Gelöst

O2 + Arvato


Hallo liebes Forum, Hallo liebe O2 Mitarbeiter,

 

ich möchte gern meinen Unmut über die Vorgehensweise meiner Handyreparatur und die damit verbundene Firma Arvato kundtun.

 

Folgende kleine Geschichte:

 

Ich gebe am 29.2. mein Handy im O2 Shop zur Reparatur ab. Das habe ich getan, weil mich ein anderer O2 Shop Mitarbeiter freundlich auf den noch verbleibenden Garantieanspruch von 1 Monat hingewiesen hat.

Kaputt waren eine Seitentaste sowie der Lautsprecher des Blackberrys.

Pünktlich nach 2 Jahren.

Ich bekam eine Auftragsnummer und habe gewartet.

 

Nach ca einer Woche kamen zeitgleich zwei Mails:

 

1: "bei Ihrem Service-Antrag mit der Auftragsnummer XXX wurde einen Gewährleistungsausschluss festgestellt.
Sie erhalten einen Kostenvoranschlag."

 

2: "Sie haben den Kostenvoranschlag zu Ihrer Auftragsnummer XXX beantwortet.
Wir werden Ihren Auftrag wunschgemäß duchführen."

 

???? Ohne irgendwelche Informationen dazu! Ich habe also erstmal die Telefonnummer von ARVATO online gesucht. Ohne Erfolg. Da wurde ich schon das erste mal stutzig. Habe dann einfach O2 angerufen. Dort habe ich nach den Mails gefragt.

Folgende Antwort: Wenn bei einem Gerät die Garantie abgelaufen ist, wird ein Kostenvoranschlag erstellt. Und O2 hat mit Arvato den Deal, dass das Handy automatisch, bei einem Kostenvoranschlag, zurück geschickt wird. "Ich habe das Gerät am 31.3.2010 erstanden." sagte ich dem O2 Mitarbeiter, worauf er ins stottern kam und mir die Arvatonummer gab um dort weiter zu forschen.

 

Arvato meinte ich hätte ja nur noch bis zum 10.3.2012 Garantie. (Woher dieses Datum kommt weiß ich nicht.) Deswegen wäre die Garantie abgelaufen und das Handy wird zurückgeschickt. Der Termin dieses Anrufes war der 8.3.2012. Als ich das der Arvator Mitarbeiterin sagte, wurde es nur noch wirr und ich wurde wieder an O2 verwiesen.

 

Da war mir dann auch alles klar.....

 

Ich habe also erneut bei O2 angerufen, wo mir versichert wurde, dass sich sofort jemand darum kümmert! Ohne Ergebnis.

 

Vor ca 1 Woche habe ich mal wieder beide Firmen angerufen um einen aktuellen Stand zu erfahren. Ergebnis: die Arvato Mitarbeiterin schickt eine Nachricht in die Werkstatt....

 

Heute wieder angerufen. Ohne Erfolg. O2 kann "nix sehen" (O-Ton Hotline) und bei Arvato haben sie keinen Einfluss auf die Werkstatt. Als ich dann jemanden von der Werkstatt sprechen wollte, wurde ich abgeblockt, dass dafür ja das Callcenter zwischen geschaltet sei.

 

 

Ich finde diese ganze Prozedur höchst unprofessionell, ärgerlich sowie absurd. Ich denke, dass war mein letzter Vertrag mit O2.

 

 

ich halte euch bei Neuigkeiten auf dem laufenden.

icon

Lösung von Sandroschubert 5 June 2014, 01:16

Zur Antwort springen

Zu diesem Thema können keine neuen Antworten hinzugefügt werden. Du kannst gern ein eigenes Thema erstellen.

44 Antworten

Hallo,

 

leider liest man dies immer wieder. Da kannst du nur versuchen, mit ordentlich viel Druck etwas zu erreichen.

 

Berichte bitte weiter.

 

Viele Grüße

 

Bielo

Benutzerebene 7
Hallo j4k03,

 

wenn du magst, sende mir bitte eine PN mit deinen Daten. Ich schaue mir das dann gerne mal an.

 

Freundliche Grüße

 

Sandra

Hallo , Mir ist gestern das gleiche mit meinen i phone passiert. Mein Handy ist gerade mal 4 Monate alt. Und meine akkuleistung war nicht in Ordnung ich habe es zur Reparatur eingeschickt, sogar noch nen Brief dazu geschrieben was repariert werden soll und was instand gesetzteren soll. Es ging lediglich nur um die akkulaufzeit.... Gestern bekam ich einen Brief in den Stände dass mein Handy nicht repariettwurde da es sich um kein garantiefonds handeln würde...... Also hab ich da mal angerufen und die haben mir erzählt mein Dock conector ist Defekt und daran wäreich Schuld, mein Handy wäre wahrscheinlich runter gefallen (mein handy ist nicht runter gefallen, es war noch funktionstüchtig als ich es eingeschickt habe) jedenfalls sollte ich jetz 240euro bezahlen damit ich mein Handy weiterhin benutzen will oder sie entsorgen es für mich. Natürlich habe ich sofort bei O2 angerufen und meinen Frust Luft gemacht. Es kann doch nicht sein dass ich ein Handy dahin schicke wo alles funktioniert hat und das funktionstüchtig war, und dann in Handy zurück bekomme dass kapput ist und nicht geht! Würde gerne wissen ,wie es bei euch ausgegangen ist und ob ihr einen Anwalt oder ähnliches eingeschalten hab! Vielleicht ging es ja noch mehreren so wie mir,! Wie sollte ich mich jetzt verhalten???
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Wenn es ein Garantiefall ist, wovon man in viele Fällen auzsgehen kann, die von Arvato abgelehnt werden, bist du nicht verpflichtet, die "Dienste" von Arvato in Anspruch zu nehmen. Du kannst dein Handy auch direkt bei einem autorisierten Apple Service Point reparieren lassen. Erfahrungsgemäß ist das schneller und unkomplizierter. Ich frage mich aber manchmal, warum o2 immer noch mit Arvato zusammenarbeitet. Einen guten Ruf haben sie nun wirklich nicht. Scheinbar spart o2 viel Geld und der Kunde bekommt Null Service.

Ich habe bei arvato das Gefühl das man dort systematisch hingehalten wird. HTC one nach 2 erfolglosen Reparaturversuchen zur Rückabwicklung eingeschickt.( einschließlich der B
Elege). 2 mal wurde mir das Telefon zurückgeschickt mit dem Hinweis, das.die Reparaturbelege fehlen. Habe es ein drittes mal eingesandt-jetzt liegt es seit über 3.Monaten bei arvato
Wenn ich versuche inhaltlich etwas zu klären werde ich von der hotline weggedrückt.vorher hat man mir aber errklärt, dass die Belege plötzlich da seien,man aber vergessen hat sie zu scannen.
Und man hat mir 2.mal.postalisch mitgeteilt,dass ich mir.mein Handy wenn ich es wiederhaben will.es.mir ja auf.meine Kosten schicken lassen kann..Habe jetzt nen Anwalt eingeschalteet.ich kann.hier alle nur warnen

Benutzerebene 2
Krass, die haben das echt DREI!!! Monate?

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Nicht o2! NUR arvato :frowning

Benutzerebene 7
Abzeichen
Hallo an alle,

 

ich kann genau das Gegenteil von arvato berichten:

 

Ich hab das Handy Samsung Galaxy S3, welches ich Anfang Juni 2012 von o2 bekam. In der Nacht von 18. auf den 19. Dezember 2012 hab ich mein Handy aufgeladen. Am 19. Dezember 2013 morgens voll aufgeladen abgestüpselt.  Später hab ich das Handy auf der Arbeit benutzt. Ohne es auszuschalten hab ich es in die Hosentasche gesteckt. Gegen 10:00 Uhr wollte ich das Handy noch einmal benutzen, ging nicht, weil es aus war und nicht mehr an ging. Ist also von selber ausgegangen. Also hab ich nach der Arbeit versucht das Handy zu laden, was nicht ging. Dann bin ich am gleichen Abend  in den örtlichen o2 Shop gegangen und der Händler hat freundlichst reagiert und versucht das Handy wieder in Betrieb zu nehmen, was auch mit einem Akku von ihm nicht ging. Er hätte den Akku sofort ausgetausch, wenn es daran gelegen hätte. Danach hat er das Handy (samt Akku und Ladekabel) behalten und mir eine Auftragsbestätigung ausgestellt. Es war der berümt berüchtigte Sudden Death. Wieder zu Hause angekommen, steckte ich meine SIM Karte in ein anderes Handy rein. Kurz danach bekam ich per SMS die Bestätigung, dass das Handy als Auftrag angenommen wurde. Am 27. Dezember 2012 bekam ich eine SMS, dass das Handy bei arvato angekommen sei. Anfang Januar 2013 bekam ich eine weitere SMS, dass mein Handy repariert zu mir zurück geht. Laut Reparaturschein wurde das Handy von arvato zu einem Samsung Service Point eingeschickt und die haben es repariert, indem ein Bauteil ausgetauscht wurde. Außerdem bekam ich die neueste Gerätesoftware aufgespielt. Es wurde die Adroid 4.1.2 Software. Ich hab anhand der IMEI Numer gemerkt, dass es das gleiche Handy ist, was ich am 19. Dezember 2012 zur Reparatur abgegeben hatte.

 

Ich musste für das ganze keinen einzigen Euro-Cent bezahlen. Alles auf Garantie. So, wie es im Idealfall sein soll.

 

Das ganze hatte aber nur einen klitze kleinen Haken. Als ich das Handy damals im Juni 2012 von o2 bekam, war eine freie Gerätesoftware (DBT) drauf. Als ich das Handy im Januar 2013 nach der Reparatur zurück bekam, war eine Gerätesoftware mit o2 Branding (VIA) drauf.

 

Hieran kann man sehen, dass es auch Fälle gibt, wo so gearbeitet wird, wie es im Idealfall sein soll.

 

Gruß, Sonic28

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Sonic28 schrieb:
Als ich das Handy im Januar 2013 nach der Reparatur zurück bekam, war eine Gerätesoftware mit o2 Branding (VIA) drauf. 

Hieran kann man sehen, dass es auch Fälle gibt, wo so gearbeitet wird, wie es im Idealfall sein soll.

 

Gruß, Sonic28

Hallo Sonic!

 

Als Idealfall hätte ich bezeichnet wenn du das Gerät auch mit "freier Software" zurückbekommen hättest! Kleine Einschränkungen bringt es ja manchmal doch wenn man zum Beispiel auf ein Update wartet und gerade dieses von o2 noch nicht freigegeben ist.

 

Grüße von brianna

Benutzerebene 2
bs0 schrieb:
 Ich frage mich aber manchmal, warum o2 immer noch mit Arvato zusammenarbeitet. Einen guten Ruf haben sie nun wirklich nicht. Scheinbar spart o2 viel Geld und der Kunde bekommt Null Service.

 

Von denen, die schlechte ERfahrungen gemacht haben, stehen aber auch Millionen gegenüber, die gute Erfahrungen gemacht haben.

 

Das kann man daher nicht verallgemeinern. Bei der heutigen Wirtschaftlichen Lage, hätte sich o2 schon längst von dem Avato Reperaturservice ( Arvato macht auch noch andere Dinge für o2, sollte man nicht vergessen ! ) getrennt.

 

Demzufolge kann das Feedback gegenüber Arvato nicht so negativ ausfallen.

Hallo, 

o2 und ARVATO sind Zusammen einfach nur Abzocke.

Ich habe mein Handy eingeschickt da es zum 3 mal einen Defekt an der Klinkensteckerbuchse hatte Dazu habe ich noch ein Jahr Garantie auf dem Handy.Was ich zuruück bekomme ist eine Meldung über einen Wasserschaden. Da frag ich mich mal wie dreist man sein kann? Das Handy ist tip top eingeschickt worden bis auf den Mackel an der Buchse und ist niemals mit Wasser in BERÜHRUNG gekommen. Und die Antwort um aus allen möglichen Garantiefällen raus zu sein ist hier ein Wasserschaden. Dazu betragen die Reparaturkosten 242,68 €, na herzlichen Dank dafür kauft man sich ein neues Handy.

Das Handy läuft noch ein Jahr unter Vetrag und ich beschloss es unrepariert zurückschicken zu lassen. Da zahlt man dann dafür noch 29€ unwissend.Dann heute bekam ich eine SMS das Gerät sei da und der Auftrag erfolgreich abgeschlossen. Das einzige was man bekommt sind weiterleitungen von einer Nummer zur nächsten die nun alle auch noch kostenpflichtig sind.

Vielen Dank an o2 und Arvato.

Diesen Vertrag kündige ich schonmal im Vorraus und einen neuen Kunden können Sie sich auch suchen. Wie soll ich als Schüleribn bitte so viel Geld auftreiben?

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Wasserschaden...................... Dein Gerät ist es aber? Hast du die IMEI Nummer des Gerätes mit der auf dem Kaufbeleg verglichen?

Noch nicht , da es noch nicht angekommen ....

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Ach ja! Sorry, hab ich überlesen. Wenns zurück ist, vergleich das mal. Vielleicht wurde es ja auch "versehentlich" verwechselt, wie bei uns.

Ich hab halt heute morgen um elf uhr eine nachricht bekommen das der Auftrag abgeschlossen ist und somit das Handy angekommen sein müsste, leider kam Zuhause nichts an. Und mein Vater ist extra Zuhause geblieben. Ich sehe zu mein Handy begutachten zu lassen und werde jedem von o2 abraten. Eine Frechheit. Das ist kein Kundenservice.

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Das hat aber nicht wirklich was mit o2 zu tun. Auch HTC und andere große Firmen arbeitet mit Arvato zusammen. Ich bin ja der Meinung, dass Fehler jedem passieren können, aber dort sinds einfach zu viele. Ich könnte mir vorstellen, dass sie einfach zu viele Aufträge haben.

Hallöchen

ich muss mich hier mal meinen Frust ablassen  ☺️

 

Ich hab am 09.03.2013 mein Vorbestelltes HTC One erhalten.

Am 03.04 08.04 und am 23.04 habe ich das One über die O2 Hotline austauschen lassen aufgrund von Verarbeitungsfehlern, die Spaltmaßen passen nicht an den Geräten.

Da ich im Urlaub war habe ich getern erst gesehen das Arvato mir für den letzten Tausch einen Kostenvoranschlag geschickt hat, da lt dem Schreiben das One nicht im Originalzustand sei.

Nach einem Anruf bei der Hotline haben die mir gesagt, der Techniker hätte eine andere Software auf dem One gefunden.

ich bin mir aber zu 100% sicher das auf dem One die vom Werk aus installierte Version installiert war.

 

Desweteren habe ich denen an der Hotline erklärt das bei dem Austausch nicht um einen Hardware sondern um einen Verarbeitungsfehler handele.

 

Die Hotline ging darauf überhaupt nicht ein, sondern meinte das aufgrund der angeblich veränderten Software keinen Anspruch auf Garantieleistungen hätte.

Und deswegen soll ich auch die kosten für die Reparatur bezahlen.

 

bei einem Anruf bei der O2 Hotline hat auch nichts weiteres ergeben, nur das die mir nicht dabei nicht helfen könnten, da die auch nur das sehen, was der Techniker im System eingetragen hat.

 

ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen

 

MfG

Besko

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Wenn du dir ganz sicher bist, dass du die OFW drauf hast, überprüf mal die IMEI-Nr. des Gerätes mit deiner Rechnung.

Hehe ist ja lustig es gab mehrmals den Austausch.

Lt. dem Lieferschein für den letzten Austausch stimmen die Seriennummern nicht mit überein.

Die haben beim letzten austausch nicht die nummer vom betroffenen Gerät genommen sondern von dem ursprünglich gelieferten.

Mitlerweile hat mir Arvato mitgeteilt das das Gerät angeblich gerootet sei, ich bin mir aber zu 100% sicher das die ungerootete OFW drauf war samt originaler Recovery und geschlossenen Bootloader

Hallo zusammen,

 

hiermit wollte ich euch mitteilen ,dass ich auf euren Rat und eure Hilfe angewiesen bin ,da ich mich in einer verzwickten Lage befinde. Danke im Vorraus ☺️

 

Ich habe vor ca.4 Monaten ein HTC One X Plus 64GB bei einem O2 Shop erworben und habe festgestellt ,dass das Handy sehr stark auf bis 58°C überhitzt und das sogar beim surfen. Somit habe ich dass Smartphone im O2 Shop eingereicht und nach der ersten Reparatur wurde mir mitgeteil dass mein Handy ein defekten Akku hatte und es ausgetauscht wurde.

Somit war ein Fehler in der Fehlerbeschreibung vermerkt und bearbeitet.

 

Das Handy überhitzte jedoch trotzdem genau so stark und darüber hinaus war die Kamera-LED defekt. Wahrscheinlich ein Resultat der "Reparatur" ?! Somit habe ich das Handy zum zweiten Mal eingereicht und als es wieder im O2 Shop war. Stand in der Fehlerbeschreibung rein gar nichts, anscheinend hatten die Mitarbeiter von Arvato keinen Fehler gefunden. Die Kamera-LED war jedoch wieder funktionstüchtig ! Vermerkt etwa Arvato keinen Fehler damit ich kein Anspruch auf einen Kaufvertragsrücktritt habe ??? 

Das Smartphone überhitzte nach der zweiten Reparatur immer noch sehr stark ,darauf habe ich es heute zum dritten Mal eingereicht und habe über die Möglichkeiten und meine Rechte mit dem Verkäufer geredet.

 

Der O2-Verkäufer behauptette dass eine defekte Kamera-LED nicht als Fehler oder Defekt gilt und somit nicht vermerkt wird und es nicht so schlimm sei !!!

 

Ferner sagt er falls Arvato einen Fehler finden würde, würde er auf Grund meiner Nutzung des Handys bei einem Rücktritt vom Kaufvertrag einen Teil des Preises von mir verlangen !!!

 

Darf man überhaupt für ein Defektes Gerät Geld verlangen ? Der Grund warum Arvato keinen Fehler "finden konnte" liegt wohl auf der Hand aber was kann ich gegen eine derartige Abzocke tun ?

 

Wieso hat Arvato keine defekte Kamera-LED in der Fehlerbeschreibung vermerkt ??? Was kann ich gegen so ein dreistes Verhalten von beiden Seiten tun ? 

 

Bitte helft mir ich bin in einer sehr verzwickten Lage :frowning  

übrigens habe ich ein Screenshot von der Akku-Applikation (vor der ersten Reparatur), jetzt wird das Handy 58°C heiß !

 

Vielen Dank im Vorraus ☺️ !!!

Benutzerebene 7
Hi,

 

ist dein HTC One X denn dauerhaft so warm oder "nur" bei Nutzung? Denn die Smartphones werden generell sehr warm, wenn man längere Zeit damit z. B. spielt.

 

Yedi007 schrieb:
Ferner sagt er falls Arvato einen Fehler finden würde, würde er auf Grund meiner Nutzung des Handys bei einem Rücktritt vom Kaufvertrag einen Teil des Preises von mir verlangen !!!

 

Darf man überhaupt für ein Defektes Gerät Geld verlangen ?

Ich verstehe hier gerade nicht, warum Geld für ein defektes Gerät verlangt werden sollte. Kosten entstehen nur bei Arvato, wenn ein Defekt selbst verschuldet ist und nicht über die Gewährleistung abgedeckt ist.

Wenn du den Kaufvertrag rückabwickelst, gibst du das Handy zurück und bekommst das bezahlte Geld für das Gerät wieder.

Ich habe es so verstanden, dass der Händler sich die Nutzung zahlen lassen will. Dies ist m.E. ja grundsätzlich möglich, obgleich ich meine, dass dies o2 nicht macht.

Es tut mir leid das ich so spät antworte , mein Smartphone wird heiß wenn ich es benutze aber man muss natürlich bedenken dass alles ab 40°C nicht normal ist ! Das brennt schon regelrecht !

 

Es wird auch heiß wenn ich dessen Akku aufladen will oder sogar wenn ich auf Google surfe und so nebenbei mein altes Samsung F480i hat Doodle Jump ohne Probleme und ohne 1 Grad wärmer zu werden abgespielt und dass ist ein ca. 5 Jahre älteres Modell...

Ich habe das Galaxy SIII meiner Schwester auch benutzt um zu wissen ob dass bei jedem Smartphone so ist.

Alle Smartphones werden nur bis ca. 36°C warm das ist völlig in Ordnung und angenehm , mein Smartphone wird aber 58°C heiß das ist doch niemals normal ! 

Hallo Yedi007,

 

schade, dass dein Handy immer noch ziemlich warm wird und die Reparatur keinen Erfolg gebracht hat :frowning

 

Am besten wendest du dich an die Kundenbetreuung, damit die Kollegen sich den Fall dann mal direkt vornehmen können. Bestimmt lässt sich eine geeignete Lösung finden.

 

Viele Grüße

Gülay

Liebes O2 Team,

ich möchte Euch herzlich dazu gratulieren, das Ihr nun einen Premium Kunden verloren habt. Vermutlich haben wir Differenzen über die Definition von Premium, da ich einen Premium Service oder wenigstens normalen Service erwarte, während O2 darunter Premium Preise für nicht erbrachte Leistungen und Premium Abzocke versteht. 

Einmalig ist vor allem die Logik, das eine Reklamation für ein Gerät mit einem eindeutigen, leicht nachzuweisenden Mangel (Fingernagel breiter Spalt oben beim HTC One, bekanntes Problem der ersten Charge) abgelehnt wird mit dem Hinweis, das man grundsätzlich keine Reklamationen bei Geräten mit Gebrauchs Spuren anerkennt.

Dann mal ein Tipp an die Münchner Kollegen von BMW, wie man Geld sparen kann. Eignet Euch doch die O2 Logik an - wenn ein Kunde ein 4 Wochen altes Auto mit Getriebeschaden moniert, dann lehnt diese Reklamation ab, weil er doch eine Beule im Kofferraum hat. Hat dies ursächlich miteinander zu tun? Nein - aber Hauptsache Geld gespart :-)

Liebes O2 Team - Euer Kalkül geht sicherlich kurzfristig auf. Wegen der jetzt anfallenden, nebenbei unfassbar hohen Service Rechnung lohnt sich der Gang zum Anwalt nicht, auch wegen dem zeitlichen Aufwand. Ich weiß, das Ihr hier geltendes Recht beugt, Ihr wisst es auch selber. Aber es funktioniert aus oben genannten Gründen bei 99.9% Eurer Kunden. Mission accomplished ...

Herzlichen Glückwunsch zu dieser erfolgreichen Strategie und auf Nimmerwiedersehen.