Warum O2
Warenkorb
Service

Erhöhung der monatlichen Kosten und Widerruf nicht akzeptiert


O2 ist ein Beispiel par excellence, weshalb die Branche einen so schlechten Ruf hat. Auch mein Fall zeigt, weshalb man eine Rechtsschutzversicherung haben sollte, bevor man ein Vertragsverhältnis mit O2 eingeht (PS: Lasst es bloß!).

Ich musste leidvoll erfahren, dass bei O2 Widerrufsbelehrungen nicht zum Widerrufen von Verträgen da sind. Glaubt Ihr nicht? Passt mal auf:

Ich wurde per Email von O2 darüber informiert, dass mein DSL-Vertrag angepasst wurde (Preiserhöhung von 19.99 auf 29.99 für eine 50 Mbit Leitung). Im Anhang der Email befand sich die Widerrufsbelehrung, die ich am nächsten Tag ausgefüllt an O2 zurückgesendet habe. Ihr werdet es mir nicht glauben: Diese wurde nicht anerkannt, weil der aktuelle Tarif auf zwei Jahre begrenzt sei.

Auf meine Frage, weshalb O2 denn dann überhaupt noch eine Widerrufsbelehrung mitgeschickt, wenn diese bei Rücksendung ohnehin nicht akzeptiert wird, war die Antwort, „Die Widerrufsbelehrung hätte keine Bedeutung.“. Wtf?? Schauen wir mal, was mein Anwalt dazu sagt. Ach so: Den unverschämten Tonfall der O2-Hotline Mitarbeiter mir als zahlendem Kunden gegenüber möchte ich nur am Rande bemerken.

Im Moment zahle ich völlig überteuerte 29.99 € für eine 50 Mbit Leitung. Mit anderen Worten: Erst der Betrug, dann die Abzocke. Btw, kennt Ihr den Werbeslogan von O2 („O2 can do.“)? Jetzt weiß ich, wie er *eigentlich* zu verstehen ist: „Do“ (sehr allgemeine Aktivität) muss gegen die spezifischen Aktivitäten ersetzt werden. Einfach mal „do“ gegen „cheat“ oder „rip off“ ersetzen. Dann wisst Ihr, was ich meine.

Meine Frau hat einen O2-Mobile Vertrag. Ich muss nicht extra erwähnen, dass wir den umgehend gekündigt haben. Zum Glück gibt es auch noch die sozialen Medien. Und ich liebe die sozialen Medien, denn ich bin mir sicher, dass sich nicht wenige potentielle Kunden meinen und andere Erfahrungsberichte durchlesen und entsprechend handeln werden, vom Freundes- und Bekanntenkreis ganz abgesehen.

Fazit: Das Geschäftsmodell von O2 lässt sich in zwei Worten zusammenfassen. *Betrug* und *Abzocke*. Daher mein Rat: * LASST DIE FINGER VON O2! *

 

Edit by o2_Katja: Titel angepasst


11 Antworten

Benutzerebene 7
Hallo @Martin4712,
willkommen in der o2 Community :)
Auch in den sozialen Medien gibt es gewisse Regeln. Hier bei uns nennen sie sich: Netiquette. Bitte lies dir diese einmal durch. Wenn du hier Hilfe von der o2 Community oder uns Moderatoren möchtest, dann beschreibe deinen Fall doch bitte noch einmal etwas sachlicher.

Um welchen Tarif ging es?
Was bedeutet "Vertrag wurde angepasst"? Ging es um die Systemoptimierung oder eine Vertragsverlängerung/Tarifwechsel?
Wie hast du die Widerrufsbelehrung an uns gesandt? Hast du noch eine Kopie bzw. das Original?
Wie lange liegt der Fall schon zurück?

Wenn du Interesse hast dein Anliegen noch einmal durchzugehen, wären diese Informationen hilfreich :)

Viele Grüße,
Flo
Und ich liebe die sozialen Medien, denn ich bin mir sicher, dass sich nicht wenige potentielle Kunden meinen und andere Erfahrungsberichte durchlesen und entsprechend handeln werden, vom Freundes- und Bekanntenkreis ganz abgesehen.


Würde jeder den Meldungen folgen, dann dürfte keiner mehr einen Mobilfunk- und DSL-Vertrrag haben. Denn diese Berichte gibt es von allen Anbietern.

Loben kann ja keiner oder wie oft hast du mal geschrieben, dass alles gut ist, wo du kein problem hattest?
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
@Martin4712 Soziale Medien haben den Nachteil, dass Dummheit einem sofort unter die Nase gebunden wird und man sich schnell zum Kasper macht, vor allem bei Facebook und Co.

ich wette der Vertrag hatte einen Zeitlich begrenzten Rabatt, wie das üblich ist. Wenn man jetzt versäumt den Vertrag rechtzeitig zu kündigen oder zu verlängern, dann erhöht sich natürlich der Monatspreis, wenn der Rabatt rausfallt.

Das wird dir aber sicher auch der Anwalt sagen und die gehässigen Antworten bei Facebook.

O2 sendet immer eine Widerrufsbelehrung, auch wenn das nicht notwendig ist, in deinem Fall ist die Widerrufsfrist vor 24 Monaten abzgl. 14 Tagen abgelaufen.
Da wird wohl jemand von O2 bezahlt. Aber lass mal überlegen, ob mir was Positives einfällt:

· Uralt Router, den man ständig re-booten muss
· Schwankende Bandbreite, die stabiles Streamen unmöglich macht
· Über die Wartezeiten in der O2 Hotline wurde bereits genug von Anderen geschrieben
· 29.99 € für 50 Mbit

Tut mir leid, mir fällt nichts ein.

Kann schon sein, dass Andere bei anderen Anbietern auch Probleme haben. Mir würde es aber schon genügen, wenn die Leute einen Bogen um O2 machen.
mfg
Benutzerebene 7
@Martin4712,
bezahlt wird hier niemand von o2 😉 Außer wir Moderatoren. Ich warte gespannt auf die Antworten auf meine Fragen und hoffe, dass wir dein Anliegen geklärt bekommen. Falls du nur einmal deine Lage schildern wolltest, ist das in Ordnung. Dann würde ich aber jetzt hier abschließen (?)
Benutzerebene 7
Abzeichen +4
Dass eine Meldung in den sozialen Medien nicht den gewünschten Effekt haben würde ist dem TE hoffentlich klar, aber damit will er vermutlich Frust abbauen. Das hier anzukündigen ist natürlich überflüssig.

Wenn o2 einseitig den Preis erhöht, dann hat man kein Widerrufsrecht sondern ein Widerspruchsrecht. Es bestehen dann für o2 drei Möglichkeiten:

  1. Den Vertrag zu den bisherigen Konditionen weiterzuführen
  2. Den Vertrag zu den bisherigen Konditionen weiterzuführen und zum Ende der aktzuellen Laufzeit zu kündigen
  3. Den Vertrag sofort zu beenden
Leider fehlen im Eingangspost viele Details. Ich vermute es könnte auch an dem Wortlaut des Schreibens liegen, so, dass dieses falsch bearbeitet wurde. Oder es wird hier nicht die ganze Geschichte erzählt.

Bevor du sinnlos einen Anwalt kontaktierst, erläutere am besten sachlich den genauen Vorgang. Vielleicht erkennen wir hier den Fehler.
Benutzerebene 7
Abzeichen +4
Kann schon sein, dass Andere bei anderen Anbietern auch Probleme haben. Mir würde es aber schon genügen, wenn die Leute einen Bogen um O2 machen.

Werden sie natürlich nicht tun, nur weil du Probleme hast. Wichtiger solte es dir doch sein, dein Problem gelöst zu bekommen, oder?
...
· 29.99 € für 50 Mbit

...

Also wenn ich mir so die anderen Anbieter anschaue, was dort 50 Mbit kostet sehe ich keinen großen Unterschied, wenn man die ganzen Rabatte in den ersten x Monaten mal ausser acht lässt, und selbst die gibt es bei O2 ja auch. Und dann ist man bei sogut wie jedem Anbieter bei 29.99, ausser Telekom, die möchten etwas mehr haben.

Aber selbst mal das bei Seite, ich denke auch, das es bei dir teurer geworden ist, weil Vergünstigungen abgelaufen sind und du nun den "normalen" Preis zahlen musst.

Und nur weil man was nicht so läuft wie man es gerne hätte ist gleich das ganze Unternehmen Mist, ich selbst hatte 2 Wochen Probleme das ich nur 10 Mbit hatte anstatt meiner 100 Mbit, was sich aber nach 2 Wochen geklärt hat, weil der Fehler auf den ersten Blick wohl schwer zu erkennen war.

Manchmal muss man einfach mal zu ruhe kommen, sich die Fakten nochmals genau anschauen und sich notfalls das ganze mal von einem Mitarbeiter ruhig und sachlich aufschlüsseln lassen, wieso es nun ist wie es ist.

mfg
Benutzerebene 7
Abzeichen +4

Aber selbst mal das bei Seite, ich denke auch, das es bei dir teurer geworden ist, weil Vergünstigungen abgelaufen sind und du nun den "normalen" Preis zahlen musst.


Das ist zwar nicht unwahrscheinlich (und dann wäre das ganze hier umsonst gewesen), in dem Fall würde man aber keine E-Mail bekommen:

"Ich wurde per Email von O2 darüber informiert, dass mein DSL-Vertrag angepasst wurde (Preiserhöhung von 19.99 auf 29.99 für eine 50 Mbit Leitung)."

Aber wie bereits geschrieben, es fehlen hier wichtige Details.
Es gibt in der Tat E-Mails von o2, die nach einem Wegfall des Rabattes kommen. Es sieht dann oft so aus, als wenn am Vertrag was geändert wurde. Auch enthalten diese E-Mails diese Widerufsbelehrung.

Ob das hier der Fall ist, weiß ich nicht.
...

Aber wie bereits geschrieben, es fehlen hier wichtige Details.

Das stimmt wohl, war auch nur eine erste Vermutung, da es schon passen könnte.
Aber mal schauen ob noch Infos kommen oder es nur darum geht seinem Ärger raus zu lassen.

Deine Antwort