Warum O2
Warenkorb
Service
Gelöst

Ihre Datenanfrage - Identität feststellen

  • 27 September 2022
  • 3 Antworten
  • 38 Aufrufe

Benutzerebene 2

Hallo. Ich habe, weil es angeboten wurde und ich Interesse daran habe, meine hinterlegten Daten bei O2 per Formular angefordert. Ich woltle mal wissen, was von O2 so alles von mir gespeichert wird.

Nun habe ich nach 8 Tagen einen Brief an meine Postadresse bekommen, in dem ich mich identifizieren soll. Das geschieht mit einem langen Link, in dem ein 35 stelliger Token enthalten ist. Ich soll also insgesamt 75 Zeichen abschreiben, um eine 6 stellige Tan eizugeben?!

Ich bin selber aus dem Bereich IT-Security, aber so einen Unsinn habe ich noch nicht gesehen. Per Email kann ich mir das ja noch vorstellen, aber einen Brief, indem Token und TAN bereits enthalten sind und der als Wurfsendung in einen Briefkasten landet, das ist dann doch nicht sehr sicher.

Davon abgesehen werde ich diesen langen Token mit Sicherheit nicht abschreiben! Ich hätte Luste, den Brief einfach zurück zu senden. Sind ja alle geforderten Daten drauf :-)

 

O2, ihr habe wirklich seltsame Prozesse bei euch.

icon

Lösung von o2_Micha 11 October 2022, 13:21

Zur Antwort springen

3 Antworten

Hallo @klpe1957,

du hast den Datenabzug online bestellt?

Was wäre dein Verbesserungsvorschlag um das Abtippen des individuellen Links zu umgehen beziehungsweise zu erleichtern?

Im Allgemeinen werden Briefe als recht sicher angesehen meiner Erfahrung nach, du würdest den Link und den Tan trennen? Zwei separate Briefe oder eines per eMail?

Viele Grüße,

Katja 🌻

Benutzerebene 2

Hallo Katja.

Ich halte gar nichts von Briefen in Zeiten von papierloser Kommunikation (wie es jedenfalls in vielen Ländern außer Deutschland praktiziert wird :-) ). Es spricht doch nichts dagegen, die Daten z.B.: verschlüsselt (Zip oder RAR) zu versenden und als Kennwort die Postleitzahl, die 4-stellige Geheimnummer und/oder das Geburtsdatum zu verwenden?

Der Brief ist meines Erachtens sicher, wenn er persönlich übergeben wird (Einschreiben o.ä.). Aber es sollte O2 auch möglich sein, so etwas digital abzuwickeln.

Zu deiner Frage: Ja, ich habe den Datenabzug online bestellt. Hätte ich besser einen Brief senden sollen? :-)

 

Gruß

Klaus

Benutzerebene 7

Hi @klpe1957 vielen Dank für dein Feedback.
Wir werden dies intern weiterleiten und besprechen.
Danke das du dir zu diesem Thema Gedanken gemacht hast.

LG
Michael

Deine Antwort