Gelöst

HTC One (M8), Sim-Karte wird nicht erkannt


Hallo zusammen,

ich habe vor kurzem mein neues HTC erhalten und mir dazu eine Nano-Sim bestellt (alles online). Das Handy hat sie SIM leider nicht erkannt (Meldung: Keine Sim-Karte). Da auch ein Reset des Gerätes nichts gebracht hat, habe ich bei der Hotline angerufen. Dort sagt man mir, dass das HTC vermutlich defekt sei und bat mich, es zurückzuschicken (bin noch innerhalb von 14 Tagen) und auf dem Retourenschein zu vermerken, dass ich ein neues Gerät wünsche.
Ich habe da ein komisches Bauchgefühl.

 

Nun meine Frage: Meint ihr, dass das reibungslos klappt bzw. wie schnell kann ich mit einem neuen Handy rechnen? So ganz ohne ist irgendwie unschön ;-)

 

Danke für Eure Antworten.

icon

Lösung von o2_Marc 22 May 2014, 08:36

Hi Gladiator,



 



vorab freut es mich natürlich dass du das neue Smartphone bereits erhalten hast ☺️



 



Trotzdem muss ich nochmal was korrigieren. Es wurde ja bereits vorher eine Hardware Bestellung aufgenommen und aufgrund einer falschen Adresse storniert. Diese Bestätigung dafür hast du nun erhalten. Das Gerät dass du gestern verschickt hast ist noch nicht storniert (das wäre dann auch wirklich super schnell 😉 ), dies wird dann allerdings auch in den nächsten Tagen erfolgen.



 



Gruß,



Marc



Zur Antwort springen

Zu diesem Thema können keine neuen Antworten hinzugefügt werden. Du kannst gern ein eigenes Thema erstellen.

29 Antworten

Benutzerebene 3
Abzeichen
Was anderes, als das Gerät einzuschicken, wird dir aber nicht übrigbleiben.

 

Du solltest aber darauf achten, daß du den Defekt als Garantiefall reklamierst und nicht den Vertrag innerhalb der 14-tägigen Widerrufsfrist stornierst. In letzterem Fall müsstest du nämlich einen komplett neuen My Handy Vertrag abschließen, und es kann einige Wochen dauern, bis der alte Vertrag rückabgewickelt ist. Reicht deine Bonität nicht für zwei Verträge gleichzeitig, bist du für diese Übergangszeit wirklich ohne Handy.

Erstmal vielen Dank für die Antwort. Auf dem Reoturenschein gab es meines Erachtens keine Unterscheidung zwischen "Retoure" und "Garabtierfall". Ich habe zwar den Retorurenschein benutzt, aber den Defekt angegeben und darum gebeten, ein neues Gerät zuzusenden. Ich hoffe, dass Arvato damit was anfangen kann bzw. das Zusenden eines neues Handys einleitet. Letztlich habe ich alles so gemacht wie von der O2-Mitarbeiterin vorgegeben.

Benutzerebene 7
Hi Gladiator666,

 

vorab Herzlich Willkommen im Forum ☺️

 

Im Rahmen eines 14-tägigen Widerrufs und der darauffolgenden Retour die du vorgenommen hast, wird der my Handy Vertrag komplett storniert. In dem Falle ist es notwendig eine neue Bestellung aufzunehmen.

 

Die andere Möglichkeit wäre eine Nachbesserung im Rahmen einer Reparatur gewesen. Ein direkter Austausch ist grundsätzlich nicht möglich.

 

Gruß,
Marc

Benutzerebene 3
Abzeichen
o2_Marc schrieb:

Ein direkter Austausch ist grundsätzlich nicht möglich.
Auch nicht, wenn das Gerät bereits defekt geliefert wurde und nicht mal eine Erstinbetriebnahme möglich ist? Man kauft doch ein neues Gerät und hat meiner Meinung demzufolge auch Anspruch auf ein solches. In so einem Fall sollte ein Tausch unkompliziert möglich sein.

Hallo Marc,

ich sehe es eigentlich ähnlich wie "pirol430". Ich verlängere meinen Vertrag und bestelle in dem Zuge ein neues Handy, welches defekt geliefert wird. Nun soll ich es lt. der Mitarbeiterin Retoure schicken mit dem Vermerk, man möge mir mir ein neues senden und erfahre hier, dass das gar nicht geht und man den Auftrag dann einfach stornieren würde? Und wie soll ich dann ein neues Handy bestellen? Bleiben die Konditionen (habe das aktuelle Angebot für 36,99 - Handy + All Net M) die selben?

 

Was würdest Du mir empfehlen, was ich jetzt machen soll? Das Handy ist zwar schon wieder verpackt, aber noch hier.

 

Viele Grüße

Thorben

 

Benutzerebene 7
Hallo zusammen,

 

leider nein.

 

Grundsätzlich besteht bei einem Defekt das Recht auf Nachbesserung. Diese wird normalerweise anhand einer Reparatur vorgenommen (auch wenn das Gerät nur wenige Tage alt ist). Bestellt man das Produkt allerdings (also in dem Falle kein Direktkauf), hat man das Recht die Bestellung innerhalb von 14 Tagen wieder zu stornieren. Ein direkter Austausch und der Erhalt eines Neu-Gerätes ist so nicht möglich.  

 

@ Gladiator666,

 

sollte das Gerät nicht funktionieren, rate ich tatsächlich dazu von deinem Rückgaberecht gebrauch zu machen. Also, den Retouren-Beleg hier ausdrucken und das Gerät samt diesem wieder einschicken. Zeitgelich können wir gerne eine neue Bestellung aufnehmen. Die Rabatte bleiben bei Nutzung derselben Hardware natürlich erhalten.

 

Gruß,

Marc

Okay, prima. Dann mache ich das so.

 

Wie können wir bzw. ich die neues Bestellung fertig machen?

@Gladiator666  Ich rate hier einen Blick in das BGB (§ 439 Abs. 1) zu werfen. Grundsätzlich hat danach der Kunde die Wahl, ob Nachbesserung oder Lieferung einer mangelfreien Sache. Die Ausnahme dazu ist in § 439 Abs. 3 geregelt. Ob der hier greift, wäre im Einzelfall zu prüfen.

Benutzerebene 7
Hi Gladiator666,

 

schreibe mir bitte eine PM, dann nehme ich die neue Bestellung gerne auf.

 

Gruß,

Marc

@Gladiator666  Ich gebe weiterhin zu bedenken, dass eine Neubestellung u.U. auch an einer Bonität scheitern kann. Du hast in dem Moment zwei Geräte im System.

Btw: Verzeih mir die Nachfrage, aber den richtigen Schacht (und richtig herum) hast du genommen? Ich hab das M8 ja nun auch und musste da echt erst nachlesen. Aber ich kenne HTC ja auch nicht. Ist mein erstes.

Ja, habe den richtigen Schacht genommen. Habe die Nano auf den kleinen silbernen Adapter gelegt und reingesteckt (Kontakte nach unten). Meines Erachtens kann man die Karte auch gar nicht falsch rum reinstecken. Im anderen Schacht hatte ich eine SD-Card. Die wurde sofort erkannt, was mir natürlich keinen Trost zu spenden vermag ;-)

Ein defekte SIM wird ausgeschlossen?

Die Mitarbeiterin konnte es nicht gänzlich ausschließen. Ich habe kein Gerät da, wo die Nano-Sim passen würde. Sie meinte aber, dass es wahrscheinlich ein Defekt des Sim-Card-Slots sei. Ich habe auch schon zwei ähnliche Fälle gegoogelt (auch mit dem HTC One M8). Hier lag ebenfalls ein Defekt des Slots vor.

Na gut, am Ende ist alles deine Entscheidung. Ich würde auf das BGB pochen. Gerade wo das Handy so jung ist und o2 es eh an den Hersteller zurück gibt.

Benutzerebene 3
Abzeichen
Genau so. HTC würde das Gerät wahrscheinlich unkompliziert tauschen, wenn es direkt da gekauft worden wäre. Aber o2 trägt so ein Problem auf dem Rücken seiner Kunden aus. Nicht schön ...

Benutzerebene 7
Hallo zusammen,

 

ich gebe euch recht, ein direkter Tausch wäre wahrscheinlich etwas einfacher, aber was spricht gegen eine Neu-Bestellung? Diese ist nun vorgenommen und wird den Kunden in wenigen Tagen erreichen. Da der Kunde sowieso nur ein Gerät verwendet, wird aufgrund der Bonität sicherlich auch alles von Statten gehen. Ich denke ein großer Mehraufwand entsteht dort jetzt nicht auch wenn´s ein bisschen unbequemer ist als ein direkter Tausch.

 

Gruß,

Marc

 Da der Kunde sowieso nur ein Gerät verwendet, wird aufgrund der Bonität sicherlich auch alles von Statten gehen.
Leider liest man hier immer wieder das Gegenteil.

 

 Ich denke ein großer Mehraufwand entsteht dort jetzt nicht auch wenn´s ein bisschen unbequemer ist als ein direkter Tausch. 



Dann frag ich mich, warum o2 das macht?

 

Zur Zeit hat der Kunde einen rechtsgültigen Vertrag, den er im Falle des Widerrufs aufgibt. Auf alles was danach kommt, hat er wieder keinen Anspruch.

Benutzerebene 3
Abzeichen
Wenn das so funktioniert, ist es für den Kunde keine Beeinträchtigung und alles ist ok. Wenn aber die Neubestellung an der Bonität scheitert, weil es eben für mehr als ein Gerät nicht reicht, muß man mindestens so lange warten, bis der erste Vertrag vollständig aus dem System raus ist. Dass das nicht in einer Woche passiert, haben wir doch hier nicht erst einmal erlebt.

Benutzerebene 7
Hallo zusammen,

 

ich verstehe schon eure Einwände. Ggf. kann sich Gladiator666 nach dem Prozess ja nochmal melden und bekannt geben, ob‘s dann am Ende zu seiner Zufriedenheit geklappt hat.

 

Gruß,
Marc

Mache ich gern. Hab mir den Thread in die Firefox-Favoriten gelegt. Ich danke Euch allen für die Hilfe.

Nun, jetzt kannst du von ausgehen, dass es läuft. 😉

So, da bin ich schon wieder und ich habe positive Neuigkeiten.

 

Am frühen Nachmittag habe ich die Nachricht erhalten, dass die Retoure vom defekten Handy angekommen ist und ich mich melden möchte, wenn ich eine neue Bestellung wünsche. Sieht also soweit gut aus.

 

Damit aber nicht genug. Am späten Nachmittag konnte ich schon das neue Handy entgegennehmen. Habe gleich die SIM reingesteckt und es funktioniert alles bestens. Lag also wirklich am Card-Slot (falls hier nochmal jemand im Forum mit dem gleichen Problem aufschlagen sollte).

 

Ich weiß, dass dieser Prozess schon bei vielen deutlich schlechter ablief, aber in meinem Fall kann ich wirklich nicht meckern. So, wie die Retoure + Neubestellung in weniger als zwei Tagen abgelaufen ist, hätte ein Umtausch auch nicht länger gedauert (ohne jetzt das Fehlen des Umtausch-Prozesses gutheißen zu wollen).

 

Ich danke allen, die mir mit Tipps geholfen haben, insbesondere o2_Marc für die schnelle und unkomplizierte Abwicklung.

Benutzerebene 3
Abzeichen
Vielen Dank für deine Rückmeldung!

 

Hast du jetzt zwei My Handy Verträge in deinem Onlineportal stehen?

ja, aber bei einem Vertrag steht: "Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Ihr My Handy wurde deaktiviert. Aus diesem Grund stehen Ihnen unsere Dienste nicht zur Verfügung. " Der andere ist aktiv.