Warum O2
Warenkorb
Service
Gelöst

Unzufrieden

  • 18 September 2015
  • 8 Antworten
  • 1370 Aufrufe

Ich habe mir gestern zu einem Samsung galaxy s5 kauf im O2 schon entschieden ,  mein altes ging kaputt! So bin a. Nicht so zufrieden und heute stelle ich fest ... das Handy ist bei O2 teilweise bis zu 200 Euro teurer als anders ! ??? Fühle mich total verarscht! Wer kann mir das bitte erklären! Dachte ich bin bei meinem Anbieter gut aufgehoben und habe mich zu dem Kauf dort entschieden! Voll abgezockt! :-(

icon

Lösung von Sonic28 18 September 2015, 20:14

Zur Antwort springen

8 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen
Hallo valora,

das Gerät hast du aus einem Shop?

Da hast du leider kein 14-tägiges Widerrufsrecht, könntest also nur auf die Kulanz des Shops hoffen.

o2 bietet die über die höheren Preise die Möglichkeit der Ratenzahlung und selbstverständlich ist auch ein Gewinnaufschlag dabei. Abgezockt hat dich niemand, da du ja die Wahl hattest den Vertrag abzuschließen.

Bist du nur wegen dem Preis nicht zufrieden oder mit dem Gerät an sich?

😀 also kann ich es nicht mal zurück geben, es wird immer besser!!!

Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Dass du es nicht zurückgeben kannst, ist aber bei allen Anbietern so.

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Hallo valora,

du schreibst folgendes:

also kann ich es nicht mal zurück geben, es wird immer besser!!!

Wenn du das Handy online auf der o2 Homepage selber geordert hättest oder du hättest die Kundenhotline dafür angerufen oder den Kundenchat bemüht bzw. über einen der o2 Moderatoren / o2 Moderatorinnen hier im o2 Kundenforum bestellt, dann hättest du ein Widerufsrecht von 14 Tagen gehabt. Das hätte funktioniert.

Wenn man das Handy in einem o2 Shop (oder o2 Partner Shop oder Saturn oder Media Markt etc.) kauft, auch wenn es in monatlichen Raten abbezahlt wird, dann hat man kein Widerufsrecht von 14 Tagen. Da heißt es schlichtweg "Gekauft, wie gesehen". Steht so im Fernabsatzgesetz drin.

Das einzige, was du machen könntest, dass du zu dem o2 Shop gehst und den Verkäufer höflich bittest, den Kauf zurück zu nehmen. Aber glaube mir, du wirst sehr wahrscheinlich umsonst dahin gehen, weil der Verkäufer das nicht machen wird, weil er gesetzlich gesehen nicht dazu verpflichtet ist. Das wäre eine freiwillige kulante Endscheidung. Und dann müsste der Verkäufer seine eventuell bereits erhaltene Provision wieder zurück geben. Und wer gibt schon freiwillig seine Provision zurück?

Gruß, Sonic28

Das ist echt traurig, da ich dort im Urlaub war und mit einer 4 jährigen Tochter, ganz ohne erreichbarkeit zu sein, ist schlecht. Warum gibt es keine andere alternative z.b. über den online shop, es ist doch eigentlich ein verein. Da ich so oder so ein Handy benötige, warum nicht ein gleichwertiges anderes Handy tauschen? Aber, es ist wahrscheinlich schon so richtig, wie du schreibst, es geht nur alles über diesen o2 shop! oh man!

Benutzerebene 7
Abzeichen +3
"Ein Verein" ist es in dem Sinne nicht. Die Shops sind oft eigenständige Firmen.

Und auch wenn es "ein Verein" wäre, gelten immernoch die gesetzlichen Regelungen.

Wenn du beispielsweise bei MediaMarkt vor Ort was kaufst gelten andere Regelungen als wenn du bei MediaMarkt online was kaufst. Entsprechend den gesetzlichen Regelungen.

Einen Handytausch bekommst du nur mit Zustimmung des Shops hin.

➖☹️

Benutzerebene 7
Abzeichen
Wenn im Urlaub das Handy kaputt geht und man schnell ein neues braucht, das ist ohne Zweifel eine miese Situation, aber ob es dann auch gleich unbedingt ein S5 sein muss? Nur um erreichbar zu sein tuts auch ein 70€-Handy.

Nunja, egal, jetzt ist das Kind in den Brunnen gefallen und - soweit richtig - geht alles über den Shop, das ist dein Ansprechpartner. Nur - soviel sei gesagt - mit Tausch wird es schwer.

Und o2 bietet dir eine Ratenzahlung an und diese haben (wenn man es über die gesamte Laufzeit kalkuliert) eben den Nachteil, dass sie teurer sind, weil o2-Ausfallrisiken kalkuliert und versichert.

Ich kenne jetzt den Kaufpreis für das S5 nicht, aber die Situation wäre jetzt z.B. folgende:

a) Du bist im Urlaub, dein Handy geht kaputt, du gehst in einen o2-Shop und schließt einen My-Handy-Ratenzahlungsvertrag ab, zahlst deinen 1€ Anzahlung und kannst das Handy sofort mitnehmen, deine Urlaubskasse wird nicht belastet und du kannst weiterhin deinen Urlaub genießen, die eigentliche Ratenzahlung beginnt erst einen Monat später und geht über 2 Jahre.

b) Du gehst in einen Handel und kaufst dir ein neues Handy. Dieser Kaufpreis ist vllt. geringer als bei der Ratenzahlung, aber du musst eben den gesamten Kaufpreis des Gerätes sofort bezahlen; vllt. musst du dazu noch zur Bank, oder deine Reisekasse "angreifen" und musst woanders sparen.

Je nachdem welche Lösung man wählt, zahlen muss man immer, nur dass die Zahlungen zu strecken, sprich auf 2 Jahre zu verteilen, idR flexibler ist, was man aber durch einen höheren Kaufpreis ausgleichen muss.

LG

Deine Antwort