Frage

ACHTUNG kein Witz! Kunde sucht Servicemitarbeiter



Kompletten Beitrag anzeigen
Das Thema ist für neue Antworten geschlossen.

324 Antworten

Benutzerebene 1
bielo schrieb:
o2_Dzenet schrieb:Zudem hast du beide Verträge via online Vormerkung und anschließender telefonischer Bestätigung gekündigt (Kündigunstermine 27.11.14 und 25.12.14). 

 

Eine Onlinevormerkung kommt ja nicht einfach so, oder?

Das ist jetzt ziemlich einfach gedacht... aber ja doch das war einfach.

 

Aber jetzt nimm mir das bitte nicht übel bielo aber da sind so manche Lücken in dem Schrieb von Dzenet.

 

 

zB. das Datum der Kündigung du hast das schon verstanden?

das O2 zuerst die VVL stornierte mir dann neue Verträge mit Aufschlägen von 100% eingerichtet hat?

 

und das ich erst im Anschluss daran auf anraten des Services meine ALTE Kündigung wieder aktiviert wurde.

 

 

Bist du dir sicher das du diesen Sachverhalt verstanden hast

Ja, da ich gerade nochmal alle deine Antworten durchgelesen habe. Mehrfahc sprichst du von deinen Kündigungen. Zwar mit einem anderen Datum, als die von o2 hier bestätigten. Aber das kann dahinstehen. Du hast offenbar gekündigt. Du hast dich auch mehrfach beschwert, dass o2 nach der Rücknahme der VVL die Laufzeit falsch hatte. Auch hast du dich beschwert, weil o2 dir gesagt hat, dass die Kündigungen nicht wieder eingestellt werden.

 

Lies mal selbst deine Antworten hier.....

Benutzerebene 1
bielo schrieb:
Ja, da ich gerade nochmal alle deine Antworten durchgelesen habe. Mehrfahc sprichst du von deinen Kündigungen. Zwar mit einem anderen Datum, als die von o2 hier bestätigten. Aber das kann dahinstehen. Du hast offenbar gekündigt. Du hast dich auch mehrfach beschwert, dass o2 nach der Rücknahme der VVL die Laufzeit falsch hatte. Auch hast du dich beschwert, weil o2 dir gesagt hat, dass die Kündigungen nicht wieder eingestellt werden.

 

Lies mal selbst deine Antworten hier.....

Ja ich habe gekündigt ABER erst nachdem O2 den Storno durchgeführt hat und eine Auto. Vertragsverlängerung bis 2015 durchgeführt hat für einen Vertrag den ich niemals vereinbart hatte..

 

Was hat das jetzt damit zu tuen das O2 eine Wocher vorher meine VVL Storniert hat???

 

Im Ernst erklär mir deinen Gedanken wenn O2 erst die VVL streicht und ich danach auf Einhaltung der davor eingereichten Kündigung bestehe bin ich dann an dem Storno schuld. Ich mein wenn der Storno nicht gekommen wäre hätte ich nicht gekündigt usw.

 

 

Also im Ernst ich will dich weder kritisieren noch provozieren aber an dieser Stelle scheinen wir grundsätzlich anders zu Denken. Wenn ich bis zum 25.12.2015 kündige und zwar im August und dann im September eine VVL mache und dann durch O2 die VVL wieder gestrichen wird dann sag mir was soll ich noch tuen????

Ja, ich denke da wohl anders. Deine Antworten sagen auch was anderes. Lies einfach. Dir wurde hier zB mehrfach die Kündigung besätigt, dann war ja ein Vertrag schon deaktivert, dann wurde auf deinen Wunsch die Deaktivierung des zweiten Vertrages wieder rausgenommen und gefrat, ob das so richtig verstanden wurde. Darauf kam keine konkrete Antwort mehr. und so kann man mehrere Beispiele finden.

 

Ich versichere dir, dass ich eben nochmal alles Antworten von dir gelesen habe und ich finde, o2 hat deine Forderungen, die hier und da verstreut eingeworfen wurden, am Ende nun erfüllt.

 

 

Wenn du mehr als die erhaltene Gutschrift bekommen willst, dann musst du halt deine Forderungen auflisten. Ergeben diese in der Summe dann mehr als die Gutschrift, dann wird o2 da auch mit sich reden lassen. Aber hier nur einwerfen, dass diese nicht ausreicht, genügt nicht. Im Falle des Falles würde der Richter das auch von dir verlangen.

 

Nun gut, ich habe versucht, dir das darzulegen. Mehr kann ich da auch nicht tun.

Benutzerebene 1
bielo schrieb:
Ja, ich denke da wohl anders. Deine Antworten sagen auch was anderes. Lies einfach. Dir wurde hier zB mehrfach die Kündigung besätigt, dann war ja ein Vertrag schon deaktivert, dann wurde auf deinen Wunsch die Deaktivierung des zweiten Vertrages wieder rausgenommen und gefrat, ob das so richtig verstanden wurde. Darauf kam keine konkrete Antwort mehr. und so kann man mehrere Beispiele finden.

 

Ich versichere dir, dass ich eben nochmal alles Antworten von dir gelesen habe und ich finde, o2 hat deine Forderungen, die hier und da verstreut eingeworfen wurden, am Ende nun erfüllt.

 

 

Wenn du mehr als die erhaltene Gutschrift bekommen willst, dann musst du halt deine Forderungen auflisten. Ergeben diese in der Summe dann mehr als die Gutschrift, dann wird o2 da auch mit sich reden lassen. Aber hier nur einwerfen, dass diese nicht ausreicht, genügt nicht. Im Falle des Falles würde der Richter das auch von dir verlangen.

 

Nun gut, ich habe versucht, dir das darzulegen. Mehr kann ich da auch nicht tun.

Bieleo ich wiederspreche dir ja nicht ich sage nur das da ein paar Dinge durch O2 nicht erwähnt werden.

 

Ich habe O2 darauf hingewiesen das ich will das entweder das wieder Rückgängig gemacht wird oder wie angeboten auch die Handys zurück gehen.

 

 

 

Nach dem mir O2 die VVL storniert hatte hatte ich ein Großes Problem und zwar die Kosten die durch die Umstellung durch O2 nach dem 8.10 entstanden sind. Da damals der Preis von 20€/m auf 80/€ gestiegen ist und das bereits OHNE die Handys auch nur einzurechnen. Damit sind für mich monatlich ausgewiesene Kosten von 120€/m entstanden die ich so nicht vereinbart hatte. Das war einfach zuviel.

 

Also hatte ich mit dem Service telefoniert was ich tuen kann und mir wurde gesagt das ich nur noch Kündigen kann. Also habe ich O2 einen Onlinevermerk gemacht und später dann auch tatsächlich mit denen tel. In dem Gespräche habe ich den MA erklärt das ich den Storno nie beauftrag habe und dringend darum bitte nun wenigsten die Kündigung vor der VVL wieder zu aktivieren damit ich wenigstens wieder aus den Verträge rauskomme sollte O2 nicht reagieren. Zum Verständnis 120€/m Fixkosten kann ich mir auf dauer ganz einfach nicht leisten. Zum glück wurde das angenommen. Ich habe also nicht gekündigt sondern nur um Hilfe gebeten. Als ich hier gefragt wurde ob man das rausnehmen soll habe ich wiedersprochen weil ich damit ja wieder die Preise für mich explodiert wären.

 

Das größte Problem war jedoch das mir das keiner erklären konnte warum ich auf einmal derart hohe Tarifdaten bekomme. Bis heute habe ich auch trotz mehrfacher Reklamation nie eine Begründung erhalten.

Man hatte mir ja versproche das die VVL-Abteilung anruft und den Fehler behebt aber der Anruf kam nie. Als ich dann dort anrief teilte man mir nur mit das die ServiceMA am 8.10 der Vertrag niemals hätte wiederrufen dürfen aber auch das man nichts mehr für mich tuen kann da nach Abblauf der Widerrufsfrist alle vorhergehenden zus. Daten gelöscht werden.

 

Auch hier habe ich versucht eine genaue Aufstellung mit Begründung für meinen Tarif zu bekommen aber leider ist mir das hier ja nicht gelungen. Man konnte mich ja letztlich leider nur grob Informieren und auch eine Tarifanpassung war ja leider nicht möglich.

 

Dann kam die Deaktivierung am 27.11 die mich sichtlich etwas verwirrt hat. Schließlich hatte ich O2 gebeten die bestehende Kündigung die als Fax Anfang August eingegangen ist wieder zu aktivieren. In diesem schreiben habe ich aber ganz klar den 25.12 als Kündigungstermin angegeben. Also habe ich angerufen und darum gebeten das, dass nochmal geprüft wird. Was dann ja auch geschehen ist.

 

Nachdem O2 dann aber immer noch nicht reagiert hatte habe ich mitte Dezember eine fristlose Kündigung geschrieben und dann die folgenden zwei Wochen immer wieder angerufen und mich nach der Deaktivierung erkundigt.

 

Am 29.12 dann die Horrornachricht: O2 hat meine Verträge nicht deaktiviert sondern auto. Verlängert bis Ende 2015. Nachdem ich aber zu diesem Zeitpunkt zwingend auf ein Telefon angewiesen war und O2 sich nicht mehr gemeldet hatte habe gezwungener massen das Angebot am 29.12 angenommen.

 

 

Aber all dieser Stress hat dann noch immer nicht geholfen wenn gleich die nächste Rechnung wieder falsch ist. Erst recht wenn man bedenkt das ich die garnicht so einfach erhalten habe. Ich musste xmal anrufen um überhaupt eine Rechnung zu erhalten.

 

Aber weil ich auch keine Lust mehr habe noch zuletzt

 

bielo schrieb:

Wenn du mehr als die erhaltene Gutschrift bekommen willst, dann musst du halt deine Forderungen auflisten. Ergeben diese in der Summe dann mehr als die Gutschrift, dann wird o2 da auch mit sich reden lassen. Aber hier nur einwerfen, dass diese nicht ausreicht, genügt nicht. Im Falle des Falles würde der Richter das auch von dir verlangen.

 

Nun gut, ich habe versucht, dir das darzulegen. Mehr kann ich da auch nicht tun.

Ich werfe hier nichts rein ich habe ganz klar gesagt das ich will das auch O2 den Sachverhalt mal prüft was nunmal in meinen Augen bisher nicht geschen ist. Was auch immer dann bei rauskommt kann abgerechnet werden. Egal zu wesen Gunsten. Aber ich glaube nicht das O2 mit sich reden lässt den wenn man überlegt wie lange ich hier schon rummache und mir hat noch keiner den Vorgang vom Oktober oder November erklärt. Auch Tarifinformaion für Oktober oder November habe ich niemals erhalten. Auch die Tatsache das ich Monate auf die Nutzung der Online-Services verzichten soll macht hier nicht gerade die beste Figur. Schlimmer find ich ja das man beim Tel. Service anrufen kann sooft ich will. Ich kann jedesmal den Sachverhalt schildern aber mir wird immer nur gesagt ich soll nochmals einen Brief schreiben. Doch diese Briefe werden einfach nicht beantwortet. Selbst die 71€ weis der Himmel wer das gemacht hat aber es wäre schön wenn ich das nicht nur zufällig bei einem Anruf in Ehrfahrung bringen könnte und noch schöner wäre es wenn die MAs sich sicher wären warum ich eigentlich 71€ kriegen soll.

 

 

Sorry übrigens wenn meine Antworten nicht immer die höfflichsten sind. Tatsache ich krieg mittlerweile schon beim hören der Werbemelodie richtig schlechte Laune. Ich könnte wirklich behaupten das ich so was wirklich noch nicht erlebt hab.

 

 

 

Aber kommen wir zum Schluss:

 

Wird einer der O2 Moderatoren sich die Sache mal unter dem Blickwinkel das ich keinen Widerruf gemacht anschauen? ( Einfach nur ja/nein)

 

 

sott1981 schrieb: 

Wird einer der O2 Moderatoren sich die Sache mal unter dem Blickwinkel das ich keinen Widerruf gemacht anschauen? ( Einfach nur ja/nein)

 

 

Wozu? Deine neuen VVL sind gültig. Warum was in der Vergangenheit gemacht wurde, kann nun dahinstehen. Dieser Fakt ist nicht mehr relevant.

 

Beziffere deine Forderungen konkret, dann wird man sich DAS ansehen. Mehr wird man hier nicht leisten können. Das solltest du einsehen. 

 

sott1981 schrieb:Biele ich wiederspreche dir ja nicht ich sage nur das da ein paar Dinge durch O2 nicht erwähnt werden.

 

 

Ich weiß, aber das hat Dzenet ja auch geschrieben. Das ist auch nicht mehr von Belang. (s.o.)

Benutzerebene 6
sott1981 schrieb:
Wird einer der O2 Moderatoren sich die Sache mal unter dem Blickwinkel das ich keinen Widerruf gemacht anschauen? ( Einfach nur ja/nein) 

 

 

Hallo sott1981,

 

die Angaben in deinem Datensatz lassen keinen Zweifel offen, dass die Stornierung definitiv von dir gewünscht war. Dieses ist in vielen folgenden Tickets dokumentiert und wurde dir an der Hotline des Öfteren ( zudem zeitnah) mitgeteilt. 

Es wurde dir der aktuelle Bearbeitungsstand und alle Daten wie die Umstellung in den Alt-Tarif oder die Stornierung am 08. Oktober mitgeteilt.

 

Leider können wir deine Ansichten nicht teilen und somit nicht auf die von dir gewünschten Forderungen eingehen.

 

Lieben Gruß,

Chantal

Benutzerebene 1
o2_Chantal schriebHallo sott1981,

 

die Angaben in deinem Datensatz lassen keinen Zweifel offen, dass die Stornierung definitiv von dir gewünscht war. Dieses ist in vielen folgenden Tickets dokumentiert und wurde dir an der Hotline des Öfteren ( zudem zeitnah) mitgeteilt. 

Es wurde dir der aktuelle Bearbeitungsstand und alle Daten wie die Umstellung in den Alt-Tarif oder die Stornierung am 08. Oktober mitgeteilt.

 

Leider können wir deine Ansichten nicht teilen und somit nicht auf die von dir gewünschten Forderungen eingehen.

 

Lieben Gruß,

Chantal

Hallo Chantal

so was zählt nicht oder?

 

 

sott1981 schrieb am ‎09.10.2014 12:43: ich hatte die Mitarbeiterin gestern nach dem oben beschriebenen zwar explitzit darauf ingewiesen auf GAR KEINEN Fall die Verlängerung zu wiederufen aber naja O2 trifft offenbar selbst die Entscheidungen....o2_antje schrieb am ‎12.10.2014 11:33: Es werden also beide Verträge in den kommenden Monaten deaktiviert.
Das war doch auch dein Wunsch, oder?
Wurde dir das auch so am Telefon mitgeteilt?
sott1981 schrieb am ‎12.10.2014 12:36 nein keines Weges ...

 
 
 
sott1981 schrieb:

 

Meine Verträge sind zum 27.11.2014 und 25.12.2014 gekündigt.

Wie wäre es denn damit, zeitlich später?

 

 

sott1981 schrieb: 

Mal ein paar Dinge zum Verständnis weil das wohl keiner kapieren will.

Gekündigt habe übrigens zum 26.12.2014 nicht zum 27.11.2014
 

Also doch eine Kündigung. Zwar mit anderem Datum, wie du sagst, aber eine Kündigung.

 

 

sott1981 schrieb:4. Kündigungen sind alle beide zum 25.12.2014 eingegangen. Ich habe ja nichts davon wenn ein Vertrag vorher endet.

 

 

 

Wieder erzählst du, dass du gekündigt hast.

 

 

o2_Antje schrieb:
Hallo sott1981,

 

die Deaktivierung soll also am 25.12.14 nicht stattfinden, korrekt?

Ich habe die Kündigung jetzt erst einmal rausgenommen.

Falls ich dich falsch verstanden habe, richten wir die Deaktivierung natürlich wieder ein.

 

 

Dann kam die Frage von o2.

 

 

o2_Carina schrieb:Antje hat daraufhin die Deaktivierung herausgenommen und wollte sich nur noch mal rückversichern. Jetzt schreibst du, dass sie dich falsch verstanden hätte? 😖

Wie genau ist denn dein Beitrag zu verstehen gewesen?

Es wurde dann nachgefragt. Es kam nach meinem Verständnis dann keine Antwort, die darauf eine konkrete Antwort gab. Du hast hier dann nur immer wieder alles wiederholt.

 

Was will ich damit sagen. Mit deiner Art und Weise, wie du hier geantwortet hast, dass du alle Kanäle bei o2 genutzt hast und deine Angaben mehr als widersprüchlich sind, hast DU zu diesem Umstand mehr als genug beigetragen. Ich will nicht sagen, dass o2 hier fehlerfrei gearbeitet hat. Es war wohl so, dass die Umstellung im September schief lief. Aber was danach von dir kam, hat alles durcheinander gebracht. Wir konnten das hier alle sehr gut verfolgen. Du hättest hier im Oktober nur sagen brauchen, was bei der Umstellung abgesprochen war und dann wäre der Weg geebnet gewesen. Lies nach.

 

ABER: Das kann alles dahinstehen. Du hast freiwillig am 29.12/30.12. verlängert und die Konditionen anerkannt und die Kulanz von o2 angenommen. Daher ist mit diesem Punkt rechtlich alles erledigt, was davor war.

Benutzerebene 4
Hi sott1981, 

ich möchte die letzten Punkte noch abschließend klären und hoffe, dass du damit dann auch eine Antwort hast, die du zumindest akzeptieren kannst. 

 

1. Der 8.10.

Niemand von uns hier kann nachvollziehen, was du am 8.10. tatsächlich telefonisch besprochen hast, weil wir schlicht weg nicht dabei waren.

Wir sehen in deinen Kundendaten, dass du die Verlängerung der Verträge stornieren wolltest und dies dann beauftragt wurde. Nicht mehr, nicht weniger. Von den Handys ist hierbei keine Rede, kann auch nicht, da es separate Verträge sind. Aber das wurde hier ja nun schon mehrfach erklärt. 

 

2. Die Rechnungen: 

Rechnungsdatum 7.10.: Vollkommen korrekte Rechnung. Durch die erste VVL im Abrechnungsmonat gab es eine anteilige Berechnung der alten Tarife bis zum 16.9. und der neuen Tarife ab dem 17.9.14. Auch die Rabatte wurden hier natürlich anteilig abgezogen. 

 

Rechnungsdatum 6.11.: Der Blue Select wurde, wie von dir auch gewünscht zu 9,99€ Grundgebühr in Rechnung gestellt. 

Der o2 Blue All-in M wurde anteilig bis zum 9.10. und ab dem 10.10. als o2 Blue L Flex abgerechnet (den o2 Blue L Flex hattest du vorher) Auch hier wurden die Rabatte anteilig abgezogen. Allerdings hattest du im o2 Blue L Flex vor der ersten VVL einen zusätzlichen Rabatt (15€), der noch nicht wieder eingerichtet war. Der taucht erst ab dem 4.11. in der nächsten Rechnung wieder auf. 

Hier fehlt also der anteilige Rabatt vom 10.10.-31.10.14 (10,65€).

 

Rechnungsdatum 04.12.:

Der "alte" Blue Select (ohne Rabatt, da VVL zurückgezogen) wurde korrekt abgerechnet. 

Der o2 Blue L Flex wurde hier erneut anteilig aufgeführt. Bis zum 3.11. und ab dem 4.11.14. Am 4.11. wurde wie bereits erwähnt der Rabatt, der vor der VVL bestand nachgepflegt. (11,49€ inkl. MwSt wurden abgezogen)

Es fehlen 3,51€ Rabatt für den Zeitraum 1.11.-3.11.14. Der Rest der Rechnung ist korrekt. 

 

Rechnungsdatum 09.01.: 

Beide Verträge wurden am 29.12. wieder zu den Konditionen der ersten VVL verlängert. Bis zum 29.12. also korrekt anteilig in den alten Tarifen  und für 2 Tage in den neuen Tarifen berechnet. 

 

3. Die Gutschrift 

Am 4.12. wurden 71€ als Guthaben auf deine Kundennummer gebucht. Dieses Guthaben hat die Rechnung vom 4.12. und einen Teil der Rechnung vom 09.01. beglichen. Wie du selbst sehen kannst, stimmt der Betrag nicht mit den fehlenden Rabatten überein. Dadurch, dass der Rabatt nachträglich eingepflegt wurde, fehlten dir 14,16€. Wir haben dir also 56,84€ oben drauf gepackt. Selbst wenn ich nun die Hardware-Bundle Rabatte zurechnen würde (welche nur auf die Tarife aus der VVL gelten), hättest du mehr Guthaben bekommen als dir tatsächlich an Rabatten fehlte. 

Wie diese Zahl nun zustande kam können wir nicht nachvollziehen, weil wir schlicht wieder nicht dabei waren als diese beauftragt wurde. 

Diese Buchung lassen wir genau so wie sie beauftragt wurde. Auch wenn hier ein Kollege einen Mathe-Grundkurs gebrauchen könnte.  😉

 

4. Die Laufzeit deiner Verträge

Bleibt genau so wie sie jetzt ist. Du hast deine Verträge am 29.12. um 24 Monate verlängert, die Widerrufsfrist hierfür ist abgelaufen und eine vorzeitige Auflösung deiner Verträge wird nicht stattfinden. 

 

5. Die Mahngebühren

Wie du nun sehen kannst, sind bis auf den Rabatt, der nachträglich eingepflegt und mehr als nur gut geschrieben wurde, alle Rechnungen korrekt. 

Mahngebühren sind übrigens nur für die o2 My Handy Verträge entstanden, weil du die Raten nicht bezahlt hast. Diese werden wir nicht ausbuchen. 

Ich kann dir wirklich nur empfehlen, die offenen Beträge umgehend zu begleichen. Aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass die Nichtzahlung der monatlichen Rate schlicht weg dazu führen wird, dass wir die Ratenzahlungsvereinbarung auflösen und die Gesamtbeträge mit einer Zahlung fällig werden. Das wird weder dir noch uns sonderlich viel Freude bereiten. 

 

So lieber sott1981. Ich habe alles gegeben um dein Anliegen zu klären. Ich hoffe wirklich, dass du nun mit den unglaublich guten Konditionen, die du nun ja hast, in den nächsten 24 Monaten leben kannst. 

 

Beste Grüße,

Dzenet

 

 

Benutzerebene 1
Hallo o2_dzenetDanke erstmal für deine Antwort die ist wirklich sehr gut.Letztlich gehe ich dann wohl ziemlich verärgert aus der Geschichte raus und werde wohl zukünftig weder privat oder in meinem Arbeitskreis O2 in die Auswahl nehmen.Nun will ich nur nochmal verdeutlichen warum ich so unzufrieden bin.1.der 8.10Ich habe wirklich absolut eindeutig und das wiederholt die Kollegin ermahnt KEINEN Storno durchzuführen. Nachdem es aber doch passierte wurde das trotz mehrfacher reklamation aber niemals durch O2 geprüft. Ich bin hier auch ziemlich entäuscht das man bisweilen grundsätzlich davon ausgeht ich hätte den Storno beauftragt OHNE sich jemals zu erkundigen wie ich den Gesprächsinhalt wieder geben würde. Selbst wenn ich falsch liege hätte man doch mal fragen können oder? 

2. RechnungenWie ich nun Bereits mehrfach angegeben habe, bin ich aufgrund der vielen Wechsel kaum noch in der Lage einzelne Beträge zuzuorden und eine den Rechnungen entsprechende Tarifauskunft für die Monate 10, 11 und 12 vermisse ich leider trotz mehrfacher Anforderung bis heute. Das ganze wird auch nicht dadurch vereinfacht das ich seit Anfang Dezember garkeine Rechnungen mehr erhalte und für den gesamten Zeitraum durch keine 2 MA am gleichen die gleiche Auskunft zum gleichen Tarif erhalte.Könnt ihr mich den überhaupt nicht sagen welche Tarife ich offiziel für die Monate 10,11 und 12 hatte? 

3. Die GutschriftWenn auch hier nicht alles erklärt werden kann ist das doch bisher die beste Information von allen. Ärgern tut mich das aber schon. Eigentlich hätte ich es für angebracht gehalten hätte man mich zusammen mit der Gutschrift informiert das irgendetwas gemacht wurde. Aber sang und klanglos ne Gutschrift kommt und die eigentlich Reklamation nie beantwortet wird verstehe ich nicht. Persönlich hätte ich nach heutigem stand lieber 300€ verloren als weiter O2 Kunde zu sein.5. Die MahngebührenNein... also wirklich ganz entschieden... Seit Monaten versuch ich die überschüssigen Kosten zu klären und krieg nirgends eine verwertbare Information. Ich habe gerade erst die Rechnung vom 4.12 erhalten (Wochen später ) und dann wundert man sich noch immer warum nicht gezahlt wird. Etwas übersicht über eure Forderungen solltet ihr mir schon lassen oder ist es üblich das ich anrufen muss um meine Rechnungsbetträge zu erfahren?Zuletzt zu dir DzenetDanke wirklich für die vielen Mühe die du dir hier gemacht ich weiß deine Leistung wirklich zu schätzen.und sicher die Konditionen sind super...keine Frage aber den Ärger wars mir nicht Wert. Zuletzt bleibt mir nur die Hoffnung das das nächsten Monat nicht schon wieder mit fehlenden Rechnungen los geht.
Ich denke damit kann das Thema geschlossen werden.

 

Gruß

sott1981 schrieb: Zuletzt bleibt mir nur die Hoffnung das das nächsten Monat nicht schon wieder mit fehlenden Rechnungen los geht.Sollte da was schief laufen, dann bitte ich dich, dass du dich hier im Forum meldest. Ruf nirgends an, schreib kein Brief und kein Fax und Chatte nicht. Melde dich ausschließlich hier und sage, was falsch ist oder wenn du das nicht genau weißt, dann frage, ob man die Rechnung prüfen kann.

 

Ich bin mir sicher, wir lösen Probleme hier wesentlich schneller und effektiver.

 

Ich wünsche dir wirklich alles Gute und dass du zufrieden wirst. Denk daran, schnell die Raten für die Handy nachzuzahlen, sonst kommt erneuter Ärger auf dich zu.

Benutzerebene 1
sott1981 schrieb:
Zuletzt bleibt mir nur die Hoffnung das das nächsten Monat nicht schon wieder mit fehlenden Rechnungen los geht.
So wie erwartet leider mal wieder keine Rechnung :frowning .

 

Aber gutes gibt es dann auch zu berichten: ☺

 

  1. Ich wurde aufgrund irgendeines Schreibens vom letzten Jahr zurück gerufen und man wollte die Fehler beheben und mich zu diesem Zweck innerhalb der nächsten Stunden zurückrufen
  2. Papierrechnungen sind jetzt scheinbar Kostenlos bei O2.
 

 

Kommen wir nun aber mal zum schlechten 😠

 

  1. Der Rückruf der Dame die mir die Aufklärung versprach kam leider auch in den 2 Wochen danach nicht bei mir an
  2. Die Papierrechnung ist zwar kostenlos aber ich habe sie ja nie erhalten wenn ich diese nun auffordere muss ich die nach Aussage Kundendienst dafür zahlen
 

 

bielo schrieb:Sollte da was schief laufen, dann bitte ich dich, dass du dich hier im Forum meldest. Ruf nirgends an, schreib kein Brief und kein Fax und Chatte nicht. Melde dich ausschließlich hier und sage, was falsch ist oder wenn du das nicht genau weißt, dann frage, ob man die Rechnung prüfen kann.

 

Ich bin mir sicher, wir lösen Probleme hier wesentlich schneller und effektiver.

 

Ich wünsche dir wirklich alles Gute und dass du zufrieden wirst. Denk daran, schnell die Raten für die Handy nachzuzahlen, sonst kommt erneuter Ärger auf dich zu.

Sorry Bielo aber es sieht doch so aus

 

Auf den Chat verzichte ich wirklich liebend gern und Briefverkehr mit O2 kann ich nur empfehlen wenn ein Anwalt die Zustellung übernimmt.

 

Aber auf das Telefon kann ich nicht verzichten. Ich habe ganz einfach nicht die Zeit fortlaufend im Forum rumzutippen. Ist auch irgendwie traurig das einem dazu geratten wird den Mobilfunk- und Interntprovider in Servicefragen nicht anzurufen während man gleichzeitig auf die Post zurückgreifen muss weil Email offenbar technisch nicht durch O2 angeboten werden kann. An der Stelle möchte ich auch nochmals darauf hinweisen das ich noch immer keinen Zugang zum MeinO2 habe obwohl das Problem bereits seit Monat der technischen Abteilung bekannt ist.

 

 

Im Ernst ich könnte O2 in technischen Fragen gerne Unterstützung anbieten und gegebenenfalls entsprechend andere EDV-Spezalisten für Mail und Web-Techs empfehlen.

 

 

Vielleicht wäre es an der Stelle auch richtig mal über den Premiumservice zu sprechen. Wieso zahle ich monatlich 2,99€ extra für Premiumservice wenn ich noch nicht einmal eine Rechnung erhalte?

sott1981 schrieb:Vielleicht wäre es an der Stelle auch richtig mal über den Premiumservice zu sprechen. Wieso zahle ich monatlich 2,99€ extra für Premiumservice wenn ich noch nicht einmal eine Rechnung erhalte?

Weil du dies bestellt hast... Das du momentan keine Rechnung bekommst liegt sicher an deinem Marathon von diversen Umstellungen von Tarifen/Widerrufen etc. pp.

 

Gruß

Benutzerebene 1
Einen Marathon mach ich wirklich mit aber die Frage bleibt wie komme ich nun endlich zu meinen Rechnungen?

Kostenlos verständlich solange weiterhin die Störung bei o2 virliegt.
Benutzerebene 7
Hallo sott1981,

 

die letzten 3 Rechnungen habe ich dir gerne kostenfrei per Post zugeschickt.

Nach einer Reaktivierung steht das Portal, wie bereits geschrieben, 90 Tage nicht zur Verfügung, tut mir leid.

 

 

Viele Grüße

Antje

Benutzerebene 1
Danke!

Benutzerebene 1
So heute sind dann nun endlich meine Rechnungen eingegangen.

 

Schon wieder unerklärliche Beträge aber ok bis Ende der Woche wollte mich ja die Serivce-MA zurückrufen also erst einmal bei O2 angerufen und mich erkundigt was ich den dieses mal für einen Vertrag habe. Wie so oft warte ich dann mal wieder auf die Bestätigen meines aktuellneuen Vertrages.

 

Anschließend nochmal beim Mahnwesen angerufen und mich erkundigt was zu zahlen ist. Schließlich habe ich ja bereits mehrfach angegeben wieder zu zahlen sobald die Rechnung vorliegt. Da kam dann die Antwort Ratenzahlung geplatzt da ich im März drei Monate im Rückstand bin. Also erkundige ich mich nochmals nach meiner Reklamation zum Thema und es kommt wie so oft die Antwort "in Bearbeitung" die voraussichtliche Dauer noch mindestens 6 Wochen. Als ich nochmals gezielt nachfrage wieso eine Vertrag nach zwei ausstehenden Raten platzt rechnet die Dame dann aber nochmal durch kommt zum gleichen Ergebnis erklärt es mir nicht und bittet mich darum nochmals zu schreiben bevor sie das Gespräch beendet.

 

 

Einen Tag vorher habe ich O2 noch angeboten gegen Zahlung  aller ausstehenden Beträge aller Verträge vorzeitig eine Geschäfte im gegenseitigen Einvernehmen aufzulösen. Aber leider scheint O2 etwas derartiges nicht anzubieten bzw. eine Kündigung aus Kulanz scheint nur möglich wenn ich diese wie im vergangen Oktober strikt ablehne.

 

 

Man diese Umstände sind einfach untragbar. Eigentlich sollte ich betriebsbedingt wieder einige Zeit unterwegs sein. Jetzt habe ich erstmal ein schreiben Aufgesetzt in dem ich zukünftig den Einsatz von O2 und Eplus-Netz im Arbeitsumfeld untersage.

 

Begründung: mangelnde Kommunikation und versteckte Kostenfallen

 

 

 

 

Die einzige Frage die sich mir heute stellt:

Warum muss man sich als O2 Kunde in dringenden Angelegenheiten immer mit einer Abteilung auseinander setzen die höchstwahrscheinlich nicht innerhalb der6 Wochen antwortet?

 

Benutzerebene 1
Es ist zwar nicht zu glauben aber endlich hat sich einer der Kundendienstmitarbeiter bei mir gemeldet.

Nach 5 Monaten zwar wirklich spät und eine richtige Lösung wird es auch nicht mehr geben aber wenigstens konnte ich die Erfahrung machen das hier tatsächlich wenn auch viel zu spät eine Antwort kommt.

Immerhin will man mir jetzt für einige Monate die Grundgebühr erlassen. Allerdings werde ich wohl kaum noch Kunde bleiben wollen nachdem ich erfahren habe das die Bearbeitung einer Reklamation derart lange dauert.

Es ist mir einfach nicht möglich Kunde eines Unternehmens zu bleiben das keinerlei direkten Kontakt zu den Servicemitarbeitern ermöglicht und niemals einen Zeitraum nennt in welchem eine Reklamation abgearbeitet wird.

Ensprechend werde ich wohl heute Abend meine Kündigung zum 31. Dezember 2016 einreichen.

Benutzerebene 7
Ja, bitte mache das. Aber mache das bitte richtig entweder per Fax oder per Einschreiben mit Rückschein an die richtige Adresse, damit ich vor weiteren Beiträgen verschont bleibe.

Benutzerebene 1
Sorry Denner

die Kündigung haben die nicht zugelassen.

Da ich ja jetzt eine Zufriedener Kunde sei... nicht schlecht oder total aufmerksam... von O2

Benutzerebene 7
Eine fristgerechte Kündigung können die nicht ablehnen.

Benutzerebene 7
Richtig, die Kündigung ist eine einseitige Willenserklärung und bedarf keiner Zustimmung o.Ä. Deine Vertragszeit musst du einhalten, aber wenn du dann kündigst, dann ist das so. Kann dich ja keiner zwingen an einem Vertrag festzuhalten ;-)