Gelöst

E-Mail Kontakt zu Kundenservice



Kompletten Beitrag anzeigen
Das Thema ist für neue Antworten geschlossen.

72 Antworten

Benutzerebene 7
Moin,

In den meisten Fällen wirst du aber keine Antwort bekommen, weil die Mail irgendwo im Bunker rumschwirrt. Es bestreitet auch keiner, dass Mailkündigungen wirksam sind. 

Wenn man aber sicher sein will, der lässt die Finger davon und kündigt per Post oder Fax. 

Es ändert aber nichts am Fakt: o2 hat keine Mailkommunikation. 

Lg

Benutzerebene 1
Nicht nur per E-Mail rechtswirksam, sondern auch möglich. Die Kündigung bedarf nur der Textform und nicht mehr der Schriftform. Steht auch so in den AGB´s von O2. Da eine E-Mail-Adresse im Impressum angegeben ist, deshalb auch per E-Mail möglich. Für welche Zwecke sollte denn deiner Meinung nach eine E-Mail-Adresse hinterlegt werden?

Völlig unnötige Diskussion.

... und ja, eine Kündigung per E-Mail auf dem von mir angegeben Weg ging durch, auch ohne Gericht ;-)

Bist Du Kunde oder Verkaufsberater weil Du dich speziell für O2 hier so einsetzt?

Vorher empfehle ich intensive Schulung zum Thema Telemediengesetz und zum Thema, ob man eine E-Mail-Adresse anbieten muss, wenn eine Kündigung per E-Mail per Gesetz als wirksam anerkannt wird. Wichtig ist, beides im Zusammenhang zu betrachten. Da wird der geneigte Leser ganz schön staunen.

Kein Mensch streitet hier ab, dass eine Kündigung per E-Mail nicht wirksam ist. Aber egal.

Gellerieb schrieb:

Die Kündigung ist rechtswirksam!
Kann sein (würde mich übrigens freuen), kann auch nicht sein. Ob oder ob nicht, kann nur ein Gericht entscheiden. Da Du offenbar kein Gericht bist, kannst Du es jedenfalls nicht. 😉

Gellerieb schrieb:

Bist Du Kunde oder Verkaufsberater weil Du dich speziell für O2 hier so einsetzt?

Kunde. Und ich versuche andere Kunden vor diesem Leichtsinn zu bewahren, denn man hat keinen vernünftigen Nachweis, dass eine Kündigung bei o2 einging. Ich verstehe nicht, warum man bei ein solch wichtigem Thema kein Fax senden will. Purer Leichtsinn und wer hat Bock, darüber dann später zu streiten?

JVNRW schrieb:

O2 kann die Mails auch direkt in den Schredder schicken, ohne die

überhaupt zu lesen. 

 

Das stimmt leider auch nicht.

Doch sie müssen da nicht jede E-Mail beantworten/bearbeiten und dürfen mit der automatischen Antwort nicht pauschal auf andere Kanäle verweisen.

Benutzerebene 1
Kann verstehen, dass O2 das nicht schmeckt. Ist aber Fakt!

Wirksam ist die Kündigung weil Du die verschickte E-Mail gespeichert hast, genauso Nachweis wie ein teures Fax oder Einschreiben per Post. Man muss als Verbraucher die Kündigung nur nachweisen können!

Ich kommuniziere ausschließlich per E-Mail, funktioniert zwar schleppend aber es funktioniert. 

Benutzerebene 1
In welchem Forum befinden wir uns denn? Aber ich möchte deine Frage nicht unbeantwortet lassen. Ja!

Benutzerebene 7
Ich bin nur Kunde. Es muss nur eine Mailadresse im Impressum angeben sein. O2 kann die Mails auch direkt in den Schredder schicken, ohne die

überhaupt zu lesen. 

O2 hat keinen Bock auf Mailkommunikation und hat deshalb diesen Weg bis auf die wenigen Ausnahmen (Widerruf oder Rufnummernmitnahme) versperrt. Ist zwar total Gaga, aber lässt sich nicht ändern. 

Benutzerebene 1
Du bekommst doch die Eingangsbestätigung per E-Mail!

Benutzerebene 1
Nicht jeder Verbraucher verfügt über ein Faxgerät... Ein Schreiben nutzt dir nur was per Einschreiben, das kostet Geld. Da die Kündigung viel komfortabler per E-Mail durchzuführen ist, wurde sie deshalb eingeführt.

Benutzerebene 7
Eine automatische. Die Mail hat zu diesem Zeitpunkt kein Mensch gesehen und theoretisch könnte deine Mail gleich in Richtung Schredder geschickt werden, weil sie für den Webmaster nicht relevant ist. Du kannst dir also nicht sicher sein, dass die Mail wirklich in Nürnberg oder in Hamburg landet oder am Ende nicht doch irgendwo im o2-Tower in München rumgammelt. 

Benutzerebene 7
Hab ich ja auch nicht gesagt, es ist nur theoretisch mit dem Schredder. Der Webmaster wird die Mail lesen, aber ob die weitergeleitet und bearbeitet wird, steht auf einem anderen Blatt.

Gellerieb schrieb:

... und ja, eine Kündigung per E-Mail auf dem von mir angegeben Weg ging durch, auch ohne Gericht ;-)

Bei o2?

Ich bin davon überzeugt, dass o2 früher oder später gar nicht umhin kann, eine gesonderte E-Mail-Adresse für Kündigungen einzurichten. Ich persönlich finde, dass das schon längst hätte geschehen müssen.

Bis es hoffentlich soweit ist, kann man eigentlich nur raten, schriftlich oder per Fax zu kündigen - egal, wer Recht hat. es sei denn, man steht auf Abenteuer, Ungemach und Scherereien. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Genauso übrigens, ob man nun seine Unterschrift unter seine Kündigung setzt oder nicht, nachdem seit einiger Zeit die Textform reicht. 😉

Ansonsten ist diese Diskussion hier überflüssig wie ein Kropf.

Es gibt doch genügend Online-Fax-Dienste, sogar auch für 0180er Nummern gratis.

Benutzerebene 7
Und o2 kommuniziert eben nicht mit dir bzw. uns per Mail 😉. Wenn die es wollten, dann würden sie

die Mailadressen angeben. So bleibt nur Post oder Fax als einziger Weg.

Benutzerebene 1
oh ha, ich kann hier nur von mir sprechen! 

Benutzerebene 7
Du kannst es drehen und wenden wie du willst, o2 kommuniziert nur per:

Post

Fax

Forum

Hotline

Chat

Mail ist kein Kommunikationskanal für o2. 

Benutzerebene 7
Ich denke auch, dass es irgendwann eine kuendigung@usw. geben wird. Bis dahin sollte man per Post oder Fax kündigen, damit man keinen unnötigen Stress hat.

Benutzerebene 1
Natürlich wollen sie es nicht, aber sie müssen. Mir persönlich ist O2 einfach zu kundenunfreundlich, deshalb habe ich auch gekündigt. 

Benutzerebene 7
Naja ob sie es müssen steht auf einen anderen Blatt. Es heißt nur sie müssen Kündigungen, die Digital verschickt wurden akzeptieren und können Sie nicht ablehnen.

Der Knackpunkt ist nur o2 hat keinen Mailsupport für den Kundendienst. Deshalb ist die Diskussion hier total sinnbefreit.

Benutzerebene 7
Eben nicht. Es ist die Mailadresse für den Administrator der Webseite, der als Ansprechpartner genannt werden muss. 

Alle Mailadressen für den Kundenservice sind abgeschaltet und von der Seite entfernt worden. Der Kundenservice kommuniziert bis auf wenige Ausnahmen, die ich genannt habe, nicht per Mail.

Eigentlich ist doch alles gesagt. Es gibt hier zwei unterschiedliche Ansätze. Jeder kann seinen verfolgen. Andere Kunden können anhand der Argumente entscheiden, wie sie vorgehen wollen. Sofern nichts neues mehr kommt, kann man meiner Meinung nach aufhören, alles wieder von vorne zu beginnen m