Gelöst

Vertrag ohne Zustimmung geändert und falsche Rechnungen erstellt


Benutzerebene 1
Hallo, leider war der Wechsel von der Telekom zu o2 ein Fehler.

Bei der Telekom gab es fast keine Probleme und die wenigen wurden
perfekt für alle Seiten gelöst.

Habe nach meinem Wechsel nur Ärger mit dem Chat und der Hotline.
Das kostet Zeit, Nerven und jetzt auch noch Geld für überhöhte
Rechnung die einem Vertrag entspringt, den ich gar nicht abgeschlossen
habe.

Werder den Betrag zurückziehen und das überweisen, was ich abgeschlossen
habe.

Kann natürlich nicht mehr zurück da sie es geschickt angestellt haben die
Widerrufsfrist verstreichen zu lassen.
icon

Lösung von o2_Lars 7 Januar 2019, 18:41

Hallo @Daivobet,
ich hatte ein etwas längeres Wochenende, daher erst jetzt eine Rückmeldung.
Ich habe die eine und andere Guthabenbuchung für Dich beauftragt, insgesamt 3 Stück. Einmal die noch fehlenden EUR 29,99 aus dem ganzen gewechsele und aktivieren der Tarife, die noch offen waren, dann einmal den fehlenden Rabatt in Höhe von EUR 12,,00, der auf der letzten Rechnung fehlte und zusätzlich noch eine Guthabenbuchung über EUR 20,00 für die Rechnung davor.
Zusätzlich haben wir hier noch einmal am Rabatt gearbeitet, damit dieser auch wie zugesagt auf der Rechnung greift. Dies wirst Du dann, inklusive der Guthabenbuchungen, auf der folgenden Rechnung erkennen können.
Gruß,
Lars

Zur Antwort springen

35 Antworten

Benutzerebene 7
Hallo Daivobet.
Wir helfen dir gerne weiter.
Magst du beschreiben welche Posten auf der Rechnung dir unklar sind, dann finden wir bestimmt eine Lösung.
VG Matze
Benutzerebene 1
Da bin ich aber gespannt o2_Matze und bringe bitte Zeit mit:

Ich habe im Juli zu o2 gewechselt mit Freischalttermin am 13.09.2018 Tarif DSL S.

Nachdem ich gemerkt habe, dass mein Volumen möglicherweise höher wird, habe ich
am 24.09.2018 telefonisch einen Produktwechsel DSL Free vorgenommen aber am
25.09.2018 schriftlich widerrufen (die Bestätigung des Widerrufs von o2 liegt mir
natürlich vor).

Mit E-Mail vom 24.09.2018 wird mir mitgeteilt, dass DSL am 18.10.2018 aktiviert wird.

Nach meiner tel. Rückfrage (2 Tage später) wurde mir aber gesagt, dass DSL S nicht wieder
aktiviert werden könne. Dafür bietet man mir aber DSL M zu folgenden Konditionen an:
Keine Wechsel- und Aktivierungsskosten sowie 24 Monate 14.99 EUR Grundgebühr.
Darüber habe ich nie etwas schriftliches erhalten.

Die ersten zwei Rechnungen waren oK. Dann kam Rg. 1983912449/05 (Aussage am Telefon:
Es ist alles so hinterlegt wie versprochen). Dann kam Rg.1013728881/06 und ich hatte
plötzlich ganz andere Konditionen (gehe mal davon aus anhand der Rechnungsnummern
kanns du den Account ermitteln).

Ich werde also die Abbuchung der Rg. über 93.50 EUR zurückziehen und verlange die schriftliche Bestätigung der Konditionen oder ich muss gerichtlich den Widerruf durchsetzen.

Den in "Mein o2" gespeicherten Vertrag DSL M kenne ich nicht, kann dort auch keine
ausführlichen Vertragsinformationen abrufen und habe den Tarif auch nie bestellt.

Was die Telefonhotline da veranstaltet ist , gelinde gesagt, eine Sauerei. Da werden
Versprechungen gemacht um dich loszuwerden und das ganze Theater geht von
vorne los. Man wird zu allen möglichen Leuten verbunden und muss die ganze Geschichte
wieder von vorne erzählen. Dazu habe ich keine Zeit und auch keine Lust mehr.

Trotzdem einen freundlichen Gruss
Benutzerebene 7
Hallo Daivobet,
ich hab mir da mal angeschaut. Das ganze scheint viel unübeschaubarer, als es eigentlich ist.
Die doch erheblichen Schwankungen in den Rechnungen ergeben sich auch daraus, dass es bereits zu einer Guthabenbuchung aufgrund eines Tarifwechsels gekommen ist, obwohl dieser Wechsel bereits rabattiert war. Auf der vorletzten Rechnung erkennst Du daher ein Guthaben in Höhe von knapp 18 Euro.
Der Anschlusspreis für den Wechsel wurde einmal um 20 Euro rabattiert und anschließend der Rest noch mit 100% rabattiert. Es ist für diesen Wechsel also nichts bezahlt worden.
Es wurden zu dem Zeitpunkt aber bereits versehentlich eine Guthabenbuchung in Höhe des Anschlusspreuises für den Tarifwechsel erstellt, auch dies ist auf der vorherigen Rechnung zu erkennen an der Guthabenbuchung in Höhe von EUR 49,99.
Nach dem Wechsel, der ärgerlicherweise durchgelaufen ist, wurde der Wechsel zurück durchgeführt. Dieser wurde einmal mit EUR 49,99 berechnet (Tarifwechsel), dafür gab es letztendlich ja bereits eine Guthabenbuchung in gleicher Höhe auf der vorherigen rechnung, diese wurde durch das Guthaben ja auch übertragen.
Der Anschlusspreis wurde auch auf der aktuellen Rechnung bereits um EUR 20,00 rabattiert. So dass zuerst einmal für diese Servicegebühren nach meiner Rechnung noch ein Betrag von EUR 29,99 offen ist, für den ich Dir gerne eine Guthabenbuchung einrichte. Sind wir uns, zumindest erst einmal hinsichtlich der Servicegebühren da soweit einig und ist dies nachvollziehbar?

Kommen wir jetzt zur Grundgebühr. Der (alte) DSL S und der o2 my Home M haben beide eine Grundgebühr von EUR 29,99 (ohne Rabatte).
Der DSL S lief ja bereits einen Monat, Du hast dort also schon einmal zwei Rabatte erhalten, einen in Höhe von EUR 5 und einen in Höhe von EUR 15, zusammen also 20 Euro.
Es blieben somit rechnerisch Rabatte in Höhe von 23 x EUR 5 und 11 mal EUR 15, zusammen EUR 280. 280 Euro durch eine nun aktuell Laufzeit von 24 Monaten wären EUR 11,67 im Monat, dies haben wir aufgerundet auf EUR 12.
Ich kann so auch zumindest hinsichtlich der Grundgebühr in Summe keinen Fehler erkennen.

Es scheint somit in meinen Augen, dass hier "nur" die oben genannte Guthabenbuchung erforderlich ist.
Ist das so auch für Dich nachvollziehbar, oder habe ich hier irgendwo einen Denkfehler?
Gruß,
Lars
Benutzerebene 1
Hallo Lars,

danke für diese unglaubliche Arbeit. Ein Mathestudium ist nix dagegen.

Ich muss ehrlich zugeben: da blicke ich einfach nicht durch.

Sage mir doch bitte was ich jetzt zahlen soll (93 EUR kann einfach nicht sein, da
mir ja keine Anschluss- und Wechselgebühren entstehen sollten) und was ich
dann monatlich zahlen soll.

Notfalls muss ich auf den Widerruf bestehen.

Gaby
Benutzerebene 1
Was noch wichtig für mich ist:

Von dem my Home M Tarif habe ich erst bei mein o2 erfahren.

Ich habe keine Mail mit Tarifdetails bekommen.
Benutzerebene 7
Also,
Du zahlst für die kommenden 24 Monate (okay, jetzt noch 23, weil ja schon einer rum ist) EUR 17,99 an Grundgebühr. Es ändert sich also, anders als beim urspünglichen Tarif auch nicht der Preis nach 12 Monaten.
Eine Guthabenbuchung für den Wechsel in Höhe von EUR 49,99 wurde schon im letzten Monat eingerichtet (obwohl zu dem Zeitpunkt noch nicht erforderlich), daher bestand die letzte Rechnung aus einem Guthaben.
Das wären also einmal EUR 49,99 auf der aktuellen Rechnung, die damit bereits (im voraus) abgegolten sind.
Von den zweiten EUR 49,99 wurden bereits EUR 20 abgezogen (auf der aktuellen Rechnung ersichtlich), so dass nur noch eine Guthabenbuchung von EUR 29,99 erforderlich ist.
Ist das so nachvollziehbar für Dich? Am besten ist es, wenn man sich dazu jeweils einmal die Rechungen anschaut, da sind die Beträge und Guthabenbuchungen dann auch schon so erst einmal ersichtlich :-)
Gruß,
Lars
Benutzerebene 1
Das reicht mir noch nicht. Ich möchte präzise wissen, was am 3.Januar abgebucht wird.

Die Grundgebühr mit 3 EUR mehr werde ich "verkraften".
Benutzerebene 1
Ich habe jetzt die Rechnung erklärt bekommen und natürlich nicht verstanden wie
sich die Summen zusammensetzten. Wenn jemand aus der Community dieses Verwirr-
spielt begreift, möchte er sich bitte melden.

Du erzählst mir die ganze Zeit was auf der Rechnung steht. Ich will aber wissen warum
ich beschissen werde. Die Hotline erzählt mir Stories und macht Angebote. Diese werden
natürlich nicht in die Tat umgesetzt. Ich hatte einen Widerruf den ihr einfach ignoriert.
Den "neuen" Vertrag M habe ich nie bekommen - das interessiert hier keinen oder wie
sehe ich das. Ich will nicht wissen wie ihr zu eurem Geld kommt - ich will wissen wie ich
meinem Recht komme.

Das gibt böse Schlagzeilen im Internet.
Benutzerebene 7
Hallo Daivobet,
an welcher Stelle hast Du denn das Gefühl, "beschissen" zu werden? Ein Wechsel in den "DSL S" war nach dem Widerruf nicht mehr möglich, weil es den Tarif mit diesem Namen so nicht mehr gibt. Es wurde Dir daher entsprechend, wie laut unseren Unterlagen Dir auch telefonisch erläutert wurde, der Wechsel in den o2 my Home M durchgeführt, was vom Tarifinhalt für Dich keinerlei Nachteil bedeutet.
Ich kann und werde gerne die zugesagte Guthabenbuchung über die noch fehlenden EUR 29,99 einrichten, wenn Du damit einverstanden bist. Dieses Guthaben wird dann mit den kommenden Rechnungen verrechnet werden.
Gruß,
Lars
Benutzerebene 1
Das es den gebuchten DSL S Tarif nach ein paar Tagen nicht mehr geben sollte glaubt kein Mensch. Leider ist es so.

In der jetzt fälligen Rechnung werden die Einmalgebühren berechnet (99.98 EUR) und die
Grundgebühr 29.99 (vergiss die Gutschrift).

Da ich weder Anschlusspreiss (bezahlt bei DSL S) noch die Wechselgebühr bezahlen sollte
fäll das alles nach meiner Rechnung weg.

Die monatliche Grundgebühr sollte 14.99 EUR (incl. MWSt) betragen. Es wird aber in dieser
und der vorherigen Rechnung (Gutschrift) immer mit 29.99 EUR gerechnet.

Wenn ich mich auf deinen Vorschlag von 17.99 EUR einlasse sind das für die beiden
Monate 35.98 EUR zuzügl. Routergebühr.
Benutzerebene 1
Den Vetrag myHome M habe ich übrigens immer noch nicht.
Benutzerebene 1
Jetzt, wo ihr abgebucht habt bleibt auch der Lars stumm.

Was seit ihr doch für eine hinterlistige Bande. Erst hinhalten und dann zuschlagen.

Eure Läden werde ich besuchen und die werden mich zu hören kriegen.

Bis Montag Abend höre ich was von Gutschriften sonst gibts Rücklast.

Verarschen kann ich mich alleine.
Benutzerebene 7
Was bezweckst du mit diesen sinnlosen Drohungen? Ausser dass du dich damit eher lächerlich machst wirst du damit auch nicht schneller Hilfe bekommen. In einem Laden wird man dir auch nicht weiterhelfen können, dafür sind die Shops nicht da. Was bringt dir eine Rücklastschrift ohne Klärung außer eventuell ein gesperrter Anschluss?

Schon mal überlegt, dass ein Moderator vielleicht ein paar Tage frei haben könnte? Wenn es dir hier zu langsam geht, wende dich doch an die Kundenbetreuung.
Benutzerebene 1
bs0 schrieb:

Was bezweckst du mit diesen sinnlosen Drohungen? Was bringt dir eine Rücklastschrift ohne Klärung außer eventuell ein gesperrter Anschluss?

Danke, das wollte ich hören.



Jetzt möchte ich nur noch folgendes (dann seid ihr mich los):

den mehrfach reklamierten Tarifvertrag,

die angebotene Gutschrift

und die Bestätigung der Grundgebühr von 17.99 EUR für 24 Monate.
Benutzerebene 7
Hallo @Daivobet,
ich hatte ein etwas längeres Wochenende, daher erst jetzt eine Rückmeldung.
Ich habe die eine und andere Guthabenbuchung für Dich beauftragt, insgesamt 3 Stück. Einmal die noch fehlenden EUR 29,99 aus dem ganzen gewechsele und aktivieren der Tarife, die noch offen waren, dann einmal den fehlenden Rabatt in Höhe von EUR 12,,00, der auf der letzten Rechnung fehlte und zusätzlich noch eine Guthabenbuchung über EUR 20,00 für die Rechnung davor.
Zusätzlich haben wir hier noch einmal am Rabatt gearbeitet, damit dieser auch wie zugesagt auf der Rechnung greift. Dies wirst Du dann, inklusive der Guthabenbuchungen, auf der folgenden Rechnung erkennen können.
Gruß,
Lars
Benutzerebene 1
Hallo Lars,

zuerst bedanke ich mich mal bei Dir für die ganze Arbeit. 😀

Damit hatte ich nun wirklich nicht gerechnet und möchte mich für
den rauhen Tonfall entschuldigen.

Wenn man mehrere Wochen versucht eine Klärung zu bekommen, am Telefon
jeder Verständnis hat und Zusagen macht, die dann nach Tagen des Wartens
einfach nicht kommen, ist man wirklich genervt.

Ich freue mich über die Gutschriften und hoffe, daß ich mich hier nicht
mehr melden muss.

Danke nochmal und freundliche Grüsse

Gaby
Benutzerebene 7
Hallo @Daivobet,
ja, auch wir können hier nicht imemr alles sofort mit einem Mausklick klären, das meiste aber schon. Hat in diesem Fall ja geklappt :-)
Habe gerade noch einmal nachgeschaut, die beauftragten Guthabenbuchungen sind durchgelaufen und werden dann auch noch einmal jeweils auf der kommenden Rechnung ersichtlich sein.
Und ich bin sicher, dass dann auch der eingerichtete Rabatt entsprechend greift :-)
Gruß,
Lars
Benutzerebene 1
Nochmals danke für die Mühe

Gaby
Benutzerebene 1
Hallo Lars,

leidere muss ich mich doch wieder melden.

Auf der aktuellen Rechnung werden mir 29.99 EUR Grundgebühr belastet.

Da wäre ich wieder für eine Guthabenbuchung von 12.00 EUR dankbar.

Gruss

Gaby
Benutzerebene 1
Leider habe ich mich wohl zu früh bedankt. Jetzt ist Schweigen im Wald und

mich kotzt dieser Verein schon wieder an.
Benutzerebene 1
Vielleicht ist noch einer in der Leitung?
Benutzerebene 1
bs0 schrieb:

Was bezweckst du mit diesen sinnlosen Drohungen? Ausser dass du dich damit eher lächerlich machst wirst du damit auch nicht schneller Hilfe bekommen. In einem Laden wird man dir auch nicht weiterhelfen können, dafür sind die Shops nicht da. Was bringt dir eine Rücklastschrift ohne Klärung außer eventuell ein gesperrter Anschluss?

Schon mal überlegt, dass ein Moderator vielleicht ein paar Tage frei haben könnte? Wenn es dir hier zu langsam geht, wende dich doch an die Kundenbetreuung.



Vielleicht dieser Schlaumeier der nicht für o2 arbeitet und hier den Dicken raushängen lässt
Benutzerebene 7
Hallo @Daivobet,
ich zitier mich einmal selbst:

ich würde dich einmal bitten dir unser Netiquette durchzulesen. Beleidigungen oder andere Provokationen - vor allem ohne Sachverhalt - sind hier weder erwünscht, noch erlaubt. Wie ich sehe hast du aktuell noch andere offene Themen im DSL-Bereich. Falls ein Anliegen unklar ist oder du noch Fragen hast, kannst du dich in deinen eröffneten Themen wieder melden.



Das dein Thema Ende Januar untergegangen ist, tut mir Leid. Das ist aber kein Grund ausfallend zu werden. Da gibst du mir sicherlich recht. Ein DSL Kollege wird sich deinen Fall nochmal anschauen. Bitte hab noch ein bisschen Geduld!

Viele Grüße,
Flo
Benutzerebene 1
Du bist ja nicht nur arrogant sondern auch noch unverschämt. Ich bin Kunde und versuche
zu meinem Recht zu kommen. Keiner meldet sich und da soll ich auch noch lächeln?

Hättest dich ja schon vor ein paar Tagen melden können dann wäre es wohl anders.

Jetzt mach voran
Benutzerebene 1
Ich war jahrelang im Einzelhandel und weiss wie man mit Kunden umzugehen hat -
so wie ihr sicherlich nicht.

Deine Antwort