.

            Da hat man mir dann auch gesagt, daß "wir den Vertrag verlängern können", aber auch dort hab ich geantwortet, daß ich nur das Datum wissen wollte und an einer Verlängerung nicht interessiert bin.

             

             

            Viele Grüße

              • bs0
                AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                Und du hast diesbezüglich auch nie etwas schriftliches bekommen? Eine Kündigungsbestätigung liegt vor? Dann wie gesagt schriftlich per Eischreiben Widerspruch einlegen, und dabei eine Frist setzen (14 Tage wären angemessen), innerhalb der o2 dir die Rücknahme nachweisen soll, und falls sie die Frist verstreichten lassen, den Vertrag als zum ursprünglichen Zeitpunkt gekündigt betrachten. Dies solltest du natürlich auch im Schreiben mit angeben. Die Einzugsermächtigung widerrufst du natürlich auch.

            • o2_Julia
              AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

              Hallo Ra80,

               

              als Du im vergangenen November Kontakt mit uns aufgenommen hattest - ist Dir da ein Rabatt angeboten worden, damit Du die Kündigung zurücknimmst? Hast Du einen solchen Rabatt auf deiner Rechnung wiedergefunden?

              Vielleicht kannst Du ja einmal nachsehen und dann hier noch einmal Rückmeldung geben.

               

              Viele Grüße

              Julia

                • Ra80
                  AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                  Gesagt, getan.

                   

                  In den Rechnungen findet sich tatsächlich eine entsprechende Rabatt-Position.

                   

                  Ich wurde nach meiner Kündigung in jedem Falle von einer Mitarbeiterin kontaktiert, die mir Sonderkonditionen angeboten hat, ohne diese zu spezifizieren. Ich antwortete allerdings seinerzeit deutlich, dass ich die Kündigung aufrechterhalte und nicht interessiert bin.

                   

                  Ein weiterer Kontakt fand dann nur noch in einem O2-Shop statt. Hier wollte ich nach meiner Vertragslaufzeit fragen, erhielt dann die antwort, dass man verlängern könnte. Daraufhin antwortete ich, dass ich mir nur das Ablaufdatum des Vertrages bestätigen lassen wollte zwecks Anbieterwechsel (hatte zu dem Zeitpunkt die Kündigungsbestätigung verlegt) und keine Vertragsverlängerung beabsichtigte.

                   

                  Sollte sich da jemand durch die Hintertür eine Provision erschlichen haben (weiß nicht, inwiefern das auf Provisionsbasis läuft), macht das die Sache nicht wirklich besser ... bzw. würde auch nicht für die betroffenen O2-Mitarbeiter sprechen.

                   

                  Grüße

                    • bs0
                      AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                      Genau das hatte ich befürchtet - dir wurde also tatsächlich (von dir wohl ungewollt) ein Rabatt eingetragen und somit die Kündigung zurückgenommen. Ich denke, das wird Julia gerade biegen können, allerdings wirst du höchtswahrscheinlich den Rabatt zurückzahlen müssen - denn dieser war ja dafür, dass du die Kündigung zurücknimmst.

                        • Libermann
                          AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                          Natürlich ist das, wenn nicht erwähnt ne Schweinerei, was ich mir jetzt aber denke: Das kann doch kein reines o2 Problem sein.

                          • Ra80
                            AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                            "Genau das hatte ich befürchtet - dir wurde also tatsächlich (von dir wohl ungewollt) ein Rabatt eingetragen und somit die Kündigung zurückgenommen. Ich denke, das wird Julia gerade biegen können, allerdings wirst du höchtswahrscheinlich den Rabatt zurückzahlen müssen - denn dieser war ja dafür, dass du die Kündigung zurücknimmst."

                             

                            Hallo,

                             

                            Mir gehts in dem Falle ja wirklich nicht um die paar Euro Rabatt, die können sie mir gerne wieder abbuchen.

                             

                            Mir gehts ausschließlich darum, dass die Kündigung ohne mein Wissen zurückgenommen wurde, indem mir ein Rabatt eingeräumt wurde, von dem ich ebenfalls nichts wußte. Was dann offensichtlich zu einer Verlängerung führte zu der ich ebenfalls nichts wußte, ehe ich einen anderen Anbieter mit Portierung beauftragt habe.

                      • AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben
                        Hast du die Kündigung wenigstens per Einschreiben abgeschickt?
                        Wenn hier kein entgegen kommen ist,dann hol dir am besten rechtliche Beratung.
                          • Ra80
                            AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                            Ja, die Kündigung war per Einschreiben und wurde seitens O2 auch bestätigt. Das lief alles problemlos. Danach begann dann der dubiose Teil der Geschichte ...

                              • o2_Michael
                                AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                Hallo Ra80,

                                 

                                es in der Tat so, dass du deine Kündigung telefonisch zurückgenommen hast, als du den Rabatt erhalten hast. Da das bereits vor 9 Monaten war, habe ich keine Möglichkeit diese zu stornieren. Da ist die Widerrufsfrist bereits verstrichen.

                                 

                                Viele Grüße

                                Michael

                                 

                                 

                                  • bs0
                                    AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                    o2_Michael schrieb:

                                    Hallo Ra80,

                                     

                                    es in der Tat so, dass du deine Kündigung telefonisch zurückgenommen hast, als du den Rabatt erhalten hast. Da das bereits vor 9 Monaten war, habe ich keine Möglichkeit diese zu stornieren. Da ist die Widerrufsfrist bereits verstrichen.

                                     

                                    Viele Grüße

                                    Michael

                                     

                                     


                                    Da die Widerrufsfrist nicht mal begonnen hat, wenn keine schriftliche Bestätigung verschickt wurde (sofern das hier der Fall ist), und, da o2 die erfolgte Rücknahme der Kündigung in jedem Fall nachweisen muss, glaube ich nicht wirklich, dass man eine solche Möglichkeit nicht hat  Also zurück zum ursprünglichen Vorschlag: Schreiben aufsetzen, Frist für die Vorlage eines Nachweises setzen und sonst auf die Kündigung bestehen.

                                      • Ra80
                                        AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                        Japp, werd ich so machen. Bin schon ganz gespannt auf den Nachweis, dass ich irgendwas zurückgenommen hätte.

                                         

                                        Wäre mir nicht bekannt, daß ich eine multiple Persönlichkeitsstörung hätte und mein Alter Ego angerufen hätte.

                                         

                                        Hilft wohl nur der Schriftsatz mit Einforderung eines Nachweises und ggf. andere Menschen auf diesbezügliche Praktiken hinzuweisen.

                                         

                                        Grüße

                                          • Ra80
                                            AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                            Zumal ich eine Aussage, die ich nie getätigt hab, auch nicht widerrufen kann

                                             

                                            Ich halte euch auf dem Laufenden und werde das auch mal andernorts zur Sprache bringen.

                                             

                                            Edit:


                                            o2:Michael schrieb:

                                            es in der Tat so, dass du deine Kündigung telefonisch zurückgenommen hast,


                                            Na, wenn das ein Fakt ist. dann könnt Ihr dieses Gespräch doch sicherlich wunderbar nachweisen. Gerne auch als Audiodatei dieses Gespräches, in dem ich meine Kündigung zurückgenommen haben soll.

                                             

                                            Könnt ihr mit meiner Erlaubnis sehr gerne hochladen und hier verlinken, dann können sich auch andere Forenteilnehmer eine Meinung bilden ... 

                                             

                                             

                                  • Isy14
                                    AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                    Hallo,

                                     

                                    dieses Problem kommt mir ziemlich bekannt vor. Ich habe ähnliches erlebt.

                                     

                                    Ich war schon einige Jahre o2 Kunde, als im Juli 2012 wiedereinmal mein Vertrag aus lief und er sich automatisch verlängerte. Also beschloss ich, im August, in einen Smartphone Tarif zu wechseln und bestellte mir auch gleich das passende Smartphone dazu. (Hatte bis dahin einen ganz normalen Tarif ohne Internet.)

                                    Das Smartphone kam leider mit einem Displayfehler.

                                    An der Hotline sagte man mir, ich solle es zurückschicken und mir ein neues bestellen. Nach nochmaligem Nachfragen versicherte man mir, das ich keinesfalls für zwei Handys zahlen müsste. Doch dann hatte ich zwei Handys auf meiner o2 Seite gelistet und man zog mir auch für beide ab. Einmal buchte ich zurück und bekam auch gleich die Rücklastschrift berechnet. Ich war stinke sauer und schickte die Kündigung.

                                    Im Januar 2013 bekam ich dann den Anruf. der Mitarbeiter bot mir einen Rabatt auf meine Rechnung, wenn ich die Kündigung zurück ziehe. Darauf lies ich mich allerdings nicht ein. Dann machte ich einen großen Fehler. Er sagte, ich solle den Rabatt trotzdem nehmen, als kleine Wiedergutmachung, für den Ärger, den ich mit dem Handy hatte. Ca eine Woche später bekam ich dann auch die Kündigungsbestätigung zum 28.08.2014.

                                     

                                    Seit letzten Donnerstag versuche ich nun schon jemanden an das Telefon zu bekommen. Ich habe Stunden in der Warteschleife verbracht. Am Samstag habe ich dann im Chat mein Problem erläutert. Da kam "ich hätte am 31.01.2013 die Kündigung zurückgenommen". Ich dachte, ich fall aus allen Wolken. Nachdem ich dies mehrfach verneinte, schrieb die Mitarbeiterin, die Karte wird morgen abgeschaltet. Ist sie heute aber nach wie vor nicht.

                                     

                                    Und nun ist es so. Der Vertrag läuft immer noch, den Rabatt fordern sie zurück und mir werden sogar die Tarifwechselgebühren in Rechnung gestellt.

                                     

                                    Und gerade seh ich doch, steht bei Vertragsbeginn 08.09.2014. Jetzt bin ich richtig sauer.

                                     

                                    Ich bitte um Aufklärung, sonst bin ich gezwungen, dies meinem Anwalt zu übergeben.

                                     

                                    Viele Grüße

                                     

                                     

                                     

                                      • o2_Antje
                                        AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                        Hallo Isy14,

                                         

                                        schade, dass du uns verlassen möchtest.

                                        Ich hab mir das gerne einmal angesehen. Dein Vertrag wurde heute Morgen deaktiviert.

                                        Du dürftest auch nicht mehr telefonieren können.

                                        Die 6x5 EUR Rabatt hast du bekommen weil die Kündigung zurückgezogen wurde.

                                        Da die Kündigung nun wieder eingerichtet wurde, entfällt auch der Rabatt. Mein Kollege hatte auch vermerkt, dass dies mit dir im Chat so besprochen wurde. War das nicht der Fall?

                                         

                                        Viele Grüße

                                        Antje

                                          • Isy14
                                            AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                            Den Rabatt hatte er mir dann gegeben, wegen des Ärgers mit dem Handy. Die Kündigung hatte ich keinesfalls zurück gezogen. Dies hatte ich dem Kollegen am Telefon auch so mitgeteilt. Und warum wird mir jetzt auch der Tarifwechsel in Rechnung gestellt? Immerhin habe ich diesen Tarif auch zwei Jahre bedient.

                                            • Isy14
                                              AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                              Der Vertrag ist jetzt deaktiviert. War heute morgen aber noch nicht der Fall. Besprochen wurde es nicht wirklich. Es wurde festgelegt. Es wurde aber auch gesagt, das meine Karte Sonntag abgeschalten wird.

                                                • o2_Antje
                                                  AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                                  Dieser Rabatt kann nur vergeben werden, wenn die Kündigung zurückgezogen wird.

                                                  Da die Deaktivierung wieder eingepflegt wurde, besteht leider kein Anrecht auf den Rabatt.

                                                  Bei der Tarifwechselgebühr handelt es sich um diesen Rabatt.

                                                   

                                                  Gruß

                                                  Antje

                                                    • Isy14
                                                      AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                                      Hallo Antje,

                                                       

                                                      ich fasse noch einmal zusammen.

                                                       

                                                      Den Rabatt bekam ich auf das zurückziehen der Kündigung. Die ich NICHT zurückgezogen habe.

                                                      Der Rabatt in Höhe von 30,00 Euro ist die Tarifwechselgebühr in Höhe von 25,00 Euro?????

                                                       

                                                      Um dies jetzt zum Ende zu bringen.

                                                       

                                                      Den Rabatt in Höhe von 30,00 Euro werde ich nicht zurück zahlen, da er mir unter einem falschen Vorwand gewährt wurde. Da bei Ihnen alle Gespräche aufgezeichnet werden, können Sie sich selbst davon überzeugen.

                                                      Die Tarifwechselgebühr werde ich auch nicht zahlen, da ich diesen zwei Jahre bedient habe.

                                                      Sollten dennoch Gebühren von meinem Konto abgezogen werden(außer die Abschlussrechnung vom 23.08.2014 - 28.08.2014), werde ich diese zurück buchen und mit der Kündigungsbestätigung (zum 28.08.2014) meinen Anwalt aufsuchen.

                                                       

                                                      Abschließend möchte ich noch eines sagen. Dies bestätigt mir, das die Kündigung bei o2 kein Fehler war.

                                                       

                                                      Danke für Ihre Hilfe.

                                                       

                                                        • o2_Marc
                                                          AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                                          Hi Isy14,

                                                           

                                                          vorab, Gespräche dienen nicht zu Beweiszwecken und können schon aus Gründen des Datenschutzes nicht einfach abgehört werden. Zusätzlich werden nicht alle dieser Gespräche gespeichert.

                                                           

                                                          Ich kann Antjes Beiträge in diesem Thread leider nur wiederholen.

                                                           

                                                          Laut den Einträgen in unserem System wurde deine Kündigung damals am 31.01.2013 storniert aufgrund der Tatsache, dass du dafür 6 Monate 5 Euro weniger zahlen musst. Wunschgemäß haben wir diese Verlängerung nun aber noch nachhaltig und weit nach der 4 wöchigen Reklamationsfrist aus Kulanz storniert, so dass dein Vertrag bereits gestern abgeschaltet wurde. Aufgrund der Tatsache dass die Verlängerung zurückgenommen wurde, wurden alle damit verbunden Rabatte deaktiviert.

                                                           

                                                          Gruß,

                                                          Marc

                                                            • Ra80
                                                              AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                                              Interessante Lektüre, Isy14, bei mir macht sich morgen erstmal ein Einschreiben mit Nachweisanforderung auf den Weg mit dem Vermerk, dass ich den Vertrag andernfalls als gekündigt betrachte. Und da nunmal keine Rücknahme erfolgt ist ....

                                                               

                                                              Kann ja nicht sein, daß einzelne Mitarbeiter sich eine Kündigungsrücknahme schlichtweg ausdenken können.

                                                               

                                                              Viele Grüße

                                                                • bielo
                                                                  AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                                                  Aus diesem Grunde wurde der Vertrag ja auch deaktiviert. Dass die mit der vemeintlichen Rücknahme bewilligten Rabatte zurück gefordert werden, ist dabei in meinen Augen logisch. Diese Rabatte vergibt man ja nicht so. Sofern die Rabatte für andere Dinge, als die vermeintliche Rückgewinnung gewährt wurden, so ist hier aber der Kunde in der Beweispflicht.

                                                    • AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben
                                                      Wer in der beweistpflicht würde ich mal so nicht spekulieren.man hat ja oft gesehen,das es öfters anders ausgeht.
                                                      Und wie O2 arbeitet,damit die Kündigungen wegfallen wissen alle hier die länger im Forum sind.erst heißt es der Rabat ist für den Ärger den sie hatte. Und später hieß es der Rabat war dafür das sie die Kündigung zurück nehmen.
                                                      • bs0
                                                        AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben
                                                        Soweit keine gesetzlichen Vorschriften existieren, die eine Umkehr der Beweislast vorsehen, liegt die Beweislast immer bei der Partei, die etwas fordert. o2 kann die Rücknahme der Kündigung nicht nachweisen, also wird die Kündigung durchgeführt. Der Kunde kann wohl die Grundlage für den Rabatt nicht nachweisen, also muss dieser zurückgezahlt werden.
                                                        • AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben
                                                          Ich habe auf deine Frage geantwortet wie du siehst.
                                                          3:22 PM
                                                          Jeri schrieb:
                                                          Wer in der beweistpflicht würde ich mal so nicht spekulieren.man hat ja oft gesehen,das es öfters anders ausgeht.
                                                          • bs0
                                                            AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben
                                                            Die Beweispflicht von o2 hat niemand bestritten. Es geht um die Rückzahlung des Rabatts und die Beweispflicht des Kunden.
                                                              • Ra80
                                                                AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                                                um den nie gewünschten Rabatt gehts mir gar nicht. In dem Schreiben steht auch, daß sie den ungefragt eingeräumten Rabatt gerne wieder zurückbuchen dürfen. O2 braucht was die Rabattrückbuchung angeht auch gar nichts beweisen, da ich auch keiner Rabattaktion zugestimmt habe.

                                                                Was sie mir bitte nachweisen mögen ist eine Kündigungsrücknahme, denn die ist ebensowenig erfolgt.

                                                                 

                                                                Denn mir steht kein Rabatt zu, dem ich nicht zugestimmt habe, O2 steht keine Kündigungsrücknahme zu, der ich nicht zugestimmt habe.

                                                                 

                                                                Ich werde euch auf dem laufenden halten.

                                                                 

                                                                 

                                                                Viele Grüße

                                                                  • bielo
                                                                    AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                                                    Die Verlängerung wird doch storniert.

                                                                      • Ra80
                                                                        AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                                                        Das war bei Isy14, nicht bei mir

                                                                          • bielo
                                                                            AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                                                            Upps. Sorry. 

                                                                              • Chasm
                                                                                AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                                                                Hi all,

                                                                                ich habe hier interessiert mitgelesen und mir ist im Zusammenhang mit der "Rückgewinnung" etwas anderes passiert:

                                                                                 

                                                                                Habe über o2 zwei Verträge laufen und einen davon fristgerecht gekündigt. Mir war immer klar es wird Anrufe geben. Also habe ich im ersten Anruf direkt gesagt, dass kein Interesse an einer Rücknahme der Kündigung besteht. Auch auf weitere Anrufe wurde von meiner Seite nicht positiv der Rücknahme gegenüber reagiert.

                                                                                 

                                                                                Als nun letzten Freitag erneut ein Anruf kam (auf die Nummer meines zweiten Vertrages) habe ich dem Agenten am Hörer meinen Unmut kund getan und gebeten keine weiteren Anrufe vorzunehmen. Wir waren nicht auf der selben Wellenlänge und des Gespräch endete dann auch mit dem "auflegen" meinerseits.

                                                                                 

                                                                                Gestern bekomme ich dann einen Brief, dass ich alle Kanäle geöffnet hätte um Telefonica/o2 die Möglichkeit zu geben mit meinen personenbezogenen Daten Angebote zu übersenden oder auch Drittanbieter zu informieren usw. Im Endeffekt alle Kreuze gemacht in der Übersicht dazu.

                                                                                 

                                                                                Zwar geht es hier nicht um Geld oder die Rücknahme meiner Kündigung, aber doch um die widerrechtliche Öffnung meiner persönlichen Daten ohne meine Einwilligung.

                                                                                 

                                                                                Ein Gespräch mit der Hotline konnte dies zwar für mich regeln, aber der Willkür des Agenten war/bin ich trotzdem ausgesetzt. Da o2 auch in meinem Fall schlecht nachweisen kann, dass ich diese Aktivierung vorgenommen habe behalte ich mir rechtliche Schritte vor.

                                                                                 

                                                                                Meinen zweiten Vertrag habe ich übrigens gleich am Tag nach dem Telefonat per Einschreiben gekündigt und mich auch direkt auf den unverschämten Agenten dabei bezogen. Scheinbar hab ich sowas schon gerochen.

                                                                                 

                                                                                Schade, aber ein weiterer VIAG Kunde geht somit von Bord!

                                                                                 

                                                                      • AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben
                                                                        Ja bei solchen Methoden kann man es verstehen.der Markt und das Angebot ist groß,da findest schnell was neues
                                                                          • Ra80
                                                                            AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                                                            Aktueller Stand:

                                                                             

                                                                            Noch keiner, O2 hat auf das Einschreiben bisher noch nicht reagiert (haben aber auch noch ein paar Tage). Schaun wir mal, ob O2 Vogel Strauß Politik macht.

                                                                             

                                                                            Angeblich wurde der Vorgang ja hier im Forum der Technik zur Überprüfung zugeleitet, hier auch kein neuer Stand.

                                                                             

                                                                            Ggf. muß ich dann halt zum entsprechenden Zeitpunkt die Einzugsermächtigung widerrufen und mal mit nem Anwalt sprechen.

                                                                             

                                                                            Will keep you updated

                                                                              • Ra80
                                                                                AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                                                                So, jetzt kam mit etwas verzögerung die Post. Natürlich ohne Nachweise (wer hätts gedacht...) wird auch da geschrieben, ich hätte die Kündigung telefonisch zurückgenommen; eine neue Kündigung wird vermerkt.

                                                                                 

                                                                                Eigentlich sollte man aus aus Prinzip falsche Behauptungen nicht stehen lassen, daher überlege ich mir nun, ob ichs per Anwalt lösen soll.

                                                                                 

                                                                                Oder ob ich das Ding nun für das Jahr schlucken sollte und einfach noch ein Einschreiben hinterherschicke, mit dem ich Telefonica jedwede telefonische Kontaktaufnahme explizit untersage.

                                                                                 

                                                                                So dreist hätt ichs hierzulande eigentlich nicht für möglich gehalten

                                                                                  • bielo
                                                                                    AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben


                                                                                     

                                                                                    Eigentlich sollte man aus aus Prinzip falsche Behauptungen nicht stehen lassen, daher überlege ich mir nun, ob ichs per Anwalt lösen soll.


                                                                                    Du wirst ja wissen, ob du die Kündigung zurückgenommen hast. Nicht, dass am Ende eine Bandaufzeichnung von o2 aus dem Ärmel kommt. Wenn du dir also sicher bist, dann solltest du dich mit rechtlichen Mitteln wehren.

                                                                                      • Ra80
                                                                                        AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                                                                        bielo schrieb:


                                                                                         

                                                                                        Eigentlich sollte man aus aus Prinzip falsche Behauptungen nicht stehen lassen, daher überlege ich mir nun, ob ichs per Anwalt lösen soll.


                                                                                        Du wirst ja wissen, ob du die Kündigung zurückgenommen hast. Nicht, dass am Ende eine Bandaufzeichnung von o2 aus dem Ärmel kommt. Wenn du dir also sicher bist, dann solltest du dich mit rechtlichen Mitteln wehren.


                                                                                         

                                                                                        Nö, ein derartiges Band kann definitiv nicht existieren, da ich mir diesbezüglich sicher bin. Eigentlich sollte ichs auf dem rechtlichen Wege machen, ja. Aber ob ich mir den ganzen Streß wegen ein paar Euro nun gebe, zumal ich ja keine Rechtsschutz habe - ich überlegs mir.

                                                                                        Bis dahin bleibt vor allem, andere Menschen über sowas zu informieren ...

                                                                                • AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben
                                                                                  O2 muss dir aber nachweisen das du deine Kündigung zurück gezogen hast.wenn das nicht der Fall ist bleibt die Kündigung bestehen.
                                                                                  • hades4444
                                                                                    AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                                                                    Genau desselbe Problem habe ich auch, scheint ein System dahinter zu stecken. Vertrag am 16.09.2013 gekündigt für 5.10.14. Nur aus Zufall erfahren, dass ich angeblich meine Kündigung zurückgenommen habe. O2  Ihr bewegt euch da auf einem ganz heißen Pflaster, solche Behauptungen können zur Anzeige gebracht werden, da diese schlichtweg erlogen sind.

                                                                                    Habe bereits 3! Stunden in der Warteschleife verbracht (nur aus Spaß) und wurde mit keinem Mitarbeiter verbunden sondern einfach weggeklickt, super Service O2... Wie dem auch sei, entweder ich werde zurückgerufen oder ich setze ein juristisch korrektes Schreiben auf (kenne zum Glück genug angehende Anwälte mit top Noten), dass O2 mit bitte beweisen soll, dass ich iwas unterschrieben oder telefonisch vereinbart habe (ergo die Kündigung zurückgezogen habe), aber da ich das ja nie gemacht habe wird es wohl für O2 schwierig werden. Zum Gluck habe ich ja eine schriftliche Bestätigung von O2 zu meiner Kündigung erhalten mit der Unterschrift von Michiel van Eldik einem Vorstandsvorsitzenden des Unternehmens. Ach übrigens werde ich die Kommunikationsverbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bezüglich des Vorfalls informieren, die sind bestimmt sehr interessiert an solchen Maschen..

                                                                                     

                                                                                    viele Grüße,

                                                                                    Michael

                                                                                      • bielo
                                                                                        AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                                                                        Das Schreiben bekommst du auch alleine hin. Einfach die Verlängerung anzweifeln, die Kopie der Bestätigung beifügen und auf Einhaltung des Kündigungstermins hinweisen. Dazu ab diesem Datum die Einzugsermächtigung entziehen. Fertig.

                                                                                          • hades4444
                                                                                            AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                                                                            Okay, hast schon Recht, bei so einer eindeutigen Beweislage kriege ich das auch selber hin

                                                                                             

                                                                                            Danke @bielo 

                                                                                             

                                                                                            PS: ich verstehe nicht wieso O2 sich mit solchen Aktionen Ihren Image als etablierte Marke kaputt macht.

                                                                                            Wenn die Verbraucherschutzzentrale damit an die Medien herantritt, ensteht vermutlich ein Millionen Imageschaden...völlig unnötig und extrem unwirtschaftlich auf lange Sicht. Würde mich auch interessieren was O2 dazu sagt?

                                                                                             

                                                                                            Grüße,

                                                                                            Michael

                                                                                             

                                                                                              • Ra80
                                                                                                AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                                                                                hades4444 schrieb:

                                                                                                Okay, hast schon Recht, bei so einer eindeutigen Beweislage kriege ich das auch selber hin

                                                                                                 

                                                                                                Danke @bielo 

                                                                                                 

                                                                                                PS: ich verstehe nicht wieso O2 sich mit solchen Aktionen Ihren Image als etablierte Marke kaputt macht.

                                                                                                Wenn die Verbraucherschutzzentrale damit an die Medien herantritt, ensteht vermutlich ein Millionen Imageschaden...völlig unnötig und extrem unwirtschaftlich auf lange Sicht. Würde mich auch interessieren was O2 dazu sagt?

                                                                                                 

                                                                                                Grüße,

                                                                                                Michael

                                                                                                 


                                                                                                 

                                                                                                Btw. solltest Du da an die Verbraucherschutzzentrale wenden, geb mir ruhig bescheid. Kommt immer besser als ein "Einzelfall"

                                                                                                  • hades4444
                                                                                                    AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                                                                                    Ich setzte morgen das Schreiben auf und werde das Schreiben auch an folgende E-Mail Adresse weiterleiten: totz@vz-rlp.de  

                                                                                                     

                                                                                                    Diese E-Mail Adresse gehört der Verbraucherschutzzentrale RLP mit Schwerpunkt Telekommunikation und Medien. Ich würde dir empfehlen auch eine E-Mail mit dem selben Sachverhalt an diese Adresse zu senden und alle anderen die betroffen sind auch. Ich werde auch die zahlreichen Beiträge die sich mit dem Thema beschäftigen als Hyperlinks zu der E-Mail anfügen. Dann werden die Leute da schon aktiv gegen O2 vorgehen, denn so wie ich das sehe, sind hier sehr viele betroffen und die Schwarzziffer derer, die das einfach hinnehmen ist bestimmt auch riesig.

                                                                                                     

                                                                                                    Ich werde mich spätestens am 5.10. melden da mein Vertrag dann ausläuft und die Einzugsermächtigung ab diesen Zeitpunkt aufgehoben wird.

                                                                                                     

                                                                                                    O2 kann sich jederzeit zu diesen Sachverhalt äußern, aber bitte auf einer juristischen Ebene und nicht sowas wie: "wir können da nichts machen" etc. denn rechtlich gesehen sind alle Betroffenen Kunden im Recht, also erspart doch den Menschen den unnötigen, sinnlosen Stress.

                                                                                                     

                                                                                                    Beste Grüße,

                                                                                                    Michael

                                                                                                     

                                                                                                      • lisarazu
                                                                                                        AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                                                                                        Hallo zusammen,

                                                                                                         

                                                                                                        ich habe einen ähnlichen Fall und brauche drigend Hilfe.

                                                                                                        Ich habe Ende 2013/anfang 2014 meinen Vertrag bei o2 gekündigt. Mein Freund sagte mir, dass o2 definitiv anrufen werde um mich zurückzugewinnen. Da ich mich bei solchen Telefonaten meist eher in die enge getrieben fühle, bin ich nie ans Telefon gegangen. Mein Freund sagte mir jedoch, dass ich mir das mal anhören soll und er einfach mit zuhört.

                                                                                                        Gesagt getan, als das nächste Mal ein Anruf von o2 einging ging ich ran und stellte auf Lautsprecher. Der o2-Kontakt stellte mir einen Rabatt bie zum Ende meiner Vertragslaufzeit in Aussicht. Da damit in der Regel ein Widerrauf der Kündigung einhergeht, fragte ich, ob ich bei Bestätigung meine Kündigung verfalle, bzw. widerrufen wird. Der o2-Kopntakt verneinte dies. Da mein Freund sich das nicht vorstellen konnte fragte ich im Laufe des Gespräches nochmal nach. Die Frage wurde aber auch ein 2. mal verneint.

                                                                                                        Mit dieser Information habe ich den Rabatt angenommen und mich nicht weiter darum geschert. Nun, wo mein Vertrag kurz vorm Ende der Vertragslaufzeit steht, muss ich leider erfahren, dass ich meine Kündigung angeblich doch widerufen haben soll. Ich habe es geahnt und hätte einfach noch eine Kündigung losschicken sollen. War aber leider zu naiv. Die Dreistigkeit des o2-Kontaktes ist schon sehr sehr frech und grenzt an Verarschung.

                                                                                                        Was kann ich nun tun, dass mein Vertrag trotzdem mit dem 26.10.2014 endet? Denn meine Absicht war mit sicherheit nicht, meine Kündigung zu widerrufen.

                                                                                                         

                                                                                                        Lisa

                                                                                                          • Ra80
                                                                                                            AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                                                                                            Wohl nur den Rechtsweg und ggf. möglichst publik machen bzw. möglichst vielen Leuten von dem Konzern abraten. Ich für meinen Teil hab ja nicht mal nem Rabatt zugestimmt seinerzeit.

                                                                                                             

                                                                                                            Ich vermute fast, da wird nach Provision bezahlt und dann wird da im Zweifel schon mal dran rummanipuliert ... ist natürlich Spekulation, aber irgendwoher kommt die Masche schon.

                                                                                                             

                                                                                                            Grüße

                                                                                                            • o2_Marc
                                                                                                              AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                                                                                              Hi lisarazu,

                                                                                                               

                                                                                                              vorab herzlich Willkommen im Forum

                                                                                                               

                                                                                                              In deinem Datensatz ist hinterlegt dass die Kündigung vom Januar aufgrund der 3 monatigen Reduzierung zurückgenommen wurde Die Widerrufs-Frist diesbezüglich ist leider auch bereits verstrichen.

                                                                                                               

                                                                                                              Deaktivieren können wir deinen Tarif frühestens zum 23.10.2015.

                                                                                                               

                                                                                                              Falls du kündigen möchtest da du mit deinem jetzigen Tarif nicht zufrieden bist, können wir dies im Rahmen einer 24 monatigen Verlängerung allerdings auch ändern und diesen in einen aktuelleren wechseln. Falls dir einer unserer Tarife zusagt, sage gerne bescheid.

                                                                                                               

                                                                                                              Gruß,

                                                                                                              Marc

                                                                                                                • lisarazu
                                                                                                                  AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                                                                                                  Hi Marc,

                                                                                                                   

                                                                                                                  welche 3 monatige Reduzierung? Jetzt wird es ja noch kurioser. Wie kann eine Widerufsfrist für etwas erlöschen, was ich 1. nie angenommen habe und 2. nie eine Widerrufsbelehrung erhalten habe?

                                                                                                                   

                                                                                                                  Ich will natürlich keinen neuen Vertrag mit einer 2 jährigen Vertraglaufzeit. Ich will zum ende Oktober 2014 aus meinem jetzigen Vertrag raus. So wie inmeiner Kündigung vom 3. Januar 2014 beschrieben.

                                                                                                                   

                                                                                                                  L.

                                                                                                                    • bs0
                                                                                                                      AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                                                                                                      lisarazu schrieb:

                                                                                                                      Hi Marc,

                                                                                                                       

                                                                                                                      welche 3 monatige Reduzierung?


                                                                                                                      Er meint sicherlich den Rabatt bis zum Ende der Laufzeit.

                                                                                                                       


                                                                                                                      lisarazu schrieb:
                                                                                                                      Wie kann eine Widerufsfrist für etwas erlöschen, was ich 1. nie angenommen habe und 2. nie eine Widerrufsbelehrung erhalten habe?

                                                                                                                       


                                                                                                                      Richtig, daher setzt du ein Schreiben auf, in dem du der Rücknahme der Kündigung widersprichst und eine Frist (14 Tage sind angemessen) setzt. Danach betrachtest du den Vertrag als gekündigt, sollte dir o2 in diesem Zeitraum die Verlängerung nicht nachweisen können. Und wenn doch, dann hast du aufgrund der fehlenden Widerrufsbelehrung immer noch die Möglichkeit, zu widerrufen.

                                                                                                                       

                                                                                                                      Den Rabatt wirst du natürlich zurückzahlen müssen.

                                                                                                                        • o2_Chantal
                                                                                                                          AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                                                                                                          Hallo lisarazu,

                                                                                                                           

                                                                                                                          die Reduzierung der Grundgebühr kannst du in den Rechnungen online nachvollziehen. Ansonsten kann ich dir die besagten Rechnungen per Post zukommen lassen.

                                                                                                                           

                                                                                                                          Lieben Gruß,

                                                                                                                          Chantal

                                                                                                                            • Fuchs
                                                                                                                              AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                                                                                                              @bs0 

                                                                                                                               

                                                                                                                              Gibt es tatsächlich  auch für die bloße Rücknahme einer Kündigung ein Widerrufsrecht und somit das Erfordernis einer Widerrufsbelehrung?

                                                                                                                               

                                                                                                                              Ich hätte gedacht, dass mit der Rücknahme der Vertrag einfach gem. den Bedingungen des Ursprungsvertrags weiterläuft, da ja eigentlich kein neuer Vertrag abgeschlossen oder der Vertrag aktiv verlängert wird, sondern der Vertrag sich einfach nur gem. den ursprünglichen Vertragsbedingungen "passiv" = automatisch um 12 Monate verlängert.

                                                                                                                                • bs0
                                                                                                                                  AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                                                                                                                  Fuchs schrieb:

                                                                                                                                  @bs0 

                                                                                                                                   

                                                                                                                                  Gibt es tatsächlich  auch für die Rücknahme einer Kündigung ein Widerrufsrecht und somit das Erfordernis einer Widerrufsbelehrung?


                                                                                                                                  @Fuchs 

                                                                                                                                   

                                                                                                                                  Nein, ich bin irgendwie von einer aktiven Verlängerung ausgegangen (heute zum 2. Mal geschrieben ohne zu denken ). Bei der Rücknahme der Kündigung gibt es natürlich kein Widerufsrecht, sondern nur die Anfechtung (sofern o2 die Rücknahme nicht nachweisen kann).

                                                                                                                                   


                                                                                                                                  Fuchs schrieb:
                                                                                                                                  Ich hätte gedacht, dass mit der Rücknahme der Vertrag einfach gem. den Bedingungen des Ursprungsvertrags weiterläuft, da ja eigentlich kein neuer Vertrag abgeschlossen oder der Vertrag aktiv verlängert wird, sondern der Vertrag sich einfach nur gem. den ursprünglichen Vertragsbedingungen "passiv" = automatisch um 12 Monate verlängert.

                                                                                                                                  Richtig

                                                                                                              • Ra80
                                                                                                                AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben

                                                                                                                hades4444 schrieb:

                                                                                                                Genau desselbe Problem habe ich auch, scheint ein System dahinter zu stecken. Vertrag am 16.09.2013 gekündigt für 5.10.14. Nur aus Zufall erfahren, dass ich angeblich meine Kündigung zurückgenommen habe. O2  Ihr bewegt euch da auf einem ganz heißen Pflaster, solche Behauptungen können zur Anzeige gebracht werden, da diese schlichtweg erlogen sind.

                                                                                                                Habe bereits 3! Stunden in der Warteschleife verbracht (nur aus Spaß) und wurde mit keinem Mitarbeiter verbunden sondern einfach weggeklickt, super Service O2... Wie dem auch sei, entweder ich werde zurückgerufen oder ich setze ein juristisch korrektes Schreiben auf (kenne zum Glück genug angehende Anwälte mit top Noten), dass O2 mit bitte beweisen soll, dass ich iwas unterschrieben oder telefonisch vereinbart habe (ergo die Kündigung zurückgezogen habe), aber da ich das ja nie gemacht habe wird es wohl für O2 schwierig werden. Zum Gluck habe ich ja eine schriftliche Bestätigung von O2 zu meiner Kündigung erhalten mit der Unterschrift von Michiel van Eldik einem Vorstandsvorsitzenden des Unternehmens. Ach übrigens werde ich die Kommunikationsverbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bezüglich des Vorfalls informieren, die sind bestimmt sehr interessiert an solchen Maschen..

                                                                                                                 

                                                                                                                viele Grüße,

                                                                                                                Michael


                                                                                                                 

                                                                                                                 

                                                                                                                Wundert mich ehrlich gesagt nicht mehr wirklich ... einzig, daß man sich traut, einen Tatbestand schlichtweg zu erfinden, find ich irgendwo zwischen erschreckend und lustig. Kann mich noch nicht dazwischen entscheiden!

                                                                                                              • AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben
                                                                                                                RA80 genau des wegen macht o2 weiter und des wegen gibt es auch Drittanbieter die kleine Beträge vom Kunden verlangen.
                                                                                                                Die Kunden denken sich naja dann bezahle ich halt.ihr fördert solches Verhalten nur.dabei gibt es heut zu Tage fast alles im Internet.
                                                                                                                • lisarazu
                                                                                                                  AW: Soll !angeblich! Kündigung zurückgenommen haben
                                                                                                                  Ich halte also fest, dass die Person am Telefon mich gleich doppelt angelogen hat:
                                                                                                                  1. ist die Reduzierung nicht bis zum Vertragsende sondern lediglich für 3 Monate
                                                                                                                  2. wurde meine Kündigung trotz gegenteiliger Behauptung aus dem System genommen.

                                                                                                                  Großes Kino.

                                                                                                                  Jetzt mal im Ernst. Welche Möglichkeiten habe ich noch, dieses hick hack zu beenden? Es steht hier sicher Aussage gegen aussage. Allerdings muss es doch einen Vernünftigen Weg geben.