Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meinten Sie 
Antworten
Anfänger
the_scrat
Beiträge: 5
Registriert: ‎14.01.2011
0 Kudos
Akzeptierte Lösung

o2 Router + Fritzbox 7390 - Telefonproblem (ausgehende Rufen gehen, eingehende nicht)

[ Bearbeitet ]

Hallo zusammen,

leider habe ich vergeblich nach einer Lösung für das Probelm gesucht, aber keine gefunden, daher ein neuer Beitrag.

 

Ich nutze o2 DSL und Festnetz. Zusätzlich besitze ich eine Fritzbox 7390 (aktuelle Firmware).

An dieser Fritzbox sind angemeldet 2 Mobilteile (DECT). Leider muss ich o2 Modem gemeinsam mit der Fritzbox nutzen, weil an meinem Anschluss das o2Modem einfach eine stabilere Internetleitung garantiert.

 

Nun zu mein Problem:

Das o2 Modem baut die Verbindung zum Internet auf. Für mehr wird es nicht gebraucht. Die Fritzbox nutzt die Internetverbindung über den LAN1 Anschluss. Dafür verwaltet die Fritzbox die Telefonfunktionaltität. An ihr sind 2 Telefone per DECT angemeldet. Alles korrekt konfiguriert. Anmeldung der SIP o2 Nummer klappt, ausgehende Rufe funktionieren, unterschiedliche Rufnummerzuweisung, alles perfekt. Doch heute musste ich feststellen, dass, sobald mich jemand anruft und ich das Telefon abhebe, diese "Abhebesignal" nicht korrekt übermittelt wird und die Leitung nicht "geschalten" wird. Stattdessen läutet es auf der Anruferseite weiter (als wäre niemand ans Telefon gegangen). Getestet mit unterschiedlichen Handys und Festnetznummern. Am Mobilteil läuft jedoch die Zeit (als würde telefoniert werden). Lege ich am Mobilteil auf, erhält der Anrufer ein Belegtzeichen. Die Mobilteile sind Siemens Gigasets mit DECT Funktion.

 

Schließe ich die Fritzbox DIREKT an den Telefonanschluss an, habe ich KEINERLEI Probleme.

Raustelefonieren funktioniert immer. Nur das Problem bei ankommenden Anrufen (egal welche Rufnummer).

 

Kann mir jemand sagen ob das Problem im Zusammenhang mit dem o2DSLModem steht oder die Fritzbox das Problem ist? Oder die Verbindung von beiden? Das o2DSLModem zeigt im Dashboard auch immer an, dass die SIP Telefonnummern verbunden sind bzw. registriert. Ebenso in der Fritzbox, da sind ja auch alle SIP Rufnummern eingetragen und bei o2 registriert. Deaktiviere ich diese Telefonnummern im o2Modem funktioniert auch die Fritzbox nicht mehr bei Anrufen. Irgendwo ist ein Haken, ich weiß nur noch nicht wo.

 

Wenn es dieses Problem schonmal gegeben hat, würde ich mich freuen, wenn mir jemand zeigt wo die Thematik besprochen wurde. Ansonsten freue ich mich natürlich über jegliche Tipps. Denn ein Zustand ist das natürlich nicht.

 

Noch kurz warum ich die Fritzbox 7390 nicht direkt an die Leitung hänge. Damit würde nämlich alles perfekt funktionieren (zumindest Telefonmäßig). Internettechnisch erhalte ich jedoch wesentlich schlechtere Werte. Ich habe eine 6MBit Anschluss. Im o2DSLModem habe ich Werte von ~6700kbit/s und ~1150kbis Upload (stabil). Fritzbox ~4700 kBit/s + ~1100kbits (instabil). Das bedeutet mehrere Reconnects pro Stunde. Bei Telefonaten kann es vorkommen, dass alle paar min. Verbindungsabbrüche weil sich DSL neu syncen muss.

 

Gruß Michael

Unerreicht
Mister79
Beiträge: 8.119
Registriert: ‎26.08.2010
0 Kudos

Betreff: o2 Router + Fritzbox 7390 - Telefonproblem (ausgehende Rufen gehen, eingehende nicht)

Du musst der Fritzbox sagen nicht als Router fungieren. Das machst du unter Interneteinstellungen.

 

Dann kannst du die Fritzbox per Lankabel an den Classic anschließen.

 

Somit wird dann nur die Telfunktion von der Fritz genutzt und die weiteren Lan Ports laufen als Switch. Die eigene Internetfunktion wird damit komplett deaktiviert

______________________________________________
Die zehn Gebote Gottes enthalten 279 Wörter, die amerikanische Unabhängigkeitserklärung 300 Wörter, die Verordnung der europäischen Gemeinschaft über den Import von Karamelbonbons aber exakt 25911 Wörter.
Anfänger
the_scrat
Beiträge: 5
Registriert: ‎14.01.2011
0 Kudos

Betreff: o2 Router + Fritzbox 7390 - Telefonproblem (ausgehende Rufen gehen, eingehende nicht)

Hi,

 

das habe ich so gemacht, Internet ist bei der Fritzbox komplett Deaktiviert. Die Kommunikation findet über LAN1 statt. In der Fritzbox definiert man dort dann nur noch die IP und den Standardgateway inkl. DNS Server. Das ist schon klar, anders gehts ja auch garnicht, meines Wissens.

 

Aber leider funktioniert das so nicht.

Genie
akapuma
Beiträge: 2.546
Registriert: ‎16.09.2010
0 Kudos

Betreff: o2 Router + Fritzbox 7390 - Telefonproblem (ausgehende Rufen gehen, eingehende nicht)

Hallo the_scrat,

 

ich habe exakt das gleiche Problem, allerdings nicht mit einer 7390, sondern mit einer 7570. Ich bin entsetzt, daß das Modem in dem neuen Spitzenmodell auch schlechter ist als das von ZyXEL.

 

Ich denke, das es nicht geht, den ZyXEL-Router vorzuschalten, weil dieser die VoIP-Telefonie für sich reserviert. Leider kann man diese wegen des o2-Brandings ja auch nicht abschalten. Deshalb denke ich, daß ankommende VoIP-Gespräche überhaupt nicht am LAN-Anschluß ankommen.

 

Ich versuche mich nun darin, ein passendes Modem zu finden, das schneller ist als das der FritzBox. Hier ist der aktuelle Stand: http://akapuma.info/externebilder/routervergleich.pdf

 

Wie Du siehst, ist das Ganze bisher recht erfolglos. Ich habe mir jetzt für unter 20€ ein ZyXEL P660-R als Modem bestellt, welches in den nächsten Tagen kommen sollte. Ich hoffe, ich habe hiermit mehr Glück.

 

Gruß

 

akapuma

 

_____________________________________________________________________
Fremdrouter am o2-Netz betreiben? Hier ist die passende Anleitung (gilt nur für o2-Vertäge, nicht für Alice)
Kostenlose o2- und Alice-Hotlines sowie eMail-Adressen (Dank an zündi)
Genie
akapuma
Beiträge: 2.546
Registriert: ‎16.09.2010
0 Kudos

Betreff: o2 Router + Fritzbox 7390 - Telefonproblem (ausgehende Rufen gehen, eingehende nicht)

 



the_scrat schrieb:

das habe ich so gemacht, Internet ist bei der Fritzbox komplett Deaktiviert. Die Kommunikation findet über LAN1 statt. In der Fritzbox definiert man dort dann nur noch die IP und den Standardgateway inkl. DNS Server. Das ist schon klar, anders gehts ja auch garnicht, meines Wissens.


 

Doch - es geht auch anders, in dem man einfach ein Modem vorschaltet, bzw. das "Vorsatzgerät" als Modem (stall als Router) konfiguriert.

 

Sie mal hier die letzte Seite (Congstar DSL Box zwei). Hier ist die Congstar-Box der FritzBox als Modem vorgeschaltet. Alle Anmeldedaten befinden sich in der FritzBox. Wie Du sehen kannst, gibt es in der Congstar-Box auch überhaupt keine Möglichkeit, irgendetwas eiinzustellen.

 

Gruß

 

akapuma

_____________________________________________________________________
Fremdrouter am o2-Netz betreiben? Hier ist die passende Anleitung (gilt nur für o2-Vertäge, nicht für Alice)
Kostenlose o2- und Alice-Hotlines sowie eMail-Adressen (Dank an zündi)
Kenner
Hajo
Beiträge: 184
Registriert: ‎03.03.2010
0 Kudos

Betreff: o2 Router + Fritzbox 7390 - Telefonproblem (ausgehende Rufen gehen, eingehende nicht)

[ Bearbeitet ]

 


akapuma schrieb:

 

Doch - es geht auch anders, in dem man einfach ein Modem vorschaltet, bzw. das "Vorsatzgerät" als Modem (stall als Router) konfiguriert.

 


 

Akapuma, Du hast hier vollkommern Recht: Das direkt am DSL-Anschluss vorhandene Gerät darf bei der vom Threadersteller gewünschten Variante nur ein pures DSL-Modem sein oder ein Router ohne Telefonfunktionalität und mit der Möglichkeit, die speziellen Ports für die Telefonie freizuschalten.

 

Das Problem ist aber wohl, dass er eben mit einem O2-Router ins Netz geht; the_scrat schreibt zwar "Modem", meines Wissens nach gibt aber O2 ausschließliich Geräte mit Router- und mit Telefonfunktionalität heraus. Die Telefonfunktionalität muss alleine schon vom Dienstleistungsauftrag gewährleistet werden, da man ohne diese "Vorschaltgeräte" sonst bekanntermaßen im VOIP-O2-Netz nicht telefonieren könnte, will sagen: JEDES von O2 an den Kunden gelieferte Gerät muss die Telefoniefunktion direkt berherrschen!

Das wird also in genau dieser Konstellation mit einer nachgeschalteten Fritz!Box, die die eigentliche Telefoniefunktion übernehmen soll, so wie the_scrat wünscht, nicht gehen, wenn sich - was mir unbekannt ist - die Telefoniefunktion im O2-Router nicht grundsätzlich ausschalten läßt...

 

Aufgrund des gegenüber der 7270 veränderten DSL-Chipsatzes hatte die 7390 übrigens zumindest noch bis Ende 2010 erhebliche Synchronisationsprobleme mit "lahmenden" Datenraten gerade in ADSL2+ - Netzen. Vielleicht teilt mal ein Eigentümer dieser Box mit, ob dies nach den aktuellen Firmware-Updates auch noch so ist.

Genie
akapuma
Beiträge: 2.546
Registriert: ‎16.09.2010
0 Kudos

Betreff: o2 Router + Fritzbox 7390 - Telefonproblem (ausgehende Rufen gehen, eingehende nicht)

Die fritzBox unterstützt ja 2 Modi:

 

1. LAN1 wird mit einem Modem verbunden. Die Einwahl übernimmt dann die FritzBox.

 

2. LAN1 wird mit einem Router verbunden. Die Einwahl übernimmt der Router.

 

Beide Varianten sollten funktionieren. Mit dem o2-Router geht nur Variante 2, die ja sowohl für Internet als auch für ausgehende Anrufe funktionert (siehe ersten Post in diesem Thread), bei eingehenden Anrufen aber daran scheitert, daß die Box die Anrufe für sich beansprucht.

 

Gruß

 

akapuma

 

 

_____________________________________________________________________
Fremdrouter am o2-Netz betreiben? Hier ist die passende Anleitung (gilt nur für o2-Vertäge, nicht für Alice)
Kostenlose o2- und Alice-Hotlines sowie eMail-Adressen (Dank an zündi)
Anfänger
the_scrat
Beiträge: 5
Registriert: ‎14.01.2011
0 Kudos

Betreff: o2 Router + Fritzbox 7390 - Telefonproblem (ausgehende Rufen gehen, eingehende nicht)

Hallo,

 

erstmal danke für die rege Beteiligung zu diesem Problem.

Ich meinte natürlich den o2 DSL Router inkl. Modem und Telefonfunktionalität (2x analoger Anschluss).

Das Gerät stellt eigenständig die Verbindung zum Internet her und meldet auch automatisch die 4 zugewiesenen o2-Telefonnummern (SIP) an.

 

@ akapuma es wäre wirklich super, wenn du mich auf dem Laufenden halten könntest, was das Modem leistet und ob damit "meine" Konstellation abgedeckt wurde, also Modem + Fritzbox (Telefon ein- und ausgende Rufe +Router).

 

@Hajo. Wenn ich deinen letzten Satz richtig verstanden habe, möchtest du wissen, ob bei der 7390 mit aktueller Firmware die "lahmenden" Datenraten und Syncprobleme noch da sind. Ja sind sie. Zumindest wenn man alle Schalter auf "Höchste Performance" stellt. Dann erhalte ich zwar eine relativ gute (wenn auch im Vergleich zu Zyxel kleinere Rate) aber die ist absolut instabil. Setze ich die 3 zur Verfügung stehenden Schalter auch nur einen Radio-Button richtung "Stabile Leitung" verliert man damit gleich einiges an Datenrate. Von ~6000kbits auf ~4100kbits usw.

 

Sollte es keine alternative Lösung geben (optimal wäre, die SIP Telefonie komplett vom o2 Router zu deaktivieren) dann werde ich mal weiter die Methode von akapuma verfolgen und hoffen, dass es mit einem Ersatzmodem klappt.


Diskussionsstatistiken
  • 25 Antworten
  • 5791 Aufrufe
  • 1 Kudo
  • 6 in Unterhaltung
    • Pseudonym
    • Hajo
    • Mister79
    • akapuma
    • the_scrat
    • Funky123
Benutzer online (1.531)
  • Frechnuss
  • sitescope
  • 242
  • bustercheat
  • SVH