Frage

Versagen des Kundenservice

  • 17 Oktober 2019
  • 5 Antworten
  • 64 Aufrufe

Sehr geehrte O2 Kundenbetreuung:

Ich habe im Frühjahr dieses Jahres mein Konto von der Reifeisenbank zur Sparkasse verlegt und das alte Konto dementsprechend aufgelöst. Dieses habe ich auch  online bei Ihnen entsprechend geändert.

Ich bekam dann ein schreiben das ich mit der Ratenzahlung für mein Handy im Rückstand wäre, weil die Änderung anscheinend nicht für diese Abrechnung übernommen wurde.

Daraufhin habe ich Ihren Kundenservice angerufen, wobei mir die Dame am Telefon zusagte das sie das entsprechend ändern würde und ich nichts weiter unternehmen müsste. Das ganze geschah 2 mal! Wieder ein Schreiben, wieder ein Anruf.

Aber nachdem ich heute ein Inkassoschreiben von Ihnen erhalten habe, wurde mir klar das die Dame mit der ich gesprochen haben mich :

  1. getäuscht hat und nichts unternahm
  2. die Kommunikation bei Ihnen intern nicht wirklich funktioniert
  3. oder Ihnen die Anliegen Ihrer Kunden nicht wirklich wichtig sind

Es ist sehr schade das ich jetzt in diesem Fall der geprellte bin und Ihnen nun quasi sofort über 1000 Euro überweisen (bzw in 4 Raten zahle) muss. Da die Gespräche bei Ihnen aufgezeichnet werden, sollte es für Sie ein leichtes sein zu ermitteln was da schief gelaufen ist. Oder ein entsprechendes Gespächsprotokol sollte bei Ihnen vorliegen.

Ich zumindest bin ein mehr als enttäuschter Kunde. Ich möchte auf diesem Wege auch alle Geschäftsbeziehungen die ich mit Ihnen habe schnellst möglich (Sonderkündigungsrecht ?) mit Ihrer Firma auflösen. Leider bleibt mir laut Ihrer Inkassostelle nichts anderes als hier Beschwerde einzulegen und  dennoch das Geld sofort zu zahlen. Für eine derart große und renommierte Firma ist das kein gutes Geschäftsgebaren. Mich als Kunden haben sie damit verloren.


5 Antworten

Hallo!

Und du hast dich nicht gewundert, dass keine Abbuchungen erfolgt sind und die fälligen Raten konntest du selber nicht überweisen, bis das Problem geklärt und behoben ist?

Ich bin selbständig und habe 3 konten. ich verfolge nicht alle einträge bzw abbuchungen. dazu fehlt mir die zeit. aber ja du hast recht. ich hätte mich nicht auf das wort einer servicekraft verlassen sollen. 

Ich zumindest bin ein mehr als enttäuschter Kunde. Ich möchte auf diesem Wege auch alle Geschäftsbeziehungen die ich mit Ihnen habe schnellst möglich (Sonderkündigungsrecht ?) mit Ihrer Firma auflösen.

 

Wende dich dazu schriftlich an o2. Hier über das Forum geht das nicht.

 

 

Ich bin selbständig und habe 3 konten. ich verfolge nicht alle einträge bzw abbuchungen. dazu fehlt mir die zeit.. 

Bitte, gerade als Selbständiger ist dies absolute Pflicht.

Benutzerebene 7

Hallo@Garnichtmalsocool,

 

herzlich willkommen in der o2 Community.
Schön, dass du den Weg zu uns gefunden hast, auch wenn es sich um kein erfreuliches Anliegen handelt.
Zu den Gesprächen mit der Hotline kann ich sagen, dass diese per Zufallsprinzip für eine kurze Zeit zu Trainings- und Schulungszwecken aufgezeichnet und im Anschluss daran direkt gelöscht werden. 
Aus Datenschutzgründen besteht darauf kein Zugriff.
Ich habe mir den Fall sehr gerne noch einmal angesehen.
Im Juli ist laut meinen Daten die neue Bankverbindung von den Kollegen hinterlegt worden.
Wenn ein Kundenkonto sich allerdings bereits im Zahlungsverzug befindet, wird das Lastschriftverfahren erst nach Zahlung der offenen Posten wieder aufgenommen.
Das ist hier leider nicht passiert.
Im August hatten wir, neben anderen Erinnerungen, auch noch einmal per SMS darum gebeten den offenen Betrag zu überweisen oder im Shop einzuzahlen und auch auf die weiteren Folgen hingewiesen.
Die SMS ging an die Rufnummer, mit der du hier in der Community registriert bist.
Ich bedaure dir in diesem Fall leider keine andere Auskunft geben zu können.

Viele Grüße
Antje
 

Deine Antwort