Warum O2
Warenkorb
Service
Gelöst

SMS 2021 von o2 bekommen. Ist das Fake?

  • 17 August 2022
  • 9 Antworten
  • 7603 Aufrufe

Lieber o2 Kunde,

wir informieren Sie über eine Aktualisierung unserer Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Ab dem 05.09.2022 verarbeitet die Telefonica Germany GmbH & Co. OHG als Ihr Vertragspartner gem. Art 6 Abs. 1f DSGVO Ihre IBAN (pseudonymisiert, sofern Sie diese angegeben haben), um zu erkennen, ob Sie mit anderen Kunden in einer Verbindung stehen und Ihnen für den daraus abgeleiteten Bedarf passende Produkte anzubieten. Weitere Infos unter https://g.o2.de/transparenz.

Bei Rückfragen wählen Sie die 0800 14 44 442.

WIDERSPRUCHSMÖGLICHKEIT durch Antwort "Widerspruch" als SMS an die 2021 (kostenfrei im Inland, aus dem Ausland gem. Roaming-Tarif).

Ihr o2 Team

icon

Lösung von o2_Antje 24 August 2022, 13:51

Zur Antwort springen

9 Antworten

Hallo,

die SMS ist echt und von O₂.

LG

Hallo @Narcyz,

vielen Dank für deine Nachricht.
Vilureef hat es bereits verraten, diese SMS ist von uns.
Infos dazu haben wir auch in diesem Artikel zusammengestellt:

Gruß
Antje

Wirkt doch sehr wie Phishing. Sorry. Auch die Anrede geht gar nicht. Total antiquiert u. exkludierend. 

Hallo @Raimant,

herzlich willkommen in der o2 Community.
Ich bedaure, dass die SMS diesen Eindruck bei dir hinterlassen hat.
Dein Feedback nehme ich selbstverständlich mit.

Gruß
Antje

Moin, ich bin mir ziemlich sicher das diese Vorgehensweise nicht mit der dsgvo zu vereinbaren ist. Ihr könnt ja gerne versuchen ein opt in für Marketingmaßnahmen ein zu holen, ein nachgelagerter opt out bzw eine Durchführung bei ausbleiben ist mEn illegal. Das kann ganz schön schnell ganz schön teuer bleiben. In jedem Fall ist es ganz schön unseriös.

Ich schließe mich hier kaijai an, dem Kunden etwas aufzuzwingen und das dann mit ausbleibendem Widerspruch zu legitimieren, geht schon nach dem BGB nicht (Schweigen ist keine Zustimmung) und schon gar nicht beim Datenschutz. 

Liebe O2ler, wie geht das eigentlich zusammen, dass ich in meinem Kundenkonto explizit sämtliche Nutzung meiner Daten, die nicht zwingend für die Vertragsdurchführung notwendig ist, ausgeschlossen habe und dann trotzdem diese unsägliche SMS bekomme?  

Ich habe Beschwerde bei der Bundesnetzagentur eingereicht. https://www.bundesnetzagentur.de/_tools/RumitelStart/Form02SMS/node.html

Art. 6 Abs. 1 f DSGVO lautet: Die Verarbeitung ist nur rechtmäßig, wenn mindestens eine der nachstehenden Bedingungen erfüllt ist: (f)  die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt.

Ich bin Rechtsanwalt und kann beim besten Willen nicht erkennen, wie diese dreiste Datenverarbeitung als “berechtigtes Interesse” von O2 gelten soll. Das ist derart unverschämt, dass auch ich zunächst von einer Phising SMS ausging.

Evt hier mal reinlesen: SMS erhalten, Datenschutzänderung: IBAN wird zu Werbezwecken verwendet. Fake? | O₂ Community (o2online.de)

Benutzerebene 7

Hallo @kaijai , @vartgas und @bielo vielen Dank für eure Posts.
Wie wir bielo ja auch bereits geschrieben hatten, sind wir Moderatoren keine Juristen und können daher nicht wirklich etwas zu diesem Thema sagen.
Wir können nur davon ausgehen, dass auch diese Aktion von unserer Rechtsabteilung geprüft und abgesegnet wurde.
Vielen Dank für eure Sichtweise, die wir intern gerne weiterleiten werden.

LG
Michael

Deine Antwort