Frage

Galaxy S4 Displaybruch ohne Fremdeinwirkung


Hallo,

 

bei meinem Galaxy S4 ist das Display gesprungen. Der Riß begann rechts erst ganz klein und hat sich nach links ausgedehnt.  Der Bruch ist nur auf dem inneren LCD Display. Die äußere Glasschicht des Displays ist unbeschädigt.  

Es ist weder heruntergefallen noch bin ich irgendwo drangestossen. Auch in Foren und Zeitschriften ist über dieses S4 Problem schon mehrfach zu lesen. 

 

Ist dieser Fabrikationsfehler schon bekannt und wird dieser Displayschaden von der Garantie abgedeckt?

 

 

Gruß

Markus

 

 


Zu diesem Thema können keine neuen Antworten hinzugefügt werden. Du kannst gern ein eigenes Thema erstellen.

40 Antworten

 wird dieser Displayschaden von der Garantie abgedeckt?
 

Grundsätzlich nicht. In deinem Fall bin ich aber nicht sicher. Wäre ich an deiner Stelle, würde ich einen Samsung Service Point aufsuchen oder online über die Homepage von Samsung Kontakt wegen Garantie aufnehmen.

 

 Auch in Foren und Zeitschriften ist über dieses S4 Problem schon mehrfach zu lesen.  


Hast du dazu mal paar Links zu verschiedenen Foren?

Hab es jetzt mal beim o2 Shop abgegeben und einige Artikel aus Foren beigefügt. 

Mal sehen ob was dabei rauskommt.

 

 

Hier einige Links über das Problem:

Überall der gleiche Schadenstyp: inneres Glas mit einem Sprung von einer zur anderen Seite.

Keine Stern oder Netzform wie es bei äußerer Gewalteinwirkung häufig auftritt. Und überall ist auch das äußere Glas unbeschädigt.

 

Hier ist sogar einer, dem das Display gebrochen ist während er das SR in der Hand hielt:
Zitat aus dem Forum:

Bei meinem S4 ist das Display in der Hand gerissen als ich den Laderstecker rein steckte. 
Ich lass mir ja noch einreden, dass es in der Hosentasche reissen kann aber bitte nicht wenn man etwas ansteckt.
Das phone war gerade mal eine Woche alt 

 

 

 

Für mich sieht es aus, dass das innere Display unter zu großer Spannung steht und evtl. bei höheren Temperaturen oder stärken Bewegungen einfach bricht. 

 

 

http://www.mobiflip.de/samsung-galaxy-s4-berichte-ueber-displayschaeden/

 

http://www.chip.de/news/Galaxy-S4-Probleme-Display-Riss-WLAN-Abbruch_62005661.html

 

http://www.androidpit.de/de/android/forum/thread/556751/Galaxy-S4-Display-reisst-in-der-Hosentasche

http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=2287882

http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=2284944

Danke für die Links.

 

markolivl schrieb:
Hab es jetzt mal beim o2 Shop abgegeben und einige Artikel aus Foren beigefügt. 

Mal sehen ob was dabei rauskommt.

 


Ich hätte zwar Samsung genommen, ist nun aber auch zu spät. Halte uns mal bitte auf dem Laufenden.

 

Hätte ich nicht heute morgen die gleiche Erfahrung machen müssen ich hätte es auch nicht geglaubt. Nach nicht mal 10 tagen ist mir heute morgen auch das Display oben links in der Ecke gesprungen und das Display blieb schwarz. Das Display ist gerissen und die Scheibe darüber ist heile!

Mir ist es weder hingefallen noch habe ich starken Druck ausgeübt und sonst sich auch KEINE stärkerer Einwirkungen auf das Handy/Display eingeflossen!

Ich hab es behandelt wie ein rohes Ei. Nach dem Telefonat mit der Kundenhotline und den Kommentaren der Kundenberatung ärger ich mich total!

Angeblich wissen die nicht von derartigen Probleme und es ist in dieser Hinsicht nichts bekannt! Zudem wurde die dämme noch frech! Komische ist nur das bei der Google suche vermehrt gleiches Problem beschrieben wird!

Ich habe das Handy auch an o2 gesendet.

Ich steh mit Sicherheit nicht für einen Material/Verarbeitungsfehler grade für den ich nichts kann und den ich nicht beeinflussen habe!

 

Guten Morgen liebe Leidensgenossen,

 

auch ich kann mich da direkt anschließen.

An meinem Samsung S4 ist auch das Display defekt. Äußerlich sieht es aus wie neu. Keine Kratzer und Dellen. Auch das Frontglas ist so gut wie jungfräulich, abgesehen von meinen Tippspuren meiner Fingerchen 😉

Konnte es kaum Glauben, da das Phone erst 2 Monate alt ist und da es mein erstes High End Gerät ist habe ich es natürlich dementsprechend behandelt und gleich ein Bumper gekauft.

 

Hatte es ja neben mir auf meinem Bett und wollte eigentlich nur kurz meine Mails checken und siehe da, nach Betätigung des Powerknopfes bleibt das Display schwarz, oben ist ein weißer Streifen zu sehen und leuchtet dann grünlich auf. Eingaben sind nicht möglich.

 

Nun gut, auf jeden Fall habe ich den Schaden bereits bei o2 angemeldet und gleichzeitig auch mich an Samsung gewandt, da man ja leider oft negative Dinge über den o2 eigenen Servicepartner hört.

Samsung verwieß mich direkt an dat Repair in Flensburg.

Das werde ich natürlich als erstes tun mit der Hoffnung auf Kulanz.

Gerne bin ich auch bereit ein gewisses Entgelt für die Reparatur zu bezahlen, aber nicht die oft veranschlagten 250€ und mehr.

 

Hier nochmal ein interessanter Link für euch:

 

http://www.mobiflip.de/displayschaeden-samsung-galaxy-s4/

 

Da ist das gleiche mit einem Testgerät des Autors passiert. Aha...........

 

Naja, auf jeden Fall geht morgen mein geliebtes Samsung an dat Repair raus und warte gespannt ab.

Ich werde euch auf dem Laufenden halten.

 

Bis dahin und viele Grüße aus dem Süden

 

Asianstyle

Hallo O2 Community, aus meinem Freundeskreis wurde gestern ein Samsung Galaxy S4 gekauft. Leider lese ich desöfteren über diverse Displayschäden, die einfach aus dem nichts auftauchen, selbst nach ein paar tagen soll einfach das Display platzen. Natürlich ist das nicht bei jedem Gerät der Fall aber Google spuckt dazu eine Menge aus. Was kann man tun wenn das passiert, gilt dann die Garantie oder wie läuft das ganze? Man liest auch, dass viele Mobilfunkanbieter die Schuld dem Käufer anlasten und man dann auf den Kosten selbst sitzen bleibt, weil sich die Leute querstellen.

 

Das Packet wird morgen eintreffen und es ist unklar, ob das Packet überhaupt angenommen wird, sprich es wird überlegt, das Packet überhaupt nicht anzunehmen aus Zweifel, dass das selbe Problem auftreten kann. Was sagt ihr dazu und ist euch sowas auch schon passiert?

 

Hier ein paar Links:

 

http://www.giga.de/smartphones/samsung-galaxy-s4/news/samsung-galaxy-s4-nutzer-berichten-

von-displayschaden-ohne-fremdeinwirkung/

 

http://www.techstage.de/news/Selbstzerstoerende-Bildschirme-Galaxy-S4-mit-Displaygate-1928212.html

 

http://www.mobiflip.de/displayschaeden-samsung-galaxy-s4/

 

http://hilfe.o2online.de/t5/Samsung/Galaxy-S4-Displaybruch-ohne-Fremdeinwirkung/td-p/458528

 

http://www.smartdroid.de/samsung-galaxy-s4-displays-gehen-weiter-einfach-kaputt/

 

http://www.mobilegeeks.de/samsung-galaxy-s4-super-amoled-display-kollabiert-sprung-im-glas/

 

http://forum-hardware.de/board28-tablet-pc-handy-smartphone-pda-und-navigation/16730-samsung-galaxy-s4-riss-im-display-ohne-fremdeinwirkung/?s=745e8beed1cacfdb1f00d1c76e81bb877b475846

 

http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=2287882

 

http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=2284944

 

http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=2280272

 

http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=2273212

 

http://www.youtube.com/watch?v=oP22I 😀 ZEsc#t=58

 

Gruß

 

Edit: Themen zusammengeführt

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dass beim Kauf das Display in Ordnung ist, dann gehe zu einem Elektronichaus. Dort ist es u.U. günstiger und hat kein Branding. Du kannst es auch bei Amazon bestellen. Auch ohne Branding und später guter Service.

 

Generell solltest du das Gerät, so später Probleme sind, direkt bei Samsung reparieren lassen. Das kannst du über die Homepage von Samsung im Auftrag geben. Geht schneller und es repariert dort nicht ARVATO.

Danke für deine Antwort! Sagen wir mal, dass Handy weist nach ein paar Tagen/Wochen ebenfalls dieses Phänomen auf, dann das Handy direkt über die Samsung Seite reparieren lassen? Was machen, wenn Samsung sich querstellt, so wie es im Internet zu lesen ist? Anwalt, was mit erheblichen Kosten verbunden ist? Man hat nur keine Lust, dass Handy anzunehmen und sagen wir mal nach ein paar Tagen gibt das Display den Geist auf, Samsung stellt sich quer und man selber ist der Vollidiot und darf alle Kosten tragen. Sowas will sicher jeder vermeiden.

Die Fälle, wo Samsung sich sperrt, da dürften die Kunden den Schaden verursacht haben und wollen es auf das Problem mit dem Display abwälzen. Man erkennt m.E. genau, woher der Riss rührt.

 

Sicher wirst du nie sein, bei keinem Gerät. M.E. ist Samsung sehr kulant. Amazon übrigens auch. 

Das Handy wurde bei O2 bestellt, da Ratenkauf + Tarif und eigentlich war man mit O2 immer sehr zufrieden. Ich werde mir morgen früh juristischen rat einholen, nur im Fall eines Falles und dann entscheiden, ob das Handy  angenommen wird oder eben nicht.

 

Schönen Abend noch!

faegg85 schrieb:
Das Handy wurde bei O2 bestellt, da Ratenkauf + Tarif 

Deshalb darfst du dennoch die Garantie vom Hersteller in Anspruch nehmen. Du musst nicht (und ich würde nie) über o2 (und damit ARVATO) reparieren lassen. 

 

faegg85 schrieb:
. Ich werde mir morgen früh juristischen rat einholen,


Berichte bitte.

 


 

Schönen Abend noch!


Danke, ebenso.

Bei einem Defekt direkt bei Samsung anrufen und das darüber abklären, hätte ich sowieso gemacht. Kenn das ja von Apple nicht anders. ☺️

Das klang in deinem ersten Post anders. Dann hab ich das wohl falsch verstanden.

 

 Man liest auch, dass viele Mobilfunkanbieter die Schuld dem Käufer anlasten und man dann auf den Kosten selbst sitzen bleibt, weil sich die Leute querstellen.

 

 



Hallo Asianstyle,

 

was ist aus Deinem S4 geworden. Musstest Du etwas bezahlen oder wurde es auf Kulanz repariert?

 

Mir erging es jetzt ähnlich. Nach nur 5 Tagen Handynutzung war der Display plötzlich schwarz mit einem weißen Strich. Nun soll ich 184 Euro für die Reparatur zahlen. Ich habe nichts gemacht mit dem Handy es war niegel- nagelneu. An dem Defekt soll ich dran schuld sein.

 

Danke für deine Antwort.

 

Simlom

Guten Tag, ich habe mir vor ein paar Tagen ein neues Handy bei o2 zugelegt, das Samsung Galaxy S4.

Nun bin ich heute aufgestanden, habe die neuen Nachrichten gelesen und mir ist ein ziemlich großer Sprung aufgefallen welche sich über das gesamte Display zieht. Auch ist dieser gut fühlbar. Das Handy ist mir nicht runtergefallen, noch ist es mir in der Nacht vom Nachttisch gefallen. Ich habe also nun recherchiert wie so ein Riss entstehen kann ohne dass man das Handy auf den Boden knallt etc. Es stellte sich nun heraus dass bei diesem Modell der Rahmen auf das Display einen großen Druck ausübt und so diese Risse/Kratzer entstehen können. Ich finde das sehr schade und frage mich ob o2 hier eine Gewährleistung gewährt. Denn es ist wohl ein Sachmangel welchen ich nicht selber herbeigeführt habe (zB durch unsachgemäßen Gebrauch).

Weil wenn ich nun zum o2 Shop gehe wird der mit Sicherheit sagen "Ja klar, morgen kommt der Weihnachtsmann. Das Handy ist bestimmt *nicht* heruntergefallen". Das wäre sehr ärgerlich da ich so einen Anwalt einschalten müsste und o2 eigentlich mir nachweisen müsste dass ich es unsachgemäß behandelt habe. Es sind jedoch auch keinerlei Spuren eines Sturzes zu sehen. Nur der recht große Riss im Display (zieht sich übrigens vom linken Rand quer zum oberen Rand). Also o2, wie reagiert ihr auf sowas? Das S4 ist auch nicht gerade günstig :frowning

 

Edit: Beitrag in ein bestehendes Topic geschoben

Ich habe deinen Beitrag mal in ein bestehendes Topic intefriert. Hier kannst du nachlesen was du machen kannst.

 

Was ich mich Frage, warum droht man gleich mit Anwalt, obwohl man noch nicht eine Antwort erhalten hat?

 

Gruß

Entschuldige meinen Pessimismus. Das war nicht als Drohung gedacht. Wenn man jedoch im Internet nach vergleichbaren Fällen sucht war meistens der Kunde der, der in die Röhre schaute.

 

Man möge mir diesen Grad der Negativität verzeihen, vor allem dahingehend dass der Umstand des Risses sehr ärgerlich ist. Danke.

Hallöchen,

 

ich habe genau das selbige Problem wie weiter oben beschrieben.

Mein Handy liegt schon bei ARVATO - und heute bekam ich die freudige Nachricht: Eigenverschulden, Garantie greift nicht, Kostenvoranschlag ist unterwegs.

 

ABER: Mein Handy ist gerade mal 4 Monate alt. Der Schaden war folgender: Ich hob das Handy einfach vom Tisch hoch, und das Display war schwarz.. Nichts ging mehr - aber die 'Home-Tasten' leuchteten. Also war das Gerät noch an. Es waren weder Macken, Risse noch sonstige Fehler am Handy zu sehen!

 

ARVATO sagte: Es befinden sich mindestens zwei Risse an der linken Seite des Handys.

Zu meinem Unverständnis chattete ich darüber mit einem Mitarbeiter von o2 und der/die sagte mir, es kann schon möglich sein, dass ich diese Risse nicht sehen konnte, diese aber während des Transports zu  ARVATO aufgetaucht seien.......?!

 

Da ich noch in der 6 monatigen Gewährleistung bin, werde ich mal beharrlich auf mein Recht pochen, dass o2 mir dann mal bitte zeigen soll, dass diese Risse, die ich ja nicht sehen konnte, nicht schon bei Auslieferung da waren!

 

So geht das doch nicht!? Ich habe nichts gemacht und soll über 200 € bezahlen.

 

 

Achja: Samsung habe ich auch direkt angeschrieben, ob es sich lohnen würde, bei ARVATO das Handy unrepariert zurück zu fordern um es dann an Samsung zu senden - tja, leider nicht, denn Samsung kooperiert laut dem Mitarbeiter ebenfalls mit ARVATO.

 

Zum Thema gesetzliche Gewährleistung < 6 Monate:

 

Wenn der Schaden innerhalb von 6 Monaten nach dem Kauf aufgetreten ist, liegt die Beweislast beim Verkäufer. Dieser muss beweisen, das der Schaden durch den Käufer/Dritte verursacht wurde. Dies ist bei Displayrissen, insbesondere ohne sichtbare äußere Beschädigung, faktisch unmöglich. Dieser muss auch alle Kosten die für die Behebung des Schadens notwendig sind tragen.

Wenn Verkäufer und oder Hersteller sich weigern geht einfach zum Anwalt. Die Kosten für den Anwalt trägt der Verlierer des Verfahrens und das ist in dieser Konstellation zu 99,99% der Verkäufer. Bei solch eindeutigen Fällen verzichten die meisten Anwälte auf Vorkasse und rechnen direkt beim Verkäufer ab.

 

gesetzliche Gewährleistung nach 6 Monaten:

 

Wenn der Schaden mehr als 6 Monate nach dem Kauf auftritt, ist der Käufer in der Pflicht zu beweisen, dass die Ursache des Schadens bereits beim Kauf vorlag und kein Eigenverschulden vorliegt. Das ist entsprechend schwierig. Im vorliegenden Fall gibt es folgende Anhaltspunkte dafür:

 

1) keine äußere Beschädigung die auf einen Sturz hinweist

2) viele Online-Berichte und Zeitungsberichte, die ein klarer Hinweis sind, das es sich um einen Material- / Konstruktionsfehler handelt

 

In der Regel lohnt es sich hierbei nicht vor Gericht zu ziehen, da der Ausgang ungewiss ist und man im Zweifelsfall auf den Kosten sitzen bleibt.

 

Ich gehe davon aus das es sich um einen Konstruktionsfehler handelt. Normale Nutzung (was kleinere Stürze und Temperaturschwankungen einrechnet) darf nicht zu solch gehäuftem Auftreten von Displayrissen führen. Erst Recht nicht bei einem Gerät das als Technologieführer angetreten ist.

Als ich mir im Dezember ein S4 kaufte, war ich von den Features beeindruckt und die Benutzung des Smartphone war sehr angenehm. Es war schon mein 4. Samsung Smartphone und ich hatte mich an die Marke und ihre Produktphilosophie gut gewöhnt.

Nach nur 10 Tagen geschah dann auch mir das, was vielen hunterten, vielleicht sogar tausenden, anderen S4-Besitzer widerfahren ist: das Display blieb schwarz und hinter dem Displayglas (nicht darin) war ein feiner, etwa 1 cm langer Riss zu sehen. Dabei war gar nichts "passiert": ich hatte das Handy die ganze Zeit in der Brusttasche meiner Jacke getragen, nie in der Hosentasche, es war mir nie hingefallen und auch sonst bin ich sehr pfleglich damit umgegangen. Alle meine vorigen Handys hielten vielen Jahre durch.

Gut sagte ich mir, ein Materialfehler oder ähnliches, auf die Firma Samsung kann ich mich ja als langjähriger Kunde ja sicher verlassen. Nach weiteren zwei Wochen kam die Ernüchterung: Ohne dass die Vertragswerkstatt das Gerät auch nur geöffnet hätte, wurde die Garantie abgelehnt, da eine mechanische Beschädigung vorliege und diese bei unsachgemäßem Umgang ausgeschlossen sei. Kostenvoranschlag: 210 Euro - also etwa der halbe Kaufpreis des Handys! Gut dachte ich, die in der Werkstatt haben evtl. eine etwas zu restriktive Politik verordnet bekommen. Also wandte ich mich an die Samsung-Hotline, welche mich an den Customer Care verwies. Ich schilderte den Hergang, es wurden noch einige Belege angefordert, um mich dann nach weiteren 3 Wochen mit einem lapidaren Einzeiler abzuspeisen: "Mechanische Beschädigung - Garantieanspruch futsch".

Dass es meinerseits gar nicht zu einer mechanischen Beschädigung gekommen war, interessierte Samsung überhaupt nicht. Die Möglichkeit, dass das Gerät evtl. eine Materialschwäche eine einen Baumangel aufweist, schließt Samsung pauschal aus. Scheinbar kann nicht sein, was nicht sein darf.

Mich ärgerte der Fall natürlich ziemlich. Dabei ging es mir nicht nur um das Geld, sondern um den Vertrauensverlust, welchen die Firma Samsung bei mir erlitten hatte. Normalerweise bin ich glücklich, wenn ich einen Anbieter guter Produkte gefunden haben und bleibe dann gerne viele Jahre ein treuer Kunde. Jetzt war für mich eine "kleine Welt" zusammengebrochen. Doch dieser Bruch sollte sich noch vertiefen. Denn in meinem Unglauben ob der Geschehnisse recherchierte ich im Netz und stieß auf viele andere ähnlich gelagerte Fälle: Display reißt von alleine ohne äußere mechanische Einwirkung. Dann suchte ich auch nach günstigeren Möglichkeiten, das Display reparieren zu lassen, da ich mir sagte: so ein Display kann ja nicht 50% des Gerätepeises kosten. Und siehe da: im Gunde nein, aber beim S4 absolut! Samsung hat hier wohl eine tolle Cash-Cow entwickelt, mit der man den Kunden noch schön dam dem Kauf abzocken kann. Laut iSuppli kostete das Display des S4 Samsung (im Einkauf) selbst um die $75. Nach einem Jahr dürfte der Stückpreis noch etwas gefallen sein, ich tippe mal auf $40-50, das wären also ca. 30 Euro. Also eigentlich kein Beinbruch, sagt man sich da, wenn so ein Teil kaputt geht, sind ja noch nicht mal 10% des Gerätepreises. Der Einbau ist von einem versierten Techniker in ca. 15-20 min zu bewerkstelligen (siehe iFixIt.com), Arbeitskosten sollten also so um die 20-30 Euro liegen. Das ganze hat nur einen Haken: das Display gibt es als Ersatzteil nur direkt von Samsung und die wollen dafür im Großhandel $220 Dollar. Gewinnspanne für Samsung: 77% So kassiert Samsung seine gutgläubigen Kunden also nochmal saftig mit ihren selbstbrechenden Displays ab. Bravo, Samsung scheint es echt nötig zu haben, ob dies nun "System" hat oder einfach nur eine unverschämte Rücksichtslosigkeit darstellt. Für mich ist die Marke nun tot - schade, denn vorher war ich mit den Produkten (1 Fernseher, 2 Kameras, 4 Handys) sehr zufrieden - auf eine derart unethische Kundenpolitik kann man nur auf eine Art antworten: 1. In Zukunft kompromisslos Hände weg - egal, mit welchen Features, welchem Design und "Einstandspreis" man verführt wird. 2. Den Rechtsweg beschreiten.

KittyHawk78 schrieb:

"(...) 2. Den Rechtsweg beschreiten."

Und genau das macht kaum einer, entweder, weil man keine Rechtsschutzversicherung hat (oder die das vielleicht nicht übernimmt) oder weil man selbst insgesamt einfach die Mühe scheut oder weil man eventuell weiß, dass man selbst den Schaden verursacht hat oder nicht ganz ausschließen kann, den Schaden aus Versehen und unbemerkt möglicherweise doch selbst verursacht zu haben.
 
Wenn du tatsächlich rechtlich vorgehen willst, dann sei doch bitte so freundlich und berichte hier.
Hallo

 

Ich habe mein S4 am 6.11.13 mit einem 02 vertrag gekauft. Nach 5 Monaten am 05.04.14 nahm ich morgens mein Smartphone in die Hand und musste feststellen, das mein Display risse hat. Es kam zu keinem sturz. Es war lediglich am laden. Wobei ich feststellen musste das der Akku nie einen ganzen Tag hielt und oft beim laden heiß wurde. Es gingen wohl smartphones mit fehlerhaften Akkus raus.

Ich rufte dann bei O2 an, wo man mir mitteilte ich müsste heute sofort rauschicken, weil es  noch innerhalb der Gewährleistung ist. Sie redete immer von heute letzter Tag der 6 monate. Gut ich mein Handy sicher verpackt und zur Post gebracht. Nach paar tagen kam der Anruf, dass ich einen Kostenvoranschlag bekomme. Dieser betrug um die 236,00 €. Es würde nicht den Garantiebestimmungen entsprechen wegen Eigenverschulden. Es war aber nichts zu sehen ob der Akku, das Zubehör oder das Smartphone überprüft wurden in der Werkstatt. Ich habe dann bei Samsung direkt angerufen, diese teilten mir mit das Arvato Bertelsmann kein anerkannter Servicepartner von Samsung ist. Aber warum sollte ich da so schnell von O2 einschicken. Klar Sie wollen Geld verdienen. Ich habe dann mein Handy unrepariert zurückgefordert was mich per Nachnahme 29,00 € gekostet hat. Sie hätten es auch  kostenfrei entsorgt. Ein smartphone was sonst noch einwandfrei funktioniert. Finde die Reperaturkosten auch einfach viel zu hoch, das man das S4 neu jetzt schon für 351,00 € bekommt. Der Mitarbeiter von Samsung meinte sie sind die Herstellen und müssen sich drum kümmern. Ich soll es bei Ihnen einschicken und sie kümmern sich drum. Sollte dort wieder etwas wgen Eigenverschulden kommen soll ich bei der Kundenhotline anrufen.

Heute 17.04.14 habe ich das Smartphone zum Reperatur center von Samsung gesendet, dies kostete mich auch wieder 6,90 €. Mal schauen was da jetzt rauskommt.

 

Jetzt habe ich schon Kosten von 35,90 € gehabt und mein Handy ist immer noch  unrepariert und auf Reise. Die Frage ist was dabei rauskommt. O2 meinte zwar ich bekomme die 29euro gutgeschrieben, aber sollte mich nochmal melden wenn ich das Samsung zurück habe. Auch die telefongespräche kosten jemals 0,20 €. Zudem musste ich mir ein Adapter für die Sim Karte kaufen, damit ich überhaupt meine Vertragskarte weiter nutzen kann. Leider nicht im vollem Umfang, da nur altes Handy habe. Ich hoffe Samsung ist sich bewusst dass der Fehler bei Ihnen liegt. Ansonten fährt man echt mit einem günstigerem No Name Produkt viel besser.

 

Benutzerebene 1
Hallo BellaHDL,

 

das sind ja wirklich unschöne Wirrungen. Hoffentlich kommt es bald zu einem guten Ende!

 

Lieben Gruß

Ilona

BellaHDL kam was bei dir raus. Mein Bruder und meine Mutter haben das selbe Problem.

Benutzerebene 1
Hey andy,

Sende dein Handy NICHT an o2. Dort wird prinzipiell von Selbstverschulden ausgegangen. Samsung selber zeigt sich teilweise Kulant. Dazu melde den defekt vorab der Hotline. Danach schickst du die s4 gerate ein. Sollte ein kva kommen wendest du dich wieder an den support. Sollten die Schäden dem Support plausibel erscheinen bekommst du dein Handy kulanterweise kostenfrei repariert. Verursacher für die Risse sind aufgeblähte akkus. Sind in den beiden Geräten fehlerhafte verbaut gewesen? Dazu schaust du mal auf die seriennummer. Sollte sie nicht mit a beginnen ist das ein fehlerhafter gewesen.
LG matze
links zum samsung forum
http://handyforum.samsung.de/samsung-galaxy-s4/22883-probleme-mit-s4-display-risse-treten-ohne-fremdeinwirkung-auf/