Gelöst

Schriftliche Beschwerde



Kompletten Beitrag anzeigen
Das Thema ist für neue Antworten geschlossen.

114 Antworten

Dann hätte ich jetzt gern endlich mal mein gewünschten Tarif Blue All-In L für 35€ im Monat. All-Net in alle Netze sowie Sms Flate und 3GB Internet Flate, ist das möglich bzw. wo kann ich das selbst ändern ?!

 

Gruß Jessy

Benutzerebene 7
Hallo Jessy1989,

 

ich habe dir das nun enstprechend eingetragen. Du erhälst aktuell sogar 6 GB Datenvolumen. ☺

 

Du wirst auch noch eine schriftliche Bestätigung erhalten.

 

Gruß,

Carina

z.B. diese hotline-Nr., die Sie mir geschickt geschickt haben:

 

"Sie können jederzeit gerne unserer Kostenlose Holtine unter 0176 888 5522 anrufen, die Kollegen helfen Ihnen gerne weiter"

 

haha - leider ungültig - versucht es selbst

Da fehlt ne Ziffer, oder?

 

siehe oben rechts "Kontakt"

 

https://

Hallo Carina,

wie nicht anders zu erwarten wurden mir nur 22,76 € gut geschrieben. Diese sollen aber nicht überwiesen

werden, wie vereinbart, sondern mit der nächsten Rechnung????? verrechnet werden. Da es keine Rechnung mehr geben wird frage ich mich was dass nun wieder soll?????? Wieso ist der Rest nicht gut geschrieben wie du es damals angeblich veranlasst hast? Es ist wirklich das allerletzte wie es hier abläuft.

Ich erwarte nunmehr umgehend die Erstattung der mir zustehenden Summe.

Gruß

Hasetaler

Benutzerebene 6
Hallo Hasetaler,

 

das Guthaben wird auf der Rechnung bis zur Auszahlung angezeigt. 

Die Aussage, dass es mit der nächsten Rechnung verrechnet wird ist ein automatischer Text - der eine angestoßene Auszahlung nicht berücksichtigt. 

Die Guthabenbuchung ist veranlasst.

 

Lieben Gruß,

Chantal

Hallo,

 

ich habe einen O2 Vertrag vor fünf Jahren abgeschlossen, in den ich eine Rufnummer sortiert habe.

Parallel dazu hatte ich noch einen O2-Surf-Stick mit entsprechendem Vertrag. Der Surf-Stick wurde

gekündigt und auch die normale Rufnummer liegt seit 3 Jahren ungenutzt im Schrank und zwar aufgrund

folgender Aussage eines O2-Hotline-Mitarbeiters:

 

"Die Karte brauchen Sie nicht kündigen, da diese den O2 o Vertrag beinhaltet, der Grundgebührfrei ist.

Diese Karte wird ihnen bis zu ihrem Lebensende keine Kosten verursachen, es sind auch keine Optionen gebucht die Ihnen in Rechnung gestellt werden könnten."

 

Gesagt getan. Nun, 3 Jahre später, es kamen zwischendurch immer wieder Rechnung mit 0,00 Euro,

bekomme ich eine Rechnung, mit einem Betrag von 120,- Euro für diese Karte. Nach mehreren Stunden

in den Warteschleifen und den verschiedensten Bereichen des Callcenters konnte mir erklärt werden:

 

"Die 120,- Euro Kosten sind eine Nachberechnung aus den letzten Jahren, da auf dieser Karte ein Internet-

Paket gebucht war, dass in Kombination mit dem Surfstock-Vertrag kostenlos war. Dieser ist ausgelaufen,

aber das Paket lief auf der anderen Karte, die ich zum telefonieren damals nutzte, weiter und verursachte Kosten. "

Das habe ich nun in geballter Form bekommen, denn die Rechnungen über die Zeiträume die jetzt erfasst wurden, betrugen immer 0,00 Euro. 

 

Diverse Mails und 2 Briefe (Einschreiben) nach Nürnberg zur Kundenbetreuung blieben unbeantwortet. 

Auch die mehrfachen Anrufe konnten nicht zur Klärung beitragen. Dieses Forum ist nun meine letzte

Hoffnung.

 

Mit wurde an der Hotline von einer Kündigung abgeraten, die Nummer sei doch so schon und wenn ich 

irgendwann mal eine Not-Karte zum Telefonieren bräuchte, hätte ich doch eine im Schrank. Zu 100 %

solange sie leben (Zitat des Hotline-Kundenbetreuers) kostenfrei.

 

Was kann ich nun tun, könnt ihr mir helfen? Ich sehe es nicht ein, die nun geforderten 120,- Euro zu

bezahlen, da mir seitens O2 versichert wurde, das hier niemals Kosten auflaufen.

 

Mit freundlichem Gruß und auf Antwort hoffend,

 

mobilesm

Benutzerebene 7
Hallo mobilesm,

 

estmal herzlich willkommen im Forum. Ich schreibe dir gleich eine PN dazu.

 

Gruß,

Carina

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

ich habe bereits mehrfach eine Kündigung, mit der Bitte um Bestätigung an Sie per Post versendet. Leider kam von Ihrer Seite bisher keine Reaktion.

Laut den Vertragsdaten wurde mein Vertrag im Oktober verlängert, jedoch nicht durch mich.

Ich bitte um Rückinfo und Mitteilung wann ich die Bestätigung meiner Kündigung erhalte.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Mareen Knappe

Wann hast Du denn gekündigt?

 

Kündigungsbestätigungen können bei o2 leider schon mal bis 6 oder 8 Wochen auf sich warten lassen.

 

Was steht denn genau online zu lesen?

Benutzerebene 7
Hallo mimi205,

 

dein Vertrag hatte sich zum 09.10.2014 automatisch um 12 Monate verlängert, da er nicht 3 Monate vorher gekündigt wurde.

 

Deine am 15.10.14 eingereichte Kündigung ist bearbeitet worden. Dein Vertrag wird nun zum 09.10.15 deaktiviert.

 

Gruß,

Carina

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin seit über 10 Jahren! Mobilfunkkunde bei Ihnen, bisher war ich mit Ihrem Service und Angeboten recht zufrieden. Umzugsbedingt habe ich mich entschieden Ihr attraktives DSL Angebot in Anspruch zu nehmen. Nach über einem Monat Wartezeit und 3 Technikerterminen hatte ich meinen Anschluss, der auch bis dato funktionierte.

Da Ihr System nicht in der Lage ist meine, im Mobilfunkvertrag, hinterlegte Einzugsermächtigung zu übernehmen, wurde ich aufgefordert diese per Fax zu übermitteln. Das habe ich auch ordnungsgemäß getan und Ihre Mitarbeiter an der Hotline mehrfach darauf hingewiesen. Es wurde versprochen sich darum zu kümmern, mit der Aussage es gebe Probleme in der Brief-/Faxbearbeitung. In ihrer Rechnung vom 15.03.15 werde ich aufgefordert den offenen Betrag innerhalb von 10 Tagen zu begleichen, trotz der an Sie gesendeten Einzugsermächtigung. Nach dieser Rechnung habe ich keine weitere Korrespondenz von Ihrer Seite erhalten, weder eine weitere Zahlungsaufforderung, noch eine Rechnung in Briefform. In Ihrer Mahnung vom 1. April, die in meinen Online Briefen hinterlegt ist, sprechen sie von einer 2. Mahnung und drohen mit einem Schufaeintrag. Diese Mahnung hat die alte Anschlussadresse xxx eines Vorvertrages bei Alice! Eine erste Mahnung habe ich nie erhalten und ist auch in Ihrem System nicht hinterlegt.

den ausstehenden Betrag habe ich überwiesen, ihre Mahngebühren werde ich nicht begleichen.

Ich fordere sie auf:

  1. Umgehend meine Bankverbindung in ihr System einzutragen! (noch einmal per Post gesendet)
  2. Mir die Ausfallzeit meines Internetanschlusses zu vergüten, je nach Zeitpunkt der Re-Aktivierung
  3. umgehend meine Daten in Ihrem System zu bereinigen und mich unter der korrekten Anschlussadresse zu kontaktieren
  Sollten Sie mir erneut mit einem Schufaeintrag drohen, werde ich umgehend meine Verträge, sowohl Mobilfunk als auch DSL bei Ihnen kündigen und rechtliche Schritte gegen sie einleiten.

Warum schreibt man das 2x?

https://

Hallo multypla,

zu kündigen scheint wirklich die einzigste Alternative zu sein. Habe auch nur noch schlechte Erfahrungen gemacht.

Versprechen von Verkäufern, die sich als komplett "falsch" herausstellen. Gerade zum Thema "kostenpflichtig" könnte ich 2 schöne Beispiele nennen. Ganz zu schweigen von den "rufen wir mal 4-5 Kunde gleichzeitig an-Anrufen" wer zuerst dran geht hat Glück und es spricht tatsächlich jemand mit einem. Bei den anderen 4 läutet nur mal so das Telefon und das über 2-3 Monate hinweg, bis man mal Glück hat und dann mal der erste ist der drangeht.

Schade, dass Vertrauen zum Unternehmen heute bei O2/Telefonica nicht mehr wichtig scheint. Misstrauen sei eher angemahnt. Ich müsste schon meine Rechnungen selbst prüfen, etc wurde mir per Hotline mitgeteil und ist in Foreneinträgen zu lesen.

SEHR SEHR schade.