Warum O2
Warenkorb
Service
Frage

O2 HomeSpot 5G gibt keine IPv6 weiter "Keine Antwort vom DHCPv6-Server (SOL)"


Hallo, ich habe seit Kurzem einen O2 HomeSpot 5G hinter den Ich via LAN meine FritzBox 4040 geklemmt habe weil ich die oberfläsche Der fritzbox mehr mag Jetzt habe ich aber das Problem das die Fritzbox keine IPv6 Bekommt. Dies sieht in der Fritzbox Meistens so aus:

und Der HomeSpot hat auch verbinung zu einer IPv6 adresse:

Hat wer ne idee was da los sein Könnte?
Die ipv6 vom router geht auch weil Ping6 über die Homebox ohne probleme ausgeführt werden kann

infos: ich habe in den Laneinstellungen die ip des HomeSpot zu 10.1.1.1 abgeändert so das der HomeSpot nen IPv4 DHCP bereich von 10.1.1.20 bis 10.1.1.254 hat und Meine Fritzbox hat die ip von 10.1.1.20 und gibt die IPs 10.1.2.20 bis 10.1.2.200 raus via DHCP und kann auch ipv6 weiter geben (hatte fürer nen dsl router vor der Fritzbox)
HomeSpot Firmeware: DE_g1.10_RTL6310VW_0.0.17
Fritzbox 4040 Firmware: 07.29
(und nicht wundern ich habe nen addon was webseiten ind en darkmode forced)


19 Antworten

Herzlich willkommen in der Community @DeadSecure, cool dass du dich hier meldest. :)

Damit ich das richtig verstehe, du möchtest nur wegen der Oberfläche die FritzBox per LAN zwischen verbinden? Die IPv6 ist auf jeden Fall bei dir aktiviert?

Ich verlinke hier noch unseren @Klaus_VoIP und @MichaAnja evtl. haben sie hier noch den einen oderen Tipp für dich. :)

LG Steffen

Herzlich willkommen in der Community @DeadSecure, cool dass du dich hier meldest. :)

Damit ich das richtig verstehe, du möchtest nur wegen der Oberfläche die FritzBox per LAN zwischen verbinden? Die IPv6 ist auf jeden Fall bei dir aktiviert?

Ich verlinke hier noch unseren @Klaus_VoIP und @MichaAnja evtl. haben sie hier noch den einen oderen Tipp für dich. :)

LG Steffen

Ich möchte die FritzBox nicht nur wegend er Oberfläche nutzen sondern auch weil ich 3 Raspbarypis und Netzwerkspeicher nutze den man Über die Fritzbox besser ferwalten kann. Nun habe ich aber immernoch das Problem das die Fritzbox keine IPv6 erhällt so das ich auch auf den geräten  hinter der Fritzbox keine IPv6 habe. mir ist nur mitlerweile eine ipv6 recht wichtig ist da ich auch viel im web arbeite un mache service dort über ipv6 besser zu erreichen sind

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@DeadSecure Aktiviert? Ist per default in der Fritzbox  deaktiviert. 
Edit: Bin aber nicht sicher, ob dies dein Problem löst, da die 4040 deine IP Adressen vergibt. 
 

 

@DeadSecure Aktiviert? Ist per default in der Fritzbox  deaktiviert. 
Edit: Bin aber nicht sicher, ob dies dein Problem löst, da die 4040 deine IP Adressen vergibt. 
 

 

Du hast du leider was etwas falsch verstaden
die Frizbox 4040 steht inter dem O2 Router, so das er von dem O2 Router die Ipv6 bekomemn muss was die fritzbox aber nicht bekommt.
Die Fritzbox 4040 hat einen sogenanten “WAN” anschluss dieser ist so in der art wie nen dsl anschluss oder so heißt da der O2 router ein Ladkabel rausgehen hat in den WAN anschluss der fritzbox hat 

und die Ipv6 config für den erhalt der ip sieht so aus:

und das setup der router:

lankabel geht aus Port 1 raus

und in den WAN anschluss der Fritzbox wieder rein 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Welche Einstellungsmöglichkeiten hat der Homespot im IPv6 Netzwerk Bereich?

das ist quasi alles was der Homesopt bietet

Benutzerebene 7

Für mich ergeben sich erst einmal eine Frage:

  1. Wo stehen die Zugangsdaten drin: In der Fritz!Box oder im Home Spot?

Wenn im Home Spot, dann muss dieser vom Home Spot über LAN1 der Fritz!Box verbunden werden.

Bei der Fritz!Box muss die IPv6 Einstellung wie folgt aussehen:

 

 

Im HomeSpot liegt eine 02 Simkarte mit Vertrage etc von der aus geht aus dem LanPort 1 ein Lankabel in den WAN anschluss der Fritzbox 4040 woraun dann via wlan und lan alle geräte hängen so das nur die fritzbox an den homespot angeschlossen ist und der rest an der Fritzbox
Und wenn ich die einstllung die du mir gesendet hast nochmals neu einstelle sieht das im log so aus:

so das die Fritzbox am ende weiterhin keine Ipv6 hat

 

Benutzerebene 7

 Bitte mal nur die Verbindung über LAN-Port 1 der FritzBox herstellen, da im Homespot ja der Zugang mittels SIM Card hergestellt wird.

Benutzerebene 7

Mal zum Verständnis, was ein WAN-Port ist:

Was ist WAN – verständlich erklärt (giga.de)

 

Und dort der Hinweis: 

Router: WAN statt LAN an Fritzbox nutzen

Der Router zuhause wird per WAN-Anschluss in der Regel mit dem DSL- oder Kabelmodem verbunden.

 

Da aber der Homespot die Zugangsdaten hat und sich damit anmeldet, geht es um die “Weiterleitung” im eigenen Netz. Will sagen: Die FritzBox arbeitet wie ein erweiterter Netzwerkswitch.

Mal zum Verständnis, was ein WAN-Port ist:

Was ist WAN – verständlich erklärt (giga.de)

 

Und dort der Hinweis: 

Router: WAN statt LAN an Fritzbox nutzen

Der Router zuhause wird per WAN-Anschluss in der Regel mit dem DSL- oder Kabelmodem verbunden.

 

Da aber der Homespot die Zugangsdaten hat und sich damit anmeldet, geht es um die “Weiterleitung” im eigenen Netz. Will sagen: Die FritzBox arbeitet wie ein erweiterter Netzwerkswitch.

das problerm ist das die Fritzbox 4040 ein reiner router ist also kein dsl modul o.ä. hat und man über den wan anschluss internet bekommt soblad dort das kabel drin ist. die Fritzbox 4040 hing auch früher genau so hinter meinem Cabel router und da hat das mit der IPv6 etc funktoniert und wenn ic die das kabel sattt in den wan in den lan 1 stecke hat die fritzbox keinen internet zugang mehr:
und meien Fritzbox macht ein eigenes netzwerk hinter dem homespot auf 
wie schon gesagt hat der Homespot die Ip rage 10.1.1.1 bis 10.1.1.254 und die Fritzbox die Ip rage 10.1.2.1 bis 10.1.2.254 heißt das ein gerät im lanport 2 der Homebox nivht mit einem gerät hinter der fritzbox komonizreine kann aus die fritzbox hat die portfreigaben

Benutzerebene 7

Hallo @DeadSecure,

inzwischen sind ja ein paar Tage ins Land gezogen und es gab auch ein paar hilfreiche Tipps. Ließ sich mittlerweile denn alles soweit lösen und bekommt die Fritzbox jetzt ganz normal einen IPv6 Range zugewiesen?

Falls es auch weiterhin nicht klappen sollte, dann vielleicht einfach einmal einen Computer direkt an den Homespot anschließen und schauen, ob sich die Einschränkungen damit dann nachvollziehen lassen. 

Die Geräte an der Fritzbox sollen auch alle auf jeden Fall eine “öffentliche” IPv6 Adresse bekommen?

Gruß,

Lars

Hallo @DeadSecure,

inzwischen sind ja ein paar Tage ins Land gezogen und es gab auch ein paar hilfreiche Tipps. Ließ sich mittlerweile denn alles soweit lösen und bekommt die Fritzbox jetzt ganz normal einen IPv6 Range zugewiesen?

Falls es auch weiterhin nicht klappen sollte, dann vielleicht einfach einmal einen Computer direkt an den Homespot anschließen und schauen, ob sich die Einschränkungen damit dann nachvollziehen lassen. 

Die Geräte an der Fritzbox sollen auch alle auf jeden Fall eine “öffentliche” IPv6 Adresse bekommen?

Gruß,

Lars

Hi, das Problem besteht weiterhin

Mitlerweile habe ich aber rausgefunden das es nur lan Geräte und Windows Geräte betrifft. Heißt mein Handy (Google Pixel 6 auf Android 13 und Mi 11 Lite 5G auf Android 12) bekommen eine IPv6 zugewiesen. Mein FireTV z.b. bekommt auch nur ne IPv6 wenn ich diesen via WLAN anschlise und nicht via LAN (habe diesen LAN Adapter dafür) und ich weiß das dies auch funktioniert das dieser so auch ne IPv6 bekommen sollte 

 

Wenn ich aber meinen Laptop egal ob mit  LAN oder wlan anschließ bekommt dieser keine IPv6 und da ist es auch egal ob es Linux (Debian oder Grunda) oder Windows 11 ist 

Die Fritzbox erhält aber auch weiterhin keine IPv6 egal ob als wan Gerät oder als WLAN Gerät 

 

Und bei der IPv6 ist das so das die Fritzbox eine unteren IPv6 bekommen soll da die dann wieder Internet ipv6 Adressen vergibt so das am Ende das Netzwerk halt eine öffentlich IPv6 hat was der o2 Homespot ja auch hat. Siehe das Ping6 (IPv6 Adressen Pingen) geht und auch Android Geräte eine IPv6 bekommen 

 

 

Ich würde die FRITZ!Box als IP Client konfigurieren.

Die O2 Geräte sind für den Quatsch nicht gebaut. Die FRITZ!Box ist bei sowas auch zu wenig Router.

Wenn die Geräte sich per WLAN verbinden, dann zum HomeSpot oder zu Fritzbox?

Müsste eigentlich der HomeSpot sein… 

Ich würde die FRITZ!Box als IP Client konfigurieren.

Die O2 Geräte sind für den Quatsch nicht gebaut. Die FRITZ!Box ist bei sowas auch zu wenig Router.

Wenn die Geräte sich per WLAN verbinden, dann zum HomeSpot oder zu Fritzbox?

Müsste eigentlich der HomeSpot sein… 

Ist zwar eine schöne idee aber dann habe ich wieder das Problem das ich meinen Geräten richtig schlecht IPs zuweißen kann und es offers mal zu Problemen kommt meinen Netzwerkspeicher der an der Fritzbox hängt zu erreichen da der HomeSpot dies nicht kann

Ich würde die FRITZ!Box als IP Client konfigurieren.

Die O2 Geräte sind für den Quatsch nicht gebaut. Die FRITZ!Box ist bei sowas auch zu wenig Router.

Wenn die Geräte sich per WLAN verbinden, dann zum HomeSpot oder zu Fritzbox?

Müsste eigentlich der HomeSpot sein… 

Ist zwar eine schöne idee aber dann habe ich wieder das Problem das ich meinen Geräten richtig schlecht IPs zuweißen kann und es offers mal zu Problemen kommt meinen Netzwerkspeicher der an der Fritzbox hängt zu erreichen da der HomeSpot dies nicht kann

und das lösst ja nicht das Problemen das nur Android Geräte ne IPv6 bekommen und Lan sowie auch Windows und Linux geräte keine IPv6 bekommen weil sich die fritzbox ja trozdem an die daten des Homespots richten muss

Benutzerebene 7

Hi @DeadSecure vielen Dank für deine Rückmeldung.
Das klingt alles sehr kompliziert. Vielleicht wissen ja unsere Experten noch einen Rat.

@MichaAnja  @Klaus_VoIP  @TeufelEnergy  oder @schluej habt ihr noch eine Idee?

LG
Michael

Kaum, da ich die Geräte nicht kenne. Gibt es nicht gleichartige Probleme mit Homespot1?

Dann braucht man gar nicht weiter suchen, wenn das ein grundsätzliches Problem in der Firmware wäre.

Benutzerebene 7

@Klaus_VoIP vielen Dank für deine Rückmeldung. 
Wenn es an der Firmware liegt, könnte das Anliegen ja mit einer anderen Hardware gelöst werden.
Hat dies bereits jemand ausprobiert?

LG
Michael

Deine Antwort