betatest

[Beendet] Beta-Tester in Hamburg gesucht: DSL in 5G-Geschwindigkeit testen

[Beendet] Beta-Tester in Hamburg gesucht: DSL in 5G-Geschwindigkeit testen
Benutzerebene 7
Exklusiv für unsere Community-Mitglieder bietet o2 einen spannenden Ausblick in die Zukunft!


Worum geht es?

In Kürze starten wir einen exklusiven Beta-Test. Wir laden maximal 20 Tester ein, über einen Zeitraum von 4 Wochen die neue, superschnelle und zukunftsweisende DSL 5G Technologie zu testen (Fixed Wireless Access - bis zu 1 Gbit/s).

Was sind die Bedingungen, um beim Beta-Test mitzumachen?

Es gibt drei Bedingungen, die Du erfüllen musst, um für den Beta-Test vorqualifiziert zu sein.

1.) Du wohnst in Hamburg in einer der folgenden Straßen
  • Wendenstraße
  • Sorbenstraße
  • Luisenweg
  • Borstelmannsweg
  • Eiffestraße
  • Dimpfelweg
  • Grevenweg
  • Ausschläger
  • Dalenstieg
  • Döhnerstraße
  • Osterbrook
  • Sandfoort
  • Dreyerpfad
  • Puttwiese
  • Heerwisch
  • Langenhorner Chaussee
  • Sandfoort
  • Wördenmoorweg
  • Samlandweg
2.) Du hast bereits einen bestehenden o2 DSL-Anschluss
Nur Kunden, die bereits einen o2-DSL-Anschluss haben, können bei diesem Beta-Test mitmachen.

3.) Dein o2 DSL-Anschluss absolviert erfolgreich eine technische Vorabprüfung
Unsere Techniker müssen Deinen bestehenden Anschluss überprüfen, um sicherzustellen, dass Du reibungslos beim Beta-Test mitmachen kannst.

Für den Beta-Test stellen wir allen 20 Testern ein zusätzliches Endgerät zur Verfügung, das von unserem Techniker vor Ort installiert wird. Dieses Geräte wird am Ende des Testzeitraums wieder abgebaut und mitgenommen. Die Rufnummern und der bestehende Festnetzanschluss bleiben während des Testzeitraums erhalten. Während des Tests wird es eine eigene telefonische Hotline für den technischen Support geben. Der Test endet nach 4 Wochen automatisch und muss nicht gekündigt werden.

Wie kann man sich bewerben?

Wenn Du die oben genannten Bedingungen erfüllst, kannst Du Dich per Email für einen der 20 Plätze bewerben.
  • Die Emailadresse lautet: o2dsl-test@telefonica.com
  • Schreibe bitte als Betreff: "o2 DSL Tester“.
  • Nenne in der Email bitte Deinen Vor- und Nachnamen, Deine Telefonnummer und Deine Adresse.

Und was gibt's noch?

Ihr habt durch die Teilnahme nicht nur die Chance, eine der neuesten Technologien zu testen. Zusätzlich könnt nach Ablauf des Beta-Tests an unserer Feedbackbefragung teilnehmen und einen cadooz-Einkaufsgutschein im Wert von 200€ gewinnen!

Also meldet euch schnell an und erlebt das schnellste Internet am eigenen Anschluss!

Infos zum Datenschutz findet ihr auf unseremDatenschutzmerkblatt

Update 24.01.2019:


Vielen Dank an alle Teilnehmer fürs Mitmachen! Der Betatest ist nun beendet. Neue Betatests findet Ihr regelmäßig in unserem Betatests mit O₂-Bereich. Ihr könnt den Bereich abonnieren und in Euren Einstellungen die Benachrichtigungen aktivieren, um jederzeit über neue Tests informiert zu werden.

25 Antworten

Benutzerebene 7
Ach verdammt, in Hamburg... Aber schön für die Hamburger!

Ich habe in letzter Zeit viel darüber gelesen, besonders über die Technik. Mich würden Fotos dazu interessieren. Infos zum Gerät, welches vor Ort installiert wird.

Bekommen die Leute wirklich 1 Gbit für den Test? Wie geil wäre das denn?
Benutzerebene 7
Klingt interessant , wie soll das denn realisiert werden über welche Technik werden denn die 1Gbit realisiert ?
Benutzerebene 7
Klingt interessant , wie soll das denn realisiert werden über welche Technik werden denn die 1Gbit realisiert ?


https://www.teltarif.de/fwa-internetzugang-drahtlos-schnurlos-mobilfunk-o2-carbajo-martin/news/74452.html
Benutzerebene 7
Ok,also über Mobilfunk , da bin ich skeptisch ob da annähernd die Geschwindigkeit erreicht wird, zumindest in Hamburg gibt es da einige Baustellen 😉. Und ne internetleitung zu Hause über Mobilfunk mit Highspeed Hmmm?
Benutzerebene 7
Ich würde es sooooo gerne testen
Benutzerebene 7
Ich könnte evtl Wohne an der Langenhorner Chaussee 😉, aber möchte mein Vertrauen in die DSL Qualität nicht aufs Spiel setzen, dabei wäre es ne Möglichkeit mehr als 50 Mbit zu bekommen 😂
Benutzerebene 7
Ok,also über Mobilfunk , da bin ich skeptisch ob da annähernd die Geschwindigkeit erreicht wird, zumindest in Hamburg gibt es da einige Baustellen 😉. Und ne internetleitung zu Hause über Mobilfunk mit Highspeed Hmmm?
es kommt darauf an, wie sehr die verwendeten Frequenzen ausgelastet sind.. Ich gehe mal davon aus, dass man die 3500 MHz Frequenzen für diesen Test nutzt, und davon hat Telefonica ja (noch) einiges zur Verfügung.

Ich denke deshalb nicht, dass es bei diesen Test Probleme mit der erreichbaren Geschwindigkeit geben wird.. ;)

edit: gerade in dem Artikel gelesen, dass man sogar noch höhere Frequenzen nutzt - nämlich im 26 GHz Bereich. Da ist es natürlich interessant, wie gut das Signal dann bei jeden Kunden ankommt. Aber auch hier hat man denke ich keine Geschwindigkeitssorgen.. 😃
Benutzerebene 7
Nee DSL über Mobilfunk , da bleib ich besser bei meinen stabilen 50 Mbit , als auf ne Wundertüte mit bis zu 1GBit,wo dann im Durchschnitt 10 Mbit rauskommen. So gerne ich auch nen 100 Mbit vielleicht hätte . Aber Mobilfunktechnik und DSL zu Hause nee zu große Schwankungen 🤔
Benutzerebene 7
Was mich aber mal wirklich interessieren würde ist gibt es bei dem 5G DSL eine garanierte Mindestbandbreite und man muss sich nicht mit einer Bandbreite von 384kbit/s bis zu 1 Gbit/s zufrieden geben und schauen was rauskommt . Dann würde ich nämlich bei meinen 50/Mbit/s mit garantierten mindestens 25/5 Mbit .
Benutzerebene 7
Die 26 GHz Frequenzen sind aktuell ungenutzt - also ich denke dass du keine Probleme mit der Geschwindigkeit haben dürftest. Ich denke das größere Problem wird sein, sich nach dem Test wieder ans langsame 50000er DSL zu gewöhnen. ;)

Los, melde dich an! 🙂 Und Screenshots von den Speedtests wären nett! 😉 😃
Benutzerebene 7
Da dein alter Anschluss parallel läuft und weiter besteht, einfach anmelden, testen, Bilder hochschieben, Infos zur Hardware, probieren ob die Hardware was taugt usw. verlierst ja nichts, außer Zeit wg. den Tests und lästigen Fragen durch uns.
Benutzerebene 7
Die 26 GHz Frequenzen sind aktuell ungenutzt - also ich denke dass du keine Probleme mit der Geschwindigkeit haben dürftest. Ich denke das größere Problem wird sein, sich nach dem Test wieder ans langsame 50000er DSL zu gewöhnen. ;)

Los, melde dich an! 🙂 Und Screenshots von den Speedtests wären nett! 😉 :D


Ich denke eine Außenantenne wird Pflicht, mit Sichtkontakt zum Sender...

Mal abwarten wie es wird aber Mobilfunk im Massenmarkt halte ich jetzt auch nicht für den VDSL Ersatz. Stand heute wäre mir S VDSL lieber
Mhh, OK @Gonzo68 ist also dabei 😜

Im Ernst @Gonzo68, @Mister79 liegt absolut richtig.
Dein bestehender DSL wird nicht angefasst und bleibt so bestehen wie er ist. Du bekommst zusätzlich einen stationären 5G-Router für den Test. Sprich das ganze ist mit doppelten Boden. Perfekt um die Technik ausgiebig zu testen und als einer der Ersten sich die Technik genauer anzuschauen (ich bin leider nicht im Testgebiet 😞 )
Ausserdem bist du dafür perfekt geeignet, an Wissen und Erfahrung mangelt es definitv nicht :-)

Dabei?

Grüße,

Emanuel
Benutzerebene 7
Ich glaub ich werd mich mal für den Test bewerben , hab zwar so meine Zweifel bei DSL über Mobilfunk aber schlimmstenfalls werden meine Befürchtung bestätigt oder ich werde angenehm überrascht 🤣
😎

Komm auf die dunkle ähh unsichtbare (Funk) Seite der Macht 😉
Ich bin gespannt was rauskommt, du hältst uns dann auf dem Laufenden?

Grüße,

Emanuel
Benutzerebene 7
Sollte ich die Chance zum Test bekommen bestimmt 😉
Benutzerebene 7
Ich glaub ich werd mich mal für den Test bewerben , hab zwar so meine Zweifel bei DSL über Mobilfunk aber schlimmstenfalls werden meine Befürchtung bestätigt oder ich werde angenehm überrascht 🤣
Ich denke das es recht gut laufen wird. Ist ja jetzt nicht die Masse an Leuten.

Viel mehr denke ich das es recht gut laufen wird. Generell spricht nichts gegen DSL über Funk. Es ist ja kein LTE oder 5G in diesem Sinn. Wenn ich das richtig sehe, dann ist das Wireless in einem sehr hohen Bereich. Daher komme ich ja auf die Außenantenne.

Die Telekom hat ein ähnliches Projekt am Start. Möchte wohl auch 2019 damit starten.

https://www.golem.de/news/fixed-wireless-telekom-baut-gigabit-fuer-ein-viertel-der-deutschen-haushalte-1805-134560.html

Am Ende wird sich zeigen wie gut es läuft. Ich vermute aber das es ggf. besser als Hybrid funktionieren wird.

Ich würde es sehr gerne testen. Schade, Hamburg hilft jetzt nicht aber dennoch bin ich über jede Erfahrung dankbar. Also immer schön hier posten.
Benutzerebene 7
So wie schaut’s aus? Techniker schon bei dem einen oder anderen gewesen? Fotos vom Router
Benutzerebene 2
o2 Hybrid wäre mal nicht schlecht, im Rahmen der BSA Schaltungen ja kein Hexenwerk mehr :-9
Benutzerebene 5
Wird es auch mal Tariftests in NRW geben?
Benutzerebene 7
Gibt es überhaupt mal weitere Infos zu dieser Sache?
Benutzerebene 7
o2 Hybrid wäre mal nicht schlecht, im Rahmen der BSA Schaltungen ja kein Hexenwerk mehr :-9

Wenn ich es richtig verstanden habe, geht es dabei nicht um Hybrid. Hier geht es um 5G Wireless in einem sehr hohen Frequenzbereich.

Ziel dieser Sache ist es wohl die letzte Meile nicht mehr nutzen zu müssen, bzw. diese gegen Funk zu tauschen.

Ob jetzt durch 5G direkt oder durch "Repeater/Sender" an jeder zweiten Straßenlaterne.

Die Telekom spielt damit auch rum. Auf YouTube gibt es unter der Rubrik Telekom Netz oder Netzgeschichten irgendwo ein Video davon.

Man muss sich nur klar machen das Funk niemals eine Leitung ersetzten kann, auch wenn wir hier von der Klingeldraht Leitung sprechen. Am Ende ist es wie mit dem Wlan zuhause, eine Leitung ist immer besser als Funk, IMMER. Oder einen Repeater als Access Point per Kabel an den Router anzubinden, ist immer besser als den Repeater als Repeater über Funk laufen zu lassen. IMMER.

Die Königsklasse ist die Glasfaserleitung. Entweder bis in den Keller und dann dort das Glasfasermodem dran und per Cat7 es dann verteilen an die Geräte oder aber bis in die Wohnung und dort das Modem dran, wie jetzt auch. Gfast ist jetzt auch nicht der Knaller. Denn dort hängt der DSLAM dann im Keller und verteilt mit sehr hohen Frequenzen, wenn man darüber 1 Gbit oder mehr zaubern möchte, auf die Klingeldrahtleitung. Natürlich besser als Funk aber am Ende kommt fast jeder Klingeldrahtleitung da nicht nur an seine Grenze, diese wird durch die mangelnde Schirmung weit übertroffen.

Wenn sich jemand schon mal die Mühe gemacht hat die Telefonleitung durch eine Cat7 zu tauschen, wird da weniger Probleme haben. Denn Cat7 Leitungen sind mehr als gut geschirmt und können an der APL geerdet werden. Hier ist dann aber auf die AWG Bezeichnung zu achten. Hier sollte dann mindestens Cat7 AWG 23 verlegt sein, besser noch AWG 22.

Warum?

https://www.sab-kabel.de/kabel-konfektion-temperaturmesstechnik/technische-daten/kabel-leitungen/amerikanischer-litzenaufbau.html

AWG 23 wären 0,57 mm2 Durchmesser der Leitung und AWG 22 0,64 mm2

Also dem Durchmesser einer guten Telefonleitung aber mit einer besseren Schirmung, welche auch geerdet werden kann.

Damit haut man sich bei G.fast dann weniger Störungen auf die Leitung rein, denn ich würde fast wetten, in keinem Haushalt ist die Telefonleitung optimal verlegt und in älteren Häusern hat diese gar keine Schirmung, nicht mal die Folie um den gesamten Leitungsbündel.

Wir kommen aber vom Thema ab. Generell ist die Idee nice, ich begrüße diese aber Stand heute und mangels Infos, wie es dort im Test gelaufen ist, bin ich skeptisch die letzte Meile komplett über Funk laufen zu lassen. Als Zusatz O.K, dann hat man immer eine solide Grundversorgung.

Warten wir ab was O2 und wann O2 dieses Produkt ausrollt und wie man es vermarktet. Aber vor dem Start von 5G sehe ich da nix kommen. Also wenn dann so 2020/22. Auch sollte dann dahinter alles per Glas angebunden sein und nicht per Richtfunk. Da gibt es einiges zu beachten, wird spannend was da kommt, wenn es kommt.
Benutzerebene 7
Da ja hier nix mehr kommt, gebe ich mal Infos dazu:

https://www.inside-handy.de/news/glasfaserersatz-per-5g-o2-mit-gigabit-5g-test-in-hamburg
Benutzerebene 7
Der Test läuft noch knapp zwei Wochen, auch die Kollegen von Teltarif haben dazu einen Artikel geschrieben.
Nach Ende des Testes werden die Ergebnisse, wie bei jedem Test, intern ausgewertet. Mal schauen, vielleicht ergibt sich dann ja bald die Möglichkeit, die letzte Meile nicht mehr über das klassische Kupferkabel zu nutzen sondern dazu eben hochfrequenten Funk zu nutzen?
Gruß,
Lars
Benutzerebene 7
Auch hier noch einmal ein Link zum Ergebnis dieses Test in unserem Telefonica Blog:

Telefónica Deutschland und Samsung beenden erfolgreich Test von 5G Fixed Wireless Access-Zugängen

Gruß und Danke an alle Beteiligten
Lars

Deine Antwort