Gerät defekt

    ENG.GIF

    This FAQ is also available in english: Defective device

     

    Wenn Sie das Gerät über o2 bezogen haben, wenden Sie sich direkt an den o2 Shop in Ihrer Nähe, den Kundenservice oder erfassen Sie den Auftrag über unseren Reparaturpartner w-support.

    Andernfalls wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Hersteller oder den Verkäufer des Gerätes.

     

    Sie haben Ihr Gerät bereits an der Hotline oder - vor dem 15.10.2015 - im o2 Shop zur Reparatur angemeldet und es liegt Ihnen ein Serviceantrag von arvato vor? Dann haben Sie die Möglichkeit, den Servicestatus abzufragen.

    Für Reparaturaufträge ab dem 15.10.2015, die über den Self Service oder im o2 Shop erfasst wurden, erhalten Sie einen Reparaturbeleg von w-support. Hier haben Sie die Möglichkeit, den Servicestatus abzufragen.

    Eine Reparatur über o2 ist für Sie kostenfrei, wenn der Schaden in die gesetzliche Gewährleistung fällt und Sie das Gerät bei o2 gekauft haben.



    Was ist der Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung?

     

     

     

    Keine Gewährleistung erfolgt daher insbesondere in folgenden Fällen:

    • Das Gerät stammt nicht von o2.
    • Die Gewährleistungsfrist ist abgelaufen (24 Monate ab Lieferung, bzw. 12 Monate ab Lieferung bei Geräte aus dem o2 Outlet und Apple Geräte).
    • Der Defekt wurde durch eine unsachgemäße Behandlung hervorgerufen.
    • Der Defekt wurde durch Nichtbeachtung der Anweisungen aus dem Handbuch hervorgerufen.
    • Der Defekt wurde vom Kunden oder von Dritten verursacht (z. B. durch Verwendung von nicht zugelassenem Zubehör, unsachgemäßen Gebrauch, Sturz, Wasserschaden, Benutzerfehler etc.).
    • Der Defekt entstand durch Feuchtigkeits- und Überspannungsschäden.
    • Das Gerät wurde durch nicht autorisierte Serviceinstanzen nachgebessert (z. B. Kunde hat das Gerät selbst geöffnet).
    • Der Defekt wurde durch die Manipulation des Betriebssystems hervorgerufen.

     

    Wird dieser Nachweis durch ein Sachverständigengutachten* erbracht, ist eine kostenfreie Abwicklung im Rahmen der Gewährleistung durch o2 möglich.

     

    *Es muss sich um einen "öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen", mit Sachgebiet "Öffentliche Mobilfunknetze nutzende Endgeräte", nach Maßgabe von §36 der Gewerbeordnung (GewO) handeln. Ein Gutachter kann von Ihnen frei ausgesucht werden.

     

    Liegt kein Gewährleistungsfall vor, können Sie die Reparatur des Gerätes gegen Übernahme der anfallenden Kosten gemäß Kosteninformation in Auftrag geben.


     

    Diese Daten sollten Sie bereithalten:

    • Ihre Handynummer
    • Eine Kopie der Rechnung oder des Lieferscheins
    • Die IMEI-Nummer des Mobiltelefons (die Gerätenummer ist auf dem Typenschild eingetragen, das sich in der Regel unter dem Akku befindet. Oder einfach per Tastenkombination *#06# abrufen).
    • Die genaue Bezeichnung des Gerätetyps
    • Eine kurze Beschreibung des aufgetretenen Defekts
    • Ihre Adresse und E-Mail
    • Eine alternative Rufnummer für Rückfragen


    Sichern Sie Ihre persönlichen Daten!


    Durch eine Nachbesserung gehen möglicherweise in Ihrem Gerät gespeicherte Daten verloren. Sichern Sie daher vorher Ihre Einstellungen.
    Darüber hinaus sollten zum Schutz Ihrer persönlichen Daten alle Telefonnummern, Kalendereinträge, SMS und MMS gelöscht werden.

     


    Ihr Gerät wurde bereits zur Reparatur, per Serviceauftrag über unsere Hotline oder - vor dem 15.10.2015 - durch einen o2 Shop, eingeschickt und der Servicepartner hat festgestellt, dass kein Gewährleistungsfall vorliegt. Sie können sich das Gerät in diesem Fall unrepariert zurücksenden, es gemäß Kosteninformation reparieren oder kostenfrei entsorgen lassen. Die Rücklieferung erfolgt per Nachnahme zzgl. Versandkosten.

     

    Wird bei Serviceaufträgen, die ab dem 15.10.2015 über unseren Reparaturpartner w-support oder den o2 Shop erfasst wurden, festgestellt, dass kein Gewährleistungsfall vorliegt, haben Sie ebenfalls die Wahl, sich das Gerät unrepariert zurücksenden, es gemäß Kosteninformation reparieren oder kostenfrei entsorgen zu lassen. Den Kostenvoranschlag erhalten Sie per E-Mail, die Bezahlung erfolgt über PayPal oder bei Rücklieferung per Nachnahme zzgl. Versandkosten.


     

    Tipps & Tricks

     

    Auch bei modernen Mobiltelefonen können Fehlfunktionen auftreten. Viele Fehler können Sie jedoch schnell selbst aus der Welt schaffen:

    • Simples Aus- und Einschalten reicht häufig, Fehler zu beheben.
    • Entfernen Sie das Akku, die SIM- und ggf. die Speicherkarte. Reinigen Sie die Kontakte.
    • Die Reset-Funktion versetzt Ihr Mobiltelefon in den Ursprungszustand zurück. Sie finden diese Funktion bei den meisten Modellen im Menü unter dem Punkt Telefon-Einstellungen.
      Achtung: Alle von Ihnen vorgenommenen persönlichen Anpassungen und gespeicherten Daten gehen verloren!
    • Eine Software-Aktualisierung kann ebenfalls angebracht sein, falls das System nicht wiederherstellbar ist. Wenden Sie sich dazu an Ihren Fachhändler.


    So bleibt Ihnen Ihr Handy lange erhalten:

    • Schützen Sie Ihr Handy vor Wasser oder starker Feuchtigkeit.
    • Benutzen Sie Ihr Mobiltelefon nie mit nassen Händen.
    • Reinigen Sie Ihr Mobiltelefon vorsichtig mit einem leicht feuchten Tuch.
    • Setzen Sie Ihr Mobiltelefon keinen extremen Temperaturen aus.
    • Setzen Sie Ihr Mobiltelefon keinen starken Erschütterungen aus.
    • Verwenden Sie nur die mitgelieferte Antenne oder eine zugelassene Ersatzantenne.
    • Verwenden Sie nur mitgelieferte Akkus, lagern Sie Ersatzakkus sicher und trocken.
    • Halten Sie sich bitte stets an die Bedienungsanleitung.


    Durch einen Reset, eine Korrektur oder eine Nachbesserung Ihres Handys gehen in Ihrem Gerät möglicherweise gespeicherte Daten verloren. Sichern Sie daher vorher Ihre Daten.