Frage

Probleme beim Technologiewechsel am 17.08.2017.


Problemschilderung und Fragen dazu habe ich am 22.08.2017 über die im Impressum angegebene Email-Adresse abgesandt. Innerhalb welcher Zeit kann ich da mit einer Antwort rechnen?


4 Antworten

Eigentlich gar nicht, denn o2 bietet keinen Mail-Support an.

Ich hatte folgendes Problem nach Ablauf der Umstellungszeit am 17.08.2017:

1.) Mit keiner der beschriebenen Möglichkeiten konnte ich telefonieren oder ins Internet gelangen.2.) Meine Versuche, über mein Handy Hilfe von 02 zu bekommen, waren vergeblich, weil    a) am 17.08. die Ansage kam, dass derzeit wegen Überlastung keine Anrufe entgegen genommen werden könnten und    b) am 18.08. mitgeteilt wurde, in unserem Vorwahlbereich gebe es Probleme, an deren Beseitigung gearbeitet würde – von Statusnachfragen sollte abgesehen werden!3.) Nachdem auch am 19.08. kein anderes Ergebnis zu erzielen war, habe ich professionelle Hilfe eines Elektronik-Fachgeschäfts (EP-Clemen, Leichlingen) in Anspruch nehmen müssen.Erst hierdurch konnte eine Telefon- und Internetverbindung wiederhergestellt werden.Neben den durch den Telefonausfall aufgekommenen Handy-Kosten von etwa 15.- Euro habe ich für die Inanspruchnahme eines Technikers (s.o.) 66,83 Euro aufwenden müssen.Ich erwarte die Übernahme der mir unnötigerweise entstandenen Kosten und wäre dankbar, wenn mir jemand mitteilen könnte, auf welchem Weg ich diese Aufwendungen geltend machen kann.Vielen Dank im Voraus
Charles2
Ich glaube zwar nicht, dass o2 Dir die Kosten erstatten wird, aber Du kannst es ja dennoch versuchen, indem Du Deinen Anspruch schriftlich geltend machst, das heißt: einen Brief schreibst.

Charles2 schrieb:

....habe ich professionelle Hilfe eines Elektronik-Fachgeschäfts (EP-Clemen, Leichlingen) in Anspruch nehmen müssen.
Erst hierdurch konnte eine Telefon- und Internetverbindung wiederhergestellt werden.
Die Endgeräteeinrichtung liegt in der Verantwortung des Endkunden. Mehr als richtig einrichten oder einen Wackelkontakt in der TAE beseitigen kann so ein Privat-Techniker auch nicht. Das liegt nicht in der Verantwortung von O2 und wird daher wohl kaum übernommen.

Deine Antwort