DSL: Technikertermin

(79.733 Ansichten)
Erstellt ‎28.10.2011 von
Aktualisiert ‎18.11.2013 von

Frage

Was muss ich bei einem Technikertermin durch die Deutsche Telekom beachten?

Antwort

 

Bei einem Neuanschluss oder Umzug muss ggf. die Telefonleitung vor Ort geprüft oder die Telefondose erneuert werden. Ob ein Technikertermin durch die Deutsche Telekom notwendig ist, kann leider erst nach Erteilung des Auftrags (Neuauftrag oder Umzug) festgestellt werden.

Wenn Sie uns jedoch die Daten des vorherigen Anschlussinhabers (Name und Telefonnummer) mitteilen und möglichst genaue Angaben zur Lage Ihrer Wohnung machen, kann dadurch oft ein Technikertermin vermieden werden.

 


Hat Ihnen diese Seite geholfen? Hier bewerten.


 

 

Allgemeine Hinweise  

 

  • Machen Sie möglichst genaue Angaben zum Vormieter, dessen Rufnummer und zur Lage der Telefonanschlussdose (Gebäudeart, Stockwerk usw.).

  • Falls ein Technikertermin notwendig ist, benachrichtigen wir Sie schriftlich.
    Achten Sie darauf, dass der Techniker Ihr Haus/Ihre Wohnung findet: Ist das Türschild aktuell? Funktioniert die Klingel?
    Trifft der Techniker Sie nicht an und Sie haben uns über Ihre Abwesenheit nicht informiert, ist ein weiterer Termin kostenpflichtig.

  • Die Messungen werden sowohl direkt an der Telefonanschlussdose als auch an dem Standort vorgenommen, an dem alle Telefonleitungen Ihres Hauses zusammenlaufen (in der Regel im Keller).
    Stellen Sie sicher, dass der Techniker Zugang zu diesen Räumen erhält und die Telefonanschlussdose frei zugänglich ist.

  • Es ist möglich, dass zwar ein Termin vereinbart wurde, der Techniker die Freischaltung aber direkt am Verteiler vornehmen kann, ohne Ihr Haus betreten zu müssen. Falls der Techniker also nicht bis 17 Uhr erscheint, schließen Sie Ihre Hardware einfach an und überprüfen Sie, ob Sie telefonieren und surfen können.
  • Im Falle eines Umzugs ist es möglich, dass an Ihrer neuen Adresse Ihre bisherige Bandbreite nicht mehr vorhanden ist; wir prüfen das und senden Ihnen detaillierte Informationen zu. Falls Sie neue Hardware benötigen, benachrichtigen wir Sie schriftlich.

 

^ nach oben

 


Hat Ihnen diese Seite geholfen? Hier bewerten.


 

 

Mehr Hintergrundwissen zum Technikertermin

Mehr
Die sogenannte "Letzte Meile" benennt den Leitungsabschnitt zwischen Ihrem Wohnungs- oder Hausanschluss und dem nächstgelegenen Ortsverteiler Ihres Telekommunikationsdienstleisters (z. B. o2). Diese Leitung, auch Amtsleitung oder Teilnehmeranschlussleitung genannt, befindet sich aus historischen Gründen noch in vielen Fällen im Besitz der Deutschen Telekom - es sei denn, Sie nutzen einen Anbieter, der Ihren Anschluss direkt bis in Ihr Haus oder Wohnung gelegt hat.
Aus diesem Grund kann es bei DSL-Neuanschlüssen oder Umzügen zu einem Technikertermin mit einem Servicetechniker der Deutschen Telekom kommen. 

 

^ nach oben 


Beteiligte Autoren