Gelöst

wie ist die E-Mail-Adresse von O2


wie ist die e-Mail-Adresse von O2, mit Chat und Hotline für 0,20Euro komme ich nicht weiter, muß Beschwerdebrief schicken, finde keinen kompetenten Ansprechpartner........

icon

Lösung von bs0 24 November 2014, 16:16

stefanniehaus schrieb:
Eine Rücküberweisung dauert in der Tat 6-8 wochen, das ist soweit schon richtig.

 

Aber nicht vom Kunden zu vertreten und auch nicht zumutbar.

 

stefanniehaus schrieb:

Was du mit einer Klage bezwecken willst ist mir aber schleierhaft. Das wenn ein Anwalt deinen Fehler nichtig machen könnte.

Eine Klage ist natürlich erstmal übertrieben und am Ende bleibt er womöglich auf den Kosten sitzen, aber ich denke ein Schreiben eines Anwalts wird schon bewirken, dass das Geld etwas schneller überwiesen wird. Auch wenn es in diesem Fall offensichtlich ein Fehler des Kunden war, muss er keine 8 Wochen auf sein Geld warten.

 

Ich schreibe es ungern, aber in solchen Fällen rate ich tatsachlich dazu, einen Anwalt zu beauftragen (sofern man eine RSV hat).

Zur Antwort springen

Das Thema ist für neue Antworten geschlossen.

20 Antworten

Benutzerebene 1
Hallo 2204,

 

den E-Mail Kontaktweg stellen wir nicht mehr zur Verfügung, weil wir deutlich schnellere Wege bieten, deine Anliegen zu klären. Magst du uns hier verraten, worum es geht? Wir helfen dir gerne weiter!

 

Lieben Gruß

Ilona

schnellere Wege ... schön wenn diese auch funktionieren würden ... ich zum Beispiel habe heute zweimal beim Kundenservice angerufen, wurde mehrfach weitergeleitet, so dass ich nicht mehr weiß mit wem ich alles gesprochen habe und mein Handyvertrag, welcher storniert werden soll, ist es immer noch nicht, obwohl mir heute vormittag gesagt wurde innerhalb der nächsten zwei Stunden bekomme ich eine Bestätigungsmail ... den selben Spaß habe ich gegen 16 Uhr noch einmal durchgeführt und ebenfalls keine Bestätigung ... bei einer Mail hätte man wenigstens was in der Hand bzw. auf dem Papier
also langsam fühle ich mich mehr als verarscht ..habe gut 3 tg damit verbracht o2 zu erreichen

dann als ich einen am horn hatte ,durfte ich mich auch noch anmeckern lassen ..solch freche menschen sollte man nicht auf kunden loslassen..

auf das 02 kundenkonto wurde versehendlich meine miete überwiesen ,das geld liegt da ,kann ja auf meinen konto stand nachschauen ..

meine bank hat einen rückruf gestartet ich habe angerufen und mir wurde pampich mit,,papelapap das dauert 6-8 wochen und nun ist gut geantwortet..

sollte ich mein geld nicht bis zum 15.12 auf meinem konto haben so werde ich mit einer zivilklage gegen o2 vorgehen ,mein anwalt wartet schon ..

es kann nicht angehen das man in aller öffentlichkeit hier sein anliegen schreiben und bekannt geben muss ...ich bin seid vielen jahren kunde ,meine rechnungen sind mehr als pünktlich bezahlt und nun muss ich mich so runter kotzen lassen und hoffen das mein geld zurück kommt ..

ich hoffe mal ich kriege hier überhaupt antwort

Benutzerebene 7
Eine Rücküberweisung dauert in der Tat 6-8 wochen, das ist soweit schon richtig.

 

Was du mit einer Klage bezwecken willst ist mir aber schleierhaft. Das wenn ein Anwalt deinen Fehler nichtig machen könnte.

Benutzerebene 7
stefanniehaus schrieb:
Eine Rücküberweisung dauert in der Tat 6-8 wochen, das ist soweit schon richtig.

 

Aber nicht vom Kunden zu vertreten und auch nicht zumutbar.

 

stefanniehaus schrieb:

Was du mit einer Klage bezwecken willst ist mir aber schleierhaft. Das wenn ein Anwalt deinen Fehler nichtig machen könnte.

Eine Klage ist natürlich erstmal übertrieben und am Ende bleibt er womöglich auf den Kosten sitzen, aber ich denke ein Schreiben eines Anwalts wird schon bewirken, dass das Geld etwas schneller überwiesen wird. Auch wenn es in diesem Fall offensichtlich ein Fehler des Kunden war, muss er keine 8 Wochen auf sein Geld warten.

 

Ich schreibe es ungern, aber in solchen Fällen rate ich tatsachlich dazu, einen Anwalt zu beauftragen (sofern man eine RSV hat).

Zum ersten, muss ich den sehr schlechten Service von O2 aufzeigen!

 

Seit mehr als 4 Tage habe ich über 6 Stunden keinerlei O2 Service, lediglich Noterufe sollen noch möglich sein, der Sandort ist mein Arbeitsplat bei der BWI-IT GmbH in Meckenheim, dort  Auf dem Steinbüchel 22, ich zeige hiermit an, dass ich das nicht hinnehmen werde, den ich zahle meine Gebühren auch voll und erwarte auch die gebuchten Leistungen, falls dass hier  niicht zu meinem gunsten gelöst wird, werde ich von einem Sonderkündigungsrecht gebrauch nehmen.

 

Mir fällt auf, dass Sie erst seitdem ich meinen Vertrag ordentlich gekündigt habe, Bestätigung liegt vor, kommt es seit Januar zu deren Störungen.

 

Es ist kein Zufall, da Sie sicherlich nicht alleine mit solchen praktiken da stehen!!

 

Ich werde jedenfalls die Bundesnetzagentur dieses Melden und auch mich mit anderen O2 Kunden dazu unterhalten, wie man sowas entgegen gehen muss. Das Sie nicht mit einer Emailadresse in Ihrem Kontaktdaten aufzeigen, zeigt noch mehr, wie link Sie Ihre Seite aufgebaut haben, den von einem Beschwerde Bouten wird auf der entsprechenden _Webseite nichts angeboten, jeglich all dieser unsinn  wie Vertragsverlängerungen und deren gleichen. Für mich ist das unhaltbar und muss mit allen mittel der Justitz zur Hilfe nehmend geandet werden.

 

Ich bin sowas von verärgert, Sie sind echt  Kundenfreundlich, da gibts es Netcologne, bei dem ich Jahre lang Kunde wahr, ohne Probleme gefahren.

Benutzerebene 7
Wie kommst du darauf, dass die Probleme kein Zufall sind?

 

Hast du denn schon eine störung gemeldet?

Grundsätzlich ist es natürlich so, dass man aus einer Erreichbarkeit an irgendeinem bestimmten Ort in Deutschland kein außerordentliches Kündigungsrecht ableiten kann. Es ist eben ein MOBILfunkvertrag und kein standortbezogener vertrag.

Benutzerebene 7
Weil du gekündigt hast erforscht o2 die Adresse deines Arbeitsplatz und schaltet die versorgende Basisstation ab? Ist klar.

 

Für welche "Vergehen" genau möchtest du denn die Bundesnetzagentur und die Justiz einbeziehen?

 

Störungen können vorkommen und sollten am besten direkt gemeldet werden, damit sie gelöst werden können.

Ein Mailkontakt ist nicht vorgeschrieben.

Benutzerebene 7
Manche Leute haben wirklich seltsame Vorstellungen.
Auch ich würde lieber eine Mailadresse haben wollen, um mich zu beschweren. Es gibt den Chat, sicherlich. Aber ob ich mich nun bei einem CallCenter Mitarbeiter am Telefon oder im Chat beschwere..... Es passiert nichts. Ist in meinen Augen nicht für Beschwerden geeignet. Hierfür sollte es eine separate Anlaufstelle geben.

Bevor auch ich hier gleich gefragt werde, was mein Anliegen ist, schildere ich es direkt.

SUPER Werbung, für alle LTE!
Das IPhone 5 ist LTE fähig. Nur komisch, das wenn man es bei O2 gekauft hat, kein LTE funktioniert. Ich muss sagen, ich fühle mich etwas verarscht. Somit werde ich gezwungen, mit einem LTE fähigen Handy, mir nun ein neues zu kaufen? Eins kann ich sagen, bei O2 werde ich nie wieder ein Handy kaufen! Warum werden Handys dahingehend manipuliert? Das finde ich eine Sauerei.
Benutzerebene 7
Das Beschwerdeschreiben kannst du dir sparen.
Du glaubst wirklich, dass o2 an iPhones rumbastelt und diese verschlechtert? Wo wäre der Nutzen?

Apple hat beim iPhone5 gespart, oder nicht an die Europäer gedacht oder sonstiges.
Das iPhone5, und zwar keines davon, kann die von o2 ausgebauten LTE-Frequenzen nicht verarbeiten.

Grüße, Katja
Benutzerebene 7
Ich muss mich hier wiederholen: Manche Leute haben seltsame Vorstellungen.
Das 5er funkt auch bei VF nicht im LTE Netz und m.E. bei der Telekom nicht überall.

Ich rate dir zur Klage.

Auch ich fühle mich beschissen und betrogen von O2 und Telefonica. Und das der Weg über den Chat oder Blog der kürzere Weg ist, ist Schwachsinn. Wenn man bedenkt das man im Chat oder Blog Stunden sucht und Tage braucht. Nur um irgendwelche nutzlosen Info´s oder Kritiken von den Angestellten von O2 und Telefonica zu erhalten. Gibt es vielleicht so etwas wie eine Gruppenklage, würde mich freuen wenn das geht. Wo alle die sich Betrogen fühlen eine Sammelklage gegen diese Betrüger einreichen können.

Würde mich über Antworten von anderen Betrogen gerne freuen. Antworten von den Sxxxxxxxxxx sowie den mänlichen Idioten von Telefonica und O2 werde ich keine keine Aufmerksamkeit schenken, die sind Luft.

Ich würde mich über Antworten bevorzugt per Email sehr freuen. Da ich die Chats und Blog´s nicht gerne nutze.

schreibt mir per Email an: **************







Edit Bielo: Emailadresse entfernt



Edit: o2_Chantal


Benutzerebene 6
Das sind harte Worte ohne überhaupt zu wissen worum es bei deinem Problem geht!Und ich denke nicht,das Du dich so beleidigen lassen würdest!

Benutzerebene 6
Hey asrael38,

unsere Kunden werden in diesem Forum nicht beleidigt und wir aber auch nicht. Es sollte noch immer ein gewisser Respekt da sein.

Wenn du sauer bist kannst du uns dein Problem gerne schildern.

Solltest du dich weiter so durch das Forum bewegen müssen wir dich leider sperren.

Lieben Gruß,

Chantal

Wie sollte ich mich deiner Meinung nach über den Beschiss ausdrücken. Sollte ich noch Danke sagen. Ich habe keine Lußt tagelang in euren Foren oder Chats nach Löungen suchen, um dann festzustellen das gar keine Lösungen angeboten werden. Außer man beschwehrt sich in den Foren ganz offen. Und wird dann dafür von Euch noch gesperrt. Das mann nichts und niemanden über Telephon und Internet finden kann, hat bei Euch Sytem und sollte Gesetzlich verboten werden. Ich hoffe das es mal zu einer Sammelklage mit der Hilfe vom Verbrauerschutz kommt.Ich habe davon ja keine Ahnung wie man das macht, aber andere Schreiber können mir ja in Sachen "Service Dschungel" bei Telephonica und anderen Servicdiensten"  auf meine Mailadresse schreiben. Vielleicht ist ja jemand unter den Schreibern der sich mit Internetpetitionen auskennt. Um den Verbraucherschutz dazu zu bewegen gegen die Telephonica und andere Servicedienstanbieter, die sich davor drücken. Einen Kundengerechten Service ohne Stolpersteine erzwingen. Ich brauche für ein Upload von zweihundert Mb mehr als eine Stunde. Und das nur, weil ich nach anderthalb Stunden den Upload abgebrochen habe. Auch meine Schwester ist verzweifelt darüber, das sie keine Bilder oder kleine Videoclips von mir erhalten kann. Ich wohne in Bayern und meine Schwester in Rostock, da kann man nicht einfach so, kurz vorbei schauen. Die Uploads von meiner Schwester gehen sehr schnell. Das ich nichts uploaden kann liegt nicht am Skype, denn auch wenn ich Dateien per Email verschicken will braucht mehr als sehr lange und ich muß auch da den Upload abbrechen.

Meine Mailadresse ist: xxxxxxxx@yahoo.de

Benutzerebene 7


Wie sollte ich mich deiner Meinung nach über den Beschiss ausdrücken. Sollte ich noch Danke sagen. Ich habe keine Lußt tagelang in euren Foren oder Chats nach Löungen suchen, um dann festzustellen das gar keine Lösungen angeboten werden. Außer man beschwehrt sich in den Foren ganz offen. Und wird dann dafür von Euch noch gesperrt.



Nein, eine Sperre wäre aufgrund deiner Beleidigungen gewesen. Beschweren darfst du dich, aber ohne solche niveaulosen Äusserungen.



Das mann nichts und niemanden über Telephon und Internet finden kann, hat bei Euch Sytem und sollte Gesetzlich verboten werden.



Was soll gesetzlich verboten werden? Was hat system? Wen kannst du nicht über Telefon oder Internet finden?



Ich hoffe das es mal zu einer Sammelklage mit der Hilfe vom Verbrauerschutz kommt.Ich habe davon ja keine Ahnung wie man das macht, aber andere Schreiber können mir ja in Sachen "Service Dschungel" bei Telephonica und anderen Servicdiensten"  auf meine Mailadresse schreiben. Vielleicht ist ja jemand unter den Schreibern der sich mit Internetpetitionen auskennt.



Sammelklagen gibt es in Deutschland nicht, also musst du schon selber klagen. Dabei vielleicht den Namen des Unternehmens richtig schreiben. Die Frage ist nur, was du dabei erreichen willst, und warum du dafür Geld ausgeben willst. Und Internetpetitionen? Gegen was?



Ich brauche für ein Upload von zweihundert Mb mehr als eine Stunde. Und das nur, weil ich nach anderthalb Stunden den Upload abgebrochen habe. Auch meine Schwester ist verzweifelt darüber, das sie keine Bilder oder kleine Videoclips von mir erhalten kann. Ich wohne in Bayern und meine Schwester in Rostock, da kann man nicht einfach so, kurz vorbei schauen. Die Uploads von meiner Schwester gehen sehr schnell. Das ich nichts uploaden kann liegt nicht am Skype, denn auch wenn ich Dateien per Email verschicken will braucht mehr als sehr lange und ich muß auch da den Upload abbrechen.



Dann ist dein Anschluss wohl langsamer als der deiner Schwester. Das kann viele Gründe haben. Was hast du denn für einen Anschluss?

Die späte Zurücksendung kam zustande, da Nachbarn das Packet angenommen hatten, lange auswärts waren und ich somit annahm, es sei noch gar nicht angekommen. So erklärt sich die Abbuchung.

Vielen Dank für die Information zur Rückerstattung.

Da man den Service von O2 per Mail nicht erreicht, noch per Telefon, da man dort durch die automatische Weiterleitung an entscheidender Stelle abgewiesen wird, scheint mir dies die einzige Möglichkeit zu sein, um außerhalb des Rechtsweges seinen Status zu erklären und Fragen zu stellen.

Selbstverständlich nutze ich zur eigenen Information auch die Verfolgung des Postweges unter DHL.de.

Nach der genannten Rückerstattungs-Frist von 4-6 Wochen ist also der Rechtsweg eine weitere Kommunikationsmöglichkeit, das läuft ja dann per Briefpost.

Mit freundlichem Gruß

Die Kundin

Benutzerebene 7
Ich nehme an die telefonische Kontaktaufnahme scheitert an der Angabe der nicht (bzw. nicht mehr) vorhandenen Telefonnummer. In dem Fall ignorierst du einfach die Anforderung, gibst also keine Nummer ein. Nach 4 - 5 Mal gibt der Computer normalerweise auf und verbindet weiter. Auch das wiederholte Drücken der #-Taste kann helfen.

Eine deutlich günstigere Variante als der Rechtsweg dürfte übrigens die Rücklastschrift sein, wenn man dies vorher mit einer angemessenen Frist zur Erstattung schriftlich ankündigt.