Entnervter

    Liebe o2ler und hoffentlich nicht zukünftigen Kunden,

     

    nachdem ich mich seit Oktober 2011 mit dem schlechten Netz quäle habe ich endlich die Kündigung durchgezogen. Die Schikane, die man dabei seitens 02 erlebt toppt wirklich alles bisher Erlebte.

     

    o2 ist nicht fähig mir eine schriftliche Kündigungsbestätigung zu schicken, schade nur, dass der Vertrag in weniger als 14 Tagen ausläuft. Was hat man mir alles versprochen. Fakt ist. Ich wurde jedesmal belogen.

     

    Und um das Ganze noch zu würzen wurde hat o2 mir einen Brief geschickt in dem drin steht, ich hätte meine Daten zur Weiterverwendung frei gegeben. Damit finanziert sich o2 auch noch den miserablen Service (der Service ist effektiv an sich, denn er entnervt Kunden).

     

    Ich kann jedem nur Folgendes empfehlen. Bestehende Verträge (auch Alice) kündigen. Anzeige bei der Wettbewerbsbehörde in Bad Homburg. Brief an die Geschäftsleitung. Thema anbieten bei Sttiftung Warentest bzw. Verbrauchermagazine wie Wiso, Infomarkt, ARD Ratgeber etc.

     

    So gewinnt man keinen Kunden zurück. Anzeige läuft.

      • Entnervter
        AW: o2 kündigen

        Ok, editieren kann man nicht. Verzeiht die Schreibfehler.

         

        Die internen Richtlinien dieser Firma sind schon interessant. So hat sich bei mir jemand verplappert und mit erzählt man dürfe die Kündigung erst 14 Tage vor Ablauf des vertrages rausschicken. Naja. Morgen geht es erstmal zum Anwalt um Regress zu prüfen. Gerade hinsichtlich der Datenschutzverletzung. Nach meinen Informationen ist das normal bei o2 es einfach mal zu probieren.

          • bielo
            AW: o2 kündigen

            Entnervter schrieb:

            Ok, editieren kann man nicht.

            Natürlich. Rechts oben beim Beitrag auf Optionen klicken.

             

             

            Fragen zum Thema:

             

            Regress? Weswegen?

            Anzeige läuft? Weswegen?

              • Entnervter
                AW: o2 kündigen

                Regress. Meine Datenschutzerklärung wurde ohne Einverständnis geändert. Meine persönlichen Daten lanen somit bei o2 Partnern für Werbezwecke. Ich werde also belästigt werden.

              • bs0
                AW: o2 kündigen

                Eine Kündigung ist eine einseitige Willenserklärung. Sie muss also nicht bestätigt werden. Das wird dir dein Anwalt aber auch sagen.

                 

                Bezüglich der Datenverwendung, das kann man hier nicht beurteilen. Hast du schon mal geprüft, ob unter mein o2 wirklich alle Haken entfernt wurden? Die Zustimmung erfolgt nämlcih bei Vertragschluss und ggf. bei Vertragsänderungen.

                  • Entnervter
                    AW: o2 kündigen

                    Eine einseitige Willenserklärung? Ich habe fristgerecht gekündigt, im System ist es vermerkt, eine SMS als Bestätigung über die Rufnummernmitnahme habe ich auch bekommen.

                     

                    Nur ist o2 nicht fähig mit das Schriftstück zukommen zu lassen. Das liebe Leute ist Schikane.

                     

                    Und ja. Alle Haken draußen als ich vor 3 Jahren abgeschlossen habe. Wurde einfach so verändert und ich weiß von ehemaligen Call Agents dass das Methode ist.

                     

                    Stellt mich bitte nicht dumm dar. Seit wann habe ich kein Anrecht auf eine schriftliche Bestätigung.

                      • bielo
                        AW: o2 kündigen


                         

                        Nur ist o2 nicht fähig mit das Schriftstück zukommen zu lassen. Das liebe Leute ist Schikane.

                         

                         

                         

                        Stellt mich bitte nicht dumm dar. Seit wann habe ich kein Anrecht auf eine schriftliche Bestätigung.


                        Wo ist denn dieses Anrecht verschriftet?

                         

                         


                        Entnervter schrieb:

                        Regress. Meine Datenschutzerklärung wurde ohne Einverständnis geändert. Meine persönlichen Daten lanen somit bei o2 Partnern für Werbezwecke. Ich werde also belästigt werden.


                         Weiß zwar immer noch nicht, was das mit Regress zu tun hat, aber du wirst das schon machen.

                        • bs0
                          AW: o2 kündigen

                          Niemand stellt dich dumm dar. Fakt ist jedoch, dass du kein Anrecht auf eine schriftliche Bestätigung hast und o2 nicht verpflichtet ist, diese auszustellen. Die SMS sollte dir aber auch reichen als Bestätigung, dass deine Kündigung eingegangen ist. Und damit ist sie auch wirksam. Es ist nicht gerade kundenfreunldich, dass o2 zeitnah keine Bestätigung verschickt, aber Schikane ist das nicht wirklich.

                           

                          Und wie Bielo schon geschrieben hat, wo du irgendwelche Regressansprüche leitest ist mir leider auch nicht ganz klar. Stelle dazu am besten eine Datenschutzanfrage schriftlich an o2, die dann verpflichtet ist, dir genau mitzuteilen, wann und wie du welcher Datennutzung zugestimmt hast. 

                    • Fenchurch
                      AW: o2 kündigen

                      Entnervter schrieb:

                      Liebe o2ler und hoffentlich nicht zukünftigen Kunden,

                       

                      nachdem ich mich seit Oktober 2011 mit dem schlechten Netz quäle habe ich endlich die Kündigung durchgezogen. 


                       

                      Ist nur konsequent sich das an seinem Standort beste Netz zu suchen. Ich empfehle Prepaid oder Freunde und Bekannte um herauszufinden bei wem man vor Ort die besten Gegebenheiten findet.

                       


                      Entnervter schrieb:

                      Die Schikane, die man dabei seitens 02 erlebt toppt wirklich alles bisher Erlebte.

                       

                       



                      Geht das etwas genauer? Ich sehe da bisher noch keinerlei Schikane.



                      o2 ist nicht fähig mir eine schriftliche Kündigungsbestätigung zu schicken, schade nur, dass der Vertrag in weniger als 14 Tagen ausläuft.



                      Wann hast du denn eine schriftliche Kündigungsbestätigung angefordert?


                      Entnervter schrieb:

                      Was hat man mir alles versprochen. Fakt ist. Ich wurde jedesmal belogen. 

                       



                      Was hat man dir denn versprochen? Inwiefern hat man dich belogen?


                      Entnervter schrieb:

                       

                      Und um das Ganze noch zu würzen wurde hat o2 mir einen Brief geschickt in dem drin steht, ich hätte meine Daten zur Weiterverwendung frei gegeben. 


                      Dann widerrufe dies einfach, deshalb bekommt man ja einen Brief bei jeder Änderung, damit man sich darum kümmern kann. Möglicherweise lediglich ein Missverständnis?

                       


                      Entnervter schrieb:

                       

                      Ich kann jedem nur Folgendes empfehlen. Bestehende Verträge (auch Alice) kündigen. Anzeige bei der Wettbewerbsbehörde in Bad Homburg. Brief an die Geschäftsleitung. Thema anbieten bei Sttiftung Warentest bzw. Verbrauchermagazine wie Wiso, Infomarkt, ARD Ratgeber etc.

                       


                      Aha. Und warum? Wegen deines nicht sonderlich aussagekräftigen Postings? Ne du.

                      Anzeige wogegen läuft denn bitte? Ich mein, du musst da ja irgendwas reingeschrieben haben.

                       

                      Grüße, Katja